© Sebastian Gollnow

Polizeibericht 18.07.2021

Bamberg Stadt:

 

Ein unbekannter Täter entwendet in der Zeit vom 16.07.2021, 19:00 Uhr auf den 17.07.2021, 00:00 Uhr ein am Weidendamm in Bamberg abgestelltes Herrenrad der Marke Wilier. Hierzu muss der Dieb das Fahrradschloss aufgebrochen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am 17.07.2021, gegen 12:30 Uhr entwendeten zwei junge Frauen in einem Einkaufsmarkt in der Starkenfeldstraße Lebensmittel im Wert von ca. 55,- Euro. Hierbei konnten sie von Angestellten des Einkaufsmarktes beobachtet werden. Neben einer Anzeige wegen Ladendiebstahl erhielten die beiden Diebinnen noch ein längerfristiges Hausverbot.

 

Ein unbekannter Dieb entwendete aus einer Kasse der Poststelle des Nahkauf-Marktes in der Hauptsmoorstraße einen höheren Geldbetrag und entfernte sich unerkannt. Zeugen, welche den Dieb beobachten konnten werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

 

Am 16.07.2021, in der Zeit von 15:10 Uhr bis 15:35 Uhr kaufte eine 73 Jährige in einem Einkaufsmarkt der Fa. Aldi, am Münchner Ring in Bamberg ein. Hierbei ließ sie ihren Geldbeutel kurzzeitig unbemerkt in einem Einkaufswagen liegen. Dies nutzte ein unbekannter Täter und entwendete den Geldbeutel. Zeugen, welche Hinweise zu dem Täter geben könnten werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

 

Am 18.07.2021, gegen 05:20 Uhr wurde die Polizei Bamberg Stadt durch einen Zeugen darüber informiert, dass ein junger Mann in der Veit-Stoß-Straße in Bamberg unterwegs sei und hierbei gegen geparkte Autos tritt. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte der Täter jedoch nicht mehr angetroffen werden. Derzeit muss von ca. 30 beschädigten Fahrzeugen ausgegangen werden, teilweise handelt es sich auch um umgeworfene Kleinkrafträder. Bei den Täter soll es sich um einen jungen, schlanken Mann handeln.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am 17.07.2021, in der Zeit von 20:00 Uhr bis 23:45 Uhr, beschädigte ein Unbekannter mittels eines scharfen Gegenstandes das Verdeck eines weißen Pkw Audi Cabrio. Durch mehrere Schnitte, wurde das Verdeck zerschnitten und es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro. Zeugen, welche im Tatzeitraum in der Holzgartenstraße in Bamberg verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210, zu melden.

 

Am 16.07.2021, gegen 14:30 Uhr befuhr ein 6 Jahre alter Fahrradfahrer den Margaretendamm, von der Lichtenhaidestraße kommend in Richtung Europabrücke. Auf Höhe der Skater-Anlage kam ihm ein ca. 40 – 50 Jahre alter, kräftiger Mann entgegen. Dieser fuhr verkehrswidrig mit seinem Fahrrad entgegen der Fahrtrichtung auf dem Fahrradweg. Als dieser Mann den Sechjährigen passierte, trat er gegen dessen Fahrrad, so dass das Kind zum Sturz kam und sich leicht verletzte. Auch an dem Fahrrad des Kindes entstand ein Sachschaden. Anschließend fuhr der Mann, nachdem er das Kind noch beleidigt hatte, einfach weiter. Auffällig war, dass der unbekannte Täter eine Baseballmütze, ein weißes T-Shirt und eine kurze Hose trug.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am 16.07.2021, gegen 13:05 Uhr stellte ein Verkehrsteilnehmer fest, dass in der Kärntenstraße in Bamberg zahlreiche Schrauben auf der Fahrbahn verteilt waren. Offensichtlich fuhren auch mehrere Verkehrsteilnehmer mit ihren Fahrzeugen über diese Schrauben und beschädigten hierbei möglicherweise ihre Reifen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am 18.07.2021, gegen 02.40 Uhr fiel einem Zeugen ein betrunkener Fahrradfahrer auf, welcher mit ausgeprägten Schlangenlinien sein Fahrrad in der Würzburger Straße fuhr. Durch die hinzugerufene Polizeistreife konnte bei dem Radfahrer eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt werden, so dass bei diesem eine Blutentnahme angeordnet wurde. Anschließend durfte der junge Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

