© Stefan Sauer

Polizeibericht 17.03.2021

Bamberg-Stadt:

 

Am Gebäude des Arbeitsgerichts Bamberg in der Willy-Lessing-Straße  wurde in der Zeit von Sonntagabend bis Montagnachmittag ein rotes Graffiti an die Fassade gesprüht. Hier wurden dieselben Initialen verwendet wie bereits an anderen Gebäuden rund um die Promenade.

Die Polizei Bamberg-Stadt sucht nach Zeugen, die am Wochenende Personen beobachten konnten, die mit den Schmierereien in Zusammenhang stehen könnten. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim    Einen, seit über einen halben Jahr, abgelaufenen rumänischen Führerschein legte am Dienstagvormittag der 40jährige Fahrer eines Kleintransporters den Schleierfahndern der Autobahnpolizei bei einer Kontrolle auf der A 73, im Bereich Forchheim-Süd, vor. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

EBERMANNSTADT. Einen unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer zogen Polizisten am späten Dienstagnachmittag aus dem Verkehr. Zudem beschlagnahmten sie Drogen.

Gegen 16:30 Uhr kontrollierten Polizisten aus Ebermannstadt den 23-Jährigen mit seinem Volkwagen in der Straße „Kalkwerk“. Im Kontrollgespräch fiel den Streifenbeamten auf, dass der junge Mann deutlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Zudem fanden die Polizisten im Wageninneren Marihuana. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen und brachten den Fahrer zur Blutentnahme. Gegen den Mann aus dem Forchheimer Landkreis wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und einer Fahrt unter Drogeneinfluss ermittelt.

 

HILTPOLTSTEIN. Gegen 14.15 Uhr befuhr ein Mann mit seinem Quad die Ortsverbindungsstraße von Wölfersdorf nach Kemmathen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Quadfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Holzstapel. Durch den Aufprall wurde der Fahrer leicht verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Polizisten aus Ebermannstadt nahmen vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 500 Euro geschätzt.

 

 

Bamberg-Land:

 

Zapfendorf    Beim Fahrstreifenwechsel nach rechts, nach einem Überholvorgang, geriet am Dienstagabend die 34jährige Fahrerin eines Mitsubishi bei regennasser Fahrbahn auf der A 73, Richtung Bamberg, ins Schleudern und landete im Grünstreifen. Dabei ramponierte sie sich die Frontschürze ihres Neuwagens. Fremdschaden entstand nicht. Der Sachschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt.

 

Hirschaid    Bei der Kontrolle eines Klein-LKW durch die Schwerlastgruppe der Verkehrspolizei am Dienstagvormittag, auf der A 73, Richtung Süden, ergaben sich beim 31jährigen Fahrer Hinweise auf die Einnahme von Betäubungsmitteln. Ein Drogentest verlief positiv. Zudem wurden Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten und weitere Fahrpersonalvorschriften festgestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Bußgeld, Fahrverbot und Punkte folgen.

 

HIRSCHAID/ALTENDORF. Am Dienstagnachmittag kam es in kurzer Zeit zu zwei kleinen Bränden im Bereich des Neubertsees und der Industriestraße. Zunächst schwelte ein Brand in einer Müllpresse auf einem Firmengelände in der Industriestraße in Hirschaid. Die Freiwillige Feuerwehr Hirschaid war schnell vor Ort und brachte den Brand umgehend unter Kontrolle. Aufgrund des raschen Eingreifens entstand kein Sachschaden. Kurz darauf wurde ein brennender Reifen im Bereich des Neubertsees gemeldet, welcher von den Freiwilligen Feuerwehren Buttenheim und Altendorf ebenfalls ohne Schaden gelöscht werden konnte. Bei den Einsätzen wurde niemand verletzt.

Wer kann Hinweise auf den oder die Verursacher geben? Wem sind am Dienstagnachmittag verdächtige Personen im Bereich Neubertsee und der Industriestraße aufgefallen?

Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

 

BISCHBERG. Mit einer Plastikflasche bewarf ein unbekannter Mountainbiker seinen 74-jährigen Kontrahenten im Verlauf eines Streitgesprächs. Die beiden Männer trafen sich am Dienstagmittag im Bereich des Fuß- und Radwegs am Mainufer. Der Flaschenwurf verfehlte sein Ziel und der Fahrradfahrer entfernte sich unerkannt. Bei dem Flüchtigen handelt es sich um einen 60 bis 70 jährigen Mann mit Brille. Er trug eine großzügig karierte Regenjacke und führte einen grünen Rucksack der Marke PUMA mit sich. Unterwegs war die Person mit einem dunklen Mountainbike.

Wer kann Angaben zu dem Radfahrer machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

 

HIRSCHAID. Einen Sachschaden in Höhe von 1000 Euro musste eine 20-jährige Frau feststellen, als sie vom Einkaufen zum Parkplatz zurückkam. Ein unbekannter Fahrzeugführer hatte die rechte hintere Seite Ihres VW Golf angefahren und, ohne sich zu melden, vom Unfallort entfernt. Der Unfall ereignete sich am Dienstag kurz vor Mittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bamberger Straße.

Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 zu melden.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Am Dienstagabend gegen 17.45 Uhr kam es auf dem Abenteuerspielplatz in der Odenwaldallee zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Zwei namentlich nicht bekannte Jugendliche attackierten einen 15-Jährigen Jungen. Das Opfer wurde geschlagen und getreten. Der 15-Jährige wurde dabei leicht am Auge verletzt. Die Hintergründe der Tat sind bisher nicht bekannt. Gegen die unbekannten Schläger wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-114 in Verbindung zu setzen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“