© Karl-Josef Hildenbrand

Polizeibericht 18.02.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Mittwochmorgen stellte ein 39-Jähriger seinen Kia Seed in der Bamberger Straße auf einem Supermarktparkplatz ab. Als er gegen 10:45 Uhr dorthin zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den Pkw im Heckbereich beschädigt hatte. Es entstand durch den Bruch der Stoßstange ein Schaden von ca. 2.000,– Euro. Wer einen solchen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Bereits am Freitag parkte eine 27-Jährige ihren blauen Mini in der Luitpoldstraße. Als sie dorthin zurückkam, hing ein Zettel einer aufmerksamen Zeugin an der Windschutzscheibe, auf welchem stand, dass sie eine Unfallflucht beobachtet hatte. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen gegen den 74-jährigen Unfallverursacher die Ermittlungen aufgenommen.

 

FORCHHEIM. Am Dienstagmorgen entwendete ein bislang unbekannter Dieb das grün-schwarze Trekkingrad, welches am Pendlerparkplatz in der Bayreuther Straße mit einem schwarzen Schloss gesichert war. Wer sachdienliche Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0 zu melden.

 

PRETZFELD. Am Mittwochvormittag, zwischen 8.30 Uhr und 12.50 Uhr, parkte eine Frau ihren Volkswagen vor dem Kindergarten in der Sportplatzstraße. Als sie zu ihrem Auto zurückkam stellte sie fest, dass der Wagen an der hinteren linken Stoßstange einen frischen Unfallschaden hatte. Die Polizeibeamten aus Ebermannstadt sicherten vor Ort Spuren. Nach aktuellen Kenntnisstand ist wohl ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Wagen beim Ausparken gegen den Transporter der Frau gestoßen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte sich dieser allerdings von der Unfallörtlichkeit. Die Streifenbeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein und suchen Zeugen. Personen, die das Unfallgeschehen am Mittwochvormittag vor dem Kindergarten in der Sportplatzstraße beobachtet haben und/oder Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ebermannstadt unter der Tel.-Nr.: 09194/7388-0 zu melden.

 

IGENSDORF. Mittwochnacht suchte ein 30-jähriger Erlangener seine Ex-Freundin in Igensdorf auf, um mit deren neuen Freund ein klärendes Gespräch zu führen. Da das Pärchen dem Mann jedoch nicht öffnete, schlug dieser derart stark gegen die Haustüre, dass dabei das Glas zu Bruch ging. Noch bevor die Polizisten aus Ebermannstadt eintrafen, hatte sich der Randalierer bereits entfernt. An der Türe entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Die Polizisten ermitteln nun wegen eines Vergehens der Sachbeschädigung gegen den Herren.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, zwischen 07.15 Uhr und 07.35 Uhr, wurde aus einem unverschlossenem Lieferfahrzeug vor einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße ein Rucksack gestohlen. Neben  einem dreistelligen Bargeldbetrag erbeutete der unbekannte Täter noch Scheckkarten und Ausweispapiere im Gesamtwert von knapp 300 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, kurz nach 06.00 Uhr, wurde die Polizei  zur Asylbewerberunterkunft in den Bamberger Osten gerufen. Der Grund hierfür war, dass ein 21-jähriger Mann einem  anderen sein Handy gestohlen hatte. Dieses machte er anschließend kaputt, so dass Sachschaden von etwa 100 Euro entstanden ist. Er muss sich wegen Diebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh betrat ein etwa  25-jähriger Mann ein Grundstück in der Pödeldorfer Straße und wollte dort einen Fußball stehlen. Als die Bewohnerin auf den Diebstahl aufmerksam wurde, flüchtete der Mann auf einem weißen Fahrrad, ohne dass er den Fußball mitgenommen hatte. Trotz  einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte er von der Polizei nicht mehr aufgegriffen werden. Er trug eine schwarze Mütze, eine graue Kapuzenjacke mit weißen Streifen auf den Schultern, eine graue Jogginghose, hatte einen Oberlippen- und Kinnbart und vermutlich von arabischer Nationalität.

