© Boris Roessler

Polizeibericht 17.11.2020

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

HALLERNDORF. Ein bislang unbekannter  Fahrzeugführer  fuhr am gestrigen Montag, im Zeitraum von 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr den Zaun eines Wohnanwesens  im Bereich Schulstraße/Rötgärten an und verursachte einen Schaden von 1500 Euro. Die Polizei Forchheim hat  die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Unfallfahrer geben können.

 

FORCHHEIM. Zwischen Donnerstagnachmittag und Sonntagfrüh wurden  im Bereich der Bammersdorfer und der Jean-Paul-Straße an mehreren geparkten Fahrzeugen die Reifen zerstochen.  Wem sind in letzter Zeit verdächtige Personen im dortigen Bereich aufgefallen? Wer hierzu Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Tel. 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Bereits am Donnerstag, den 05.11.20 wurde in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße in der Zeit von 06.30 Uhr bis 15:50 Uhr, ebenfalls ein blauer Ford Fiesta beschädigt. Auch hier sucht die Forchheimer Polizei Zeugen, die Hinweise auf den bislang unbekannten Täter geben können.

 

EBERMANNSTADT. Da mehrere Personen am Montagnachmittag zwei pöbelnde Männer an einem Verbrauchermarkt in der Straße „Oberes Tor“ mitteilten, musste eine Streife der Polizei Ebermannstadt anrücken. Gegen 15.30 Uhr riefen mehrere Bürger die Polizei, da auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes zwei Betrunkene Passanten anpöbelten. Die Streifenbesatzung stellte die beiden Männer zur Rede. Nach einer eindringlichen Belehrung erhielten die Beiden aus dem Landkreis einen Platzverweis. Da einer der Männer mit knapp 2,5 Promille stark alkoholisiert war und mit seinem Fahrrad weiterfahren wollte, unterbanden die Beamten dieses Vorhaben. Beide Männer zogen hieraufhin zu Fuß von dannen.

 

WIESENTTAL, LKR. FORCHHEIM. Bislang unbekannte Täter beschädigten eine Holzbank am Birkenreuther Brunnen. Die Bank diente den Jagdausübungsberechtigten als Hilfe für die Jagd. Nach ersten Ermittlungen dürfte die Bank wohl bereits im September beschädigt worden sein. Der Sachschaden beläuft sich auf 50 Euro. Personen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei in Ebermannstadt unter der Tel.: 09194/73880 zu melden.

 

EBERMANNSTADT. Wegen einer nicht ganz alltäglichen Verkehrsunfallflucht ermittelten Beamte der Polizei Ebermannstadt am Montagmorgen auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes. Ein Einkaufswagen hatte ein geparktes Auto beschädigt. Gegen 8.30 Uhr parkte eine 37-Jährige ihren VW auf dem Parkplatz des Einkaufmarktes in der Straße „Oberes Tor“. Als sie 15 Minuten später zu ihrem Fahrzeug zurückkam, musste sie feststellen, dass sich ein Einkaufswagen unter dem rechten Außenspiegel ihres Fahrzeugs verkeilt hatte. Hierdurch entstand ein Schaden von 150 Euro. Ersten Ermittlungen nach, gehen die Polizisten davon aus, dass der Einkaufswagen von einer bislang unbekannten Person bei der Rückgabe nicht richtig gesichert wurde und sich daraufhin selbstständig gemacht hatte. Die Polizei Ebermannstadt ermittelt wegen des Verdachts einer Verkehrsunfallflucht und sucht den Verursacher. Personen, die das Unfallgeschehen am Montagvormittag, zwischen 8.30 Uhr und 8.45 Uhr, beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ebermannstadt unter der Tel.: 09194/73880 zu melden.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Montagvormittag zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr wurde  in der Pödeldorfer Straße ein versperrt abgestelltes Herrenfahrrad der Marke Bombtrack, creme/beige, mit schwarzen Reifen im Zeitwert von 1400 Euro gestohlen.

