© Lino Mirgeler

Polizeibericht 25.08.2021

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde ein 38-jähriger Mann beim Diebstahl von zwei Dosen Bier in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt ertappt. Der Mann wollte das Diebesgut versteckt in seinem Rucksack aus dem Laden schmuggeln. Er war zur Tatzeit betrunken und brachte es auf 1,86 Promille.

 

BAMBERG. Auf eine Flasche Parfum für 140 Euro hatte es am Dienstagmittag ein 36-jähriger Mann in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Langfinger entfernte zunächst das Preisetikett, bevor er die leere Verpackung in einer anderen Abteilung versteckte und das Diebesgut in seiner Jackentasche deponierte. Während der Anzeigenaufnahme wurden die eingesetzten Polizeibeamten dann noch von einem 48-jährigen Mann beleidigt, was von Kunden wahrgenommen werden konnte, weshalb sich dieser wegen Beleidigung verantworten muss.

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde in der Fußgängerzone ein 21-jähriger Mann  kontrolliert, weil er dort mit seinem Fahrrad verbotswidrig unterwegs war. Während die Beamten dem Radfahrer eine Verwarnung aushändigten, kam ein anderer Mann hinzu, der angab, dass das Fahrrad ihm gehört. Wie sich herausstellte, wurde das Winora-Fahrrad tatsächlich gestohlen, weshalb dieses dem rechtmäßigen Eigentümer wieder ausgehändigt wurde. Der 21-Jährige muss sich strafrechtlich wegen Fahrraddiebstahls verantworten. Während der polizeilichen Maßnahme kam eine 50-jährige Frau hinzu, welche die Situation  filmte. Dies wurde ihr zwar von den eingesetzten Beamten verwehrt, womit sie aber nicht einverstanden war. Deshalb musste ihr das Handy abgenommen werden. Hierbei beleidigte sie eine Polizistin noch.

 

BAMBERG. Als Polizeibeamte eine Wohnung im Bamberger Berggebiet während einer Sachbehandlung betraten, fanden diese im Wohnzimmer ein gestohlenes Corona-Maskenpflicht-Schild. Das Schild wurde sichergestellt, die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend wurde die Polizei über einen Fahrraddiebstahl im Bamberger Osten informiert. Wie der Geschädigte angab, wurde ihm sein Rad, das er versperrt im Hofraum eines Wohnanwesens abgestellt hatte, gestohlen. Kurze Zeit später entdeckte er sein Fahrrad bei einem 25-jährigen Mann wieder, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde. Wie sich herausstellte, hatte der Mann das Fahrrad von zwei ihm unbekannten Männern für 10 Euro gekauft und wusste nicht, dass dieses gestohlen worden war. Das Fahrrad wurde an dem rechtmäßigen Eigentümer wieder ausgehändigt.

 

BAMBERG. Am Dienstag, 24.08.2021, gegen 00.30 Uhr wurde ein Verkehrsschild – Einbahnstraße – von einem Wohnanwesen in der Eisgrube abmontiert und gestohlen. Das Schild hat einen Wert von etwa 200 Euro.  Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In der Schlüsselstraße wollte Dienstagfrüh ein Skateboard-Fahrer einen Autofahrer überholen, wobei er einen Abfallentsorger mit samt der Mülltonne übersah und gegen diesen stieß. Die beiden Männer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

 

BAMBERG. Dienstagfrüh kurz nach 10.00 Uhr fiel einer Polizeistreife am Regensburger Ring eine 54-jährige Frau auf, weil sie an ihrem E-Scooter kein Versicherungskennzeichen angebracht hatte. Sie muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz strafrechtlich verantworten.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr fiel in der Luitpoldstraße ein 33-jähriger Mann auf, der sich beim Erblicken der Polizeistreifen sichtlich nervös verhielt. Zudem warf er ein schwarzes Etui über eine Mauer, das von der Polizei aber aufgefunden werden konnte. In diesem befand sich jeweils eine geringe Menge Crystal, Ecstasy und Marihuana, was beschlagnahmt wurde. Der 33-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

 

 

Bamberg Land:

 

ZAPFENDORF. In der Zeit vom 21. August, 11.30 Uhr, und 22. August, 14 Uhr, wurde der linke, hintere Reifen eines Peugoet, welcher im Steinbergweg geparkt war, zerstochen. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

 

RATTELSDORF. Zwischen dem 22. August, 18 Uhr, und dem 23. August, 8 Uhr,  beschädigte ein unbekannter Täter einen am Kaulberg geparkten Ford Ka. Hierbei wurde der Pkw rund herum mit einem dünnen, spitzen Gegenstand verkratzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

TROSDORF. Eine Spirituose im Wert von mehr als 13 Euro packte eine Kundin am Dienstagnachmittag, in einem Getränkemarkt in der Industriestraße, in eine Tüte im Einkaufswagen und verließ den Kassenbereich ohne zu bezahlen. Der Ladendiebstahl wird zur Anzeige gebracht, außerdem erhielt die 60-Jährige ein Hausverbot.

