Polizeibericht 16.04.2019

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Die Fassade eines Bürgerbüros im Bamberger Inselgebiet beschmierte ein bislang unbekannter Täter am späten Montagabend mit Farbe. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet zudem um Hinweise. Nach den Erkenntnissen der Beamten besprühte der Unbekannte, kurz nach 23.45 Uhr, die Hausfront sowie Fenster, eine Tür und den Briefkasten des politischen Bürgerbüros in der Schützenstraße mit rosa Farbe. Der Sachschaden wird auf zirka 3.000 Euro geschätzt. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen dürfte es sich bei dem Täter um eine männliche Person handeln. Sie trug eine Kapuze über dem Kopf und wahrscheinlich ein helles Tuch über den Nasen- und Mundbereich. Zeugen, die am Montag, kurz nach 23.45 Uhr, bei dem Bürgerbüro in der Schützenstraße Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

 

Von einem Roller, der in einer Tiefgarage in der Trimbergstraße abgestellt war, hat am Sonntag, zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr, ein Unbekannter das amtliche Kennzeichen BA – BK 74 gestohlen. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch ein Schaden von etwa 20 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

An einem Container eines Gebrauchtwarengeschäfts am Laubanger wurde am Montagmittag eine 45-jährige Frau dabei beobachtet, wie sie eine Pfanne für 5 Euro entnahm und diese versteckt unter ihrer Jacke stehlen wollte. Sie wurde vom aufmerksamen Personal beobachtet und der Polizei überstellt.

 

Zwischen vergangenem Samstag, 15.00 Uhr, und Sonntag, 17.00 Uhr, schlug erneut ein Dieb im Bamberger Krankenhaus zu. Aus einem Krankenzimmer auf der Station 11 wurde aus einem unversperrten Nachtkästchen einer Patientin die darin deponierte Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Zwischen dem 01. und 10. April diesen Jahres hat ein Unbekannter auf dem Parkplatz einer Tageszeitung in der Gutenbergstraße einen dort abgestellten weißen Mercedes Vito zerkratzt. Der oder die Täter hinterließen an dem Fahrzeug Sachschaden von knapp 3.600 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Am Montag gegen 07.35 Uhr befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Fahrrad den Münchner Ring in stadteinwärtiger Richtung. Auf Höhe der Georg-Mulde-Brücke wollte die junge Frau eine Joggerin überholen, die plötzlich eine Seitwärtsbewegung machte und mit der Radlerin zusammenstieß. Die 20- bis 30-jährige Frau mit dunkelblonden, leicht gelockten Haaren, schlanker Figur, ca. 165 bis 170 cm groß, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, wurde von der Verletzten nach ihrem Namen gefragt, was die Sportlerin aber nicht weiter interessierte und einfach weiterlief. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf die Joggerin geben können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

In der Oberen Sandstraße wurde über das vergangene Wochenende ein schwarzer VW Fox an der Frontstoßstange angefahren, so dass der Fahrzeughalterin Sachschaden von knapp 1000 Euro entstanden ist. Dank einer aufmerksamen Zeugin, die den Vorfall beobachtet hatte und sich das Kennzeichen notierte, konnte die Polizei schnell Ermittlungen gegen den verantwortlichen Autofahrer aufnehmen.

 

Beim Einfädeln von der Buger Straße auf die B 22 übersah am Montag, kurz vor 20.00 Uhr, eine Audi-Fahrerin den VW eines Vorfahrtsberechtigten, weshalb beide Fahrzeuge zusammenstießen. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro beziffert. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

 

 

Bamberg Land:

 

BURGWINDHEIM. Zwei Bänke und einen Tisch im Wert von 1.100 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag auf Freitag. Die Sitzgarnitur befand sich auf einem Wanderparkplatz, genannt „Kreuzparkplatz“ an der Kreisstraße BA 20 zwischen Schrappach und Aschbach. Wer kann Angaben über den Verbleib der Bänke und dem Tisch bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

BISCHBERG. Aus dem Hof eines Anwesens in der Bergstraße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Mittwochmittag bis Samstagvormittag einen halben Ster gesägtes und aufgestapeltes Buchenholz im Wert von ca. 30 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Holzdiebe machen? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

