© Jens Büttner

Polizeibericht 25.10.2019

Bamberg Land:

 

HIRSCHAID. Einen in der Sigismundstraße abgestellten blau/weißen Roller verkratzten unbekannte Täter in der Zeit von Mittwochnacht bis Donnerstagvormittag. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

RATTELSDORF. Die beiden amtlichen Kennzeichen BA- TX 918 an einem in der Ortsstraße „Im Flecken“ abgestellten Lkw Mercedes entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 1. Juni bis 23. Oktober. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Kennzeichen bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

HALLSTADT. Eine 57-jährige Kundin verlor am Mittwoch, gegen 13 Uhr, ihre braune Geldbörse bei der Entnahme des Einkaufswagens auf dem Real-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße. Am nächsten Tag wurde der Geldbeutel in einer Bäckerei in Bamberg abgegeben. Die verschiedenen Ausweispapiere waren noch vorhanden, jedoch das Bargeld in Höhe von etwa 150 Euro fehlte. Wer hat verdächtige Beobachtungen auf dem Parkplatz gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

ZAPFENDORF. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, gegen ein Verkehrszeichen im Kreisverkehr in der Hauptstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher in Richtung Unterleiterbach weiter. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen roten Kleinwagen. Ein Teil des vorderen Stoßfängers konnte an der Unfallstelle sichergestellt werden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

HIRSCHAID. Gegen das rechte Fahrzeugheck eines grauen Pkw VW-Passat stieß ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Sonntag, zwischen 11.30 und 15 Uhr, auf einem Parkplatz in der Industriestraße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Mittwochnachmittag touchierte ein bislang unbekannter Fahrer eines BMW auf dem Parkplatz einer Drogerie in der Hauptstraße beim Ausparken einen Poller. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort ohne die notwendigen Feststellungen zu treffen. Wer einen solchen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefonnummer: 09191/7090-0.

 

PINZBERG. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Donnerstagmorgen gegen 10:15 Uhr wie sich zwei Fahrzeug auf der FO 2 zwischen Mülldeponie Gosberg und Pinzberg im Begegnungsverkehr touchierten. Ein vor ihm fahrender Opel Astra soll hierbei am entgegenkommenden Fahrzeug den Außenspiegel beschädigt haben. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht nun nach dem Geschädigten; Hinweise werden unter Telefon: 09191/7090-0 entgegengenommen.

 

FORCHHEIM. Einen Schaden von 1.500,– Euro der nicht zu übersehen war, verursachte ein bislang unbekannter Täter am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Bamberger Straße. Nur ca. 20 Minuten parkte ein 72-Jähriger seinen Opel Corsa und musste bei seiner Rückkehr feststellen, dass die Heckschürze links gebrochen und verkratzt war. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter Rufnummer 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Am Donnerstagmorgen kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim einen 20-Jährigen. Hierbei schmiss er einen Joint umgehend weg, welcher jedoch aufgefunden werden konnte. Es folgte im Anschluss die Verbringung zur Dienststelle und eine Durchsuchung seiner Wohnung. Ein Strafverfahren ist die Folge.

 

Gräfenberg: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend, gegen 20.00 Uhr. Der 19-jährige Fahrer eines VW Polo wollte von Gräfenbergerhüll kommend auf die Staatsstraße nach Egloffstein einfahren, übersah dabei aber einen 17-Jährigen, der mit seinem Leichtkraftrad auf der Staatsstraße in Richtung der Bundesstraße 2 unterwegs war. Dieser versucht zwar noch mit einer Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern, jedoch prallte sein Zweirad gegen die linke Seite des VW-Polo, der sich durch die Wucht des Zusammenstoßes um 190 Grad drehte. Der junge Mann stürzte auf die Fahrbahn, sein Moped schlitterte in den gegenüberliegenden Straßengraben. Durch den Zusammenstoß zog sich der Zweiradfahrer lebensgefährliche Verletzungen zu, der Autofahrer wurde schwer verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von  etwa 12000,- Euro. Aufgrund der Schwere der Verletzungen ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge an. Zudem wurde ein Sachverständiger zur Klärung des Unfallhergangs an die Unfallstelle gerufen.

