© Karl-Josef Hildenbrand

Polizeibericht 18.07.2020

Forchheim:

 

FORCHHEIM. Zu einem Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro und einer leicht verletzten Person kam es bei einem Verkehrsunfall am Freitag Morgen auf der St 2244. Ein LKW-Fahrer wollte nach links auf die Auffahrt zur A73 in Fahrtrichtung Bamberg abbiegen. Hierbei übersah er einen von Forchheim kommenden 1er BMW und es kam zum Zusammenstoß. Die 51-jährige Fahrerin des BMWs wurde leicht an der Schulter verletzt, ihr PKW musste abgeschleppt werden.

 

FORCHHEIM. Eine 35-jährige VW-Fahrerin übersah am Freitag Nachmittag die Schranke auf den Kellern. Sie fuhr frontal und ungebremst ein und beschädigte sowohl die Schranke als auch ihr Fahrzeug erheblich. Zum Glück wurde sie trotzdem nicht verletzt.

 

FORCHHEIM: Am späten Freitag Nachmittag musste eine 34-jährige Hyundai-Fahrerin auf der Straße „Am Siechhaus“ verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender 21-jähriger Opel-Fahrer leider zu spät und fuhr ihr hinten auf. Bei dem Unfall wurde zwar keiner verletzt, allerdings entstand ein Sachschaden von mindestens 7000,- Euro.

 

FORCHHEIM. Ein auf dem Parkplatz des tedox-Marktes geparkter grauer Renault Kangoo wurde am Freitag gegen 14:55 Uhr von einem noch unbekannten Fahrzeug im Bereich der vorderen Stoßstange angefahren. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter 09191/70900 bei der Polizei Forchheim zu melden.

 

EGGOLSHEIM. Zwischen dem 15.07.2020 und dem 17.07.2020 wurden von einem bislang unbekannten Täter aus einem unversperrten Fahrradschuppen in der Heinestraße die Fahrradcomputer zweier E-Bikes im Gesamtwert von ca. 230,- Euro entwendet. Potentielle Zeugen werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei Forchheim in Verbindung zu setzen.

 

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Am Donnerstag hat ein unbekannter Täter offenbar vorsätzlich einem Kater eine Schlinge derart stramm um den Hals gezogen, dass der kaum noch atmen konnte. Das Tier gehört zu einem Haushalt im Fliederweg und konnte schließlich gegen Mittag durch sein Frauchen befreit werden. Wer hat dort oder in der Umgebung diesbezüglich verdächtige Beobachtungen machen können? Hinweise nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Am Freitag, gegen 15 Uhr, wurde im Bereich der Lobenhofferstraße ein Geldbeutel entwendet. Der Geschädigte hatte eine Unbekannte in seine Wohnung gelassen, die um Geld gebettelt hatte. In einem unbeaufsichtigten Moment konnte die Frau eine in der Wohnung abgelegte Geldbörse (Inhalt ca. 400,- Euro) entwenden. Die Frau flüchtete, eine Fahndung verlief negativ. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

 

Bamberg. Schaden in Höhe von 100,- Euro hinterließ ein Unbekannter an einem geparkten Audi in der Brennerstraße. Der Täter hatte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Delle in der Motorhaube des Audi geschlagen, anschließend flüchtete der Täter flüchtete unerkannt.

 

 

Bamberg-Land:

 

SASSANFAHRT. In der Nacht vom 16.07.20 auf den 17.07.20 lockerte ein bislang unbekannter Täter an einem roten Golf Cabrio am linken Vorderrad die Radmuttern. Der Pkw stand zur Tatzeit auf einem Stellplatz in  der Pfarrer-Berger-Straße. Nach einer kurzen Fahrt bemerkte der 51-jährige Fahrzeugführer das Schlingern des linken Vorderrads und bei der Überprüfung das Fehlen von drei Radmuttern. Da eine selbstständige Lockerung der Radmutter ausgeschlossen werden konnte, wird gegen unbekannten Täter ermittelt. Wer hat zum angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen bemerkt. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegengenommen, Tel.: 0951/9129-310.

 

BAUNACH. Ein Einbruch in einer Scheune in der Würzburger Straße könnte im Zusammenhang mit der Diebstahlserie von mehreren Fahrrädern in der Nacht zum Donnerstag stehen. Bislang unbekannte Täter schraubten an den Scheunentoren die Metallhalterungen ab und gelangten so in Scheune. Da offensichtlich nichts für die Täter verwertbares vorhanden war, zogen diese unverrichteter Dinge weiter. Wem sind im Bereich der genannten Örtlichkeiten verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Erlangen:

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 03.45 Uhr kam es im Bereich Schillerstraße / Bismarck-straße zu einer Auseinandersetzung zwischen drei männlichen Personen unter zum Teil erheblichem Alkoholeinfluss. Es wurden Faustschläge ausgeteilt und eine Person stürzte. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt unter der Rufnummer 09131/760-0 zu melden.

Ein 46-jähriger Erlanger wurde beim Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Erlanger Innen-stadt erwischt. Das Diebesgut hatte nur einen Wert von 6 Euro, jedoch lag gegen den Mann ein Haftbefehl wegen eines anderen Diebstahldelikts vor, weshalb er am Folgetag dem Richter vorgeführt wurde.

E-Scooter werden in den Nachtstunden am Wochenende gerne genutzt. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass auch hier die Promillegrenzen einzuhalten sind. Bei Kontrollen in der Erlanger Innenstadt wurden in der Nacht acht Fahrerinnen und Fahrer beanstandet. Zwei Nutzer hatten über 1,1 Promille Alkohol im Blut, was eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Straftat nach dem Strafgesetzbuch, zur Folge hatte. Fünf Mal lag ein Verstoß nach dem Straßenverkehrsgesetz mit einem Wert über 0,5 Promille vor, was eine Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz darstellt. Ein 28-jähriger war ebenfalls deutlich alkoholisiert, verweigerte jedoch einen Atemalkoholtest und muss-te sich ebenfalls einer Blutentnahme unterziehen.

Nicht telefoniert hat eine Pkw-Fahrerin beim Befahren der Weiherstraße, jedoch fiel ihr bei einem Abbiegevorgang das Handy aus der Halterung im Fahrzeug. Bei dem Versuch es aufzuheben, kam die Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in das Heck eines geparkten Pkw. Die Fahrerin erwartet ein Bußgeld.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“