ZAPFENDORF. Gegen die Rundgabione vor einem Anwesen im Beikumweg stieß am Samstag, zwischen 11.30 und 12.30 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

GUNDELSHEIM. Die Kreisstraße BA 5 von Gundelsheim in Richtung Hallstadt befuhr am Montag, gegen 5.50 Uhr ein 51-Jähriger mit seinem Kraftrad. Auf der Strecke überholte der Zweiradfahrer einen unbekannten Pkw-Fahrer. Während des Überholvorganges und beim Wiedereinscheren beschleunigte der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug, so dass der Kradfahrer abbremsen und geradeaus fahren musste. Aufgrund einer Rechtskurve wich der Zweiradfahrer in den angrenzenden Acker aus und stürzte. Ohne sich um den verunfallten leicht verletzten Kradfahrer und den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Pkw mit Bamberger Zulassung gehandelt haben. Am Steuer saß eine männliche Person mit Brille. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

FORCHHEIM. Am Montagabend befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Opel Omega den Parkplatz eines Supermarkts in der Hafenstraße und um wiederum andere anwesende Tuningbegeisterte zu beeindrucken, wollte er seine Fahrkünste vorführen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er sodann ins Schleudern und prallte gegen ein einparkendes Fahrzeugs. Dieser Opel Astra wurde gegen einen bereits parkenden VW-Polo geschoben. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich ein Fußgänger in Sicherheit bringen, da er sonst zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt worden wäre. Der 28-Jährige wurde dabei leicht am Handgelenk verletzt. Der Unfallverursacher wurde ebenfalls aufgrund seiner Verletzungen vom Rettungsdienst ins nahegelegene Krankenhaus verbracht. Der 23-jährige Opel-Astra-Fahrer war über den Unfall derart erbost, dass er eine ungeöffnete Bierflasche gegen den Kopf des 19-Jährigen warf und dadurch eine Kopfplatzwunde verursachte. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7.500,– Euro.

 

EGGOLSHEIM. Von einem bislang unbekannten Täter wurde bereits Anfang April ein Schaden von 1.500,– Euro verursacht, als er einen Stromverteilerkasten umfuhr. Dieser stand in Weingarten im Ortsteil Unterstürmig. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon-Nr. 09191/7090-0 in Verbindung.

 

FORCHHEIM. Zunächst flüchten konnte am Montagnachmittag ein 31-Jähriger, nachdem er zuvor in einem Supermarkt in der Bügstraße Lebensmittel für über 800,– Euro in einen Einkaufswagen geladen hatte und durch den eigentlichen Eingang nach draußen schob. Von der aufmerksamen Zeugin wurde er angesprochen und ergriff die Flucht. Im Rahmen der Fahndung konnte er schon nach kurzer Zeit angetroffen und festgenommen werden.

 

FORCHHEIM. Am Montagabend kam es auf einem Parkplatz in der Boschstraße zu wechselseitigen Körperverletzungen zwischen vier Damen im Alter zwischen 18 und 21 Jahren. Eine 18-Jährige wurde dabei geschlagen und getreten. Die Ursache soll ein ihr unterstelltes Verhältnis mit dem 21-jährigen Freund einer Kontrahentin gewesen sein. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Ebermannstadt. Bereits am 26.02.2019 ereignete sich in der Hauptstraße eine Unfallflucht, bei dem an einem geparkten Peugeot ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro entstanden war. Nach dem Presseaufruf meldete sich ein aufmerksamer Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte. Die Ermittlungen bei der Halterfirma ergaben als Verursacher einen 66-jährigen Lkw-Fahrer aus dem Bereich Nürnberg. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

 

Obertrubach. Bislang unbekannte Täter versuchten übers vergangene Wochenende in das Schützenhaus beim Sportlerheim in der Straße „Am Sportzplatz“ einzubrechen. Die stabile Brandschutztüre hielt dem Aufbruchversuch jedoch stand. Es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Igensdorf. Vom Tankstellengelände in der Bayreuther Straße entwendete eine bislang unbekannte Frau nach dem Reinigen der Scheibe an ihrem Fahrzeug den Abzieher im Wert von etwa 10 Euro. Vom Wohnmobil konnte das Kennzeichen abgelesen werden. Bei der Täterin dürfte es sich um die 65-jährige Halterin handeln.

