Ein Streifenwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 14.01.2023

Bamberg-Stadt:

 

Über den Tag verteilt kam es in Bamberg zu insgesamt 5 Ladendiebstählen. Dabei wurden von unterschiedlichen Tätern hauptsächlich Lebensmittel und Spirituosen im Wert von gesamt ca. 65 Euro entwendet. Entsprechende Anzeigen werden der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Die Täter erhielten Hausverbote in den Geschäften.

 

Zwischen 17.00 und 20.00 Uhr wurde in der Zollnerstraße 92 aus dem Hausflur ein unversperrter E-Scooter entwendet. Die Polizei bittet unter der Rufnummer 0951/9129210 um Hinweise.

 

Freitagnacht gegen 22.00 Uhr erhielt die Bamberger Polizei die Mitteilung, dass auf dem Unigelände An der Weberei 5 in Gaustadt mehrere Jugendliche Christbäume herumwerfen. Außerdem sollen laut Hausmeister Eier gegen die Fassade geworfen worden sein. Zeugen werden gebeten sich unter der Nummer 0951/9129210 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu melden.

 

Ein Streit zwischen 4 jungen Damen am frühen Samstagmorgen auf einem Parkplatz Nähe Brennerstraße endete mit einer Schlägerei. Dabei wurden 2 der Kontrahentinnen leicht verletzt. Man hatte sich mit Faustschlägen traktiert und an den Haaren gezogen. Weiterhin wurde Bier in das Fahrzeug einer der Beteiligten gegossen. Als die hinzugerufene Streifenbesatzung der Polizei eintraf, hatte sich die Situation bereits beruhigt. Der Sachverhalt wurde zur Weiterleitung an die Staatsanwaltschaft erhoben.

 

Bei einer Kontrolle kurz vor Mitternacht am Freitag wurde bei einem Radfahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest erbrachte einen Wert von 1,6 Promille. Der Mann musste zur Blutentnahme mit in das Klinikum. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

In der Nähe des ZOB, beim Klohäuschen, wurden vier Jugendliche angetroffen, die am Freitag gegen 17.00 Uhr mit einem Kasten Bier feierten. Da dies nach der Stadtsatzung nicht zulässig ist wurden sie wegen der entsprechenden Ordnungswidrigkeit angezeigt und weitergeschickt. Sie können mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

 

 

Bamberg-Land:

 

BUTTENHEIM. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts kam es am späten Freitagabend in einem landwirtschaftlichen Betrieb zum Überlaufen einer Güllegrube. In der Folge floss eine unbekannte Menge des Tierfäkalgemisches in einen angrenzenden Bach. Umliegende Landwirte eilten zur Hilfe und versiegelten den Zufluss, um das weitere einfließen der Schadstoffe zu verhindern.

 

WALSDORF. STEGAURACH. Gleich zwei alkoholisierte Fahrzeugführer gingen der Polizei Bamberg-Land am Freitagabend ins Netz. Gegen 19:30 Uhr konnte im Ortsbereich Walsdorf ein 43jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 0,56 Promille weshalb im Anschluss beim Fahrer eine Blutentnahme zu Beweiszwecken durchgeführt wurde. Ihn erwarten nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 

In Waizendorf kontrollierten Beamte der Polizei Bamberg-Land einen 64jährigen Pkw-Fahrer. Bereits beim Aussteigen fiel dieser durch deutlichen Alkoholgeruch und seinen unsicheren Gang auf. Ein Atemalkoholvortest verlief mit rund 1,56 Promille positiv. Auch hier wurde im Anschluss eine Blutentnahme zu Beweiszwecken angeordnet. Der Fahrer muss sich nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

HALLSTADT. Zweimal mussten Kräfte der Polizei Bamberg-Land mit Unterstützung des Einsatzzuges der Zentralen Einsatzdienste Bamberg in der Nacht von Freitag auf Samstag an einer Diskothek im Hallstadter Osten für Ordnung sorgen. Gegen 01:40 Uhr vermittelte eine eingesetzte Streife nach einer Streitigkeit, als ein völlig unbeteiligter 22jähriger die Einsatzkräfte verbal angriff. Er wurde in Sicherheitsgewahrsam genommen.

Gegen 04:30 Uhr wurden erneut Streifen gerufen. Einsatzgrund war eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Alter zwischen 17 und 21 Jahren. Die Bilanz: Mehrere Beleidigungen, zwei leicht verletzte Kontrahentinnen (17 und 21 Jahre)

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

SCHEßLITZ  Am Samstagvormittag, gegen 10.00 Uhr, fuhr ein grauer VW Polo mit plauener Zulassung die A 73 in Richtung Bayreuth auf der Überholspur, als ein schwarzer Mercedes Kombi sich von hinten mit Lichthupe schnell näherte. Der Fahrer des Polo wollte dem Mercedes Platz machen und wechselte auf den rechten Fahrstreifen. Anstatt zu überholen bremste der Mercedesfahrer auf Höhe des Polo ab und zeigte den Mittelfinger. Der Polo musste nun, um nicht auf ein vorausfahrendes Fahrzeug aufzufahren, nach rechts ausweichen. Hierbei fuhr er auf die aufsteigende Leitplanke am Parkplatz Giechburgblick, kam zurück auf die Fahrbahn und prallte nochmals gegen die Schutzplanke. Der Polo war letztendlich wirtschaftlicher Totalschaden. Der 65-jährige Fahrer blieb zum Glück unverletzt. An den Schutzplanken entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Der Fahrer des Mercedes fuhr weiter. Hierzu werden Zeugen gebeten sich mit der Verkehrspolizei Bamberg, unter der Telefonnummer 0951/9129-510, in Verbindung zu setzten.

