© Silas Stein

Polizeibericht 20.02.2021

Bamberg-STADT:

 

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Donnerstag in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr die vordere Stoßstange, sowie den rechten Kotflügel eines auf dem Parkplatz des Klinikum am Michelsberg geparkten Pkw und entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Wer konnte den Unfall beobachten?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

Eine Social Media Streitigkeit sorgte am frühen Freitagabend für eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen im Bamberger Innenstadtbereich. Einer der Beteiligten musste aufgrund starker Schmerzen im Armbereich im Klinikum behandelt werden. Beide müssen nun mit einer Anzeige wegen  Körperverletzung rechnen.

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem Fahrzeugführer starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration in Höhe von 1,64 Promille. Neben einer durchgeführten Blutentnahme wurde zudem der Führerschein beschlagnahmt.

 

 

Bamberg-Land:

 

BAUNACH. Auf einem Kiesabbaugelände in der Stufenburgstraße  wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Baucontainer aufgebrochen und  an zwei Lkws die Tankbehälter aufgeflext und ca. 400 l Diesel abgepumpt. Neben dem Entwendungsschaden i.H.v. 500,- EUR entstand noch an beiden Lkws ein Sachschaden i.H.v. 6.500,- EUR. Der oder die Täter waren zum Abtransport des Diesels mit einem Fahrzeug am Tatort, wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Kiesgrube bemerkt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

 

HALLSTADT.   Am Freitagabend wurden in einem Verbrauchermarkt in der Emil-Kemmer-Straße ein 30-jähriger marokkanischer Staatsangehöriger und ein 34-jähriger algerischer Staatsangehöriger von einem Mitarbeiter beobachtet, wie diese Lautsprecherboxen und Kopfhörer in ihre Jackentaschen gesteckt hatten. An der Kasse wurden diese Artikel  im Wert von 159,- EUR aber nicht bezahlt. Gegen die beiden Ladendiebe wurde nun Anzeige wegen Ladendiebstahl erstatten.

 

HALLSTADT. Von einem aufmerksamen Mitarbeiter in einem Verbrauchermarkt in der Emil-Kemmer-Straße  wurde am Freitagnachmittag ein 41-jähriger georgischer Staatsangehöriger dabei beobachtet, wie er eine Jacke im Wert von 39,- EUR eingesteckt und die Kasse passiert hatte, ohne diese zu bezahlen.

Dem Ladendieb erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

 

HALLSTADT. Freitagnachmittag wurden auf einem Tankstellengelände in der Biegenhofstraße von drei  Kunden ohne die   vorgeschrieben Masken angetroffen. Da sie sich einsichtig und kooperativ verhielten wurden die drei Personen mit einem Verwarnungsgeld verwarnt.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg       Bei der Kontrolle eines Kleintransporters am Freitagabend auf der A 73, im Bereich der AS Bamberg-Ost, ergab die Überprüfung, dass die Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug seit Jahresbeginn erloschen ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der 27jährige Fahrer und der 25jährige Fahrzeughalter werden nun wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

Pettstadt   Wegen eines querenden Feldhasen zog am Freitagvormittag der 31jährige Fahrer eines Kleintransporter mit Anhänger auf der B 505, Richtung Bamberg, nach links auf die, zu diesem Zeitpunkt völlig freie Gegenfahrbahn um eine Kollision mit dem Tier zu vermeiden. Gleichzeitig überholte die 56jährige Fahrerin eines Fiat, trotz Überholverbot und durchgezogener Linie, das Gespann. Beide Fahrzeuge kommen nach dem unvermeidlichen seitlichen Zusammenstoß im Bereich der AS Pettstadt zum Stehen. Der Sachschaden summiert sich auf rund 9000 Euro.

 

Gundelsheim    Wegen eines Reifenplatzers an der linken Fahrzeugseite eines Sattelzuges gerieten am Freitagabend auf der A 70, am AK Bamberg,  etliche Teile der Reifenlauffläche auf den linken Fahrstreifen. Der im Überholvorgang befindliche 26jährige Fahrer eines VW konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und überrollte die Reifenteile. Dabei wurden Frontstoßstange und Unterfahrschutz beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. 1.000,– EUR Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Freitagabend in der Serlbacher Straße an. Dort parkte ein schwarzer Skoda Fabia am Straßenrand. In der Zeit von 17.15 bis 17.25 Uhr wurde dieser angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

 

 

Aidhausen: Zu einem folgenschweren Unfall kam es am 19.02.2021 gegen 14.15 Uhr auf der Staatstraße 2281 bei Aidhausen. Ein 40jähriger Kia-Fahrer fuhr von Aidhausen in Richtung Kerbfeld, als er unerwartet in den Gegenverkehr steuerte. Ein entgegenkommender 42jähriger Lkw-Lenker versuchte noch ins Bankett auszuweichen, konnte jedoch einen Anstoß nicht verhindern. Der Pkw kam durch den Anstoß in Schlingern und landete schließlich im Straßengraben. Der Lkw kippte samt seines Anhängers zur Seite und stoppte ebenfalls im Straßengraben. Die Ladung Sand verteilte sich hierdurch auf die angrenzende Wiese. Während der Lkw-Fahrer unverletzt blieb, wurde der Kia-Fahrer mit Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden wird auf ca. 63000,–Euro geschätzt. Die Staatstraße war während der 3stündigen Bergung komplett für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung führte die Freiwillige Feuerwehr Aidhausen durch.

 

Haßfurt: Zu einem Unfall mit einer verletzten Person kam es am 19.02.2021 gegen 16.10 Uhr im Haßfurter Ortsteil Sylbach, als eine 74jährige Audi-Fahrerin in der Wengertstraße einen geparkten Renault übersah und auf diesen auffuhr. Die Unfallverursacherin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2500,-Euro.

 

Bundorf: Zu einem folgenschweren Unfall kam es am 19.02.2021 gegen 14.05 Uhr auf der Staatsstraße 2275 zwischen Eichelsdorf und Stöckach. Ein 34jähriger Hyundaifahrer mußte auf Grund eines vor ihm abbiegenden Fahrzeuges abbremsen, was ein 84jähriger Mazdafahrer zu spät erkannte. Dieser fuhr auf den Hyundai auf. Während er unverletzt blieb, mußte sich der Hyundaifahrer leicht verletzt in ärztliche Behandlung begeben. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 8000,–Euro beziffert.

 

In der Zeit v. 19.02.2021 auf den 20.02.2021 kam es im Dienstbereich der PI Haßfurt zu 2 Wildunfällen mit Rehen und einem Gesamtschaden von ca. 3000,–Euro.

 

Ebelsbach: Bei einem 54jährigen Pkw-Lenker wurde am 19.02.2021 im Rahmen einer Verkehrskontrolle Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,96 Promille. Weitere Ermittlungen ergaben, daß der Fahrer außerdem keinen Führerschein besitzt.

 

Sand a. Main: Drogentypische Ausfallerscheinungen wurden am 19.02.2021 gegen 07.55 Uhr in Sand bei einem Mercedesfahrer festgestellt. Er mußte sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Pkw-Schlüsel wurde sichergestellt.

 

Haßfurt: In der Zeit v. 18.02.2021 bis 19.02.2021 wurde die rechte hintere Seite eines auf dem Parkplatz Gries abgestellten  VW Wohnmobils verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 4000,– bis 5000,–Euro. Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt unter 09521/927-0 entgegen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“