 

Ebermannstadt. Im Ortsteil Windischgaillenreuth kam es zu dem Brand von drei etwa drei Meter hohen Thujabäumen mit einem Schaden von etwa 100 Euro. Ein 70-jähriger Anwohner hatte in einer Stahlmulde in der Nähe der Bäume Asche abgelagert. Durch den Wind kam es zum Funkenflug und zum anschließenden Brand. Verletzte gab es glücklicherweise keine.

 

Muggendorf. Auf einem Parkplatz an der Bundesstraße zwischen Streitberg und Muggendorf lagerten bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Montag Plastikabfälle ab. Es handelt sich um Wasserkanister, eine Rasenmäherabdeckung, einen Rasenmäherfangkorb, Gartenaccessoires, Lichterketten, sowie Hausmüll. Wer hat die Ablagerung gesehen, oder kann Hinweise zum Verursacher geben? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Haßfurt – Am Montag, 23.20 Uhr, wurde in der Brückenstraße ein VW Polo-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 20-Jährigen stellten die Beamten im Rahmen der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten fest. Der junge Mann räumte einen zurückliegenden Drogenkonsum ein. Bei einer Nachschau konnten im Fahrzeug weitere Rauschmittel aufgefunden werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. Auf der Dienststelle der Polizei Haßfurt wurde von einem Arzt eine Blutentnahme durchgeführt.

 

Haßfurt – In der Zeit von 14.03.2019 bis 11.04.2019 wurde in der Industriestraße das Schloss eines Zigarettenautomaten aufgebohrt und das Bargeld und die Zigarettenpackungen daraus entwendet. Der Schaden am Automaten beträgt ca. 1500 Euro. Der genaue Entwendungsschaden ist noch unbekannt.

 

 

Oberfranken:

 

BAYREUTH / BINDLACH, LKR. BAYREUTH. Zwei Kastenwagen der Marke Mercedes entwendeten bislang unbekannte Täter seit Sonntag im Raum Bayreuth. Die Polizei sucht nun nach dem schwarzen Vito und dem weißen Sprinter mit dem Kennzeichen WI-VR3283. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Im Zeitraum von Montagabend, 18 Uhr, bis Dienstagmorgen, 8 Uhr, stahlen die Täter von dem Ausstellungsgelände eines Autohauses in der Peter-Henlein-Straße einen schwarzen Mercedes-Benz Vito. Im Fahrzeug befand sich noch ein Komplettsatz Reifen mit Felgen. Bei dem Diebstahl entstand vermutlich an der vorderen linken Fahrzeugseite eine kleine Beschädigung.  Bereits zwischen Sonntagnachmittag, 15 Uhr, und Montagnachmittag, 15 Uhr, entwendeten unbekannte Diebe einen weißen Mercedes Sprinter mit dem Kennzeichen WI-VR3283. Der Kastenwagen stand auf dem Parkstreifen in der St.-Georgen-Straße in Bindlach als er Ziel der Langfinger wurde. Ob die Diebstähle in Zusammenhang stehen ist derzeit Teil der Ermittlungen. Insgesamt hatten die beiden Fahrzeuge sowie der Reifensatz mit Felgen einen Gesamtwert von zirka 72.000 Euro. Zeugen, die in der Peter-Henlein-Straße oder im Gewerbegebiet Süd-West in Bindlach verdächtige Personen/und oder Fahrzeuge beobachten konnten, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0.

 

BURGKUNSTADT, LKR. LICHTENFELS. Ein Waldbrand nahe Burgkunstadt sorgte am frühen Dienstagnachmittag für einen Feuerwehreinsatz. Die Kripo bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Gegen 12.15 Uhr bemerkte ein Bürger die Rauchentwicklung im Waldgebiet zwischen Burgkunstadt und Ebneth und setzte den Notruf ab. Den alarmierten Feuerwehren aus der näheren Umgebung, die mit rund 70 Einsatzkräften anrückten, gelang es, die Brandstellen auf einer Fläche von etwa 50 auf 50 Metern rasch unter Kontrolle zu bringen. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden kann noch nicht abgeschätzt werden.

Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und fragt:

  • Wem sind verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich des Waldstücks zwischen Burgkunstadt und Ebneth aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise zur Entstehung der kleinen Brände geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“