Eine Polizistin und ein Polizist mit FFP2-Maske stehen sich gegenüber., © Marijan Murat/dpa/ZB

Polizeibericht 19.07.2022

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Montagfrüh konnte ein Angestellter eines Bekleidungsgeschäfts am Grünen Markt zwei 12-Jährige dabei beobachten, wie sie ohne Ware aus der Umkleide kamen. Bei einer Nachschau konnte er die Etiketten in der Kabine auffinden und sprach die Mädels darauf an. In einem Rucksack wurde ein Pulli gefunden, das eine Mädchen hatte außerdem eine Handyhülle im Hosenbund versteckt.

Montagnachmittag wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße ein 15-Jähriger beim Diebstahl einer Halskette im Wert von 10 Euro erwischt.

Abends wurden dann zwei Jugendliche in einem Supermarkt in der Lange Straße dabei beobachtet, wie sie Lebensmittel im Wert von zirka 23 Euro in eine Tasche packten und den Laden verließen, ohne die Ware zu bezahlen.

 

BAMBERG. In einem Supermarkt in der Starkenfeldstraße legte am Montagabend gegen 19:45 Uhr eine 59-Jährige ihr Smartphone in einem Regal neben den Gümmibärchen ab und ging anschließend zur Kasse. Als sie bemerkte, ihr Handy vergessen zu haben und zurückkam, war das Samsung-Handy im Wert von ca. 200 Euro weg.

 

BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend und Montagnachmittag entwendeten Unbekannte aus einer Geldkassette aus einem Büroraum der Johanniter in der Gutenbergstraße 800 Euro. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht nun nach Personen, die etwas beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend wurde ein Cube-Mountainbike in der Farbe grau/schwarz im Wert von 750 Euro vom Bahnhofsvorplatz entwendet. Ein weiteres Damenrad wurde in diesem Zeitraum am Weidendamm gestohlen. Das weiße Fahrrad hatte einen Wert von 250 Euro. Zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh wurde in der Schweinfurter Straße ein weißes Trekkingrad im Wert von 500 Euro entwendet.

 

BAMBERG. Sonntagabend zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr entwendete ein Unbekannter ein hinter dem Tresen eines Schnellrestaurants in der Villachstraße abgelegtes Handy. Das iPhone 11 hat einen Wert von ca. 500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Montagabend wurde ein  22-Jähriger im Hain einer Personenkontrolle unterzogen, weil von ihm ein deutlich wahrnehmbarer Marihuanageruch ausging. Bei ihm wurde ein Joint gefunden und sichergestellt. Stunden später fiel einer Polizeistreife im Bamberger Osten ein 23-Jähriger auf, weil er sich beim Anblick des Streifenwagens schnell entfernen wollte. Bei einer Personenkontrolle konnte bei ihm ein Haschischbrocken gefunden werden, welcher beschlagnahmt wurde.

 

BAMBERG. Montagabend gegen 23:45 Uhr wurde eine 47-Jährige in der Erlichstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei ihr deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab 0,5 Promille. Die Weiterfahrt mit ihrem Opel wurde unterbunden, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

BAMBERG. Montagnacht gegen 23:00 Uhr tanzte eine 22-Jährige mit einem Bekannten vor einem Club in der Sandstraße, als ein 42-Jähriger sie fest an der Taille packte und versuchte sie zu küssen. Als er sie noch weiter unsittlich berührte, konnte sie den 42-Jährigen nach einer kurzen Schockstarre von sich stoßen. Als er sich vor Eintreffen der Polizeistreifen entfernen wollte, wurde er von Zeugen festgehalten. Den gleichen Club durfte die Polizei Bamberg dann nochmals anfahren, weil ein 19-Jähriger unvermittelt beim Verlassen der Gaststätte einem 20-Jährigen auf die Nase schlug. Der 20-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

 

 

Bamberg-Land:

 