 

BAMBERG. Auf Kosmetik und eine Flasche Wodka im Gesamtwert von knapp 27 Euro hatte es am Montagnachmittag ein 34-jähriger Mann in einem Geschäft im Bamberger Osten abgesehen. Der Langfinger wollte die Waren versteckt im Rucksack ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln, wurde aber vom aufmerksamen Detektiv beobachtet und anschließend der Polizei übergeben.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter an einer Hauswand in der Heiliggrabstraße an. Hier wurden zwischen Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr, und Montagfrüh, 10.00 Uhr, Graffiti  mit einer rosa Farbe gesprüht.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagnachmittag, 15.00 Uhr,  und Sonntagfrüh, 10.00 Uhr, wurde im Stadtteil Bug  die Glasscheibe einer Trainerumkleide auf einem Sportplatz eingeschlagen. Weiterhin wurde versucht, die Türe aufzudrücken bzw. aufzutreten, was aber offensichtlich misslang. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 3000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagabend kurz vor 17.30 Uhr auf dem Berliner Ring ereignet hatte. Hier missachtete ein BMW-Fahrer die Vorfahrt einer Volvo-Fahrerin, weshalb beide Fahrzeuge ineinander krachten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

BAMBERG.  Zwischen vergangenem Donnerstag, 12.00 Uhr, und Sonntag, 14.00 Uhr, wurde entweder in der  Würzburger Straße auf einem Supermarkt-Parkplatz oder in der Buger Straße, gegenüber vom Klinikum Bamberg, ein grauer Mercedes am Fahrzeugheck angefahren. Vermutlich handelt es sich bei dem Unfallverursacher um ein blaues Fahrzeug, welches an dem Mercedes Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet hatte.

Täterhinweise nimmt die Polizei  unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am vergangenen Freitag zwischen 06.45 Uhr und 15.00 Uhr wurde auf einem Parkplatz am Oberen Stephansberg der hintere linke Kotflügel  eines dort geparkten weißen Renault Twingo angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete Sachschaden von etwa 1000 Euro an.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Montagabend kurz nach 18.00 Uhr wurde der Fahrer eines Transporters in der Inneren Löwenstraße dabei beobachtet, wie er mit seinem Fahrzeug entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung  einfahren wollte. Hierbei blieb er an einem Verkehrsschild hängen, rangierte sein Fahrzeug und fuhr erneut gegen das Schild. Der Fahrer stieg anschließend von seinem Fahrzeug aus, betrachtete sich den Sachschaden, bevor er sich dann aus dem Staub  machte, obwohl Sachschaden von etwa 300 Euro entstanden war.

 

BAMBERG. Am Montagmittag wurde die Polizei in ein Hotel in die Bamberger Innenstadt gerufen, weil sich dort eine 55-jährige wohnsitzlose Frau unter dem Vorwand, eine Firmenangehörige  zu sein, eingecheckt hat. Sie konnte die Mietschulden in Höhe von 170 Euro nicht bezahlen, weshalb sie sich jetzt strafrechtlich dafür verantworten muss.

 

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag mietete sich eine 25-jährige Frau in einem Hotel in der Bamberger Innenstadt ein und reiste am Samstagfrüh ab, ohne die Hotelrechnung in Höhe von 95 Euro zu bezahlen. Die Frau muss sich wegen Einmietbetruges verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

BISCHBERG. Die komplette Fahrerseite eines in der Regnitzstraße geparkten weißen Pkw Mercedes verkratzten unbekannte Täter am Freitag, den 6. November, zwischen 14.30 und 15.30 Uhr. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

 

KÖNIGSFELD. Aus unbekannten Gründen geriet Sonntagmittag auf der Kreisstraße BA 15 ein 80-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

 

MEMMELSDORF. Mit dem Fahrrad überquerte Montagnachmittag eine 83-Jährige die Staatsstraße 2190, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 65-jähriger Opel-Fahrer konnte zwar noch abbremsen, erwischte jedoch die Radfahrerin mit dem rechten Außenspiegel an der linken Hand. Die 83-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden.