© Jens Büttner

Polizeibericht 24.11.2021

Bamberg-Stadt:

 

Dienstagnachmittag gegen 15:40 Uhr wurden in einem Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße zwei Kinder dabei beobachtet, wie sie jeweils eine Kette von einem Schmuckständer nahmen und diese in ihre Hosentasche bzw. Hoodietasche steckten. Als sie das Geschäft verlassen wollten, wurden sie von einem Angestellten darauf angesprochen und ins Büro gebeten. Die eintreffende Polizeistreife nahm den 11-Jährigen und den 10-Jährigen mit zur Polizeidienststelle, wo sie ihren informierten Eltern übergeben wurden.

 

Dienstagnachmittag gegen 17:20 Uhr betraten zwei Unbekannte einen Massagesalon in der Gartenstadt. Während der Mann mit der Inhaberin in einen Nebenraum ging, um einen Termin zu vereinbaren, ging seine Begleiterin hinter die Theke und entnahm aus der Kasse 90 Euro Bargeld. Anschließend verließen sie den Laden. Erst später bemerkte die Ladeninhaberin das Fehlen des Geldes.

Die beiden Unbekannten werden auf ca. 30 Jahre geschätzt. Die Frau ist schlank und hatte schwarze glatte Haare, welche zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Der Mann mit südländischer Erscheinung hatte kurze schwarze glatte  Haare. Er hat ein rundes Gesicht mit Vollbart.

Die Polizei Bamberg-Stadt bittet Personen, die etwas Verdächtiges beobachten konnten. sich unter der Tel-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

Am Donnerstag, 18.11.2021, zwischen 08:00 Uhr und 21:00 Uhr entwendeten Unbekannte aus einer Parkgarage in der Lichtenhaidestraße vier Sommerreifen im Wert von ca. 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Dienstagabend gegen 17:30 Uhr konnte in einem Supermarkt in der Starkenfeldstraße ein 34-Jähriger dabei beobachtet werden, wie er eine Flasche Schnaps in die Innenseite seiner Jacke steckte. An der Kasse bezahlte er lediglich eine Flasche Limonade, den Alkohol im Wert von ca. 5,50 Euro jedoch  nicht.

 

Dienstagabend gegen 22:40 Uhr konnte eine Zeugin in der Luitpoldstraße gegenüber des Bahnhofs zwei Männer dabei beobachten, wie diese an mehreren Fahrrädern rüttelten, sich dann jeweils eins schnappten und damit los fuhren. Aufgrund ihres Alkoholkonsums konnten sie sich aber nicht auf den Rädern halten und fielen deshalb immer wieder um. Die eintreffenden Polizeistreifen konnten die Beiden stellen. Sie wurden zur Blutentnahme ins Klinikum Bamberg gebracht, die Fahrräder sichergestellt und zur Polizeidienststelle verbracht. Nun werden die Fahrradeigentümer gebeten, sich unter Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden. Es handelt sich um ein Herrenrad der Marke Epple und ein rosa-farbenes Herkulesrad.

 

Zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag wurde ein Eingangstor eines Mehrfamilienhauses Am Leinritt mit orangefarbenem und rosafarbenem Lack besprüht. Dadurch entstand an der Holztür ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Zwischen Montagabend, 22:00 Uhr, und Dienstagmorgen, 07:30 Uhr, wurde an einem in der Rotensteinstraße abgestellten blauen Ford die Heckscheibe eingeschlagen. Hierdurch einstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Dienstagnachmittag gegen 15:35 Uhr wollte eine 26-Jährige mit ihrem Skoda von der Buger Straße nach links in den Münchner Ring abbiegen und übersah dabei einen ihr entgegenkommenden  68-Jährigen VW-Tiguan-Fahrer. Obwohl der 68-Jährige  noch auszuweichen versuchte, touchierte er den Skoda und ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel. Die 26-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste zur Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht werden. Sachschaden an den beiden Fahrzeugen entstand in Höhe von ca. 19.150 Euro.

