Polizeibericht 16.09.2018

Bamberg-Stadt:

 

Im Zeitraum vom 11.09.2018 bis 15.09.2018 wurde ein Garagentor im Farnweg beschädigt, indem ein unbekannter Täter viermal ein „X“ in das Kupfertor einritzte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

 

Ein Passant beobachtete am Samstagabend vier männliche Personen, welche von der Elisabethenstraße in den Leinritt liefen und aus der Gruppe heraus ein Fahrrad in die Regnitz geworfen wurde. Anschließend setzten die Männer ihren Weg Richtung Markusbrücke fort und traten dort gegen am Ufer geparkte Autos. Nachdem sie in der Markusstraße noch an einem Geländer angebrachte Blumen herausrissen und in den Fluss warfen, konnten sie auf Höhe der Kapuzinerstraße gestellt und festgenommen werden. Die Männer zwischen 35 und 43 Jahren waren stark alkoholisiert und konnten alle eine Atemalkoholkonzentration von knapp zwei Promille vorweisen. Gegen die vier Täter wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

 

Ein 32-jähriger Mann wurde nach einem Sturz am Samstagabend mit dem Rettungswagen ins Klinikum transportiert. Auf dem Weg dorthin schlug der stark alkoholisierte Patient einen Sanitäter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser eine leichte Verletzung an der Lippe erlitt. Ein durchgeführter Alko-Test bei dem 32-Jährigen ergab einen Wert von 2,7 Promille. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

 

 

Bamberg-Land:

 

Hirschaid. Samstagabend wurden in einer Gaststätte in Hirschaid zwei Deko-Felle entwendet. Die Kunstfelle haben einen Wert von knapp 120 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt gegen Unbekannt.

 

Burgebrach. Am Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein vorausfahrender Pkw bog von der Bamberger Straße in eine Seitenstraße ab, zwei nachfolgende Fahrzeuge bremsten deshalb ab. Eine 32-jährige Autofahrerin bemerkte dies zu spät, fuhr auf den vor ihr fahrenden Pkw auf und schob diesen noch auf den davor Wartenden. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt, eine 26-jährige Unfallbeteiligte erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.

 

Scheßlitz. Am Samstag, zur Mittagszeit, kam ein 59-jähriger mit seinem Wohnmobil auf der Kreisstraße von Stübig nach Dörnwasserlos in einer Kurve zu weit nach links, als er gerade von einem 58-jährigen Pkw-Fahrer überholt wurde. Es kam zum Kontakt der beiden Fahrzeuge. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

 

Memmelsdorf. Am Samstag, in der Zeit von 13:45 Uhr bis 14:30 Uhr, wurde in der Meedensdorfer Straße ein geparkter Pkw angefahren. An dem am rechten Fahrbahnrand abgestellten VW wurde der linke Außenspiegel durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. Bereits am Freitagmittag kam es in der Hornschuchallee zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein am Straßenrad geparkter Pkw Skoda von einem bislang unbekannten Fahrzeug an der linken Seite angefahren und großflächig beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend ohne weitere Veranlassungen vom Unfallort. Hinweise hierzu nimmt die PI Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

Pinzberg. Am Samstagmorgen wurde ein 62-jähriger Pkw-Fahrer in der Äußeren Kapellenstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da ein gerichtsverwertbarer Alkotest beim Fahrer einen Wert von umgerechnet 0,76 Promille ergab, muss der Mann nun mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.

 

Forchheim. Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 47-jähriger Fahrradfahrer von einer Streifenbesatzung der PI Forchheim in der Adalbert-Stifter-Straße kontrolliert. Da ein Alkotest bei dem Mann umgerechnet einen Wert von 1,72 Promille ergab, musste dieser eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde eine Absperrbake an der Einmündung Breitenbacher Straße/Friedhofstraße in Ebermannstadt entwendet. Der geschädigten Baufirma entstand dadurch ein Schaden von ca. 900,- Euro. Hinweis an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

Haßfurt – Am Samstagvormittag entwendete ein 19-Jähriger zusammen mit einem 30-Jährigen aus einem Möbel- und Haushaltswarengeschäft einen Kinderwagen. Nachdem sie als Diebe erkannt wurden, flüchteten die beiden. Der 19-Jährige konnte jedoch vom Filialleiter festgehalten werden. Die herbeigerufenen Polizeibeamten fanden im Pkw der jungen Männer noch weitere Babyausstattung, welche die Langfinger zuvor aus einem anderen Markt entwendet hatten. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von 1173,- Euro.

 

Eltmann – Am Freitag wurde zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr in Wallburgstraße ein schwarzer BMW von einem bisher unbekannten Fahrzeug angefahren. Das Fahrzeug war am rechten Fahrbahnrand vor einer Arztpraxis geparkt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500,- Euro.

 

Haßfurt – Am Samstagvormittag wurde ein 28-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad in der Hauptstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Der Fahrer konnte jedoch nur einen britischen Lernführerschein vorweisen, welcher hierzulande nicht anerkannt wird. Auf den jungen Mann kommt deshalb eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

 

Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0 entgegen

 

Ermerhausen, Lkr. Haßberge: Am Samstagmorgen wurde ein 55-jähriger Verkehrsteilnehmer in der Doktorgasse in Ermershausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Test am Handalkomaten ergab einen Wert von 0,31 mg/l. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Sollte sich der Wert bestätigen, erwartet den Mann ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“