 

TROSDORF. Am Dienstagnachmittag war ein 27-jähriger Radfahrer auf dem Radweg neben der Industriestraße unterwegs. Gegenüber eines Einkaufsmarkt-Parkplatzes überquerte dieser die Industriestraße, ohne diese zu überblicken und kollidierte hierbei mit einem Opel-Fahrer, welcher auf der Industriestraße in Richtung eines Einkaufsmarktes fuhr. Der Radfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurde Mittels Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Die Schadenshöhe beläuft sich auf insgesamt 1.050 Euro.

 

 

 

Forchheim:

 

HEROLDSBACH. Am Dienstag, kurz vor Mitternacht, fuhr ein 55-jähriger  BMW-Fahrer die B470 von Oesdorf in Richtung Wimmelbach, als er aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und ungebremst gegen einen Baum prallte. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und kam ins Klinikum. Es entstand ein Schaden in Höhe von 31.000,- €.

 

FORCHHEIM. In den Vormittagsstunden des Diensttages wurden in der Raiffeisenstraße zwei am rechten Straßenrand geparkte Pkw von einem zunächst unbekannten Fahrzeugführer angefahren. Durchgeführte Ermittlungen führten zu einer 49-Jährigen VW-Fahrerin. Die Fahrerin räumte Alkoholkonsum ein, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt wurde. Die Unfallverursacherin erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort  und Trunkenheit im Verkehr. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 7300,- €.

 

 

 

Ebermannstadt:

 

Gößweinstein. Am Dienstagmorgen fuhr eine 30-jährige Seat-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug in der Behringersmühler Straße auf einen verkehrsbedingt abbremsenden Pkw Renault auf. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Ebermannstadt. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Dienstagabend in der Breitenbacher Straße der Fahrer eines Opels kontrolliert. Dabei wurde bei dem 67-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Obertrubach. Ein unbekannter Täter beschädigte in den vergangenen beiden Wochen zwei in der „Pferdsleite“ stehende Fahrzeuge. Dabei wurden Schrauben in die Reifen eines BMW/X3 sowie eines VW/Tiguan gedreht. Die beschädigten Reifen mussten deshalb getauscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1050 Euro. Personen, die Wahrnehmungen gemacht haben, möchten sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0 melden.

 

 

 

Haßfurt:

 

Königsberg – Im Tatzeitraum vom 17.08.2021 – 24.08.2021 wurde von einem Unbekannten, in einem Wohnheim in der Reichsgraf-von-Seckendorff-Straße, ein Feuerlöscher entwendet. Den Schaden schätzt die Polizei auf ca. 20,00 €.

 

Eltmann – Unbekannte Täter verschafften sich im Zeitraum vom 23.08.2021 – 24.08.2021 Zugang zu einem Betriebsgelände in der Nähe vom Main, schoben ein Tor auf, entwendeten ein Schweißgerät, welches anschließend mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde. Aufgrund der Größe und Gewicht des Schweißgerätes, geht die Polizei von mindestens zwei Tätern aus. Den Beuteschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Radsätze und Bremsanlage ausgebaut – mehrere tausend Euro Beute- und Sachschaden

 

Haßfurt – Im Zeitraum vom 23.08.2021 – 24.08.2021 fuhr ein bislang unbekannter Täter über eine öffentliche Zufahrt auf die Grünfläche einer Autofirma im der Ohmstraße. Mittels vorgefundener Steine wurden 3 Audi´s aufgebockt und bei allen 3 die Radsätze abmontiert und entwendet. Zudem wurde an einem Audi der Bremssattel und an einem anderen die gesamte Ceramic-Bremsanlage ausgebaut und entwendet. Der Beute- und Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521-9270 zu melden.

 

 

 

Bayreuth:

 

A9/Pegnitz. Bereits am frühen Montagabend erweckte ein Pkw Kia mit Nürnberger Zulassung das Interesse einer zivilen Fahndungsstreife der Verkehrspolizei Bayreuth. Das Fahrzeug wurde an der Anschlussstelle Trockau in Richtung Berlin einer Kontrolle zugeführt. Der Beifahrer, ein 26-jähriger Iraker, wies sich mit einer gefälschten Identiätskarte aus. Eine Überprüfung der Person im polizeilichen Fahndungsbestand enthüllte den Grund. Gegen ihn lagen vier Fahndungsnotierungen vor. Unter anderem ein Vollstreckungshaftbefehl, den er gegen eine Zahlung im mittleren dreistelligen Bereich abwenden konnte. Ermittlungen werden nun wegen Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz geführt. Des Weiteren wurde beim 30-jährigen deutschen/ukrainischen Mitfahrer eine geringe Menge der Droge Crystal aufgefunden. Er muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

A9/Himmelkron. Am Dienstagmorgen kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth auf der A9 in nördlicher Fahrtrichtung bei Himmelkron einen VW Transporter aus dem Bereich Neumarkt. Während der Kontrolle bekam eine 35-jährige Mitfahrerin aus der nördlichen Oberpfalz ein schlechtes Gewissen und händigte den Beamten eine geringe Menge Marihuana aus, das sie in ihrer Handtaschen mitführte. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Die Frau konnte im Anschluss die Fahrt fortsetzen und wurde wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“