© Peter Kneffel

Polizeibericht 15.09.2021

Bamberg-Stadt:

 

Zwischen Mittwoch, 08.09.2021, und Donnerstag, 09.09.2021, wurde ein in der Riemenschneiderstraße abgestelltes weißes Bulls Damenrad im Wert von 400 Euro entwendet.

Am Donnerstag, 09.09.2021, zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr wurden vor einem Haus im Holzfeldweg ein schwarz-blaues Shimano Mountainbike sowie ein rotes Kinderrad im Gesamtwert von ca. 250 Euro entwendet.

Bereits zwischen Sonntag, 05.09.2021, und Sonntag, 12.09.2021 wurde ein silbernes Damenfahrrad in der Brennerstraße im Wert von 200 Euro entwendet.

Zwischen Samstagabend, 11.09.2021, 20:00 Uhr und Sonntagfrüh, 12.09.2021, 2:00 Uhr wurde ein schwarz-weißes Mountainbike im Wert von 400 Euro An den Wachsbleichen entwendet.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

In der Zeit zwischen Freitag, 13.08.2021, und Donnerstag, 09.09.2021 drangen Unbekannte in ein leerstehendes Firmengebäude in der Geisfelder Straße und besprühten dort mit rosa Lack Wände und Türen. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Dienstagnachmittag gegen 15:15 Uhr befuhr eine 12-Jährige mit ihrem Fahrrad den Fahrradweg auf der Marienbrücke stadteinwärts. Dabei kam sie nach ihren eigenen Angaben zu weit nach rechts auf den Fußgängerweg. Das Mädchen streifte eine Fußgängerin, weshalb sie mit ihrem Fahrrad ins Straucheln geriet und stürzte. Bei dem Sturz zog sie sich Schürfwunden zu und wurde vorsorglich, um weitere Verletzungen auszuschließen, ins Klinikum Bamberg verbracht.

 

Zwischen Samstag, 11.09.2021, und Dienstag, 14.09.2021 wurde ein in der Rotensteinstraße abgestellter schwarzer VW/Golf von einem Unbekannten angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den zerbrochenen Spiegel zu kümmern von der Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt ca. 250 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

 

In der Pödeldorfer Straße wollte Mittwochfrüh gegen 03:00 Uhr eine Streife der Polizei Bamberg eine Verkehrskontrolle durchführen. Der Fahrer entzog sich der Anhaltung und flüchtete auf die Autobahn Richtung Nürnberg, blieb aber bei Bamberg Süd letztendlich stehen und konnte kontrolliert werden. Weshalb der Fahrer flüchtete war schnell klar. Der junge Mann war gerade mal 15 Jahre alt und war natürlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem hatte er auf der Ladefläche seines Kastenwagens noch ein Quad stehen, bei dem der Eigentümer noch nicht ganz klar ist. Die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der junge Mann wurde von seinen Eltern auf der Polizeidienststelle abgeholt.

 

Mittwochfrüh gegen 02:45 Uhr konnte ein Taxifahrer am Grünen Markt eine Person beobachten, die sich in einem Obst- und Gemüsestand herumtrieb. Die eintreffende Polizeistreife konnte dort einen 34-Jährigen stellen, der etliche Tüten mit Obst- und Gemüse im Wert von 44 Euro vollgepackt hatte. Bei der Durchsuchung konnten die Beamten auch mehrere Päckchen Rauschgift finden. Er wird sich wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch verantworten müssen.

Einen Pkw mit ausländischer Zulassung, der versteckt abgestellt und offensichtlich als Diebeslager benutzt wurde, entdeckten Schleierfahnder der Autobahnpolizei am Montagnachmittag im Bamberger Osten. Das Fahrzeug war bis unter das Dach u. a. mit weit über einhundert original verpackten und hochwertigen Baumarktartikeln beladen, die aus mehreren Märkten im weiteren Umkreis stammen. Das Diebesgut im Wert von fast 30000 Euro wurde sichergestellt. Ermittlungen wegen Tatverdächtiger zu den Diebstählen wurden aufgenommen.

 

 

Bamberg-Land:

 

OBERHAID. Offenbar mit der Anhängerkupplung seines Fahrzeuges stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug in der Bürgermeister-Förtsch-Straße gegen die Front eines geparkten Golfs. Der Unfall ereignete sich von Montagabend auf Dienstagfrüh. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei unter 0951/9129-310 entgegen.

