Polizeibericht 24.11.2018

Forchheim Stadt und Land:

 

Kirchehrenbach. Eine leichtverletzte Person und Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen in der Hauptstraße, etwa auf Höhe der Tankstelle, ereignete. Eine 57-jährige Porschefahrerin wollte mit ihrem Pkw, vom Friedhof kommend, nach links, auf die Hauptstraße, in Richtung Ortsmitte, abbiegen. Hierbei übersah sie den von links herankommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw Ford einer 45-jährigen Fahrzeugführerin. Bei der anschließenden Kollision beider Fahrzeuge wurde die 45-jährige Ford-Fahrerin leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Ebermannstadt. Nicht schlecht staunte eine schlaftrunkene 31-jährige Anwohnerin des Mühlgrabens, als Freitagnacht plötzlich Polizei und Feuerwehr in ihrer Wohnung standen. Aufgrund eines aktivierten Rauchmelders und Brandgeruch musste die Feuerwehr Ebermannstadt die Wohnungstür der jungen Frau gewaltsam öffnen, da im Innern niemand reagiert hatte. Wie sich herausstellte, schlief die 31-jährige Bewohnerin trotz lautem Warnsignal des Rauchmelders immer noch tief und fest und hatte ihre zwischenzeitlich völlig verkohlte Pizza „Black Friday“ im eingeschalteten Backofen völlig vergessen. Ein Feuer war glücklicherweise noch nicht ausgebrochen, so dass die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden wieder abrücken konnten. Nach kurzem Durchlüften konnte die junge Frau weiterschlafen.

 

FORCHHEIM. Rund 11.000 Euro Sachschaden entstand am 23.11.2018 bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Adenaueralle/ Bügstraße. Die 78-jährige Unfallverursacherin missachtete die Vorfahrt der 21-jährigen Unfallgegnerin. Beide Fahrerinnen blieben trotz des hohen Sachschadens unverletzt.

 

FORCHHEIM. Am Abend des 20.11.2018 machte sich ein unbekannter Täter an einem vor der Jahnhalle angeschlossenen Fahrrad zu schaffen. Als die Geschädigte wieder zu ihrem Fahrrad in die Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 10 zurückkehrte, war es mitsamt Schloss entwendet worden. Das türkise Damenrad der Marke Pegasus hatte noch einen Zeitwert von gut 500 Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten, Telefon: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Auf hochwertige Parfums hatte es ein Gaunerduo im Müller  Drogeriemarkt in der Innenstadt abgesehen. Am späten Nachmittag des 23.11.2018 stahlen die beiden männlichen Täter die Düfte im Wert von rund 1.000 Euro.  Die Tatbeute wurde in der Oberbekleidung versteckt abtransportiert. Anschließend flüchteten die etwa 30 Jahre alten Täter unerkannt. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Bamberg Stadt:

 

Bamberg Ein stark betrunkener 34- jähriger musste in Gewahrsam genommen werden, nachdem dieser zu allem Überfluss bei einer Polizeikontrolle den Beamten den „Hitlergruß“ zeigte. Gegen 17:00 sprach ein Budenbetreiber eine Polizeistreife auf dem Weihnachtsmarkt am Maxplatz an, da eine Person andere Besucher des Marktes aggressiv anpöbelte und zudem stark betrunken war. Auch nach deutlicher Ansprache durch die Polizisten ließ sich die Person nicht beruhigen. Nachdem der Mann zudem noch den rechten Arm streckte und den Hitlergruß zeigte, war das berühmte Fass voll und der Mann musste in die Zelle verbracht werden. Ein verständigter Richter zeigte sich von dem ihm geschilderten Sachverhalt wenig erfreut und ordnete an, dass der 34-jährige die Nacht in der Polizeizelle verbringen muss. Deutlich geläutert und nüchtern entließen die Polizisten den Mann am nächsten früh in die Freiheit. Mit seinem Fehlverhalten wird sich demnächst die Staatsanwaltschaft beschäftigen.

 

Bamberg Mit knapp 1,6 Promille setzte sich ein 25-jähriger Mann an das Steuer seines Pkw´s und verursachte einen Verkehrsunfall. Gegen 22:30 Uhr befuhr der spätere Unfallverursacher mit seinem Seat die Nürnberger Straße in Richtung Innenstadt. Aufgrund deutlich zu hoher Geschwindigkeit und der später festgestellten Alkoholisierung rammte er die Fußgängerampel. Nach dem Aufprall stieg der Mann und seine Beifahrer aus dem Pkw und gerieten mit einem Unfallzeugen in ein Streitgespräch. Die Beifahrer entfernten sich sofort fluchtartig von der Unfallstelle, der Fahrer setzte sich wiederum in sein Fahrzeug und fuhr weg. Aufgrund einer sofort eingeleiteten Fahndung und anderweitiger Ermittlungen konnte der Unfallverursacher von einer Polizeistreife an seiner Wohnanschrift angetroffen und festgenommen werden. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille, weshalb eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines unumgänglich waren. Nachdem der Mann abstritt, mit dem Pkw gefahren zu sein, stellten die Polizisten den Pkw sicher und werden in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Bamberg entsprechende Spuren sichern. Insgesamt entstand durch das gefährliche und unverantwortliche Verhalten des jungen Mannes ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

 

 

Bamberg Land:

 

SASSANFAHRT. Die Frontscheibe eines in der Sassanfahrter Hauptstraße abgestellten Baggers schlug ein Unbekannter ein und richtete dabei einen Schaden von ca. 2.000 Euro an. Die Sachbeschädigung ereignete sich im Laufe des Donnerstags. Zeugen, die verdächtige Beobachtung gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

HALLSTADT. Mit leichten Verletzungen musste am Freitagmittag eine Seniorin nach einem Verkehrsunfall durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beim Rückwärtsausparken aus einem Kundenparkplatz in der Bamberger Straße übersah eine 49-jährige Autofahrerin die 87-jährige Frau. Sie war mit ihrem Rollator auf dem Gehweg unterwegs und stürzte durch den Anstoß.

 

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte eine Autofahrerin. Als sie mit ihrem in der Michelinstraße geparkten Pkw, Kia, wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass der linke vordere Kotflügel einen Schaden aufwies. Offensichtlich stieß zwischen Donnerstagnachmittag, 14.30 Uhr, und Freitagmorgen, 9.50 Uhr, ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das Fahrzeug. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern, fuhr der Schadensverursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

HIRSCHAID;  Ein Winkelschleifer der Marke Stiel wurde in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag auf einer Baustelle im Bereich Schleusenweg/Schultheißenbrandstraße entwendet. Das Werkzeug war in einem Container gelagert. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen bzw. über den Verbleib des Gerätes nimmt die sachbearbeitende Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

MEMMELSDORF;  Einen Schaden an der hinteren Tür der Fahrerseite hinterließ ein bisher unbekannter Unfallverursacher an einem am Parkplatz des Edeka-Marktes in der Josef-Fösel-Straße geparkten Pkw. Die Geschädigte hatte ihren silbernen Seat-Toledo am Freitagvormittag gegen 08.30 Uhr dort abgestellt. Innerhalb von ca. 10 Minuten muss es dann zur Beschädigung gekommen sein. Der Sachschaden wird auf ca. 350 Euro geschätzt, Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

Am Freitagabend gegen 21.00 Uhr wurde die Polizei von einer jungen Frau verständigt, die im Stadtteil Sieglitzhof von einem Mann verfolgt wurde der wirr redete. In der Anderlohrstraße stießen die Beamten schließlich auf eine Gruppe von Personen, die ebenfalls Kontakt mit diesem Mann hatte. Aus Angst vor dem auffälligen Verhalten des Mannes rannte die Gruppe davon. Eine 19-jährige Frau aus dieser Gruppe stolperte beim Wegrennen und fiel zu Boden. Der bislang unbekannte Mann folgte ihr und trat auf die am Boden liegende Frau ein. Ein zufällig anwesender Passant verhinderte durch beherztes Einschreiten die Fortsetzung der Körperverletzung. Der Täter flüchtete anschließend unerkannt unter Mitnahme seines Fahrrades. Von den Zeugen wird er beschrieben: ca. 30 Jahre, 180 cm, hagere Figur, dunkelblonde Haare mit 3-Tage-Bart. Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09131/760-115 bei der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt zu melden.

 

Am frühen Samstagmorgen unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt den Fahrer eines Kleinwagens einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Polizeibeamten deutliche Auffälligkeiten fest, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hinwiesen. Der Autofahrer wurde nach Durchführung einer Blutentnahme und Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel für 24 Stunden wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 500 Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“