 

Gegen 17:15 Uhr ereignete sich erneut ein Unfall an dieser Kreuzung. Dort befuhr eine 52-Jährige mit ihrem Opel die Buger Straße Richtung Klinikum und wollte an der Ampel bei Grünlicht auf den Münchner Ring abbiegen. Hierbei übersah sie einen 35-jährigen Fahrradfahrer, der den Radweg in falsche Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, der Radfahrer prallte hierbei gegen die Windschutzscheibe und zog sich leichte Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Radfahrer Alkoholgeruch fest, er hatte 0,4 Promille. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

 

Dienstagmittag gegen 11:25 Uhr überquerte ein 80-Jähriger zu Fuß die Friedrichstraße in Richtung Schönleinsplatz. Eine 83-Jährige war dort mit ihrem Smart in Richtung Kreuzung Willi-Lessing-Straße unterwegs und musste verkehrsbedingt abbremsen. Der Fußgänger übersah dies und lief in die Seite des Smarts. Er verletzte sich dabei leicht an der Hüfte und musste ins Klinikum Bamberg gebracht werden. Am Smart entstand durch den Aufprall ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Die Polizei Bamberg-Stadt sucht  nun nach Personen, die den Unfall beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

Dienstagfrüh gegen 09:00 Uhr wollte eine 63-Jährige mit ihrem Opel Meriva vom Margaretendamm nach links in die Äußere Löwenstraße abbiegen, übersah dabei eine 56-Jährige Fahrradfahrerin und es kam  zum Zusammenstoß. Glücklicherweise verletzte sich die Radfahrerin hierbei nicht. Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand an den Fahrzeugen.

 

In der Zeit zwischen Samstagnacht und Dienstagmittag wurde ein gelber VW Caddy vermutlich in der Ottostraße von Unbekannten angefahren und dabei die linke Front verkratzt und eingedellt.  Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro zu kümmern.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Auf einem Parkplatz eines Supermarktes am Münchner Ring wurde Samstagfrüh zwischen 10:25 Uhr und 10:50 Uhr ein schwarzer Audi A4 von Unbekannten an der hinteren linken Fahrzeugtür angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Form eines langen Kratzers und einer Delle zu kümmern.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Dienstagnachmittag gegen 17:15 Uhr konnte eine Zeugin beobachten, wie ein vor ihr fahrender grauer Caddy in der Pödeldorfer Straße auf Hausnummer 26 einem geparkten Pkw den linken Außenspiegel abfuhr und weiterfuhr, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Zeugin meldete dies der Polizei Bamberg-Stadt, welche nun nach dem/der Halter/in des beschädigten Fahrzeugs sucht. Diese/r möchte sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 melden.

 

Am Dienstagmorgen gegen 07:50 Uhr wurde die Polizei auf einen Radfahrer aufmerksam, an dessen Fahrradrahmen ein Akku verbaut und an der Fahrradkette ein elektrischer Hilfsmotor angebracht worden war und deshalb den Anschein eines Pedelecs erweckte. Der angebrachte Motor überschritt jedoch mit seiner Leistung von 750 Watt die zulässigen 250 Watt für Pedelecs und qualifizierte das Rad damit zum Kleinkraftrad. Für dieses hätte der Mann einen Versicherungsschutz sowie ist die Fahrerlaubnis AM oder B benötigt. Die Fahrerlaubnis konnte der 56-Jährige glücklicherweise vorweisen, jedoch keinen Versicherungsschutz. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. In der Zeit von Freitag, 21:00 Uhr bis Montag, ca. 07:20 Uhr wurde der geparkte Toyota eines 63-Jährigen in der Trettlachstraße von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Ohne sich um die Schadensregulierung an der rechten Fahrzeughälfte zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000,– Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 entgegen genommen.

 

Forchheim OT Buckenhofen. Aus der Jackentasche eines 16-Jährigen wurde am Montag in der Zeit zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr ein hoher zweistelliger Geldbetrag sowie Kopfhörer entwendet. Dieses Diebesgut befand sich in der Jacke des jungen Mannes in einer Umkleidekabine eines Sportvereins.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg    Auf der Ladefläche eines mazedonischen Kleintransporters stellten am Dienstagnachmittag im Bamberger Osten Schleierfahnder der Verkehrspolizei ein gestohlenes Fahrrad sicher. Bei drei weiteren Fahrrädern, die ebenfalls sichergestellt wurden, besteht auch Diebstahlsverdacht. Der 27jährige Fahrer hielt sich zudem illegal in Deutschland auf und hatte einen gefälschten Impfpass bei sich. Im dort vermerkten Impfzentrum in NRW war er nie gegen Corona geimpft worden. Er wird nun wegen illegalen Aufenthalts, Urkundenfälschung und, ebenso wie seine 40- und 53-jährigen Mitfahrer, wegen Diebstahl bzw. Hehlerei angezeigt. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe eines mittleren dreistelligen Eurobetrages wurde er zur umgehenden Ausreise aufgefordert.