Täterhinweise nimmt die Polizei  unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Über das vergangene Wochenende wurde beim medizinischen Dienst der Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten versucht, einen Schlüsselkasten aufzuhebeln. Der Versuch scheiterte offensichtlich, der unbekannte Täter hinterließ jedoch einen Sachschaden von etwa 20 Euro.

 

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag wurden zwei Mädchen im Alter von 12 und 14 Jahren beim Diebstahl von Lebensmitteln für knapp 11 Euro in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt erwischt. Wie sich während der Anzeigenaufnahme herausstellte, waren die Beiden vorher in zwei anderen Drogeriegeschäften wo sie ebenfalls Waren für insgesamt knapp 130 Euro gestohlen hatten.

 

BAMBERG. Ein 27-jähriger Mann wurde am Mittwochvormittag in einem Geschäft im Bamberger Osten beim Diebstahl eines Duschgels  für knapp 8 Euro ertappt.

 

BAMBERG. Auf Kosmetikartikel für 40 Euro hatte es noch eine 37-jährige Frau in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Sie wollte die Artikel versteckt  in ihrer Handtasche ohne Bezahlung aus dem Geschäft schmuggeln.

 

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 23-jährigen Mannes am Mittwochmittag, gegen 14.30 Uhr, an der Europa-Brücke fanden  Polizeibeamte knapp vier Gramm Amphetamin. Zudem hatte der Mann noch einen sogenannten Crusher einstecken, der ebenfalls beschlagnahmt wurde. Der 23-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend, kurz vor 18.30 Uhr, kam es am Steinweg  zu einer Auseinandersetzung zwischen  zwei Männern. Der Grund hierfür war vermutlich Eifersucht, weshalb der 40-Jährige mit einer Eisenstange versuchte auf sein Gegenüber  einzuschlagen und mit Füßen nach ihm trat, ohne den Geschädigten zu verletzen. Zudem stieß der Täter noch verschiedene Beleidigungen aus, bevor  er noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchten konnte. Der Angreifer  muss  sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung  und Beleidigung verantworten.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, kam es in einer Wohnung im Stadtgebiet zu einem Streit, in dessen Verlauf ein 20-jähriger Mann eine Bekannte am Hals in die Wohnung zurückschob, wobei er ihr ein Besenstiel gegen den Kopf schlug. Der Täter entfernte sich nach der Tat, konnte aber kurze Zeit später am Bamberger Bahnhof angetroffen und festgenommen werden.  Aufgrund seines uneinsichtigen Verhaltens wurde der Mann  in Polizeigewahrsam genommen.

 

BABMBERG. Am Mittwochabend, kurz vor Mitternacht fiel einer Polizeistreife am Münchner Ring ein stark motorisierter  Autofahrer auf, der dort bei Rot über die Ampel fuhr. Während der Verfolgung durch die Polizei bis zur Nürnberger Straße überfuhr er weiterhin die roten Ampeln und konnte sich durch Flucht mit hoher Geschwindigkeit einer Kontrolle entziehen. Während  der Flucht rief der Mann dann über Notruf der Polizei an und teilte mit,  dass er sich vor seinem Wohnanwesen im Landkreis Bamberg stellen werde. Auf dem Weg dorthin warf er noch Rauschgift aus dem  Autofenster, was von der Polizei  aber aufgefunden und beschlagnahmt werden konnte. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei dem Autofahrer eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines an.

 

 

Bamberg-Land:

 

BUTTENHEIM. Zu einem Verkehrsunfall mit etwa 5.000 Euro Blechschaden kam es am Mittwochmorgen im Gewerbepark. Dort missachtete ein 52-jähriger VW-Fahrer die Vorfahrt eines 29-jährigen Autofahrers, so dass es zum Zusammenstoß kam. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt.

 

STRULLENDORF. Ohne funktionierendes Rücklicht war am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, ein Radfahrer in der Martin-Luther-Straße unterwegs und erregte so die Aufmerksamkeit einer zufällig vorbekommenden Polizeistreife. Im Verlauf der weiteren Kontrolle fanden die eingesetzten Polizeibeamten bei dem 44-Jährigen etwa zwei Konsumeinheiten Amphetamin. Die Beamten beschlagnahmten die gefährliche Droge und leiteten ein Strafverfahren ein.