 

 

Bamberg-Land:

 

GEISFELD. Am Sonntag, gegen 02.00 Uhr,  geriet ein 52-jähriger Mann aus Bamberg  mit seinem Renault Clio auf der Staatsstraße 2210  in den Straßengraben. Der Fahrzeugführer blieb soweit unverletzt, Ersthelfern gegenüber gab dieser aber an, Alkohol getrunken zu haben. Eine Überprüfung der hinzugerufenen Polizei bestätigte die Angaben und der Alkotest ergab einen Alkoholwert von 1,9 Promille. Der Fahrzeugführer hatte offensichtlich seinen Geburtstag mit zu viel Alkohol gefeiert und im betrunkenen Zustand  den Unfall verursacht. Neben dem Eigenschaden am eigenen Auto von ca. 1.500,- EUR, wurde auch der Führerschein sichergestellt. Dem Fahrzeugführer drohen nun eine Geldstrafe und ein Entzug der Fahrerlaubnis.

 

HALLSTADT. Auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Emil-Kemmer-Straße wurde bei einem geparkten weißen Seat Ibiza die hintere linke Fahrzeugtüre beschädigt. Der bislang unbekannte Täter verursachte den Schaden i.H.v. 50,- EUR  vermutlich beim Öffnen der eigenen Fahrzeugtüre. Der Vorfall hatte sich am Samstagnachmittag zwischen 14.15 Uhr bis 14.30 Uhr ereignet.  Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 zu melden.

 

BREITENGÜßBACH. Ein Anwohner bemerkte am Samstagabend, gegen 18.45 Uhr, in der Schützenstraße einen  Pkw, besetzt mit einem männlichen Fahrer und einer weiblichen Beifahrerin, wie dieser mit überhöhter Geschwindigkeit zwei auf der Fahrbahn sitzende Wildenten überfuhr. Laut dem Zeugen soll der Fahrzeugführer vor dem Aufprall seinen Pkw beschleunigt haben. Offensichtlich hatte dieser Spaß dabei, die Wildenten zu überfahren. Gegen den Fahrzeugführer wurden nun Ermittlungen wegen eines Verstoßes gem. Tierschutzgesetz aufgenommen.  Es handelte sich um einen schwarzen Honda, das Alter der beiden jungen Fahrzeuginsassen wurde mit  20 Jahren angegeben. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die beiden Fahrzeuginsassen und dem schwarzen Honda geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 zu melden.

 

STRULLENDORF. Bei einem Supermarkt in der Bamberger Straße wurden am Samstagnachmittag, gegen 11.48 Uhr, am Leergutautomaten Pfandflaschen i.W.v. 9,75 EUR abgeben. Aufgrund einer technischen Störung gab es eine Verzögerung mit dem Ausdruck des Bons. Als der Geschädigte sich beim Personal Hilfe holte, erfolgte der Ausdruck und ein bislang unbekannter Täter eignete sich den Bon an und löste diesen später an der Kasse ein. Da dieser seinen Einkauf  bargeldlos bezahlte, wurden nun Ermittlungen gegen den Karteninhaber aufgenommen.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. In der Nacht zum Samstag wurde am Gebrüder-Waasner-Weg ein dort geparkter weißer Mercedes durch eine unbekannte Person an der rechten Seite mutwillig zerkratzt. Es entstand eine Sachschaden von rund 2000 Euro. In der gleichen Nacht beschädigten unbekannte Vandalen zudem am Michael-Biebl-Weg ein dortigen Gartenzaun. An diesem wurden mehrere Latten gewaltsam herausgerissen. Auch hier entstand ein Schaden von rund 500 Euro. In beiden Fällen werden eventuelle Zeugen gebeten, sich mit der Forchheimer Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Ebermannstadt. Im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmorgen wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Kirchenplatz ein länglicher Kanaldeckel durch bislang unbekannte Täter entwendet oder entfernt.

