© Jens Wolf

Polizeibericht 13.11.2020

Bamberg Stadt

 

Auf ein Glas Marmelade für knapp 4 Euro hatte es am Donnerstagvormittag ein 35-jähriger Mann in einem Geschäft  im Bamberger Osten abgesehen. Der Langfinger wollte die Diebesbeute versteckt in seiner Jackentasche aus dem Laden schmuggeln.

 

In einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt wollte ein 32-jähriger Mann am  Donnerstagabend kurz vor 18.30 Uhr eine Druckerpatrone für knapp 20 Euro stehlen.

Beide Ladendiebe  müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

Am Kammermeisterweg  wurde zwischen Mittwoch, 17.00 Uhr, und Donnerstag, 13.00 Uhr, eine Lagerhalle mit Graffiti besprüht. Der oder die Täter verzierten die Halle mit hellblauer und schwarzer Farbe, weshalb die Polizei von einem Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro ausgeht.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Im Laufe des Oktobers wurde  die Rückseite eines Gebäudes in der Kleberstraße mit diversen Graffiti beschmiert. Dadurch wurde Sachschaden von etwa 2000 Euro angerichtet.

 

In der Pödeldorfer Straße  wurde zwischen Mittwochabend, 23.30 Uhr, und Donnerstag, 14.40 Uhr, der  linke Außenspiegel eines dort geparkten grauen VW Polo angefahren. Dadurch wurde das Spiegelglas gebrochen, weshalb die Reparaturkosten sich auf etwa 30 Euro belaufen.

 

Am Mittwochmittag gegen 12.50 Uhr fuhr eine etwa 17-Jährige in der Sternwartstraße mit ihrem Fahrrad gegen die linke Fahrzeugseite eines dort stehenden grauen Audi A3. Obwohl die junge Frau an dem Auto Sachschaden von etwa 200 Euro angerichtet hatte fuhr sie einfach weiter. Sie hatte eine schlanke Figur,  mittelblonde, schulterlange Haare zum Zopf gebunden und war mit einem Fahrrad mit Gepäckträger unterwegs.

 

Am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr bog ein älterer weißer VW Polo von der Pfarrfeldstraße kommend  auf die Starkenfeldstraße ab  und stieß hierbei gegen das rechte Bein eines Fußgängers, der dort mit seinem Hund spazieren ging. Der Autofahrer hielt zwar kurz an,  meinte dann aber sein Fahrzeug umparken zu müssen  und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Das Kennzeichen lautete BA-E und drei Ziffern, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen sucht, die nähere Angaben  zum Unfallfahrer machen können. Der Fußgänger wurde glücklicherweise nicht  verletzt.

 

Am Donnerstagabend gegen 19.00 Uhr gerieten auf der Löwenbrücke zwei Frauen in Streit, weil eine  41-jährige Frau einen Stock nach ihrem Hund geworfen hatte. Als  sie von einer 18-Jährigen auf ihr Verhalten angesprochen wurde, warf sie den Stock nach der Frau, der diese aber verfehlte. Bei der Anzeigenaufnahme gab die 41-Jährige an, von der  jungen Frau noch beleidigt worden zu sein, weshalb sich beide strafrechtlich verantworten  müssen.

 

Am Donnerstagabend gegen 20.35 Uhr stürzte in der Bamberger Innenstadt eine junge Frau mit ihrem Fahrrad und fiel auf den Kopf. Der Grund  hierfür war, dass die 33-Jährige von der Fahrbahn auf den Gehweg  wechseln wollte und die Höhe unterschätzte. Als die Polizei die Frau fand, wehte diesen eine Alkoholfahne entgegen.  Ein Alkoholtest brachte es auf 1,26 Promille, weshalb sie sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

 

 

Bamberg Land

 

HIRSCHAID. Ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern, setzte ein bislang unbekannter Autofahrer seine Fahrt nach einem Unfall im Stadtgebiet am Montagnachmittag fort. Die Polizei Bamberg-Land sucht nun Zeugen.

Zwischen 17 Uhr und 18.15 Uhr stieß der Unbekannte mit seinem Fahrzeug gegen den auf einem Parkplatz in der Industriestraße geparkten, weißen VW Tiguan. Dabei beschädigte er die hintere rechte Fahrzeugseite und entfernte sich anschließend unerlaubt. Die aufnehmenden Polizeibeamten schätzen den entstandenen Schaden auf etwa 2.000 Euro.

