Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei»., © David Inderlied/dpa/Illustration

Polizeibericht 20.06.2022

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Am Grünen Markt wurde am Sonntagfrüh, gegen 03.30 Uhr, einer jungen Frau ihr Rucksack gestohlen. Der Rucksack lag hinter ihr auf einer Bank. Der blau/weiße Rucksack tauchte zwar am selben Tag gegen 10.00 Uhr am Kranen wieder auf. Daraus wurden allerdings die Geldbörse mit persönlichen Papieren, ein Smartphone sowie Kopfhörer im Gesamtwert von knapp 300 Euro gestohlen. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Sonntag, zwischen 13.30 Uhr und 16.30 Uhr, wurde im Stadionbad ein Spind aufgehebelt. Daraus wurde ein schwarzes Samsung Galaxy Handy im Wert von etwa 200 Euro gestohlen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 50 Euro beziffert.

 

BAMBERG. In der Siemensstraße wurde zwischen Freitag, 12.00 Uhr und Samstag, 12.00 Uhr, der hintere linke Kotflügel eines dort geparkten braunen Dacia beschädigt. Nach Spurenlage hat vermutlich ein Unbekannter mit der Faust gegen das Fahrzeug geschlagen, weshalb an diesem Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden ist. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In der Ludwigstraße hat zwischen Samstag, 18.00 Uhr und Sonntag, 12.00 Uhr, ein Unbekannter einen dort geparkten grauen Audi A 6 Avant über dem linken Vorderrad zerkratzt. Dem Fahrzeughalter ist dadurch Sachschaden in dreistelliger Höhe entstanden, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

 

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Hallstadt     Weil er offenbar erheblich zu schnell von der A 70 in die Ausfahrt Bamberg einfuhr, kam am Samstagabend der 24jährige Fahrer eines Opel im Kurvenbereich von der Fahrbahn ab, überrollte einen Leitpfosten und prallte in den Straßengraben. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 5550 Euro.

 

Strullendorf     Völlig ungebremst fuhr am Sonntagnachmittag die 53jährige Fahrerin eines Audi auf der A 73, im Bereich der AS Bamberg-Süd, Richtung Nürnberg, einem vor ihr fahrenden Wohnwagengespann ins Heck. Beide Fahrzeuge gerieten daraufhin ins Schleudern, wobei der 51jährige Fahrer sein Gespann abfangen und am Seitenstreifen anhalten konnte. Die Unfallverursacherin prallte in die Mittelschutzplanke und kam letztlich im Grünstreifen rechts der Fahrbahn zum Stehen. Der Sachschaden summiert sich auf rund 7500 Euro.

 

 

 

Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Sonntagmorgen konnte ein aufmerksamer Zeuge beobachten, wie ein 30-jähriger Mitsubishi-Fahrer gegen ein Verkehrsschild eines Parkplatzes in der Hafenstraße fuhr. Da der Pkw dadurch nicht weiterfahren konnte, legte sich der Mann, ein eritreischer Staatsbürger, daneben. Durch hinzugerufene Beamte der Polizeiinspektion Forchheim konnte bei ihm deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Da er sich auch nicht im Besitz eines Führerscheins befand, wird sich der 30-Jährige nun u. a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols verantworten müssen. Aufgrund psychischer Probleme musste der Afrikaner in eine geschlossene, psychiatrische Einrichtung in Bamberg untergebracht werden.

 

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Am Sonntagmorgen gegen 09:50 Uhr stellte ein 49-Jähriger seinen roten Renault Clio in der Hetzleser Straße auf einem Schotterstreifen neben der Straße ab. Als er gegen 13:15 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am linken hinteren Heck einen Lackschaden verursacht hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500,– Euro. Wer eine solche Verkehrsunfallflucht beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Gegen 20:00 Uhr stellte am Samstag ein 23-Jähriger am Bahnhofsplatz sein schwarz-weißes Herrenrad der Marke „Dynamics“, Typ „Gravity“ ab. Als er am Sonntag gegen 11:30 Uhr zurückkam, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Dieb das Fahrradschloss durchtrennt und das Fahrrad entwendet hatte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

HALLERNDORF OT SCHLAMMERSDORF. Aufgrund der hohen Außentemperatur dehnte sich am Sonntagabend der Tank eines Omnibusses derart aus, dass Kraftstoff austrat. Hierdurch wurde die Fahrbahn zwischen Pautzfeld und Hallerndorf stark mit Diesel verunreinigt, was einen Einsatz der umliegenden Feuerwehren von Trailsdorf, Schlammersdorf, Pautzfeld, der Polizei sowie der Straßenmeisterei nach sich zog. Auf den Fahrer, der trotz der extrem hohen Temperaturen offensichtlich zu voll getankt hatte, bzw. auf dessen Busunternehmen dürfte eine nicht unerhebliche Rechnung über die Reinigungsarbeiten zu kommen.

 

FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Täter versuchte in der Zeit von Donnerstag, ca. 18:00 Uhr bis Sonntag, ca. 11:00 Uhr die hintere Türe einer Apotheke in der Bayreuther Straße aufzuhebeln. Die Sachschadenshöhe liegt bei ca. 1.000,– Euro. Wer verdächtigte Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/7090-0 zu melden.

 

 

 

Ebermannstadt:

 

Stöckach. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Haupteingangstür des Kindergartens am Pfarrgarten mit Fäkalien beschmiert. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu melden (09194/7388-0).

 

Ein 71-jähriger Mann teilte mit, dass von Samstag auf Sonntag am Hardter-Berg Elektroschrott abgeladen wurde. Neben einem Flachbildschirm und einer Musikbox wurde u.a. Autoteile entsorgt. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, möchte sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt melden (09194/7388-0).

 

 

 

Ebern:

 

Ebern, Lkrs. Hassberge: Am späten Sonntagabend wurde ein junger BMW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. An dem Fahrzeug waren eine Vielzahl von Bauteilen verändert worden, was das Fahrzeug auffällig, dadurch aber auch  weniger verkehrssicher machte. Folglich wurde die Weiterfahrt unterbunden und den jungen Fahrzeugführer erwartet neben einem Bußgeld auch ein Punkt in Flensburg.

 

Ebern, Lkrs. Hassberge: Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Ebern wurden im Verlauf der letzten Woche 8 Wildunfälle aufgenommen. Vier Rehe und ein Hase mussten dabei ihr Leben lassen. Der Gesamtsachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt ca. 13500 EUR.

 

 

 

Bayreuth:

 

Trockau/ A9 In den frühen Morgenstunden am Montag kam es auf der A9 auf Höhe Trockau in Fahrtrichtung Berlin zu einer kurzzeitigen Sperrung der Autobahn. Grund hierfür war ein Unfall eines 28-jährigen Nürnbergers, der aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem BMW der 3er Reihe die Kontrolle auf regennasser Fahrbahn verlor. Der BMW kam dabei ins Bankett, überschlug sich und kam schließlich entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Liegen. Zur Bergung und Rettung war die Feuerwehr Trockau eingesetzt. Der Fahrer wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30000 Euro. Dem Fahrer erwartet jetzt eine Bußgeldanzeige und einen Punkt.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“