© Karl-Josef Hildenbrand

Polizeibericht 26.09.2020

Bamberg Stadt

 

Am Freitagabend kam es an der Kreuzung Ottostraße/Schützenstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Roller. Der Rollerfahrer fiel hierbei von seinem Fahrzeug und wurde leicht verletzt. Bei Eintreffen der Streife konnte Alkoholgeruch festgestellt werden, woraufhin eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde.

 

Im Zeitraum von Dienstag den 22.09.2020, 18:00 Uhr, bis Donnerstag, 24.09.2020, 07:00 Uhr, wurde das an einem Anwesen in der Straße Am Bundleshof in Bamberg abgestellte Fahrrad eines 20-jährigen Mädchens entwendet. Bei dem Fahrrad handelt sich um ein Herren-Mountainbike in auffälliger Farbe blau/weiß. Das Rad hatte einen Zeitwert von ca. 700,00,- Euro. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Bamberg unter der Tel.: 0951/9129-210 erbeten.

 

Bereits am Sonntag, den 13.09.2020, in den Nachmittagsstunden, beschädigte ein oder mehrere unbekannte Täter den geparkten VW, Golf, eines 51-jährigen Bambergers. Der Pkw war im Stazinäriweg geparkt und wurde mittels eines unbekannten Gegenstandes an der rechten Seite verkratzt. Im Zusammenhang mit der Beschädigung sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt evtl. nach weiteren Geschädigten, deren geparktes Fahrzeug ebenfalls beschädigt wurden. Hinweise werden unter 0951/9129 0 erbeten.

 

Ein 15-jähriger Bamberger saß am Freitagnachmittag am Bahnhofsvorplatz, als ihm ein bislang unbekannter Täter eine Flasche entgegen warf. Durch den Wurf erlitt der Jugendliche am Unterarm Verletzungen und wurde durch einen ebenfalls bislang unbekannten Zeugen mittels eines Pflasters versorgt. Hinweise zur Ermittlung des Täters, sowie der Mann, der dem Jugendlichen half werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzten, Tel. 0951/9129-0.

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag sollte ein 28-jähriger Mann auf der Unteren Brücke einer Kontrolle unterzogen werden, da sein mitgeführtes Rad mitten auf dem Weg lag und er es beiseite stellen sollte. Im Verlauf des Gespräches beleidigte der Mann die eingesetzten Polizeibeamten mit diversen Schimpfwörtern. Viele im Umgriff stehende Passanten konnten die lautstarken Äußerungen wahrnehmen. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.

 

Am Samstag, in den frühen Morgenstunden, befuhr ein 29-jähriger Gaustadter die Dr. Martinet-Straße. An der Einmündung zur Hauptstraße kam er von der Fahrbahn ab und beschädigte seine Vorderachse. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Bei der Aufnahme stellten die Polizeibeamte Alkoholgeruch fest. Dieser ergab einen Wert, welcher nicht mehr zum Führen eines Kraftfahrzeuges geeignet ist. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den Führerschein musste der Mann abgeben. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

 

 

Bamberg Land

 

ALTENDORF. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag in Altendorf, als eine 53-jährige PKW-Fahrerin im Rahmen eines Abbiegevorgangs ihr Fahrzeug abbremste und ihr ein nachfolgender 39-jähriger mit seinem LKW auf Grund zu geringen Sicherheitsabstandes hinten auffuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

Effeltrich. Am Freitagabend fuhr eine 56-jährige Pedelec-Fahrerin die Straße „Oberer Bühl“ bergab. Auf Grund ihrer zu hohen Geschwindigkeit verlor sie die Kontrolle, fuhr gegen den Bordstein und stürzte. Da die Frau keinen Helm trug erlitt sie neben Schürfwunde auch Verletzungen am Kopf. Leicht verletzt wurde sie zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

 

Forchheim. Am Freitag in der Zeit von 12:30 bis 16.30 fuhr jemand in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße den Außenspiegel von einem geparkten weißen Pkw, VW, Multivan ab und kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden von ca. 300.- Euro. Hinweise zum flüchtigen Verursacher des Verkehrsunfalls nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Eggolsheim. Ein stark betrunkener Mann ließ sich am Samstag nach seiner Zechtour vom Taxi von Forchheim nach Eggolsheim fahren. Da er kein Geld dabei hatte fuhr ihn der Taxifahrer statt nach Hause erstmal weiter zum nächsten Geldautomaten, von wo aus der Mann dann versuchte zu flüchten. Der Taxifahrer konnte ihn jedoch einholen und bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizei festhalten.  Seine Beförderungsschulden betrugen 17.- Euro. Ein Strafverfahren wegen Leistungserschleichung ist nun die Folge.

 

Gößweinstein Aufgrund regennasser Fahrbahn kam am Freitagfrüh am Behringersmühler Berg ein 30-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades zu Sturz. Anschließend rutschte er mit seinem Fahrzeug gegen die Leitplanke auf der Gegenfahrbahn und landete schließlich im angrenzenden Graben. Mit mittelschweren Verletzungen wurde der Fahrer im Anschluss ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

 

Hiltpoltstein Freitagnacht geriet bei Kemmathen eine 75-jährige Fahrerin eines Skoda in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und touchierte dabei einen angrenzenden Zaun. Die Unfallverursacherin wurde dabei leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in Krankenhaus verbracht. Dem Zaunbesitzer entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

Obertrubach In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein bislang unbekannter Fahrzeugführer bei Geschwand von der Straße ab und überfuhr ein Verkehrszeichen. Anschließend entfernte er sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der derzeit unbekannte Fahrzeugführer fuhr zuvor von Sorg kommend in Richtung Geschwand und kam im Verlauf des Einmündungsbereiches nach rechts von der Straße ab. Aufgrund des Schadensbildes dürfte das Fahrzeug im vorderen Bereich erheblich beschädigt sein und eine entsprechende Eindellung aufweisen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet um Hinweise.