Zeugen der Unfallflucht werden – auch im Interesse des Geschädigten – gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

FORCHHEIM. Von Mittwochabend, ca. 17:00 Uhr bis Donnerstagvormittag, ca. 09:30 Uhr hatte eine 59-Jährige ihren blauen Chevrolet Kalos in der Bammersdorfer Straße am rechten Fahrbahnrand geparkt. Als sie wieder zu ihrem Pkw kam, musste sie feststellen, dass ein unbekanntes Fahrzeug vorne links gegen die Stoßstange gefahren war. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1.000,– Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Am Mittwochmittag wollte eine 14-jährige Schülerin den Fußgängerüberweg im Bereich der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße/Äußere Nürnberger Straße mit ihrem Fahrrad überqueren. Hierbei stieß ihr ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer in die Seite, sodass sie zu Boden fiel. Obwohl das junge Mädchen ihn lautstark aufforderte, auszusteigen und ihr zu helfen, fuhr der Unfallverursacher davon. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer eines silbernen Opel, der ca. 30 Jahre alt ist und mittelblonde lockige Haare hat sowie der Passantin, die der Schülerin aufhelfen konnte. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

EGGOLSHEIM. LKR. FORCHHEIM. 1.000,– EUR Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der St.-Martin-Straße an. Dort wurde ein Firmenschild angefahren und nicht unerheblich beschädigt. Der Schaden dürfte am Donnerstagmittag, in der Zeit von 12.30 bis 13.45 Uhr, verursacht worden sein. Zeugen werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Auf ein Spielzeug im Wert von 25,– Euro hatte es am Mittwochnachmittag in einem Geschäft in der Äußeren Nürnberger Straße eine 36-Jährige abgesehen. Nachdem die aufmerksame Verkäuferin sie ansprach, behauptete die Frau zunächst die Ware bereits am Morgen gekauft zu haben. Einen Beleg hierfür konnte sie nicht vorlegen, auch eine Überprüfung konnte diese Behauptung widerlegen. Sie wird sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten müssen.

 

Hartenreuth. Am Donnerstagvormittag fuhr ein 81-jähriger Senior mit seinem Suzuki auf der Kreisstraße nach Wichsenstein hinter einem landwirtschaftlichen Fahrzeuggespann her. Der 32-jährige Traktorfahrer setzte seinen Blinker nach links  und wollte auch abbiegen. Der betagte Mann jedoch interpretierte das Blinkersignal  falsch und dachte es wäre die Aufforderung zum Überholen. Dementsprechend setzte er zum Überholvorgang an und stieß dabei gegen den linken Vorderreifen der Zugmaschine. Glücklicherweise blieb bei dem Zusammenstoß der Autofahrer unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt 6500 Euro. Die freiwillige Feuerwehr aus Bieberbach wurde zur kurzfristigen Sperrung der Straße sowie zum Abbinden auslaufender Betriebsstoffe eingesetzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

Ebermannstadt. Am Donnerstagnachmittag gegen 13.30 Uhr stellte in der Pretzfelder Straße eine 60-jährige Autofahrerin ihren grauen VW-Beetle auf den Parkplatz eines Einkaufmarktes in unmittelbarer Nähe zu der Stellfläche für Einkaufswägen ab. Als sie nach ca. 10 Minuten von ihren Besorgungen zurückkehrte, bemerkte sie, dass in dem kurzen Zeitraum die Frontstoßstange ihres Wagens beschädigt wurde. Ein unbekannter Pkw-Fahrer hatte das parkende Auto angefahren und verlies im Anschluss die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Sachschaden beträgt ca. 2000 Euro. Die Polizei Ebermannstadt hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise.

 

Leutenbach. Eine 43-jährige Angestellte eines Kindergartens stellte am Donnerstagmorgen gegen 07 Uhr ihren schwarzen Audi A1 am Pfarrgarten ordnungsgemäß auf dem dortigen Parkplatz ab. Nachdem sie gegen 14 Uhr wieder nach Hause fahren wollte, bemerkte sie Kratzer und Dellen auf der Fahrerseite ihres Wagens. Vermutlich wurde beim Ausparken der geparkte Pkw angefahren. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194/73880 entgegen.

 

 

VPI Bayreuth

 

A 9/Bayreuth. Am Donnerstagnachmittag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth auf dem PWC Sophienberg einen Mazda mit Berliner Zulassung. Der 20-jährige Berliner wirkte bei der Kontrolle sichtlich nervös. Bei der Durchsuchung seiner Tasche wurde dort ein Crusher und eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Der Berliner wurde daraufhin wegen illegalem Besitz von Betäubungsmitteln angezeigt.

