Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet., © Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 15.06.2022

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Am Montagnachmittag wurden zwei junge Frauen in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von Damenunterwäsche im Gesamtwert von knapp 60 Euro ertappt. Wie sich bei der Anzeigenaufnahme herausstellte, fasste eine davon bereits vorher in einem anderen Geschäft ins Regal und entwendete ebenfalls Damenunterwäsche.

 

BAMBERG. Ein 35-jähriger Mann wollte am Dienstagfrüh in einem Lebensmittelgeschäft im Bamberger Osten gleich fünf Getränkedosen für knapp 8 Euro ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln.

 

BAMBERG. In einem Geschäft im Bamberger Nord-Osten wurde am Dienstagnachmittag eine 30-jährige Frau beim Diebstahl von Kinderbekleidung für knapp 20 Euro erwischt.

 

 

BAMBERG. Am Montagnachmittag, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, wurde am Markusplatz aus einer Motorradtasche ein schwarzes Samsung-Smartphone im Zeitwert von knapp 300 Euro gestohlen.

Die Polizei nimmt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen.

 

BAMBERG. Vor einem Geschäft in der Langen Straße wurde am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, einer Frau ihr dort abgestellter schwarz/weißer Einkaufstrolley mit sechs Topfpflanzen gestohlen. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine ca. 160 cm große Frau, die sich kurzfristig in dem Geschäft aufgehalten hatte. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf 120 Euro beziffert. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

 

BAMBERG. In einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Dienstag, zwischen 15.45 Uhr und 16.00 Uhr, einer Kundschaft aus ihrer, vor der Umkleidekabine abgestellten, Handtasche die Geldbörse gestohlen. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag wurden noch Ausweispapiere sowie ein Schlüsselbund im Gesamtwert von etwa 250 Euro gestohlen. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Im Stadionbad in Bamberg in der Pödeldorfer Straße hat zwischen Montag, 08.00 Uhr und Dienstag, 13.00 Uhr, ein Unbekannter zwei Umkleidekabinen sowie eine Schrankwand mit Graffiti besprüht. Der unbekannte Künstler hinterließ den weißen Schriftzug „SOBA“ und richtete Sachschaden von etwa 5000 Euro an.

 

BAMBERG. In der Gereuthstraße hat zwischen Sonntag, 18.00 Uhr, und Montag, 10.00 Uhr, an drei Hauswänden ein Unbekannter Graffiti gesprüht. Hier wurden die Buchstaben „AV“ in einem Kreis gesprüht, weshalb die Polizei von einem Sachschaden in Höhe von 1000 Euro ausgeht.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von einem Firmenparkplatz auf die Kärntenstraße übersah am Dienstag, gegen 15.15 Uhr, ein Mercedes-Fahrer die Vorfahrt einer Radfahrer, die sich durch den Sturz Prellungen zuzog. Die junge Frau musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, kurz vor 09.00 Uhr, stürzte in der Ludwigstraße eine Fahrradfahrerin aufgrund eines Fahrfehles, weshalb sie sich am Knie verletzte. Sie musste leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der B 26 in Richtung Hafen missachtete am Dienstag, kurz vor 18.00 Uhr, eine Fiat-Fahrerin die Vorfahrt eines Motorradfahrers, der deshalb stürzte. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Gegen 19.00 Uhr übersah am Dienstag beim Linksabbiegen von der Hafenstraße auf die B 26 eine Mercedes-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten Audi-Fahrer. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand an diesen Sachschaden von etwa 9000 Euro.

 

