Polizeibericht 17.11.2018

Stadt Bamberg

BAMBERG. Am 15.11.2018 beobachtete ein Zeuge in der Habersgasse gegen 15:00 Uhr einen versuchten Trickdiebstahl einer Geldbörse durch vermeintlich taubstumme Spendensammler. Die Täter traten in einer Gruppe von drei Personen mit der sog. „Klemmbrettmasche“ auf und näherten sich dem bislang unbekannten Geschädigten indem sie ihn „umarmten“. Hierbei wurde versucht ihm die Geldbörse zu entwenden. Die Polizei bittet den Geschädigten sich bei der PI Bamberg-Stadt oder unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. In einem Cafe in der Altstadt wurde in der Zeit von 08:15 und 16:30 Uhr in der Umkleide für das Personal aus einem dort abgestellten Rucksack der Geldbeutel entwendet. In einer weiteren Kneipe wurde in der Zeit von 22:15 bis 01:15 Uhr die Jacke des Geschädigten von einem unbekannten Täter entwendet. Die PI Bamberg-Stadt erbittet Täterhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

 

BAMBERG. Eine Gaststätte in der Mußstraße wurde am Freitag gegen 20:20 Uhr durch eine unbekannte männliche Person durch einen geöffneten Seiteneingang betreten. Der Täter entwendete einen dort abgestellten Rucksack. Als er von einem Kellner überrascht wurde ergriff er die Flucht. Der Täter war ca. 187 cm groß, ca. 28 Jahre alt und trug eine blau-grüne Steppjacke. Die PI Bamberg-Stadt erbittet Täterhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

 

BAMBERG. Im Zeitraum vom 30.11. bis zum 13.11.2018 wurde die Umzäunung der Grünanlage der Landesjustizkasse Bamberg mehrfach weggerissen. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

 

BAMBERG. In der Oberen Karolinenstraße wurden im Zeitraum vom 14.11. bis zum 16.11.2018 an zwei geparkten Pkw die Heckscheibenwischer durch bislang unbekannte Täter angezündet. An den Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

 

BAMBERG. Einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer an einem schwarzen Audi A3. Der PKW wurde am Freitag in der Zeit von 17:00 bis 18:00 Uhr  in der Jahnstraße, auf Höhe Hausnummer 29, geparkt und wurde am Heck rechts beschädigt. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

 

BAMGERG. Ein 21jähriger BMW-Fahrer befuhr am Freitag gegen 23.30 Uhr die Gaustadter Hauptstraße. Auf Höhe Hausnummer vierzehn schlief der völlig übermüdete Fahrzeugführer schließlich ein und krachte in drei geparkte Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Den Fahrer erwartete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

 

BAMBERG. Eine Streife der PI Bamberg-Stadt wurde am Freitag Nachmittag durch einen Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam gemacht, dass seine hochschwangere Frau mit starken Geburtswehen auf dem Beifahrersitz kurz vor der Entbindung stand. Aufgrund des starken Berufsverkehrs war eine Geburt im Fahrzeug zu befürchten. Aus diesem Grund wurde die Schwangere durch die Streife unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten ins Klinikum begleitet und in professionelle Hände übergeben. Die Polizei wünscht der jungen Familie alles Gute.

 

BAMGERG. Ein 34-jähriger französischer Tourist musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens eine Bar in der Oberen Sandstraße verlassen. Dies veranlasste ihn, den dortigen Barkeeper mit der Faust ins Gesicht zu schlagen und an der Lippe zu verletzen. Der 34-jährige war erheblich alkoholisiert und beruhigte sich auch nach Eintreffen der Polizei nicht, so dass er in Gewahrsam genommen werden musste.

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Ein 75-jähriger Hyundai-Fahrer wollte am Freitagmittag aus dem „Augraben“ nach links in Richtung Autobahn auf die Willy-Brandt-Allee einfahren. Zeitgleich kam ihm aus der Hans-Böckler-Straße ein 86-jähriger Fahrer eines Kleintransportes entgegen, der seinerseits nach rechts, ebenfalls in Richtung Autobahn auf die Willi-Brandt-Allee einfuhr. Beide wollten offensichtlich hier den linken Fahrstreifen nutzen und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei entstanden 3.000,– EUR Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

 

FORCHHEIM. Bereits am Dienstag, dem 06. November, wurde aus einem Anwesen in der Sattlertorstraße ein dort versperrt abgestelltes Fahrrad entwendet. Bei dem Rad handelt es sich um ein Damen-Trekkingrad der Marke „Triumph“ vom Typ „Sport XT“. Das Rad hat einen Wert von etwa 300,– EUR. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

 

Ebermannstadt. Im Zeitraum von Montagvormittag bis Mittwochnachmittag wurde am Bahnhofsvorplatz ein mittels Spiralschloß am Fahrradständer versperrtes Mountainbike der Marke Focus, Farbe blau/ weiß, durch bislang unbekannten Täter entwendet. Die Polizei Ebermannstadt bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09194/7388-0.

