Polizeibericht 23.12.2018

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Im Zeitraum von Freitagmittag bis Samstagmittag wurde in der Hornthalstraße ein mobiles Haltverbotsschild entwendet. Das Verkehrszeichen wurde aufgrund eines Umzugs in der Hornthalstraße aufgestellt. Der oder die unbekannten Täter schraubten das Schild vom Standrohr ab und entwendeten es. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210.

 

BAMBERG. Bereits am Montagabend wurde aus einem Spint im Schwimmbad „Bambados“ eine Geldbörse entwendet. Die Geldbörse befand sich in einer Manteltasche innerhalb des unverschlossenen Spints. Als die Eigentümerin wieder zu ihrem Spint kam, stellte sie fest, dass die Geldbörse mit ca. 50,- Euro Bargeld fehlte.

 

BAMBERG. Am Freitagabend wurde ein Pkw im Parkhaus Geyerswörth beschädigt. Der weiße VW Golf parkte innerhalb einer Parkbucht. Offensichtlich verursachte der Fahrzeugführer eines danebenstehenden Fahrzeugs beim Öffnen der Tür Kratzer in der Fahrertür des Golfs. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210.

 

BAMBERG. Im Zeitraum von Samstagfrüh bis Samstagabend wurde ein Pkw in der Coburger Straße angefahren und beschädigt. Der Pkw BMW stand innerhalb einer Parkbucht in der Nähe der Shell-Tankstelle. Ein unbekannter Fahrzeugführer touchierte offensichtlich den linken Außenspiegel des BMW und entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210.

 

 

 

Bamberg Land:

 

Strullendorf/A73. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein weißer Renault Kastenwagen, auf der A 73 in Richtung Norden, kurz vor der Ausfahrt Bamberg-Süd, von der Fahrbahn ab. Er überfuhr das 200-Meter-Ausfahrtsschild, eine Leitposten und eine Kilometertafel. Die Sachen warf er über den Wildschutzzaun und fuhr dann weiter, ohne den Unfall zu melden. Es entstand ein Schaden von über 200 Euro. Wer Angaben zu dem Unfall machen kann, wird gebeten sich bei der Verkehrspolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-510 melden.

 

KÖTTENSDORF. Ein 18-jähriger Fahranfänger verlor am frühen Sonntagmorgen in Köttensdorf die Kontrolle über seinen Pkw und fuhr gegen einen geparkten Anhänger. Er verständigte selbst die Polizei. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Bei dem Fahrer wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Verletzt wurde er glücklicherweise nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

 

HALLSTADT. Der Besuch einer Diskothek in der Michelinstraße endete für einen 24-jährigen am frühen Sonntagmorgen in einer Arrestzelle. Der Mann fiel in der Diskothek durch Pöbeleien und Streitigkeiten auf und zeigte sich gegenüber dem Sicherheitspersonal uneinsichtig. Der Aufforderung durch die Polizei, die Diskothek zu verlassen, kam der alkoholisierte Mann nicht nach, weshalb er in Gewahrsam genommen werden und den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen musste.

 

 

 

Haßfurt:

 

Haßfurt – Aufmerksame Nachbarn stellten einen Feuerschein in der Küche eines Einfamilienhauses in der Nassach fest. Sie schlugen die Fensterscheibe zur Küche ein, löschte das Feuer und verhindert so einen Wohnhausbrand. Die zum Brandausbruch nicht anwesenden Hausbesitzer vermuteten, dass der im Wohnhaus befindliche Hund auf Futtersuche den Elektroherd eingeschaltet hatte. Durch das schnelle Eingreifen der Nachbarn entstand durch den Brand kein Schaden.

 

Haßfurt, OT Prappach – In den Abendstunden kam es zu einem Brand eines alten abgemeldeten Pkw‘s in einem Anwesen in der Prappacher Straße. Auch hier haben die Eigentümer Glück gehabt, da das Feuer schnell von den eingesetzten Feuerwehren abgelöscht werden konnte und es zu keinen weiteren Schäden durch das Feuer kam. Der ausgebrannte Pkw hatte einen Wert von ca. 200 Euro.

 

Oberaurach – Eine 44jährige alkoholisierte Pkw-Fahrerin fuhr von Priesendorf über Oberaurach bis nach Sand a.Main. Bei ihrer Fahrt touchierte sie eine Leitplanke und gefährdete durch ihre Schlangenlinienfahrt einen anderen Pkw-Fahrer. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Pkw Fahrerin einen Atemalkoholgehalt von 1,98 Promille aufwies. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Auf die Pkw-Fahrerin kommt nun ein Verfahren wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs zu. Es entstand ein Gesamtschaden an Pkw und Leitplanke in Höhe von ca. 3000 Euro.

 

Zeil a.M., OT Schmachtenberg – Ein, in der Straße Leitenbach abgestellter Pkw, VW Polo, wurde zwischen Freitagmittag und Samstagmittag mit einem spitzen Gegenstand an der rechten Mitfahrertüre beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

 

Sand a.M. – Unbekannte schlugen die Heckscheibe eines Daimler Benz ein, der in der Mozartstraße am Freitagabend abgestellt worden war. Der Eigentümer stellte den Schaden am Samstagmorgen fest und erstattete Anzeige. Der Schaden beläuft sich hier auf ca. 400 Euro.

 

Knetzgau – Ein unbekannter Täter verschaffte sich zwischen Freitag und Samstag Zutritt zu einem Wohnhausneubau in der Pfarrer-Keßler-Straße in Knetzgau. Der Täter entwendete elektrisches Werkzeug zumeist in den entsprechenden Koffern verpackt. Der Wert der entwendeten Werkzeuge wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/927-0 entgegen.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“