© Carsten Rehder

Polizeibericht 21.08.2020

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Donnerstagmittag wollte ein 70-jähriger BMW-Fahrer an der Kreuzung aus der Bügstraße nach rechts abbiegen. Dabei übersah er einen zur gleichen Zeit die Bamberger Straße befahrenden 29-jährigen Radfahrer, sodass es zum Zusammenstoß kam. Glücklicherweise wurde der Fahrradfahrer dabei nur leicht verletzt und erlitt Schürfwunden an Armen und Beinen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.000,– Euro.

 

FORCHHEIM. Als am Donnerstagabend ein 19-jähriger Rollerfahrer in der Ruhalmstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, stürzte der junge Mann beinahe vom Roller, versuchte mit seinem 17-jährigen Sozius die Plätze zu tauschen und flüchtete sogleich zu Fuß. Grund für die Flucht dürfte gewesen sein, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Den Rollerbesitzer erwartet nun ebenfalls eine Anzeige wegen Ermächtigung zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Pretzfeld. Schwer verletzt wurde ein 33jährier Rollerfahrer aus dem Gemeindebereich Gößweinstein, der am Donnerstag, gegen 21.30 Uhr, von Urspring Richtung Wannbach  unterwegs war. Beim Versuch einem über die Fahrbahn laufenden Fuchs auszuweichen stürzte der Zweiradfahrer und musste aufgrund seiner Verletzungen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. An seinem Roller entstand ein Schaden von etwa 1000,- Euro.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Während des Trainings in einem Fitnessstudio im Bamberger Nord-Osten wurde am Donnerstag, zwischen 16.15 Uhr und 17.45 Uhr, einer jungen Frau aus dem Spind ihre dort abgestellte graue Umhängetasche gestohlen. Ob der Schrank von der Geschädigten versperrt wurde, ist nicht klar. Gestohlen wurden neben der Tasche noch Ausweispapiere, ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie Schlüssel im Gesamtwert von etwa 150 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Donnerstag, zwischen 16.30 Uhr und 22.00 Uhr, wurde in der Zollnerstraße auf einem Parkplatz hinter eines Imbisses die Heckscheibe eines dort geparkten roten Opel Astra eingeschlagen. Der oder die unbekannten Täter richteten an  dem Pkw Sachschaden von etwa 350 Euro an. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Donnerstagabend, kurz vor 19.00 Uhr, fiel am Ottoplatz ein junger Mann auf, der mit einem E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Dem 28-Jährigen wurde die Weiterfahrt unterbunden.  Er muss sich wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

 

BAMBERG. Während der Kontrolle einer Fußgängergruppe am Donnerstagabend, gegen 21.50 Uhr, im Bereich Armeestraße / Pödeldorfer Straße fand die Polizei im Geldbeutel eines jungen Mannes eine geringe Menge Marihuana. Eine 34-jährige Frau gab an, dass das Rauschgift ihr gehöre, weshalb sie sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten muss. Zudem kam im linken Hosenbein der jungen Frau noch ein Einhandmesser zum Vorschein, das ebenfalls von der Polizei beschlagnahmt wurde. Während der Durchsuchung des Rucksacks eines 23-jährigen Mannes fand die Polizei dann noch Crystal auf, dass ebenfalls sichergestellt wurde.

 

BAMBERG. Am Freitagfrüh, kurz nach Mitternacht, befuhr eine Polizeistreife die Hauptwachstraße, wo die Beamten auf eine Schlägerei zwischen zwei Männern aufmerksam wurden. Diese konnte durch das Eingreifen der Beamten schnell beendet werden. Die beiden Männer im Alter von 40 und 47 Jahren beschuldigten sich gegenseitig der Körperverletzung. Der 47-jährige gab an, von seinem Angreifer mit einer Flasche am Oberarm verletzt worden zu sein. Die beiden Streithähne verletzten sich bei der Auseinandersetzung nicht. Sie müssen sich dennoch beide wegen Körperverletzung verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

HIRSCHAID. Ein in der Bahnhofstraße abgestelltes und mit Schloss gesichertes blau/graues Mountainbike der Marke Bergamont/Revox 6.0 entwendeten unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 13.30 und 19 Uhr. Das Herrenrad hat einen Zeitwert von 500 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

HALLSTADT. Auf einem Parkplatz in der Michelinstraße übersah am Donnerstagmittag ein 32-jähriger Lkw-Fahrer ein 5-jähriges Kind und fuhr dem Mädchen über den rechten Fuß. Mit leichten Verletzungen musste das Kind ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden.

