Polizeibericht 16.11.2018

Forchheim Stadt und Land:

 

Weilersbach. Am Donnerstagnacht führten Beamte der Polizeiinspektion Ebermannstadt auf der B 470 bei Weilersbach eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im „Bereich 70“ musste ein Autofahrer beanstandet werden, der mit 103 km/h unterwegs war.

 

Wannbach. Vier Autofahrer waren bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag in Wannbach mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h brachte es der Schnellste auf „Tempo 77“.

 

 

Bamberg-Land:

 

 

SCHAMMELSDORF. Aus dem Vorgarten eines Anwesens in der Ortsstraße „Steinäcker“ entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 30. August bis 10. November drei Büsche im Wert von 50 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

BREITENGÜßBACH. Die Heckstoßstange eines in der Ortsstraße „Obere Watt“ geparkten, grauen VW Tiguan verkratzten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Donnerstagmittag und verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

POMMERSFELDEN. Die Kreisstraße BA 22 befuhr am Donnerstagnachmittag ein 48-jähriger VW-Fahrer und wollte nach links abbiegen. In diesem Moment setzte ein nachfolgender 39-jähriger Zweiradfahrer zum Überholen an und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf insgesamt 16.000 Euro.

 

SCHEßLITZ. Den linken Außenspiegel eines blauen Pkw VW-Passat beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer beim Vorbeifahren und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Fahrzeug stand am Mittwoch, zwischen 16.15 und 17.31 Uhr, auf dem Seitenstreifen in der Ortsstraße „Oberend“, vor der Juraklinik. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

 

 

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Haßfurt – Mit ihrem Ford Focus befuhr am Donnerstag, um 14.15 Uhr, eine 48-Jährige die Hauptstraße von der Brückenstraße kommend und wollte nach links auf den Marktplatz.  Beim Abbiegevorgang übersah sie einen 62-Jährigen, der ihr mit seinem Fahrrad von der Oberen Vorstadt kommend auf der Hauptstraße entgegenkam.  Der Fahrradfahrer fuhr dem Ford in die rechte Seite und wurde leicht verletzt.  Am Fahrrad und Pkw entstand ein Schaden von 1600 Euro.

 

Eltmann – Am Donnerstag, 18.15 Uhr, fuhr ein 54-Jähriger mit dem Lkw Daimler von Ebelsbach nach Eltmann. Auf der Bundesstraße 26 wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3  Promille.  Auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Haßfurt wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Führerschein sichergestellt.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

 

Wildunfälle. In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizei Haßfurt insgesamt 12 Wildunfälle mit 9 Rehen, 1 Wildschwein und 2 Hasen mit einer Gesamtschadenshöhe von ca. 18.000 Euro. 10 Wildunfälle ereigneten sich auf besonders gekennzeichneten Strecken.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. In einem Weinlokal in der Bamberger Innenstadt wurde zwischen Freitag, 18.00 Uhr und Samstag, 09.00 Uhr, einer Angestellten die Geldbörse aus deren Handtasche gestohlen. In der braunen Ledergeldbörse der Marke Gerry Weber befanden sich ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie diverse Ausweispapiere.

 

BAMBERG. Zwischen 02. und 15. November diesen Jahres wurden von einem weißen VW-Bus, der zur Reparatur bei einem Autohaus in der Coburger Straße abgestellt war, die Armaturenverkleidung sowie das rechte Rücklicht abmontiert und entwendet. Dem Fahrzeughalter entstand ein Schaden in Höhe von etwa 150 Euro.

 

BAMBERG. Zwischen Mittwoch, 18.00 Uhr und Donnerstag, 12.30 Uhr, unternahm ein bislang unbekannter Täter den Versuch, einen in der Geisfelder Straße geparkten schwarzen Ford Fiesta aufzubrechen. Der Täter versuchte den Pkw am Schloss aufzustechen, was aber offensichtlich misslang. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Ein 43-jähriger Patient wollte am Donnerstagabend unbemerkt das Klinikum am Bruderwald über ein Fenster verlassen. Weil ihm dies aber nicht gelang, schlug der Mann kurzerhand die Scheibe ein und versuchte über eine Feuertreppe das Gebäude zu verlassen. Der Mann konnte aber vom Klinikpersonal aufgegriffen und wieder auf seine Krankenstation gebracht werden. Der verursachte Sachschaden beträgt circa 500 Euro.

 

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro verursachte ein Unbekannter an einem schwarzen Audi A 5 an. Der Pkw war zwischen Mittwochabend, 20.15 Uhr und Donnerstag, 11.45 Uhr, auf dem Parkplatz hinter dem sog. „Kesselhaus“, Am Leinritt, geparkt. Das Fahrzeug wurde linksseitig am Heck angefahren. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. An der Einmündung Berliner Ring/Moosstraße fuhr am Donnerstagmittag, 14.30 Uhr, ein 19-jähriger BMW-Fahrer auf einen vor ihm fahrenden VW auf, weil das Fahrzeug aufgrund Rotlicht abgebremst wurde. Die 56-jährige Fahrerin des VW Golfs wurde durch den Aufprall leicht verletzt und musste zur Behandlung ins Klinikum gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

 

BAMBERG. Ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ereignete sich am Donnerstag, 17.45 Uhr, an der Kreuzung Berliner Ring / Memmelsdorfer Straße. Hier übersah beim Linksabbiegen ein 78-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg mit seinem Kleintransporter einen vorfahrtsberechtigten Passat. Der 44-jährige Fahrer des Passat verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit; es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt knapp 51.000 Euro.