 

A9/Bayreuth/Pegnitz//Himmelkron. Gleich mehrere Waffen mussten Beamte der Bayreuther Verkehrspolizei am Donnerstag aus dem Verkehr ziehen. Am Vormittag wurden jeweils ein 31-jähriger Rumäne sowie ein 20-jähriger Deutscher an der Anschlussstelle Bayreuth-Nord bzw. an der Rastanlage in Pegnitz Verkehrskontrollen unterzogen. Beide führten verbotenerweise ein Einhandmesser mit sich. Gegen 22:30 Uhr wurde zudem ein 40-jähriger Pole am Autohof in Himmelkron kontrolliert, wobei in der Ablage Fahrertüre ein griffbereiter Teleskopschlagstock aufgefunden werden konnte. Die Waffen wurden jeweils sichergestellt und alle Personen erhalten Anzeigen wegen Verstößen nach dem Waffengesetz.

 

 

Unterfranken

 

Haßberge

 

Eltmann – Am Johannes-Nas-Platz vor einer Gaststätte wurde am Dienstag, 11.20 Uhr, der Metall-Fahrradbügel an den dortigen Parkständen beschädigt. Ein Lkw Transit fuhr während er rangierte im Vorwärtsfahren gegen den Fahrradbügel.  Dabei wurden der Bügel sowie mehrere Pflastersteine herausgerissen. Der Fahrer des Ford Transit entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Der Verursacher hatte sich bislang nicht bei der geschädigten Stadt Eltmann gemeldet. Dieser entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

 

Sand a.Main – Am Donnerstag, 09.00 Uhr, musste in der Hauptstraße eine VW Duran-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihr fahrende Fahrer eines Opel bemerkte dies und wollte auch bremsen. Dabei verwechselte er jedoch das Bremspedal mit der Kupplung. Daher bremste sein Fahrzeug nicht ab. Deshalb wich der 46-Jährige nach rechts und anschließend nach links aus und touchierte den im Gegenverkehr befindlichen VW Passat  einer 34-Jährigen, ehe er mit seinem Fahrzeug auf dem Gehweg zum Stehen kam.

Bei dem Ausweichmanöver beschädigte er noch die Fassade und die Dachrinne des dortigen Hauses und fuhr auf einen Stromverteilerkasten der ÜZ Lülsfeld auf.

Der Gesamtsachschaden in Höhe von 7150 Euro ist beträchtlich.

 

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt insgesamt 11 Unfälle mit Wildbeteiligung.

Dabei handelte es sich um 8 Rehe und 2 Hasen. Ein bereits toter Biber lag auf der Straße, als ein Verkehrsteilnehmer darüber fuhr.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 15.000 – 20.000 Euro.

 

 

Mittelfranken

 

Erlangen

 

Nach dem Verlust von Spanngurten gestern Abend wurden auf der A 3 insgesamt sechs Fahrzeuge beschädigt, die diesen Hindernissen auf der Fahrbahn nicht rechtzeitig ausweichen konnten.

Gegen 19:20 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwischen der Anschlussstelle Nürnberg-Mögeldorf und dem Parkplatz „Weißer Graben“ in Fahrtrichtung Würzburg mehrere Spanngurte auf der Fahrbahn liegen. Noch bevor diese von der Verkehrspolizei Erlangen entfernt werden konnten, fuhren mindestens sechs Fahrzeuge über die Hindernisse und wurden dabei beschädigt. Unter anderem wurde bei drei Sattelzügen die Bereifung erheblich beschädigt. Davon kamen zwei Fahrzeuge auf der Fahrbahn zum Stehen und mussten während des Reifenwechsels von der Autobahnmeisterei abgesichert werden. Ein weiterer Lkw wurde abgeschleppt. Der Verursacher ist nicht bekannt und dürfte nicht einmal gemerkt haben, dass er die Spanngurte verloren hat.

 

Umfangreiche polizeiliche Ermittlungen der Erlanger Polizei führten zur Klärung eines Vorfalls in einer Drogerie im Stadtzentrum vom Freitag, den 06.11.20. Um ihre Beute zu sichern, gingen die Diebe mit einem Messer gegen einen Ladendetektiv vor. Den Dieben gelang die Flucht. Als Tatverdächtige gelten nun zwei Jugendliche im Alter von erst 13 und 15 Jahren. Die Minderjährigen stammen aus Nürnberg bzw. aus dem Nürnberger-Land. Die Messerdiebe werden wegen räuberischen Ladendiebstahls zur Anzeige gebracht.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“