© Roland Weihrauch

Polizeibericht 15.11.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Neunkirchen am Brand. In der Zeit von Samstag, 15:00 Uhr bis Sonntag, ca. 10:20 Uhr parkte ein 29-Jähriger seinen schwarzen 3er-BMW in der Ermreuther Hauptstraße. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr den Außenspiegel des Pkws ab und verkratzte dabei den Kotflügel sowie die Radkappe und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 2.500,– Euro zu kümmern. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0 entgegen genommen.

 

Neunkirchen am Brand. Am Sonntagmittag zwischen 11:45 Uhr und 13:45 Uhr begann ein abgestorbener Baum in einem Grundstück am Waldrand in der Erleinhofer Straße zu brennen. Dabei entstand eine große Rauchentwicklung. Es wird von vorsätzlicher Brandlegung ausgegangen. Durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Eine Gefahr des Übergreifens des Feuers auf die umliegenden Bäume bestand zu keiner Zeit. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr missachtete am Margaretendamm / Lichtenhaidestraße ein 56-jähriger Ford-Fahrer die Vorfahrt einer Fahrradfahrerin. Diese stürzte durch den Zusammenstoß auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 200 Euro beziffert.

 

BAMBERG. In der Kleberstraße wurde zwischen Mittwoch, 10.11.2021, und Samstag, 13.11.2021, die Beifahrertüre eines dort geparkten blauen VW Touran angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Samstag zwischen 10.00 Uhr und 14.30 Uhr wurde am Babenbergerring auf einem Parkplatz gegenüber der Salierstraße die hintere linke Stoßstange sowie der Kotflügel eines grauen Ford C-Max angefahren. Hier wurde Sachschaden von etwa 1000 Euro angerichtet, weshalb auch hierzu die PI Bamberg-Stadt Täterhinweise erbittet.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. Die Regenrinne eines Einfamilienhauses in der Mainstraße beschädigte ein Unbekannter und richtete dabei einen Schaden von ca. 100 Euro an.

Wer hat am Samstagabend verdächtige Personen beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

 

SANDHOF. Zwischen Freitag- und Sonntagnachmittag schraubten Unbekannte das Vorhängeschloss eines umzäunten Waldgrundstückes ab und verschafften sich somit Zugang. Aus einer Hütte ließen die Eindringlinge 300 Liter Benzin sowie 100 Liter Öl im Wert von etwa 830 Euro mitgehen. Des Weiteren wurde die Absauganlage einer Hobelbank (Wert ca. 800 Euro) mitgenommen.

Im gleichen Bereich wurde eine weitere Hütte angegangen. Nachdem auch hier das Schloss gewaltsam ausgebrochen wurde, durchwühlten die Einbrecher im Innenraum sämtliche Schränke und Behältnisse. Zwei Kartons mit Maßbändern und Werkzeug im Wert von ca. 300 Euro ließen die Unbekannten mitgehen.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Ebensfeld    Auf der A73 in Fahrtrichtung Coburg, kurz vor der Ausfahrt Ebensfeld, wollte am Samstagabend ein 91-jähriger KIA-Fahrer ein Gespann aus Pkw mit Anhänger überholen. Da er aber in diesem Moment gerade selbst überholt wurde und sich mit zu hoher Geschwindigkeit an das Gespann annäherte, konnte er weder nach links zum Überholen ausscheren, noch rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das Heck des Anhängers auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch dennoch ein Gesamtsachschaden von ca. 8000 Euro.

 

Oberhaid    Am Samstagnachmittag brannte auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ein VW auf dem Standstreifen aus. Die freiwillige Feuerwehr Eltmann konnte den Brand zwar schnell löschen, dennoch bildete sich bis die Gefahr vollständig beseitigt und Fahrbahn wieder gereinigt werden konnte ein langer Stau. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch mind. 10000 Euro Sachschaden am völlig ausgebrannten  VW und der Fahrbahndecke.

 

Bamberg    Sonntagmittag wurden bei einer Verkehrskontrolle auf der A73 bei einem Audi lasierte Rückleuchten festgestellt, welche die Leuchtwirkung des Blinkers erheblich reduzierten. Hierdurch war die Betriebserlaubnis erloschen und die Weiterfahrt musste entsprechend unterbunden werden. Dem Fahrzeugführer erwarten nun ein Bußgeldverfahren und die Kosten für die Neuerlangung der Betriebserlaubnis.

 

LITZENDORF, LKR. BAMBERG. Unbekannte Diebe stiegen in der Nacht auf Sonntag in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten Schmuck. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich die Langfinger in dem Zeitraum von Samstag, 16.30 Uhr, bis Sonntag, 13.50 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen in der Straße „Am Forst“. Dort durchwühlten sie die Räumlichkeiten, stahlen Schmuck und suchten unerkannt das Weite. Die Einbrecher hinterließen einen Sachschaden von rund 1000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise:

