© Jens Büttner

Polizeibericht 14.07.2021

 Bamberg-Stadt:

 

Bereits am Samstag, 10.07.2021 zwischen 23:00 Uhr und 23:30 Uhr legte eine 21-Jährige ihren Rucksack vor der Konzerthalle ab, wo dieser von Unbekannten entwendet wurde. In dem schwarzen Vans-Rucksack befanden sich neben der Geldbörse mit Ausweispapieren 50 Euro Bargeld und ein Schlüsselbund.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

In einem Lebensmittelladen in der Starkenfeldstraße konnte ein Angestellter am Dienstagmittag gegen 13 Uhr einen 28-Jährigen dabei beobachten, wie er aus dem Zigarettenautomaten eine Schachtel Zigaretten im Wert von 10 Euro entnahm und diese in seine Hosentasche steckte. Anschließend verließ er den Laden, ohne die Zigaretten zu bezahlen.

 

Dienstagmorgen gegen 10:15 Uhr wurde eine 23-Jährige in einem Drogeriemarkt in der Franz-Ludwig-Straße dabei beobachtet, wie sie verschiedene Schminke in ihre Handtasche steckte und den Laden verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen. Die Artikel hatten einen Wert von ca. 17 Euro.

Am Nachmittag wurde eine 11-Jährige in dem gleichen Markt dabei beobachtet, wie sie künstliche Fingernägel und einen Lippenstift unter ihrem T-Shirt versteckte und den Laden verlassen wollte. Von einem Angestellten darauf angesprochen, gab sie den Diebstahl zu. Ihre Beute hatte einen Wert von ca. 7 Euro. Von der eintreffenden Polizeistreife wurde sie ihrer Mutter übergeben.

 

Dienstagnachmittag gegen 15:20 Uhr konnte ein Angestellter eines Modegeschäfts in der Franz-Ludwig-Straße ein Bruderpaar dabei beobachten, wie sie Waren von einem Kleiderständer nahmen und in der Umkleide damit verschwanden. Anschließend zahlten die beiden 14 und 15-Jährigen zwei T-Shirts und verließen das Geschäft. Von dem Angestellten angesprochen, zogen sie eine Sonnenbrille und Ringe im Wert von ca. 13 Euro hervor, die sie nicht bezahlt hatten. Sie wurden von der Polizei an ihre Mutter übergeben.

 

Aus einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Kloster-Banz-Straße wurde zwischen Dienstag, 06.07.2021 und Dienstag, 13.07.2021 ein Mountainbike der Marke Scott entwendet. Das schwarz-gelbe Fahrrad hat einen Wert von ca. 400 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Zwischen Freitag, 02.07.2021 und Freitag, 09.07.2021 wurde in einem Mehrfamilienhaus An der Weberei eine Brandschutztür mutwillig beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Zwischen Freitag, 09.07.2021 und Dienstag, 13.07.2021 wurde ein in der Hegelstraße geparkter Chrysler angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden an der hinteren linken Stoßstange in Höhe von 200 Euro zu kümmern.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Die Polizei Bamberg wurde am Dienstag in ein Hotel im Berggebiet gerufen. Dort mietete sich bereits am Sonntag eine 30-Jährige ein, die falsche Personalien angab und ihren Aufenthalt im Hotel nicht zahlen wollte. Als sie unbemerkt das Hotel verlassen wollte, wurde sie von Angestellten aufgehalten. Die eintreffende Polizeistreife konnte in dem angemieteten Zimmer feststellen, dass die 30-Jährige dort, trotz Verbot stark geraucht hat, weshalb das Zimmer erstmal nicht weiter vermietet werden kann. Außerdem fand die Polizei ein Amazonpaket mit Hundefutter, von welchem der Adressaufkleber abgerissen war. Das Paket war an eine Adresse in 96047 gerichtet, weshalb es der 30-Jährigen nicht gehören kann. Die Polizei Bamberg sucht deshalb nach dem rechtmäßigen Besitzer des Pakets. Dieser möge sich an die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 wenden.

 

 

Bamberg-Land:

 

BAUNACH. In der Zeit von Donnerstag, 8. Juli bis Sonntag, 11. Juli befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer ein Getreidefeld und beschädigte hierbei ca. 150 m² Roggenähren. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

 

SCHLÜSSELFELD. Am Dienstagmorgen beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Der 1er BMW war in der Zeit von 08.15 Uhr bis 13.00 Uhr, ordnungsgemäß am Fahrbahnrand, in der Traubstraße abgestellt. Aufgrund der Anstoßhöhe handelt es sich bei dem Fahrzeug vermutlich um einen Lkw oder größeren Transporter. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

LICHTENEICHE. Eine böse Überraschung erlebte am Dienstagnachmittag ein Autofahrer. Als dieser zu seinem in der Ortsstraße „Am Rennsteig“ geparkten Mercedes zurückkam, musste er feststellen, dass die linke hintere Fahrzeugseite Beschädigungen aufwies. Offensichtlich stieß in der Zeit zwischen dem 12. Juli, 12.30 Uhr und 13. Juli, 12.30 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das schwarze Auto und richtete dabei einen Schaden von ca. 1.000 Euro an. Ohne die Polizei zu verständigen fuhr der Verursacher davon. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

 

TRUNSTADT. Zu einer Unfallflucht kam es am Montag, in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr in der Hahnstraße. Während der Gartenarbeit hörte ein 60-jähriger Anwohner einen lauten Schlag und sah daraufhin einen weißen Transporter mit Anhänger und blauer Plane nach seinem geparkten Pkw einscheren. Kurze Zeit später stellte dieser einen Schaden an der linken Seite der Stoßstange seines Pkws. Am Nissan Qashqai entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Hinweise werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

KLEINSENDELBACH. In der Zeit von Freitag, 09.07.21 bis zum Dienstag, 13.07.21 brach ein bislang unbekannter Täter in der Kirche St. Heinrich einen Opferstock auf und entnahm den darin befindlichen niedrigen dreistelligen Eurobetrag. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

Am Dienstagabend ereignete sich in der Äußeren-Brucker-Straße ein kurioser Verkehrsunfall. Eine 23-Jährige Pkw-Fahrerin geriet auf der regenassen Straße auf die Gegenfahrspur. Als die junge Frau den Wagen gegenlenkte, verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Pkw prallte gegen die dortige Friedhofsmauer. Die 23-Jährige erlitt Prellungen und ein Schleudertrauma. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Kleinwagen entstand Totalschaden; die Friedhofsmauer wurde leicht beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 5.000,-Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Andere Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Vorfall nicht gefährdet. Als Unfallursache kommt nicht angepasste Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn in Betracht.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“