BAMBERG. In der St.-Getreu-Straße stürzte am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, ein 33-jähriger Radfahrer an einer dortigen Sprungschanze und zog sich eine Armfraktur zu. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 2000 Euro hinterließ ein unbekannter Unfallverursacher an einem grauen VW Tiguan, der zwischen vergangenen Donnerstag, 14.00 Uhr, und Freitag, 16.00 Uhr, Am Börstig geparkt war. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Auf dem Uni-Parkplatz in der Feldkirchenstraße wurde am Dienstag, zwischen 09.15 Uhr und 13.15 Uhr, die hintere linke Fahrzeugtüre eines dort geparkten weißen Dacia Sandero beschädigt. Der Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro wurde vermutlich durch das Aufschlagen einer anderen Autotüre verursacht. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagabend, 23.00 Uhr, und Montag, 11.45 Uhr, wurde in der Pödeldorfer Straße ein dort geparkter silberfarbener Audi angefahren. Der Pkw wies mehrere Kratzer und Dellen auf, so dass die Polizei von einem angerichteten Sachschaden von etwa 6000 Euro ausgeht. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, gegen 07.30 Uhr, wurde in der Egelseestraße ein dort abgestellter blauer Renault Clio vom Fahrer eines roten Ford Transit angefahren. Obwohl an dem Kleinwagen Sachschaden von 2000 Euro angerichtet wurde, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Dieser konnte aufgrund des abgelesenen Kennzeichens schnell von der Polizei ermittelt werden und muss sich jetzt wegen Unfallflucht strafrechtlich verantworten.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend wurde die Polizei darüber verständigt, dass in der Memmelsdorfer Straße ein Autofahrer in starken Schlangenlinien unterwegs ist. Zudem ist der VW-Fahrer noch entgegen einer Einbahnstraße gefahren, bevor er von einer Polizeistreife angetroffen werden konnte. Bei dem 64-jährigen Mann konnten die Beamten starken Alkoholgeruch wahrnehmen. Bei einem Alkoholtest brachte er es auf 2,74 Promille, weshalb zunächst eine Blutentnahme und die anschließende Sicherstellung des Führerscheines unumgänglich waren.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, kurz vor 01.00 Uhr, gerieten auf der Luitpoldbrücke zwei Männer in Streit. Ein 17-jähriger Jugendlicher schlug seinem 26-jährigen Kontrahenten mehrfach mit der Faust ins Gesicht, der sich ein blaues Auge zuzog. Dieser wieder wehrte sich gegen den Angriff und verpasste  seinem Gegenüber ebenfalls einen Faustschlag. Der 17-Jährige, der 0,74 Promille hatte,  wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und dem Jugendamt überstellt. Beide Personen müssen sich wegen Körperverletzung strafrechtlich verantworten. Der gleiche 17-Jährige hat am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, auf der Kettenbrücke bereits schon einmal einen Faustschlag ausgeteilt. Hier traf er einen 16-Jährigen im Gesicht, der sich ebenfalls ein Hämatom zuzog.

 

BAMBERG. In der Luitpoldstraße wurde am Mittwochfrüh, kurz vor 01.00 Uhr, eine 19-jährige E-Scooter-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei kam den Polizeibeamten ein deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Bei einer Überprüfung brachte es die junge Frau auf 1,62 Promille, weshalb bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde.

 

 

Bamberg    Bei der Kontrolle eines Mercedes mit moldawischer Zulassung in Bamberg-Ost fanden Schleierfahnder der Autobahnpolizei im Handschuhfach einige Gramm Marihuana und stellten die Drogen sicher. Der 20jährige Beifahrer gab den Besitz des Rauschgifts zu. Er wird nun wegen illegalen Drogenbesitzes angezeigt.

 

Bamberg Land:

 

Strullendorf    Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A 73, im Bereich der AS Bamberg-Süd, wurde am Dienstagvormittag im BMW eines 40jährigen ein mitgeführter Teleskopschlagstock von Schleierfahndern der Autobahnpolizei aufgefunden und sichergestellt. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz folgt.

 

Forchheim     Weil er während der Fahrt auf seinem E-Scooter mit dem Handy telefonierte, fiel am Dienstagabend ein 16jähriger einer Streife der Verkehrspolizei Bamberg im Stadtgebiet auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der E-Scooter zudem nicht versichert war. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Bußgeld und eine Anzeige wegen fehlenden Versicherungsschutzes folgen.

 

ASCHBACH. Ein Landkreisbewohner kommt zur Dienststelle und bringt den Diebstahl seines versperrten Fahrrads der Marke Bikespace zur Anzeige. Das Trekkingrad stand im

Flur eines öffentlich zugänglichen Mehrfamilienhauses im Erlenweg und wurde dort durch einen Unbekannten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendet. Wer hat Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

MEDLITZ. Ein Radfahrer befuhr in der Nacht zum Mittwoch mit seiner Ehefrau die Ortsverbindungsstraße von Birkach in Richtung Medlitz. Der Mann fuhr vor seiner Frau als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Reh

und dem Pedelec-Fahrer. Daraufhin stürzte dieser zu Boden und wurde dabei schwer verletzt, da er keinen Schutzhelm trug. Der 54-Jährige wurde mit dem RTW ins KH Bamberg verbracht.

 

LISBERG. In der Nacht von Montag auf Dienstag fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer eine in der Seeleite stehende Laterne an und flüchtete ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 800 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

 

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Effeltrich. Am Dienstag gegen 10:00 Uhr befuhr ein 56-jähriger Linienbusfahrer die Staatsstraße 2243 aus Effeltrich kommend in Richtung Neunkirchen am Brand. Hierbei wurde er von einem bislang unbekannter entgegenkommenden Lkw touchiert und im Bereich des Außenspiegels getroffen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,– Euro. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0 entgegen genommen.