  • Wem sind im Tatzeitraum im Bereich der Straße „Am Forst“ verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat im Vorfeld verdächtige Wahrnehmungen in diesem Gebiet gemacht?
  • Wer kann Hinweise auf die bislang unbekannten Einbrecher geben?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Bislang unbekannte Täter stiegen in der Nacht zum Freitag in das Gebäude eines Dentalfachhandels in Hirschaid ein. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. In der Zeit von Donnerstagabend, gegen 18 Uhr, bis Freitagmorgen, 7.45 Uhr, gelangten die Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster in das Gebäude in der Industriestraße. Dort brachen sie gewaltsam eine Zimmertür auf und entwendeten einen Tresor samt Inhalt. Mit Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages und mehreren Firmenschlüsseln flüchteten die Täter. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Zeugen, die von Donnerstagabend bis Freitagmorgen verdächtige Wahrnehmungen in der Industriestraße gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Ebensfeld    Auf der A73 in Fahrtrichtung Coburg, kurz vor der Ausfahrt Ebensfeld, wollte am Samstagabend ein 91-jähriger KIA-Fahrer ein Gespann aus Pkw mit Anhänger überholen. Da er aber in diesem Moment gerade selbst überholt wurde und sich mit zu hoher Geschwindigkeit an das Gespann annäherte, konnte er weder nach links zum Überholen ausscheren, noch rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das Heck des Anhängers auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch dennoch ein Gesamtsachschaden von ca. 8000 Euro.

 

Oberhaid    Am Samstagnachmittag brannte auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ein VW auf dem Standstreifen aus. Die freiwillige Feuerwehr Eltmann konnte den Brand zwar schnell löschen, dennoch bildete sich bis die Gefahr vollständig beseitigt und Fahrbahn wieder gereinigt werden konnte ein langer Stau. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch mind. 10000 Euro Sachschaden am völlig ausgebrannten  VW und der Fahrbahndecke.

 

Bamberg    Sonntagmittag wurden bei einer Verkehrskontrolle auf der A73 bei einem Audi lasierte Rückleuchten festgestellt, welche die Leuchtwirkung des Blinkers erheblich reduzierten. Hierdurch war die Betriebserlaubnis erloschen und die Weiterfahrt musste entsprechend unterbunden werden. Dem Fahrzeugführer erwarten nun ein Bußgeldverfahren und die Kosten für die Neuerlangung der Betriebserlaubnis.

 

 

Erlangen:

 

Bei zwei Verkehrsteilnehmern wurde in den letzten 24 Stunden festgestellt, dass sie unter dem Einfluss von Drogen unterwegs waren. Am gestrigen Sonntag wurde um 08:30 Uhr ein 21 Jahre alter Erlanger auf der A 73 kontrolliert. Nach-dem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden, erfolgte ein Drogenschnelltest. Dieser war positiv auf die Einnahme von Amphetamin. Heute in den frühen Morgenstunden wurde um 04:15 Uhr ein 40-jähriger aus Oberbayern kontrolliert. Dieser war auf der A 3 Höhe Erlangen unterwegs. Auch hier wurden drogentypische Auffälligkeiten fest-gestellt. Es wurde dann auch zugegeben, dass am Vortag Amphetamin und Marihuana konsumiert wurde. Weiter wurde festgestellt, dass die Fahrerlaubnis bereits entzogen wurde. Somit wird auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. In beiden Fällen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

 

Bereits am Samstag früh um 00:25 Uhr fiel ein 36-jähriger mit seinem Kleintransporter auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg auf. Dieser war auf Höhe der Rastanlage Aurach-Nord nur mit 40 – 50 km/h auf der Autobahn unterwegs. Aufgrund dessen wurde er angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser wurde dann auch festgestellt, dass der Sicherheitsgurt hinter dem Rücken des Fahrers verlief und in das Gurtschloss gesteckt wurde. Zu seiner langsamen Fahrweise befragt wurden die hohen Spritpreise angegeben. Ein Bußgeld, da nicht angegurtet und ohne triftigen Grund zu langsam gefahren, wurde erhoben. Auch wenn der Verbrauch so verringert wird, ist eine so geringe Geschwindigkeit unter normalen Umständen auf der Autobahn nicht zulässig.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

 

Samstagnacht gegen 2.30 Uhr kam es vor einer Kneipe in der Güterhallenstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Ein Trio -junge Männer aus dem Landkreis Forchheim- ließ mit Verlassen der Gaststätte mehrere Jacken mitgehen. Im Außenbereich entwickelte sich in der Folge ein heftiger Streit mit den Berechtigten bzw. Zeugen des Vorfalls. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug das Trio auf mindestens fünf Personen ein. Die Geschädigten wurden jeweils leicht verletzt.

Der genaue Sachverhalt bedarf der weiteren polizeilichen Ermittlungen. Die Beteiligten waren erheblich alkoholisiert. Der „Spitzenwert“ lag bei über 2,7 Promille.

Gegen die drei jungen Männer wurden Strafverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet. Ob das Trio die Jacken stehlen wollte oder ob es sich um Verwechslungen an der Garderobe handelte, ist bislang noch unklar.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-114 in Verbindung zu setzen. MFR 027 (2008-02-11)

 

Am Sonntagabend gegen 20 Uhr kollidierten zwei Pkw in der Münchener Straße im Gegenverkehr.

Ein bislang unbekannter Pkw touchierte nach dem Überholen einer Radfahrerin mit dem Außenspiegel den Spiegel eines entgegenkommenden weißen 1er BMW. Am Spiegel des BMW entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Der zweite Pkw entfernte sich nach dem Überholen. Näheres zu dem gesuchten Wagen ist nicht bekannt.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls. Insbesondere wird nach der bislang unbekannten Radlerin gesucht. Hinweise nimmt die örtliche Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegen.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“