LICHTENEICHE. Ein VW Golf war vom 10. Juli bis zum 12. Juli in einer Parkbucht in der Ortsstraße „Am Rennsteig“ abgestellt. Dort wurde es von einem unbekannten Täter an der rechten Fahrzeugseite verkratzt, sodass ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro entstand.  Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

GUNDELSHEIM. Ein unbekannter Täter entwendete in der Nacht von Sonntag auf Montag ein auf dem Fahrzeugdach eines Transporters aufgeschraubtes Solarpanel. Der Ford Transit war am rechten Fahrbahnrand in der Ringstraße abgestellt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

KÖTTMANNSDORF. In der Zeit zwischen Freitag, 15.30 Uhr und Samstag, 12.00 Uhr entwendete ein Unbekannter das Kennzeichen eines Anhängers der Marke „WM Meyer“, der in der Köttmannsdorfer Hauptstraße abgestellt war. Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Kennzeichens BA-WM 102 geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

STRULLENDORF. Ein VW sowie ein Skoda waren am Montag, gegen 20.20 Uhr in der Pestalozzistraße am rechten Fahrbahnrand geparkt. Der VW-Fahrer stieß beim rückwärts ausparken mit dem Heck gegen die Front des hinter ihm geparkten Skoda und beschädigte dabei das Kennzeichen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 zu melden.

 

OBERHAID/ LEESTEN. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat in der Zeit zwischen dem 5. Juli und dem 15. Juli einen VW Golf touchiert und sich im Anschluss von der Unfallörtlichkeit entfernt ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.800 Euro zu kümmern. Der Pkw stand sowohl in Oberhaid in der Waldstraße, sowie auch in Leesten in der Ringstraße. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

 

Forchheim:

 

Forchheim. Am Montagmorgen befuhr ein 38-jähriger Audi-Fahrer die Hafenstraße in südwestlicher Richtung. Bei dem Versuch sein Fahrzeug zu wenden, fuhr der 38-Jährige zunächst auf den rechten Gehweg und anschließend zurück auf die Fahrbahn, hierbei übersah er den von hinten kommenden Omnibus, es kam zum Zusammenstoß. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000,– Euro.

 

Forchheim. Am Montagabend befuhr ein 68-jähriger Ford-Fahrer die Bammersdorfer Straße in Richtung Adenauerallee. Aus bisher noch nicht gesicherten Gründen, kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die vordere linke Fahrzeugseite eines dort parkenden Pkws. Dieser wurde durch den Aufprall wiederum auf einen dahinter parkenden Pkw aufgeschoben. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 30.000,– Euro.

 

 

 

Ebermannstadt:

 

Kemmathen. Am Montagnachmittag fuhr eine 70-jährige aus dem Nürnberger Land mit einem Kabinenroller auf der Bundesstraße von Gräfenberg in Richtung Kemmathen. Gleichzeitig wollte eine 80-jährige nach einem Kirschenkauf mit ihrem Seat Ibiza vom Radweg aus in die B 2 einfahren und anschließend nach links abbiegen. Dabei übersah sie das dreirädrige E-Trike und stieß mit diesem zusammen. Im Anschluss überschlug sich der Kabinenroller mehrmals und blieb mit Totalschaden letztendlich liegen. Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, trug glücklicherweise die angeschnallte jüngere Seniorin nur leichte Blessuren davon. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10000 Euro.

 

Pretzfeld.  Offensichtlich zu tief in den Bierkrug geblickt hatte ein 61-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich, als er in der Nacht zum Dienstag vom Kirschenfestgelände nach Hause wollte. Die Beamten der Polizeiinspektion konnten ihn noch von einer Trunkenheitsfahrt bewahren.