 

Bamberg    Ohne Führerschein war am frühen Mittwochmorgen ein 41jähriger auf einem Roller am Margaretendamm unterwegs, als er von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Er gab zu, aktuell keinen Führerschein zu besitzen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und es folgt eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Scheßlitz    Beim Verlassen seines geparkten Sattelzuges passte am Dienstagvormittag der 60jährige Fahrer auf der A 70, am Parkplatz Giechburgblick, nicht auf und beschädigte mit der öffnenden Tür seiner Zugmaschine einen vorbeifahrenden Lkw. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen ist mit insgesamt rund 5000 Euro recht erheblich.

 

Strullendorf   Während der Anfahrt zu einem Fahrzeugbrand kam am Dienstagvormittag der 26jährige Fahrer eines Feuerwehrfahrzeugs auf der A 73, Richtung Süden, zu weit nach rechts und streifte den linken Außenspiegel eines Sattelzuges. Der Sachschaden bleibt mit rund 600 Euro überschaubar.

Eggolsheim    Beim Einparken seines Sattelzuges auf der A 73, am Parkplatz Regnitztal-West, war am Dienstagabend der 44jährige Fahrer eines Sattelzuges nicht aufmerksam genug und streifte den Außenspiegel eines anderen geparkten Sattelzuges. An beiden Spiegeln entstand Sachschaden von insgesamt rund 1000 Euro.

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Am Montagabend ließ ein zunächst Unbekannter aus einem Einkaufsmarkt in der Nägelsbachstraße zwei Taschen voller Spirituosen mitgehen. Der Dieb entkam. In den beiden Taschen dürften sich nach Auskunft des Marktes etwa 30 Whiskyflaschen befunden haben. Der Entwendungsschaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Tat wurde von der Videoüberwachungsanlage aufgezeichnet.

Am Folgetag, dem gestrigen Dienstag, war der Dieb wieder im gleichen Laden unterwegs. Der Mann war dabei das Geschäft mit einem voll beladen Einkaufswagen zu verlassen. Bezahlt hat der 51-Jährige vorher nicht. Im Wagen befanden sich abermals diverse Spirituosen im Wert von einigen hundert Euro.

Die alarmierte Polizeistreife erhob der Personalien des Diebes. Die Getränke wurden wieder an den Einkaufsmarkt ausgehändigt.

Gegen den 51-Jährigen wurden Strafverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet. Der Mann aus Nürnberg trat diesbezüglich schon erheblich in Erscheinung. Die abschließende Aufarbeitung hat eine Ermittlungsgruppe der Erlanger Polizei übernommen.

 

 

Unterfranken:

 

Haßfurt:

 

Haßfurt – Die Lederjacke einer 20-jährigen, mit darin befindlichem Bargeld sowie Führerschein und Personalausweis, wurde von einem unbekannten Täter, am Sonntag zwischen 02:00 Uhr bis 05.00 Uhr in einer Diskothek in der Bahnhofstraße entwendet. Eventuell kommt auch eine Verwechslung in Frage. Der Beuteschaden beträgt circa 100,00 €.

 

Ebelsbach – Im Tatzeitraum von Montag 18:00 Uhr bis Mittwoch 19:00 Uhr, stellte ein 58-jähriger sein graues Alu Trekkingrad der Marke Cyco, am Steinbacher Weg ab. Als er sein Herrenrad wieder abholen wollte, war dieses durch einen unbekannten Täter entwendet worden. Die Beamten schätzen den Schaden auf ca. 200,00 €.

 

Knetzgau – Im Zeitraum von 13.09.2021 bis 23.11.2021 stellte ein 64-jähriger fest, dass immer wieder Brennholz von seinem Holzlager, welches sich auf einer Wiese neben seinem Grundstück in der Bernhauser Straße befindet, von einem Unbekannten entwendet wurde. Mittlerweile beläuft sich das fehlende Brennholz auf circa 1,5 Ster.

 

Wer Hinweise zu den oben genannten Taten machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/9270 in Verbindung zu setzen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“