 

 

Bamberg-Land:

 

GUNDELSHEIM/WEICHENDORF. Am späten Freitag Nachmittag geriet ein 18-jähriger Mann mit seinem Pkw zwischen Weichendorf und Gundelsheim nach rechts von der Fahrbahn ab und wurde dann über die Gegenfahrbahn hinweg in ein Feld geschleudert, wo sein BMW total beschädigt liegen blieb. Glücklicherweise blieb der junge Mann unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Es werden dringend Zeugen des Unfalls gesucht und gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

SCHESSLITZ. Den Außenspiegel eines in der Ortsstraße „Am Brand“ geparkten VW Transporters beschädigte am Donnerstag, zwischen 11 und 12 Uhr, der Fahrer eines weißen VW Crafter. Ohne sich um den entstandenen Schaden von knapp 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete jedoch die Unfallflucht und konnte der Polizei das Kennzeichen nennen. Die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle wurden aufgenommen.

 

STRULLENDORF. In der Forchheimer Straße, Höhe der Einmündung zur Martin-Luther-Straße, nahm am Donnerstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, der noch unbekannte Fahrer eines schwarzen Pkw einer 80-jährigen Daimler-Fahrerin die Vorfahrt. Beide Fahrzeuge streiften sich, so dass am Pkw, Daimler, ein Schaden an der Frontstoßstange sowie am Kotflügel in Höhe von ca. 1.500 Euro entstand. Der Fahrer des schwarzen Pkw fuhr in Richtung Hirschaid davon.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

STRULLENDORF. Einen frischen Unfallschaden entdeckte eine Autofahrerin, als sie am Donnerstagabend mit ihrem auf dem Parkplatz der Grundschule in der Kalterfeldstraße geparkten Pkw, Fiat Punto, wegfahren wollte. Offensichtlich stieß zwischen 18.00 und 19.30 Uhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die linke Fahrzeugseite, so dass ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne die Polizei zu verständigen.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

KEMMERN. Am Freitagmorgen, 06.20 Uhr, touchierte ein noch unbekannter Radfahrer einen ihm entgegenkommenden Jogger am Oberarm. Daraufhin stürzte der 40-jährige Jogger, der von Kemmern in Richtung Hallstadt unterwegs war und verletzte sich leicht. Der etwa 35-jährige Cross-Rad-Fahrer fuhr nach einem kurzen Streitgespräch einfach davon.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A70/Hallstadt. Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer übersah am Freitagmorgen beim Wiedereinscheren nach rechts den dort fahrenden Pkw eines 59-jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Geschädigten noch gegen die Außenschutzplanke geschleudert. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Blechschaden wird von der Autobahnpolizei auf ca. 7.000,- Euro geschätzt.

 

A73/Ebensfeld. Eine 26-jährige Autofahrerin scherte am Freitagnachmittag zum Überholen aus, übersah hierbei den auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw eines 29-jährigen und es kam zur Kollision. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 6000,- Euro geschätzt, verletzt wurde hier glücklicherweise niemand.

 

Buttenheim. Bei der Kontrolle eines 34-jährigen Autofahrers stellten die Beamten der Bamberger Verkehrspolizei am Freitagmittag gleich mehrere Straftaten fest. Der vorgezeigte griechische Führerschein entpuppte sich als Totalfälschung. Einen gültigen deutschen Führerschein besitzt der in Deutschland lebende iranische Staatsbürger nicht. Bei der genaueren Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs wurde festgestellt, dass die im Fahrzeugschein eingetragene Fahrzeugidentifizierungsnummer nicht mit dem Fahrzeug übereinstimmte. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und Anzeigen wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis u.a. sind die Folgen.

 

A73/Forcheim. Freitagabend fuhr eine 62-jährige Autofahrerin dem verkehrsbedingt abbremsenden Pkw eines 50-jährigen auf. Im weiteren Verlauf fuhr auf den Pkw der Unfallverursacherin noch ein 34-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Pkw auf. Alle Beteiligten blieben unverletzt, der Sachschaden beträgt ca. 12.000,- Euro.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“