Polizeibericht 22.11.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. -Georgische Ladendiebe klauen Sturmhaube- In einem Einkaufszentrum in der Willy-Brandt-Allee wurden gestern Nachmittag drei georgische Asylbewerber bei einem Ladendiebstahl betroffen. Vorrausgegangen war  die Mitteilung  des Ladendetektivs, dem die Drei zuvor in verdächtiger Weise aufgefallen waren.  Als die drei Verdächtigen nach Verlassen des Geschäfts einer Kontrolle unterzogen wurden, konnte bei  einem von ihnen eine Sturmhaube aufgefunden werden. Die Haube stammte nachweislich aus  dem Sortiment des Einkaufszentrums. Im Geschäft selber  konnten bei einer anschließenden Absuche noch zwei gefüllte Einkaufskörbe aufgefunden werden, die augenscheinlich versteckt positioniert wurden, um diese später aus dem Laden schmuggeln zu können. Gegen die drei Verdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls und versuchten Ladendiebstahls eingeleitet. Ob die entwendete Sturmhaube für die Begehung von etwaigen Anschlussstraftaten Verwendung gefunden hätte, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

 

Hagenbach Am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, hielten sich zwei fremde, männliche Gäste in einer Gastwirtschaft in Hagenbach auf. Nachdem einer der Beiden die Gaststube Richtung Toilette verließ und ihr Gesamtverhalten der Bedienung verdächtig vorkam, kontrollierte die Wirtin ihr Bargeld. Als das Fehlen eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages aus einem Kuvert in den Privaträumen festgestellt wurde, sprachen sie die Männer an. Beide verließen daraufhin fluchtartig das Lokal, rissen das amtliche Kennzeichen ihres Autos, einem dunkelbraunen Mercedes Coupe, S-Klasse, ab und flüchteten Richtung Poppendorf. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen und dem Polizeihubschrauber teilte eine Verkehrsteilnehmerin das Teilkennzeichen B-PQ??? mit. Beide Täter werden folgendermaßen beschrieben: Ca. 30 Jahre alt, kräftige Figur, 170 bzw. 175 cm groß, kurze braune Haare, osteuropäisches/slawisches Aussehen und Akzent. Einer trug einen quergestreiften rot-grünen Pullover, der zweite Täter einen olivgrünen Pullover und eine Baseballmütze. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Diebe noch im hiesigen Bereich aufhalten bzw. hier in Lokalen eingekehrt waren. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

Gräfenberg Von einer Baustelle in der Bayreuther Straße wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Wackerstampfer der Marke Neuson gestohlen. Die Baumaschine war an anderen Geräten, welche die bislang unbekannten Täter zurückließen, angekettet. Der Entwendungsschaden beträgt 1000 Euro.

 

Muggendorf Am Mittwochnachmittag wollte eine Autofahrerin von Muggendorf kommend die „Dooser Kreuzung“ überqueren. Hierbei missachtete sie das Stoppschild und prallte mit einem von Engelhardsberg kommenden Pkw zusammen. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderten beide Autos in eine Wiese und blieben dort total beschädigt liegen. Die 49-jährige Unfallverursacherin und der 57 Jahre alte Beteiligte wurden mit mittelschweren Verletzungen in naheliegende Kliniken verbracht. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Mittwochfrüh wurden einem Angestellten einer Arztpraxis in der Bamberger Innenstadt sein Rucksack gestohlen, der in einem Büro abgestellt war. Im Rucksack befand sich ein Geldbeutel mit Ausweispapieren und Scheckkarten.

 

BAMBERG. Auf dem Gelände des Schlachthofs in der Lichtenhaidestraße wurde am Dienstag, zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr, ein silberfarbener VW-Touran angefahren. Der Verursacher, vermutlich der Fahrer eines Kleintransporters, entfernte sich von der Unfallstelle, obwohl er Sachschaden von knapp 2100 Euro angerichtet hatte.

 

BAMBERG. Am Oberen Stephansberg wurde an einem dort geparkten schwarzen Mitsubishi zwischen Dienstag, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 11.00 Uhr, der linke Außenspiegel von einem Unbekannten angefahren. Obwohl Sachschaden von etwa 300 Euro entstanden ist, machte sich der Verursacher aus dem Staub. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Heidelsteig fuhr am Mittwochfrüh ein 70-jähriger Mann mit seinem Fahrrad vom Gehweg auf die Straße, ohne sich zu vergewissern, dass die Straße frei ist. Dort stieß er gegen den Peugeot einer jungen Frau und stürzte. Der Rentner zog sich eine leichte Kopfverletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw wurde die Frontscheibe in Mitleidenschaft gezogen, weshalb Sachschaden von etwa 1000 Euro entstanden ist.

