© Christophe Gateau

Polizeibericht 19.05.2020

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim. In der Zeit von Sonntag auf Montag wurde in der Merowingerstraße von einem Roller das Versicherungskennzeichen „777KIO“ entwendet. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Gräfenberg Am Montag gegen 07.00 Uhr kam dem Fahrer eines rumänischen Sattelzuges, der die Bundesstraße 2 von Gräfenberg in Richtung Hiltpoltstein befuhr, auf Höhe des Kieswerkes ein weißer Lkw entgegen. Da dieser in der Fahrbahnmitte fuhr, musste der Sattelzug nach rechts ins Bankett ausweichen, prallte dort gegen einen Wegweiser und überfuhr drei Leitpfosten. Ohne anzuhalten fuhr der unfallverursachende Lkw weiter. Am Sattelzug entstand ein Schaden von etwa 5000,- Euro. Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel.-Nr. 09194/7388-0, in Verbindung zu setzen.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Montagmittag gegen 12.30 Uhr wurden in einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt zwei junge Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren beim Diebstahl von Lebensmitteln und Getränken für insgesamt  8,50 Euro ertappt. Die beiden Langfinger müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

BAMBERG. Ein 26-jähriger Mann wurde am Montagabend kurz nach 18.00 Uhr in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt dabei beobachtet, wie er sich an der  Metzgereitheke zwei Leberkäsebrötchen bestellte, diese in seinen Rucksack verstaute und den Laden ohne Bezahlung verließ. Der Dieb wurde vom Ladendetektiv bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Brötchen hatten einen Wert von 3,60 Euro.

 

BAMBERG. In einer Tiefgarage in der Kaimsgasse wurden zwischen Sonntagnachmittag, 17.30 Uhr, und Montag, 16.00 Uhr, von zwei dort abgestellten Fahrrädern gezielt die Bremsen gestohlen. Da der Täter offensichtlich bei der Tat gestört wurde, montierte er die Bremsen beim zweiten Fahrrad zwar ab, entwendete diese aber nicht. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa  250 Euro beziffert; der Wert der gestohlenen Bremse beträgt etwa 150 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Dienstagfrüh um 03.40 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife in der Luitpoldstraße zwei junge Männer mit einem Fahrrad. Einer der Radler, ein 34-Jähriger, machte über die Herkunft des hochwertigen Mountain-Bikes der Marke Specialized, Farbe creme/beige/schwarz, unglaubwürdige Angaben, weshalb das Fahrrad im Zeitwert von etwa 3000 Euro sichergestellt wurde. Zudem tauchte bei der näheren Betrachtung des Fahrrades am Rahmen eine geringe Menge Crystal auf, welches dort mit einem Panzertape befestigt war.

Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-210 den rechtmäßigen Eigentümer des beschriebenen Mountain-Bikes.

 

BAMBERG.  Am Montagabend kurz vor 18.00 Uhr wurden an einem Bankautomaten in der Heinrichstraße 60 Euro Bargeld gestohlen. Das Geld wurde vom Ausgabeautomat gestohlen, als die Geschädigte sich kurz bückte, um einen heruntergefallenen Gegenstand aufzuheben. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen etwa 40-jährigen Mann, ca. 180 cm groß, mit Brille, und er war bekleidet  mit einer dunklen Jacke und einer Jeanshose.

 

BAMBERG. Montagfrüh kurz nach 05.00 Uhr wurde in der Luitpoldstraße die Scheibe der Fahrerseite eines dort geparkten Ford Mondeo eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde zwar nichts gestohlen, der Sachschaden wird von der Polizei allerdings auf etwa 200 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.:  0951/9129-210 entgegen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A 70 / Hallstadt   Zwei leichtverletzte Personen und ein Sachschaden von über 110000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls im Baustellenbereich auf der A 70, Fahrtrichtung Bayreuth. Der 69jährige Fahrer eines Sattelzuges fuhr am Montagnachmittag mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und ungebremst zunächst auf den vorausfahrenden Daimler einer 21jährigen auf und schob diesen auf den VW einer 46jährigen. Der VW wurde durch den heftigen Anstoß auf den linken Fahrstreifen geschleudert, wo er noch in das Heck eines BMW prallte. Letztlich lenkte der Fahrer des Sattelzugs sein Fahrzeug nach rechts in die Außenschutzplanke, schleifte dabei den Daimler noch eine erhebliche Strecke mit, und schlitterte ca. 100 Meter an dieser entlang, bevor er gegen den Anhänger eines Lkw-Zuges stieß und schließlich zum Stehen kam. Die Fahrerinnen von VW und Daimler wurden leicht verletzt, ihre Pkw erlitten jeweils Totalschaden. Die A 70 musste zur Unfallaufnahme, sowie Bergungs- und Reinigungsarbeiten, in Richtung Bayreuth für mehrere Stunden zeitweise völlig gesperrt werden. Es kam teilweise zu erheblichen Stauungen und Verkehrsbehinderungen.

 

A 73 / Buttenheim    Durch umherfliegende Reifenteile wurde am Montagnachmittag der Opel eines 55jährigen im Front-und Seitenbereich beschädigt, als am Sattelauflieger eines Sattelzugs, in Fahrtrichtung Nürnberg, hinten links ein Reifen platzte. Der Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt.