Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs., © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 25.04.2022

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim Im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagmittag parkte ein 20-jähriger Forchheimer seinen schwarzen Opel in der Hainstraße in Forchheim. Durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug wurde der linke Außenspiegel des geparkten Fahrzeugs beschädigt. Der Fahrzeuglenker verließ die Unfallörtlichkeit ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizeiinspektion Forchheim ermittelt nun wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Der Schaden beträgt ca. 100,- Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09191/7090-0 bei der Polizei Forchheim zu melden.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Sonntagabend gegen 21:25 Uhr entwendete ein Unbekannter am ZOB den Rucksack eines 29-Jährigen, der diesen für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt auf einer Bank abstellte. Der ca. 35-Jährige Tatverdächtige stieg mit dem Geschädigten kurz vorher aus der Buslinie 902 und fuhr dann mit dem rosa Rucksack auf einem schwarzen Fahrrad davon. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Sonntagnachmittag befuhr ein 38-Jähriger mit seinem Ford Kuga die Trautmannstraße und wollte in den Spinnseyer abbiegen. Hierbei übersah er eine 68-Jährige vorfahrtsberechtigte Skoda-Fahrerin und rammte das Fahrzeug auf der Kreuzung. Nach dem  Aufprall überfuhr die 68-Jährige einen Stromverteilerkasten und kam  erst an einer Hausmauer zum Stehen. Durch den Aufprall verletzte sie sich leicht und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen, dem Stromkasten und der Hauswand entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 21.000 Euro.

 

BAMBERG. Am Sonntag gegen 15:15 Uhr stellte eine 22-Jährige ihren VW-Caddy am Weidendamm ab. Als sie gegen 16:45 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie an der Fahrertüre eine Delle fest, die von dem Fahrer eines daneben geparkten Renault verursacht wurde. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

 

BAMBERG. Sonntagfrüh gegen 4:30 Uhr geriet ein 19-Jähriger aus Wut darüber, seinen Geldbeutel verloren zu haben, am Gabelmann mit unbekannten Personen in Streit. Von einem Unbekannten wurde er im Laufe des Streits geschubst und fiel zu Boden, dabei aber nicht verletzt. Was genau passiert ist, konnte die eintreffende Polizeistreife nicht klären, da die Unbekannten verschwunden und der Geschädigte und seine Begleitung unter Alkoholeinfluss standen. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

 

Bamberg-Land:

 

FRENSDORF. Mit einem Stein warf ein Unbekannter die Scheibe eines Schaukastens vor dem Rathaus ein. Der über das vergangene Wochenende angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

ZAPFENDORF. Zwischen Freitag- und Samstagabend entwendeten Diebe die Kupferdachrinnen sowie die dazugehörenden Fallrohre am Tennisheim in der Laufer Straße. Zudem beschädigten die Unbekannten die Dachfirstabdeckung sowie vier Außenlampen mit Bewegungsmeldern. Der insgesamt entstandene Schaden wird mit ca. 25.000 Euro beziffert.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

BURGEBRACH. Zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem insgesamt vier Personen Verletzungen erlitten und ein Schaden von ca. 5.100 Euro entstand, kam es am Sonntagabend, gegen 19.25 Uhr. Mit seinem mit insgesamt vier Personen besetzten Pkw, VW Fox, war ein 22-Jähriger von Burgebrach in Richtung Reichmannsdorf unterwegs. In einer Rechtskurve scherte das Heck zu weit aus. Beim Versuch, gegenzulenken, geriet der Pkw ins linke Bankett. Das Auto überschlug sich anschließend und kam wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Der schwer verletzte Fahrer, sein ebenfalls schwer verletzter Beifahrer sowie die beiden leicht verletzten Mitfahrer mussten durch Rettungsfahrzeuge in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Beim Fahrzeugführer stellten die eingesetzten Polizeibeamten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch fest, so dass im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt wurde. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Reichmannsdorf und Burgebrach im Einsatz. Das total beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen abgeholt werden.

 

STEGAURACH. Die Feuerwehren aus Bamberg, Stegaurach, Mühlendorf, Debring und Erlau rückten am Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr, zu einem Einsatz in die Ortsstraße „Im Schütz“ aus. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses bemerkte starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung sowie das Piepsen eines Rauchmelders. Beim Eintreffen der verständigten Feuerwehren verschafften sich die Einsatzkräfte Zutritt zur Wohnung eines 30-Jährigen, da dieser nicht öffnete. Er war alkoholisiert auf dem Sofa eingeschlafen, während sein Essen auf dem Herd anbrannte und den Rauchmelder auslöste. Mit einer leichten Rauchvergiftung musste der Mann ins  Krankenhaus eingeliefert werden.

 

ZEEGENDORF. Am Sonntagabend führte die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Ortseingang – aus Richtung Mistendorf kommend – eine Lasermessung durch. Sechs Verkehrsteilnehmer fuhren bei erlaubten 50 km/h zu schnell. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 83 km/h in die Mess-Stelle passierte.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg      Unmittelbar nach der Verschwenkung am Beginn der Baustelle auf der A 73, im Bereich Bamberg-Süd, Fahrtrichtung Nürnberg, bemerkte am Sonntagabend die 22jährige Fahrerin eines Audi einen langsam fahrenden BMW zu spät und fuhr mit voller Wucht auf. Die 43- und 47jährigen Mitfahrerinnen im BMW sowie die Audi-Fahrerin und ihr 24jähriger Beifahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt und wurden ins Krankenhaus gebracht bzw. begaben sich in ärztliche Behandlung. Die 52jährige Fahrerin des BMW blieb unverletzt. Der linke Fahrstreifen im Baustellenbereich musste für über zwei Stunden gesperrt werden. Beide Pkw wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25000 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet unter T. 0951/9129-510 um Zeugenhinweise zum Unfallhergang.