 

Igensdorf Im Rahmen einer Kontrollstelle an der B2 wurde ein Kleinkraftradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten feststellen, dass der 32-Jährige nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis ist. Deshalb wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Beamte der PI Ebermannstadt führten am Freitagnachmittag eine mehrstündige Geschwindigkeitsüberwachung auf der B2 bei Igensdorf im 70er Bereich durch. Von den beanstandeten Verkehrsteilnehmern wurden drei zur Anzeige gebracht. Die Übrigen kamen noch mit einer Verwarnung davon. Der Schnellste war mit 97 km/h unterwegs.

Bereits am Freitagvormittag wurde auf der B470 bei Gasseldorf ebenfalls eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Hierbei wurden gegen drei Fahrzeugführer Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Schnellste war mit 109 km/h bei erlaubten 70km/h unterwegs.

 

 

VPI Bayreuth

 

A 9/PEGNITZ. Am Donnerstagmorgen kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth an der Rastanlage „Fränkische Schweiz“ einen Kleintransporter mit polnischer Zulassung. Auf Nachfrage, ob der Fahrzeugführer Rauschgift mit sich führe, räumte er sofort ein, dass er eine geringe Menge Marihuana im Fahrzeug hat. Das Betäubungsmittel händigte er den Beamten sofort aus. Das Rauschgift wurde sichergestellt und gegen den 40-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

A 9/PEGNITZ. Am Donnerstagabend bestreiften Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth die A 9 im Raum Pegnitz. Stichprobenartig kontrollierten sie hierbei eine 50-jährige Hausfrau aus München. Auf Nachfrage gab die Fahrzeugführerin an, hin und wieder zur Beruhigung Marihuana zu konsumieren. Schließlich konnte in der Handtasche eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Die Fahrzeugführerin wurde wegen des Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetzes angezeigt.

 

A9/Bayreuth. Am Freitagnachmittag fiel den Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth ein türkischer Sattelzug auf, der die A 9 in südlicher Fahrtrichtung befuhr. Es konnte durch die Lüftung des Polizeifahrzeuges bei der Nachfahrt Gummigeruch wahrgenommen werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Federung des Sattelaufliegers ohne Druckluft war, was zum Ergebnis hatte, dass die Reifen am Rahmen streiften und sich daran abrieben. Weiter wurden mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten durch den 47-jährigen türkischen Fahrer begangen. Der Fahrer musste eine Geldbuße in Höhe von 618 Euro begleichen. Der Sattelzug wurde vorläufig stillgelegt. Die technischen Mängel müssen vor einer Weiterfahrt in einer Fachwerkstatt behoben werden.

 

 

Unterfranken

 

Haßberge

 

Eltmann – Offensichtlich unter dem Einfluss des Wirkstoffes von Hanfgras war in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Autofahrer in Eltmann unterwegs. In der Industriestraße wurde er kurz nach Mitternacht einer Kontrolle unterzogen, wobei die Beamten drogentypische Auffälligkeiten feststellten. Ein Schnelltest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme folgte. Nun muss das Untersuchungsergebnis abgewartet werden um über den Fortbestand der Fahrerlaubnis zu entscheiden.

 

Haßfurt – Einen bevorrechtigten Pkw übersah am Freitagnachmittag ein 23-jähriger Autofahrer an einer Tankstelle im Gewerbegebiet Godelstatt. Als er nach links aus dem Gelände ausfuhr, kam von rechts eine Autofahrerin und kollidierte mit dem Tankstellenbesucher. Dabei wurde niemand verletzt, es entstand allerdings ein Sachschaden in Höhe von 4000,- Euro.

 

Ebelsbach – Unerlaubt vom Unfallort entfernte sich am Freitag ein bislang unbekannter Autofahrer vom Parkplatz eines Supermarktes an der Lohwiese. Dort hatte ein Angestellter seinen grauen Audi gegen 06.00 Uhr geparkt. Als er gegen 13.30 Uhr wieder wegfuhr, hatte der Unbekannte an der Stoßstange hinten links einen Lackschaden hinterlassen, an welchem auch rote Fremdfarbe anhaftete. Die Reparaturkosten werden auf 1000,- Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

 

Knetzgau – Zu einem Kontakt zwischen einem überholenden und einem zu überholenden Pkw kam es am späten Donnerstagnachmittag auf der Straße zwischen Knetzgau und Westheim. Dort waren die beiden Fahrzeuge in Richtung Westheim unterwegs, als der Schnellere zum Überholen ansetzte. Dabei kam es zu einer Berührung mit dem Fahrzeugheck des Vorausfahrenden. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1200,- Euro.

 

 

Mittelfranken

 

Erlangen

 

Der Ladendieb war den Angestellten eines Erlanger Supermarktes aufgefallen, weil dieser sich trotz seines jugendlichen Aussehens auffällig in der Spirituosenabteilung aufgehalten hatte. Nachdem er eine Flasche Schnaps in seinem Rucksack verschwinden ließ und den Kassenbereich ohne zu bezahlen verlassen hatte, sprach ihn ein Mitarbeiter des Supermarktes an und verständigte die Polizei. Der 15-Jährige wurde anschließend seinem Vater übergeben.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“