 

RATTELSDORF/UNTERBRUNN. Unbekannte entwendeten im Bereich der Kreisstraße BA32 bei Unterbrunn die Landkreistafel des Landkreises Bamberg. Der Entwendungsschaden liegt bei 150 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Baamberg-Land entgegen.

 

VIERETH-TRUNSTADT. In der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr entwendete ein Unbekannter im Bereich der Hauptstraße ein Pedelec, welches vor einer Gaststätte unversperrt abgestellt war. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Herrenrad der Marke Stevens „Tour Gent 52“, Elektrorad.

Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei unter 0951/9129-310 entgegen.

 

RATTELSDORF. Ohne Erfolg versuchte ein Unbekannter am vergangenen Wochenende mit einer Eisenstange die Tür eines Felsenkellers im Bereich der Mühlgasse zu öffnen. Der Täter scheiterte an der massiven Tür und hinterließ Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei unter 0951/9129-310 entgegen.

 

BREITENGÜßBACH. Mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftungen wurden eine 82-jährige Bewohnerin und ein 57-jähriger Ersthelfer nach einem Küchenbrand zur Überwachung ins Krankenhaus gebracht. Die Frau hatte einen Topf mit Öl auf dem Herd vergessen und es bildete sich starker Rauch in der Wohnung. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

 

HEILIGENSTADT i.OFR. Nach einer Rechtskurve verlor ein 19-jähriger BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte damit in den linken Straßengraben. Dort überschlug sich der Pkw mehrfach und blieb 50 Meter im dortigen Feld totalbeschädigt liegen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Zuvor musste der Verletzte von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Feuerwehren Heiligenstadt, Stücht, Reckendorf und Zeegendorf waren am Einsatz beteiligt. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

 

Scheßlitz     Auf eine ganze „Latte“ von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten bringt es ein 57jähriger türkischer LKW-Fahrer, der am frühen Dienstagmorgen, wegen einer Panne seines Sattelzuges, auf der A 70 liegenblieb und von einer Streife der Autobahnpolizei kontrolliert wurde. Es stellte sich heraus, dass er ohne gültigen Führerschein unterwegs war, sich illegal im Inland aufhielt und bereits zur Abschiebung ausgeschrieben war. Die Schwerlastkontrollgruppe stellte weiterhin etliche Fälschungsdelikte und massive Verstöße gegen Fahrpersonal- und Transportbestimmungen fest, die für ihn und den Transportunternehmer zu Bußgeldern im fünfstelligen Euro-Bereich führen. Der Mann wurde festgenommen und dem Ausländeramt überstellt. Der Sattelzug wurde sichergestellt und bis zur Klärung der Eigentumsverhältnisse verwahrt.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Gräfenberg. Ein 68-jähriger Lkw-Fahrer verlud am Dienstagnachmittag auf dem neuen Wertstoffhof im Gewerbepark Hüll Container, als er beim erneuten Hochheben, an einem Strom- und Telefonkabel hängen blieb, woraufhin der Kabelmast brach. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

 

Weilersbach.  An der B470 wurde Dienstagnacht eine zweistündige Lasermessung durchgeführt. Hierbei kommt auf zwei Fahrer eine Anzeige wegen zu schnellen Fahrens zu. Spitzenreiter war im 70er Bereich ein Fahrer, der mit 98 km/h unterwegs war.

 

Ebermannstadt. Anwohner aus der Schlegeleithe befanden sich vom 01.09. bis 14.09.2021 im Urlaub. Bei ihrer Rückkehr stellten sie fest, dass sich das Schloss an der Haustüre von außen nicht mehr sperren ließ. Im Schloss war eine klebrige Masse eingefüllt worden, was vermutlich auf einen Streich zurückzuführen ist. Es entstand ein Schaden von 150 Euro.

 

Gräfenberg. Zwischen Montagnacht und Dienstagfrüh wurde Am Schelmberg an einem Reihenhaus, der verglaste seitliche Windschutz an einer Eingangstüre beschädigt. Da die Scheibe zersplittert ist wird davon ausgegangen, dass jemand mit einem Gegenstand dagegen schlug. Es entstand ein Schaden von 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Ebermannstadt zu melden.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“