 

HALLSTADT: Ca. 50000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitagabend in der Emil-Kemmer-Straße ereignete. Ein 41-jähriger Audifahrer kam aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn, touchierte zunächst eine entgegenkommende 64-jährige BMW-Fahrerin und stieß anschließend frontal mit einer nachfolgenden 65-jährigen Renaultfahrerin zusammen. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Die Feuerwehr Hallstadt übernahm die Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung. Verletzt wurde keiner der Beteiligten.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis, Ebermannstadt:

 

Forchheim. Bereits am Donnerstag, zwischen 08.10 Uhr und 08.25 Uhr, wurde ein grauer VW Passat auf dem Parkplatz eines Kindergartens in der Zweibrückenstraße beschädigt. Durch einen unbekannten Fahrzeugführer kam es zu einer Beschädigung der Heckstoßstange. Der Schaden wird mit 2500,- Euro angegeben.

Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Neunkirchen a.Brand. Am Freitag, gegen 12.45 Uhr, befuhr ein unbekannter Autofahrer die Bahnhofstraße und fuhr hier aus noch ungeklärter Ursache gegen ein Gebäude. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro. Der Unfallverursacher flüchtete ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge konnte sich das Autokennzeichen notieren. Die Polizei Forchheim hat Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen.

 

Forchheim. Im Verlauf des Freitags, zwischen 07.10 Uhr und 21.00 Uhr, wurde der linke Außenspiegel und die Fahrertür eines schwarzen VW Polos beschädigt. Der Pkw war in diesem Zeitraum auf einem Parkplatz in der Konrad-Ott-Straße geparkt. Der Schaden wird auf 500,- Euro geschätzt. Wer Hinweise zum Unfallverursacher machen kann, wird gebeten sich unter Tel. 09191/7090-0 mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen.

 

Forchheim. Am Freitagmittag wurde vom Fahrradabstellplatz des Bahnhofs Kersbach ein oranges Damenrad der Marke Ragazzi entwendet. Das Fahrrad war zu diesem Zeitpunkt mit einem Schloss versperrt. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 50,- Euro. Hinweise zum Verbleib des Fahrrads erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0.

 

 

Ebermannstadt.  Am Donnerstagnachmittag wurde in der Straße „Zum Breitenbach“ ein geparktes Fahrzeug angefahren. Obwohl an dem roten Opel Corsa vorne links ein Schaden in Höhe von ca. 1500.- Euro entstanden war, flüchtete der Verursacher unerkannt. Die Polizei Ebermannstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09194/73880.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

Haßfurt – Geparktes Fahrzeug im Laufe des Donnerstags beschädigt. Am Donnerstag, zwischen 07:30 Uhr bis 14:15 Uhr, wurde ein geparkter grauer Renault Megane Scenic auf dem Parkplatz „Gries“, in der Unteren Fischerstraße, rechtsseitig an der Frontstoßstange beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle ohne den Schaden zu melden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300,00€.

 

Sand a. Main – Sandsteinmauer von Donnerstag auf Freitag zum Einsturz gebracht. Am Freitagmorgen gegen 10:00 Uhr, fiel dem Eigentümer eines Wohnanwesens am Sportfeld auf, dass Teile seiner Sandsteinmauer zum Einsturz gebracht worden sind. Diese war am Vortag gegen 16:00 Uhr noch unbeschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne den Schaden zu melden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500,00€. Sachbeschädigung in Haßfurt Haßfurt – Türschloss eines Parteibüros von Donnerstag auf Freitag beschädigt. Im Zeitraum von, Donnerstagabend 22:00 Uhr bis Freitagmorgen 09:00 Uhr, wurde das Eingangsschloss eines Parteibüros in der Bahnhofstraße durch eine unbekannte Person mit einem Kleber verschlossen. Das Eingangsschloss konnte mit dem Schlüssel nicht mehr geöffnet werden. Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.

 

Rentweinsdorf, Lkr. Haßberge: Am Freitagnachmittag kam es bei einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkws zu einem erheblichen Sachschaden.

Eine 18-jährige Fahrzeugführerin befuhr dabei die Kreisstraße von Mürsbach in Richtung Treinfeld. Ein weiterer, ebenfalls 18-jähriger Fahrzeugführer befand sich zur selben Zeit an der Einmündung nach Losbergereuth und wollte nach links in Richtung Mürsbach abbiegen. Hierbei übersah er die Vorfahrtsberechtigte 18-jährige, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der jungen Fahrzeugführerin von der Fahrbahn geschleudert und kam an der Fahrbahnböschung in Schräglage zum Stehen.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, so dass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Außerdem entsandt durch den Verkehrsunfall auch ein Schaden an der Böschung und an einem Leitpfosten. Der Gesamte Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 12.000€.

Glücklicherweise blieben alle Beteiligten bei dem Unfall unverletzt.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“