Die Staatsstraße war für vier Stunden total gesperrt. Die Sperrung, die Ausleitung des Verkehrs und die Ausleuchtung der Unfallstelle erfolgte durch die Feuerwehr Gräfenberg, die mit 25 Leuten vor Ort war.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Bereits am Dienstag, den 08.10.2019 zwischen  8:00 Uhr und 15:00 Uhr wurde aus einem Fahrradständer in der Kloster-Banz-Straße ein schwarz-weißes Mountainbike der Marke Haibike entwendet. Das Fahrrad hatte einen Wert von 620 Euro. Ein weiteres Mountainbike wurde am Montagnacht, den 21.10.2019 zwischen 0:00 Uhr und 6:00 Uhr  vor einem Getränkemarkt in der Pödeldorfer Straße gestohlen. Das graue Fahrrad der Marke RockShox hat einen Wert von 400 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nach Zeugen, die zu den genannten Tatzeiten verdächtige Personen beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Am Donnerstagmorgen steckte ein 52-Jähriger in einem Lebensmittelmarkt in der Luitpoldstraße eine Flasche Whiskey im Wert von ca. 8 Euro in seine Jackeninnentasche und verließ daraufhin den Laden. Von einem Mitarbeiter konnte er aufgehalten werden, die Polizei wurde verständigt.

Am Nachmittag konnte dann in der Pödeldorfer Straße ein Mitarbeiter beobachten, wie ein 53-Jähriger gleich einen ganzen Einkaufswagen mit Waren im Wert von ca. 150 Euro an der Kasse vorbei aus dem Markt schob. Auf dem Parkplatz steckte er die Sachen in seine  mitgebrachten Taschen, brachte den Einkaufswagen zurück und ging Richtung Bahnhof. Auf den Weg dorthin konnte er von einer Polizeistreife gestellt werden.

 

BAMBERG. Am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger den Fahrradweg am Regensburger Ring Richtung Gaustadt als ihm eine 38-Jährige mit ihrem Pedelec entgegenkam. Aus Unachtsamkeit erkannten sie sich zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Beide stürzten und zogen sich mehrere

Schürfwunden zu. Auch die Kinder der Radfahrerin fielen aus ihrer Transportbox. Vorsorglich wurden alle zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrrädern entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

 

BAMBERG. Am Freitag, 04.10.2019, kam es um 20:26 Uhr im Bereich Memmelsdorfer Straße / Berliner Ring zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrzeuggespann. Ein 3er-BMW-Fahrer fuhr den Berliner Ring in Richtung Hallstadt, als es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit einem Audi A4 mit Anhänger kam. Am BMW entstand Sachschaden an der rechten Vorderseite, am Anhänger am rechten Heck. Der Gesamt-Sachschaden wird auf etwa 5200,- Euro geschätzt.

Der Fahrer des Gespanns setzte seine Fahrt fort, ohne eine Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Allerdings meldete er sich zu späteren Zeitpunkt bei der Polizei, um einen Schaden an dem Anhänger geltend zu machen. Aufgrund unterschiedlicher Angaben der beiden Unfallbeteiligten konnte der Unfallhergang bislang nicht geklärt werden. Zeugen werden deshalb gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Ein Motorradfahrer fuhr am Samstag, 19.10.2019, 14.05 Uhr, zwischen wartenden Fahrzeugen am Berliner Ring bis zu Haltelinie an der Kreuzung zur A 70 vor. Bei Grünlicht bog ein BMW-Fahrer nach links in die Auffahrt Richtung Bayreuth ab, als der Ducati-Fahrer ebenfalls plötzlich diese Richtung einschlug. Das Motorrad touchierte die rechte Seite des BMW, wodurch ein Schaden in Höhe von 1800 Euro entstand. Zwar hielten beide Fahrzeuge kurz an, der Motorradfahrer fuhr dann ohne Angabe von Personalien los und ignorierte die Anhaltezeichen des ihm folgenden Unfallgeschädigten. Zeugen zu dem Unfall werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 23:30 Uhr schlug ein Unbekannter in der Oberen Königstraße grundlos einer Frau die Faust ins Gesicht und rannte anschließend Richtung Luitpoldstraße davon. Der Schläger wird auf ca. 25 Jahre und 165 cm groß beschrieben. Am linken Auge hat er eine Tätowierung.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 23:15 Uhr fiel einer Streife ein 42-Jähriger auf der Pfisterbrücke auf, der mit dem Rad fuhr und ein weiteres neben sich herschob. Bei der Kontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch auf. Ein Test ergab 1,74 Promille. Die beiden Fahrräder wurden sichergestellt. Hierbei handelt es sich um ein blau-silbernes Bergamont Damenrad und ein schwarzes Pegasus Klapprad.

