© Jens Büttner

Polizeibericht 14.10.2021

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Bereits zwischen Freitagabend den 08.10.2021 und Samstagfrüh den 09.10.2021 wurde ein in Wildensorg abgestelltes Fahrrad entwendet. Das blau-silberne Mountainbike stand versperrt in der Straße „Die Bergner“ und hat einen Wert von ca. 200 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person kam es am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr  in der Friedrichstraße. Hier fuhr ein 24-Jähriger mit seinem BMW vom Wilhelmsplatz kommend Richtung Innenstadt und fuhr an einer 63-Jährigen Radfahrerin vorbei, die sich auf dem Fahrradweg befand. Als er plötzlich einen Schlag hörte und in den Rückspiegel sah, sah er die Fahrradfahrerin am Boden liegen. Die eintreffende Polizeistreife konnte an dem BMW Kratzer feststellen. Die Fahrradfahrerin musste mit einem Schädelhirntrauma ins Klinikum Bamberg gebracht werden.

Wie es genau zu dem Unfall kam, konnte bislang nicht geklärt werden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Weil ein 42-Jähriger mit seinem Roller in der Zollnerstraße sehr langsam und unsicher unterwegs war, wurde er von der Polizei Bamberg angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 42-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Roller samt Schlüssel seiner dazukommenden Ehefrau übergeben

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. In einem Bekleidungsgeschäft im Market-Einkaufszentrum beobachtete eine Mitarbeiterin am Mittwochabend einen Kunden, der mit weniger Bekleidungsstücken die Umkleidekabine verließ, als er zuvor zur Anprobe mitnahm. In der Kabine blieb auch nichts zurück. Daraufhin wurde der Mann beim Verlassen des Geschäftes angesprochen und zur Kasse gebeten. Dort legte der 27-Jährige mit irakischer Staatsangehörigkeit eine Packung Socken, die er in seinem mitgeführten Rucksack verstaut hatte, auf den Verkaufstresen und rannte davon. Bei der Flucht konnte er zunächst durch einen weiteren Mitarbeiter aufgehalten werden. Jedoch riss sich der 27-Jährige los und schlug mit der Faust in Richtung des Mitarbeiters. Dieser konnte dem Schlag ausweichen und blieb unverletzt. Durch die inzwischen verständigte Polizei konnte der Flüchtige im Nahbereich des Einkaufszentrums festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde weiteres Diebesgut  aus einem vorangegangenen Ladendiebstahl aufgefunden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft blieb der Dieb im Anschluss an die erfolgte Anzeigenaufnahme wegen räuberischen Diebstahls in Haft. Zudem hatte der Asylbewerber gegen die räumliche Beschränkung, die für das Stadtgebiet Bamberg gilt, verstoßen. Es wurde eine richterliche Vorführung angeordnet.

 

HALLSTADT. Am Dienstagabend, zwischen 18.45 und 20.25 Uhr, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Frontstoßstange eines Pkw, BMW. Obwohl durch den Anstoß ein Schaden von ca. 500 Euro entstand, machte sich der Verursacher aus dem Staub, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Das weiße Auto stand zur Unfallzeit auf dem Parkplatz eines Fitness-Studios in der Emil-Kemmer-Straße.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

GUNDELSHEIM. Beim Aussteigen aus ihrem in der Ringstraße geparkten Pkw übersah eine 18-Jährige am Mittwochnachmittag einen herannahenden Bus. Dieser rammte die offene Tür des Autos und schob den Pkw nach vorne. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste im Bus. Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Dorfhaus. Am Mittwochnachmittag wurde von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, wie ein weißer Kleintransporter im Rankenweg beim Rangiermanöver einen geparkten, blauen Mazda am Heck touchierte und einen Schaden von 1000 verursachte. Ein Zeuge versuchte den Fahrer des Paketdienstes durch Rufen anzuhalten, doch der Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet um weitere Zeugenhinweise.

 

Gasseldorf. Am Mittwochvormittag führten der Beamten der Polizei Ebermannstadt auf der B 470 Lkw-Kontrollen durch. Dabei geriet ein Lastzug aus der Oberpfalz in das Visier der Polizisten. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 47-jährige Fahrer aus Tschechien mehrmals gegen Lenk- und Ruhezeiten verstoßen hatte. Zudem überschritt er die Geschwindigkeit des Öfteren. Nach Erhebung einer Sicherheitsleistung im unteren dreistelligen Eurobereich, konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“