 

Nach Mitternacht trat der Senior seinen Nachhauseweg von den Kellern an. Mit im Schlepptau hatte der Mann sein E-Bike, das er anfangs dem abschüssigen Gelände in Richtung Ortsmitte noch schob. Mit schwankenden Gang lief er einer Polizeistreife entgegen. Als es den Anschein machte, dass der Mann im flacheren Terrain auf seinen Drahtesel steigen wollte, griffen letztendlich die Beamten in der Hauptstraße ein und stoppten eine mögliche Fahrt unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab bei ihm einen Wert über 1,9 Promille.  Der Senior zeigte sich einsichtig, sperrte sein Fahrrad ab und trat seinen weiteren Weg nach Hause zu Fuß an.

 

Weißenohe.  Aufmerksame Zeugen teilten der Polizei Ebermannstadt mit, dass ein Mann in der Hauptstraße weggefahren und kurze Zeit später wieder mit einer Wodka-Flasche in der Hand zurückkam. In einem Anwesen konnte der 40-jährige Fahrer eines Daimler-Benz ausfindig gemacht werden. Er stand sichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Wert ergab einen satten Wert von über 2,4 Promille. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme bei dem Fahrer an. Den Führerschein konnten sie nicht sicherstellen, da der Mann bereits 2021 im mittelfränkischen Raum wegen eines gleichen Delikts seinen Schein abgeben musste. Jetzt wird der Uneinsichtige erneut wegen Trunkenheit im Verkehr und zusätzlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht.

 

 

 

Ebern:

 

Brünn (Ebern), Lkrs. Haßberge: Am Montag, den 18.07.2022 in den Nachmittagsstunden kam es neben der Kreisstraße zu einem Brand von zwei parallel voneinander verlaufenden, mit Büschen, Ästen und Gras bewachsenen Grünstreifen, welche sich unmittelbar neben einem Acker befanden. Die Fläche erstreckt sich auf circa 1000m². Ursächlich für den Brand war laut Aussagen des Einsatzleiters der Feuerwehr Ebern die Hitze, somit handelt es sich um eine Selbstentzündung. Vor Ort waren fünf verschiedene Feuerwehren mit über 50 Mann im Einsatz, diese konnten die beiden Brandherde nach circa einer Stunde vollständig löschen. Verletzt wurde hierbei niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 100€ geschätzt.

 

 

 

Bayreuth:

 

A9/Pegnitz. Am Montagnachmittag kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth auf der Rastanlage Fränkische Schweiz, Fahrtrichtung München, einen Pkw mit Kölner Zulassung. Bei der Durchsuchung des Pkw konnten im Fahrzeug zweimal eine geringe Menge Marihuana sowie MDMA aufgefunden werden. Gegen eine 26-Jährige sowie einen 24-Jährigen wurde jeweils ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

A9/Himmelkron. Am Montagnachmittag kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth auf dem Autohof Himmelkron einen Pkw mit polnischer Zulassung. Bei der Durchsuchung des Pkw konnte im Fahrzeug versteckt eine geringe Menge MDMA aufgefunden und beschlagnahmt werden. Den 34-jährigen polnischen Staatsbürger erwartet jetzt ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

A70/Neudrossenfeld. Am 18.07.2022 befuhren gegen 18:30 Uhr ein Mercedes aus Bayreuth und ein Kia aus Eschenbach, den Beschleunigungsstreifen an der Anschlussstelle Neudrossenfeld in Fahrtrichtung Autobahndreieck. Der Mercedes wechselte sofort auf den ganz linken Fahrstreifen. Dort befand sich aber bereits ein dritter Pkw mit dem der Mercedes seitlich kollidierte. Der Mercedes überschlug sich und touchierte den Eschenbacher Pkw. Die Beifahrerin aus Eschenbach und der Mercedesfahrer kamen verletzt ins Klinikum Kulmbach. Die Feuerwehren aus Neu- und Altdrossenfeld sperrten die A70 in dieser Fahrtrichtung für die Rettungs- und Bergungskräfte.  Der Gesamtschaden wird auf 65.000 Euro geschätzt.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“