 

BURGEBRACH. Auf dem Radweg in der Bamberger Straße lief einem 32-jährigen Radfahrer Donnerstagnacht ein Hund ins Fahrrad, weshalb dieser stürzte. Mit leichten Verletzungen musste der Radfahrer ins Klinikum Bamberg verbracht werden.

 

BREITENGÜßBACH. Beim Anhalten bzw. Absteigen vom Fahrrad stürzte Donnerstagabend an der Ampelanlage in der Zückshuter Straße ein 16-Jähriger und zog sich leichte Verletzungen zu.

 

HIRSCHAID. Beim Ausfahren aus einem Parkplatz in der Luitpoldstraße übersah Donnerstagabend ein 50-jähriger Audi-Fahrer einen von rechts kommenden 63-jährigen Radfahrer. Beim Sturz zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu und am Rad entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

 

HALLSTADT. In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagfrüh stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen ein Verkehrsschild in der Bamberger Straße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

 

STRULLENDORF. Gegen eine Straßenlaterne in der Siemensstraße stieß am Freitag, gegen 5 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Ein Zeuge konnte einen weißen Sattelzug beobachten, wie dieser beim Wenden gegen die Straßenlaterne stieß. Näheres ist nicht bekannt. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg     Auf der B 505 kam es am frühen Freitagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Die 41jährige Fahrerin eines Peugeot geriet, in südlicher Fahrtrichtung, aus bisher ungeklärter Ursache, nach links in den Gegenverkehr und prallte frontal gegen einen entgegen kommenden Lkw-Zug, dessen 52jähriger Fahrer, trotz so weit wie möglichen Ausweichens, den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Durch die Kollision wurde der Peugeot herumgeschleudert und kam auf dem rechten Fahrstreifen, entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Der, dem Peugeot in größerer Entfernung nachfolgende, 56jährige Fahrer eines Kia erkannte die Unfallsituation nicht, rammte daraufhin den Peugeot ebenfalls frontal, schleuderte anschließend in die Außenschutzplanke, drehte sich mehrmals und kam erst nach über 100 m entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Die Fahrer der beiden Pkw wurden schwer verletzt ins Klinikum Bamberg gebracht. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war für über eine Stunde in beide Richtungen gesperrt. Die Aufräumungs- und Reinigungsarbeiten dauerten bis in die frühen Vormittagsstunden an.

 

 

Verkehrspolizei Erlangen:

 

 

Etwa 20000 Euro Sachschaden und eine leicht verletzte Person war gestern die Bilanz eines Verkehrs-unfalls auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg. Die Autobahn wurde für die Rettungsarbeiten kurzzeitig in diese Richtung gesperrt. Die Verursacherin fuhr um 10:00 Uhr mit ihrem Pkw an der Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach auf die A 3 auf. Nachdem sie auf der rechten Spur war wollte sie zum Überholen auf die linke Spur wech-seln. Während sie im Außenspiegel auf den hinter ihr kommenden Verkehr achtete, bremste vor ihr ein österreichischer Kleinbus mit Hänger ab. Dies bemerkte sie zu spät und fuhr auf den Anhänger auf. Der Anhänger wurde von der Kupplung geris-sen und der Pkw der Verursacherin kippte auf die Seite. Die leicht verletzte Frau konnte noch vor Ein-treffen der Feuerwehr aus ihrem umgekippten Fahrzeug befreit werden.