 

Forchheim. Ein 39-Jähriger reinigte gegen 19:00 Uhr in der Bayreuther Straße an einer Kfz-Waschanlage sein Fahrzeug und legte dabei seine Geldbörse auf den Bezahlautomat. Als er den Verlust kurze Zeit nach dem Wegfahren bemerkte, hatte ein bislang unbekannter Täter den Geldbeutel mit wichtigen Dokumenten und einem niedrigen zweistelligen Euro-Betrag bereits entwendet. Wer einen solchen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Forchheim. Am Dienstagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim in der Bügstraße einen 19-Jährigen. Hierbei konnten bei ihm Cannabisdolden aufgefunden und sichergestellt werden. Der junge Mann wird sich nun wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

 

Forchheim. Durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim konnte am Dienstagabend ein 17-jähriger Fahrer eines E-Scooters in der Adenauerallee angetroffen werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, da das Gefährt noch ein altes (blaues) Versicherungskennzeichen aufwies. Bereits seit dem 01.03.2022 ist ein grünes Versicherungskennzeichen für die Inbetriebnahme eines solchen Elektrokleinstfahrzeugs auf öffentlichen Straßen notwendig.

 

Gößweinstein: Bereits wenige Meter nach der Wölmer Brücke kenterte am Dienstagnachmittag ein 63-jähriger Kajakfahrer mit seinem Kajak, schlug dadurch mit der Schulter gegen einen in der Wiesent befindlichen Stein. Wenigstens konnte er sich noch selbst befreien, so dass es bei der vermutlich gebrochenen Schulter verblieb und er zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde.

 

Weilersbach: Das Nebeneinanderfahren auf einem geteerten Radweg, parallel zur Bundesstraße B 470 auf Höhe Weilersbach, wurde einem Ehepaar am Dienstagnachmittag zum Verhängnis. Beide Pedelecs berührten sich, wodurch die Fahrer zu Sturz kamen. Dabei verletzte sich der 78-jährige Lenker so schwer, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Seine 72-jährige Angetraute kam mit leichten Blessuren davon. In Anbetracht einer Vielzahl an E Bikes, die mittlerweile unterwegs sind, weist die Polizei nochmals explizit auf die durchschnittlich höhere Geschwindigkeit hin, die damit gefahren wird. Neuanfänger oder Fahrrad- Wiedereinsteiger sollten sich zunächst auf abgesperrten Bereichen an den Umgang mit dem motorisierten Fahrrad gewöhnen und einen Helm tragen. Am Rande erwähnt: Der Helm hat das Ehepaar vor schwersten Verletzungen bewahrt. Beide Helmschalen sind beim Sturz gebrochen. Der Sachschaden an den Bikes von insgesamt etwa 400,- Euro ist dabei eher zu vernachlässigen.

 

 

Kirchehrenbach: Sprit zu teuer: An der OMV Tankstelle in der Hauptstraße tankte am Dienstagmorgen ein etwa 25 – 30-jähriger Mann seinen grünen Opel Kombi älteren Baujahres, stieg anschließend in den Oldie und verließ die Kraftstoffquelle ohne Bezahlung. Eine Zeugin benannte das Kennzeichen WWL-43508 (PL). Meist können der oder die Täter aufgrund gut auflösender Kameraaufnahmen ermittelt werden und sehen dann einer Anzeige wegen Tankbetruges entgegen. Sollten Sie, lieber Autofahrer, das Bezahlen also vergessen haben, holen Sie dies bitte umgehend nach oder wenden Sie sich an die Polizei. Sollte jemand den Fahrer des grünen Opel kennen oder weitere Hinweise geben können, bitte verständigen Sie die Polizei Ebermannstadt: 09194/7388-0.

 

Kirchehrenbach: Der 22-jährige Fahrer eines Kleintransporters bog am Dienstagvormittag auf der Leutenbacher Straße nach links in einen Weg ab, um zu wenden. Den Abbiegevorgang erkannte der nachfolgende Harley- Fahrer trotz Blinkens zu spät und fuhr dem Transporter gegen die Fahrertüre, wodurch er zwar eine Delle verursachte – geschätzter Schaden etwa 1.000 € – jedoch den wichtigen Grundsatz fürs Motorradfahren beachtete: Sitzenbleiben.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“