 

BAMBERG. Donnerstagfrüh gegen 03.30 Uhr  wurde in der Brennerstraße im Rahmen eines Polizeieinsatzes ein 47-jähriger Mann einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei kam während der Durchsuchung des Mannes eine Marihuana-Blüte zum Vorschein, die in einem Papierbriefchen verpackt war. Gegen den 47-Jährigen wurden Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

 

Bamberg-Land:

 

BURGEBRACH. Ein an der Turnhalle in der Grasmannsdorfer Straße unversperrt abgestelltes blau-rotes Herrenrad entwendete ein Dieb am Dienstagabend, zwischen 18.50 und 20 Uhr. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von etwa 250 Euro. Wer kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land (Tel. 0951/9129-310) Hinweise auf den Dieb bzw. zum Verbleib des Rades geben?

 

RATTELSDORF. Unbekannte brachen in der Zeit von Dienstagabend, 21 Uhr, bis Mittwochmittag, 11.30 Uhr, die Vorhängeschlösser an insgesamt drei Feldscheunen am Flurweg westlich der Bundesstraße 4, Flur-Nr. 394, auf. In einer Scheune mussten die Diebe zudem noch eine Eisentüre aufhebeln, um in die Halle zu gelangen. Offensichtlich fühlten sich die Eindringlinge dann jedoch gestört. Sie ließen diverses bereits zum Abtransport bereitgelegtes Diebesgut zurück und flüchteten. Der angerichtete Sachschaden wird auf 1.300 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

SCHESSLITZ. Mit leichten Verletzungen musste am Mittwochnachmittag ein 57-jähriger Fußgänger mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beim Rückwärtsausfahren aus einem Firmengelände in der Ortsstraße „Am Steinernen Kreuz“ übersah ein Lkw-Fahrer den Fußgänger und prallte mit dem Mann zusammen.

 

WAIZENDORF. Offensichtlich beim Rangieren stieß in der Zeit von Dienstagnachmittag, 16 Uhr, bis Mittwochmorgen, 8 Uhr, ein Verkehrsteilnehmer gegen die rechte vordere Stoßstange eines in der Teichäckerstraße geparkten Lkw. Obwohl ein Schaden von ca. 500 Euro entstand, flüchtete der Unfallverursacher.

 

PRIESENDORF. Beim Vorbeifahren streifte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer den Außenspiegel eines in der Hauptstraße geparkten Ford Transit. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 300 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. In der Nähe der Unfallstelle konnten Spiegelteile aufgefunden und sichergestellt werden, die einem VW/T5 zugeordnet werden können.

Zeugen der Unfallflucht, die sich am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr ereignete, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

 

HIRSCHAID. Ein lauter Knall riss am Donnerstag, gegen 1 Uhr, eine Anwohnerin der Maximilianstraße aus dem Schlaf. Beim Blick aus dem Fenster konnte die Zeugin beobachten, wie ein Autofahrer gerade dabei war die Unfallörtlichkeit zu verlassen. Zuvor war er auf eine Verkehrsinsel gefahren und hatte ein Verkehrszeichen beschädigt. Die verständigte Polizeistreife konnte beim Eintreffen an der Unfallstelle schließlich eine Ölspur feststellen und über mehrere Gassen bis zu einem Wohnanwesen verfolgen. In der Garage stellten die Beamten schließlich den total beschädigten Unfall-Pkw, Opel Vectra, fest. Ein 26-Jähriger wurde als Unfallverursacher ermittelt. Er muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.  Gesamtschaden ca. 3500 Euro.

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Sonntagnachmittag, zwischen 14:00 Uhr und 14:40 Uhr in der Frauenauracher Straße ereignete, sucht die Polizei Zeugen. Der graue Audi des geschädigten Fahrzeughalters war zu dieser Zeit vor einer Bäckereifiliale in der Frauenauracher Straße geparkt. Als der Fahrer zu seinem Pkw zurückkam, war der Audi im linken Frontbereich massiv beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000,– €. Der Unfallverursacher hatte sich jedoch aus dem Staub gemacht. Passanten, die zum Rauchen vor der Bäckerei standen, dürften das Unfallgeschehen beobachtet haben und könnten möglicherweise Hinweise auf den Verursacher geben. Diese Personen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Tel. 09131 / 760-114, in Verbindung zu setzten.

 

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Mittwoch, kurz vor 23 Uhr, zwei Kästen Bier, die vor einer Tankstelle in der Drausnickstraße zum Verkauf standen. Der Dieb dürfte sich vorher noch im Kassenraum der Tankstelle umgesehen haben und hat beim Verlassen zwei Kästen „Kitzmann Bier“ mitgehen lassen. Der Unbekannte Mann war ca. 25 Jahre alt, etwa 185 cm groß und schlank. Die Polizei rätselt nun, ob der Bier-Dieb lediglich Durst hatte oder aus Sammelleidenschaft für die zwischenzeitlich geschlossene Erlanger Traditionbrauerei handelte.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“