 

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 20 Uhr musste ein Krankenwagen Unterstützung der Polizei anfordern. Ein am Boden liegender 37-Jähriger wollte sich nicht behandeln lassen und wurde immer aggressiver. Im Krankenwagen beleidigte er die eingesetzten Beamten. Medizinische Behandlungen hatte der Mann zwar nicht mehr nötig, allerdings durfte er eine Nacht in der Zelle verbringen.

 

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A 73 / BAMBERG     Nachdem er am Donnerstagabend, kurz vor dem AK Bamberg, in Fahrtrichtung Norden, einen Lkw überholt hatte, wechselte der 57-jährige Fahrer eines Skoda zurück auf den rechten Fahrstreifen. Dabei verschätzte er sich und fuhr derart knapp vor dem Lkw nach rechts, dass es zu einem Streifvorgang zwischen seinem rechten Fahrzeugheck und der linken Frontstoßstange des Lkw kam. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt ca. 1000 Euro.

 

BAMBERG-MITTE    Mit einem Gasgriff hatte ein 35-Jähriger sein Pedelec versehen, als er am Donnerstagnachmittag durch eine Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Das Zweirad erreichte mit diesem unzulässigen Umbau, nur durch „Gasgeben“ und ohne jegliche Tretunterstützung, eine Geschwindigkeit von über 30km/h. Die Zulassungs- und Führerscheinfreiheit ist daher nicht mehr gegeben. Das Gefährt wurde sichergestellt und auf den Biker kommen nun Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und fehlendem Versicherungsschutz zu.

 

A 73 / FORCHHEIM     Weil er am Donnerstagvormittag an der AS Forchheim-Nord, Fahrtrichtung Bamberg, erheblich zu flott in den Ausfahrtsbereich einfuhr, kam der 18-jährige Fahrer eines Mazda  im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und überrollte einen Leitpfosten. Dabei riss er sich den linken Vorderreifen auf, konnte sein Fahrzeug aber noch abfangen und die Autobahn auf der Felge fahrend verlassen. Der entstandene Schaden ist mit ca. 300 Euro recht gering.

 

 

Erlangen:

 

Zuletzt kam es mehrfach zu Beschwerden von Betreibern bzw. Besuchern von Gaststätten und Geschäften sowie von Anwohnern rund um den Bahnhof. Demnach kam es zurückliegend in den Nachmittagsstunden und frühen Abendstunden im Bahnhofsumgriff zu Belästigungen ausgehend von mehreren Jugendlichen. Darüber hinaus wurden der Erlanger Polizei auch mehrere Straftaten, unter anderem Körperverletzungen und Sachbeschädigungen, bekannt, die nach den vorliegenden polizeilichen Ermittlungen dieser Gruppe Jugendlicher zugerechnet werden.

Aufgrund dieser vorliegenden Erkenntnisse, wurden am Donnerstag in der Zeit von 19:45 bis 21:50 Uhr mehrere Jugendliche und Heranwachsende im Bereich des Bahnhofes einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Hierbei konnten Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Raum Forchheim und aus Erlangen festgestellt werden. Im Zuge der Kontrolle wurden mehrere 14 – 16-jährige Schüler angetroffen und nach Feststellung ihrer Personalien ihren Eltern noch vor Ort übergeben. Darüber hinaus wurden gegen angetroffene Heranwachsende nach Feststellung ihrer Identität Platzverweise für den betroffenen Bereich ausgesprochen.Im Zuge der Kontrollaktion leistete ein 23-jähriger Erlanger Widerstand gegen die eingesetzten Polizisten. Bei dem jungen Mann wurden im Vorfeld zwei Gramm Marihuana aufgefunden. Unter anderem schubste er einen Beamten gegen eine Hauswand und trat auf weitere Polizisten mit Füßen ein. Darüber hinaus spuckte er einen Beamten an. Die angegriffenen Polizisten blieben unverletzt. Bei der Kontrolle einer 16-Jährigen aus Erlangen, wurde ein Geldschein mit Anhaftungen von Betäubungsmitteln aufgefunden. Gegen die beiden Personen wurden jeweils Ermittlungsverfahren eingeleitet.