Polizeibericht 16.05.2019

Bamberg Stadt:

 

Aus einem unversperrten Schrank in einem Patientenzimmer des Klinikums am Bruderwald, wurde aus der Handtasche einer Patientin die Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag, Ausweispapieren und Scheckkarten im Gesamtwert von 100 Euro gestohlen. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

Vor einer Gaststätte an der Schranne wurde am Dienstag, im Zeitraum von 01.00 Uhr bis 03.00 Uhr, ein dort versperrt abgestelltes schwarz/blaues E-Mountainbike der Marke Haibike gestohlen. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 2700 Euro. Wer kann Angaben zu Tat und/oder Täter/in machen. Mitteilungen bitte unter Tel.: 0951/9129-210 an die PI Bamberg-Stadt?

 

In der Gutenbergstraße wurde am Dienstag, zwischen 08.00 Uhr und 15.30 Uhr, die Fahrertüre eines schwarzen Ford Focus zerkratzt. Der bislang unbekannte Täter hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Im Zeitraum zwischen Mitte März und Freitag, 10.05.2019, wurde bereits mehrmals ein schwarzer Renault zerkratzt, der regelmäßig in einer Tiefgarage am Schillerplatz geparkt wird. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 2000 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Zwei total beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, kurz vor 17.30 Uhr, an der Einmündung Hallstadter Straße / Kaspar-Schulz-Straße ereignete. Hier übersah eine 18-jährige Frau aus dem Landkreis Bamberg beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines 23-Jährigen aus Paderborn. Beide Unfallbeteiligte kamen vorsorglich ins Klinikum Bamberg. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 30.000 Euro.

 

Am Donnerstagfrüh, kurz nach 02.30 Uhr, wurde die Polizei in eine Gaststätte in die Untere Sandstraße gerufen, weil sich dort mehrere Personen ungebührlich verhalten hatten und die Örtlichkeit nicht verlassen wollten. Nach Belehrung der Personengruppe durch die eingesetzte Streife, wollten diese schließlich mit einem Taxi den Heimweg antreten. Noch bevor die Gruppe aber die Örtlichkeit verließ, beleidigte ein 19-jähriger Mann aus der Gruppe die eingesetzten Beamten. Da ein gleichaltriger Begleiter die Situation mit seinem Mobiltelefon aufzeichnete, wurde in der Folge das Telefon von den Beamten sichergestellt. Weil sich die beiden Herren weiterhin unbelehrbar zeigten, erfolgte schließlich die Gewahrsamnahme der Personen und die anschließende Unterbringung in Hafträumen der Polizei.

 

 

 

Bamberg Land:

 

HALLSTADT. Aus einer unversperrten Garage in der Michelinstraße entwendete ein Unbekannter von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh ein Damenrad. Das versperrte rot/weiße Fahrrad, Coolmobility/ChiX 26, mit dem Schriftzug S-Cool auf dem Rahmen, hat einen Zeitwert von ca. 400 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

 

THÜNGFELD. Beim Verlassen der Helmut-Reimann-Straße übersah ein 28-jähriger Skodafahrer am Mittwochnachmittag den vorfahrtsberechtigten BMW eines 37-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde der Skoda auf die linke Fahrbahn geschoben und prallte frontal auf einen Opel-Astra. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeugführer unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

 

BUTTENHEIM. Mehrere Jugendliche befuhren am Mittwochnachmittag den Radweg von Buttenheim in Richtung Altendorf. Vermutlich durch einen Fahrfehler kam ein 11-Jähriger mit seinem Rad nach links und streifte einen entgegenkommenden 55-jährigen Radfahrer. Dadurch verletzte sich der Radfahrer leicht. Der Junge blieb unverletzt.

 

SCHLÜSSELFELD. Einen Gesamtsachschaden von etwa 8.000 Euro verursachte am Mittwochfrüh ein 64-jähriger VW-Fahrer auf der Staatsstraße 2260. Beim Einfahren in den Kreisverkehr übersah er den VW-Golf einer 29-Jährigen, die den Kreisverkehr befuhr. Bei dem Zusammenstoß blieben beide Personen unverletzt.

 

A 73 / HIRSCHAID   Viel Glück hatte der Fahrer eines Pkw, als am Mittwochnachmittag von einer Brücke über der A 73 bei Hirschaid offenbar ein Stein oder ein anderer schwerer Gegenstand auf die Windschutzscheibe seines Fahrzeugs geworfen wurde. Da der Gegenstand die Scheibe nur knapp nicht durchschlug, kam der 53-jährige Fahrer mit dem Schrecken davon. Der Mann war gegen 14:15 Uhr auf der Autobahn in Richtung Nürnberg unterwegs, als er im Bereich vor der Ausfahrt Hirschaid vor einer Brücke einen vertikal fallenden Schatten wahrnahm. Unmittelbar darauf schlug, bei einer Geschwindigkeit von ca. 130 km/h, ein Gegenstand auf Höhe seines Gesichtsfeldes in der Windschutzscheibe ein.  Nur der Umstand, dass das Verbundglas dem massiven Aufprall stand hielt und das Wurfgeschoss die Scheibe nicht durchschlug, verhinderte Schlimmeres. Am BMW des 53-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Er hatte auf oder im Bereich der Brücke keine verdächtigen Personen bemerkt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. In diesem Zusammenhang ermittelt die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-510 zu melden.