Der Eigentümer stellt in diesem Zusammenhang für Hinweise zur Ermittlung des Täters eine Belohnung in Aussicht.

Die Polizei Ebermannstadt erbittet diesbezügliche Hinweise unter der Telefonnummer 09194/7388-0.

 

Hiltpoltstein. Am Samstagvormittag gg. 10:00 Uhr befuhr ein 58-jähriger Fahrzeugführer eines Gespannes mit Pkw und Wohnanhänger die B2 von Gräfenberg in Richtung Hiltpoltstein, als ihm im Ortsteil Kappel im Bereich einer engen Linkskurve ein schwarzer Jeep entgegen kam. Der Fahrer des Gespannes hielt daher an der Engstelle an, um eine Kollision zu vermeiden. Der entgegenkommende Fahrzeugführer mit Bayreuther Zulassung fuhr jedoch seinerseits weiter und schrammte mit seinem linken Außenspiegel am Wohnanhänger des Geschädigten entlang, wodurch nicht unerheblicher Sachschaden entstand.

Anschließend setzte der Verursacher seine Fahrt unvermittelt in Richtung Gräfenberg fort, ohne Feststellungen zu seiner Person zu ermöglichen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet.

In diesem Zusammenhang erbittet die Polizei Ebermannstadt Zeugenhinweise zum flüchtigen Fahrzeug.

 

Wiesenttal.   Am frühen Samstagabend wurden Beamte der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu einer tätlichen familiären Auseinandersetzung nach Streitberg gerufen. Ein 30-jähriger Mann schlug hierbei seine Angehörigen und verließ anschließend das elterliche Anwesen. Beim Eintreffen der Polizei beleidigte und bedroht der Mann schließlich umgehend die Beamten und verweigerte jegliches Mitwirken. Aus diesem Grund wurde er unter Anwendung unmittelbaren Zwanges gefesselt und in Gewahrsam genommen. Während der polizeilichen Maßnahmen bespuckte der Mann die Beamten und attackierte sie körperlich. Ein Beamter wurde hierbei leicht verletzt, war aber weiterhin dienstfähig.

Im Weiteren wurde bei dem Tatverdächtigen eine Blutentnahme angeordnet und er wurde anschließend in eine psychiatrische Einrichtung verbracht.

Das gesamte Einsatzgeschehen wurde mittels der dienstlichen Body-Cam aufgezeichnet und dokumentiert, was im eingeleiteten Strafverfahren Verwendung finden wird.

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

Altenstein, LKrs. Haßberge – Am Samstagabend kam es auf der Kreisstraße HAS 45 zu einen Verkehrsunfall mit einer verletzten Motorradfahrerin. Die junge Dame kam auf der Fahrt von Altenstein nach Junkersdorf in einer engen Rechtskurve zu Sturz. Sie rutschte samt ihrer Maschine über die Fahrbahn und unter der Leitplanke hindurch. Sie erlitt leichte Verletzungen und kam mit dem Rettungswagen zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus. An dem Leichtkraftrad entstand Sachschaden.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Eine ca. zehnköpfige Gruppe feierte am Samstagnachmittag in einem Café in der Innenstadt einen Junggesellenabschied, der anschließend offensichtlich außer Kontrolle geriet. Kurz nachdem die Gruppe das Lokal verlassen hatte, musste der Wirt feststellen, dass einige der Feiernden zuvor die Herrentoilette mutwillig beschädigt hatten. So wurde unter anderem die Toilette unter Wasser gesetzt und Mobiliar gewaltsam aus der Wand gerissen. Dem Wirt entstand neben einem nicht unerheblichen Reinigungsaufwand ein Schaden in dreistelliger Höhe. Die im Anschluss verständigte Polizeistreife konnte die Personengruppe jedoch nicht mehr antreffen. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu der Gruppe machen können, werden gebeten, sich unter der 09131/760-115 an die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt zu wenden.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“