 

Forchheim Stadt und Land:

 

FORCHHEIM. Ein 35-jähriger Rollerfahrer befuhr am Mittwochabend die Bayreuther Straße stadtauswärts, als von rechts eine 28-jährige Seat-Fahrerin aus der Konrad-Ott-Straße auf die Bayreuther Straße einfuhr. Diese hatte offensichtlich den Abstand zum herannahenden Rollerfahrer falsch eingeschätzt, sodass dieser gezwungen war eine Vollbremsung zu machen. Er verlor dabei die Kontrolle über seinen Roller und stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden von etwa 500,– EUR.

 

FORCHHEIM. Bereits am Montagabend, gegen 17.00 Uhr, wurde einer 74-jährigen Kundin eines Bekleidungsgeschäftes in der Konrad-Ott-Straße der Geldbeutel aus ihrer Handtasche gestohlen. Der unbekannte Täter erbeutete etwa 70,– EUR Bargeld und persönliche Dokumente. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

 

Igensdorf. Am Mittwochnachmittag bog ein 48-jähriger Fahrer eines Volvo von der St.-Georg-Straße nach links in die Forchheimer Straße ein. Dabei übersah er allerdings den herannahenden vorfahrtberechtigten VW-Passat einer 33-Jährigen. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen. Der Gesamtschaden beträgt 8000 Euro.

 

Kleingesee.  Am Mittwochnachmittag wollte eine 80-jährige mit ihrem Renault bei der Kirche in die Kreuzung einfahren. Hierbei übersah sie eine von Bärnfels kommende 52-jährige Autofahrerin mit ihrem KIA. Beide Fahrzeuge prallten im Kreuzungsbereich zusammen. Die Seniorin erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beträgt 10000 Euro.

 

Gasseldorf. Am Mittwochnachmittag führten Beamte der Polizei Ebermannstadt eine mehrstündige stationäre Verkehrskontrolle mit Zielrichtung Schwerlastverkehr sowie Geschwindigkeitsüberwachung auf der B 470 durch. Dabei geriet ihnen auch ein polnischer Kleintransporter ins Visier des Laserstrahls, da er  mit über 24 km/h zu schnell war. Bei dem 24-jährigen Fahrer wurden außerdem erhebliche Mängel beim Führen seines Fahrtenbuchs festgestellt. Nach Erhebung einer Sicherheitsleistung von über 200 Euro Bußgeld durfte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Weiterhin wurden noch neun Autofahrer beanstandet, die mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kontrollstelle einfuhren. Der Schnellste war eine Fahrerin, die mit ihrem VW 108 km/h bei erlaubten 70 fuhr. Dabei schrammte sie mit Glück noch an einem Fahrverbot vorbei.

 

 

Unterfranken:

 

Haßfurt – Am Donnerstag, gegen 03:25 Uhr wurde eine 24-Jährige, die mit einem VW Golf die Hofheimer Straße stadtauswärts befuhr, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem die Fahrzeuglenkerin ihren Pkw angehalten hatte, rollte dieser rückwärts und kollidierte anschließend mit dem dahinter stehenden Dienst-Pkw. Da bei der Fahrzeugfahrerin Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,7 Promille ergab. Zudem zeigte die junge Frau drogentypische Ausfallerscheinungen. Außerdem stellte sich heraus, dass sie nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Da auch ihr Beifahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wie ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab, wurde der Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Die 24-Jährige musste sich anschließend auf der Dienststelle einer Blutentnahme unterziehen. Durch die Kollision entstanden Kratzer an der Heckstoßstange des Golfs sowie an der Frontstoßstange des Dienstfahrzeuges.

 

Haßfurt-Sailershausen – Nachdem am Mittwoch, gegen 17:05 Uhr, ein unbeteiligter Zeuge in Sailershausen in der Straße Steinhügel einen lauten Schlag auf der Straße hörte, schaute er aus dem Fenster und sah einen weißen Renault Lieferwagen, der gegen einen Stromverteilerkasten und eine Laterne gefahren war. Der Fahrer, der die Uniform eines Paketzustellers trug, setzte kurz zurück, um den Schaden zu begutachten und fuhr anschließend fort. Das Kennzeichen konnte der Zeuge ablesen.

 

Haßfurt – Am Mittwochabend erhielt die Polizei Haßfurt die Mitteilung über eine männliche Person mit Kapuzenpullover, welche soeben am Fußweg Seufzertal in Haßfurt einen islamistischen Text mit brauner Farbe sprüht. Beim Eintreffen der Streife konnten verschiedene Schriftzüge mit brauner Farbe am Fußweg festgestellt werden. Die erste Streife lief dann zu Fuß über die Brücke zur Straße An der Nassach. Dort lief ein Mann mit Kapuzenpullover vom Tatort weg. Der Verdächtige konnte vor seiner Wohnadresse gestellt werden. Der 28-Jährige war gleich geständig und gab die Tat zu. Außerdem zeigte er den Beamten noch weitere sieben Örtlichkeiten, an welchen er auf den Fußweg sprayte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Bei einer freiwilligen Wohnungsdurchsuchung konnten weitere Spraydosen aufgefunden werden, die ebenfalls sichergestellt wurden.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“