Polizeibericht 13.09.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Hallerndorf. Trotz Unübersichtlichkeit überholte am Mittwochnachmittag ein 26-Jähriger einen Traktor hinter diesem er von Hallerndorf Richtung Willersdorf fuhr. Ein entgegenkommender 65-jähriger Kleintransporter-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und musste in den Straßengraben ausweichen, wobei er ein Kilometrierungsschild umriss, um einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zu verhindern. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. Es entstand ein Schaden von ca. 600,– Euro.

 

Forchheim. Ein bislang unbekannter Täter verursachte am Mittwoch zwischen 09:00 Uhr und 16:30 Uhr in der Konrad-Ott-Straße einen Schaden am Pkw eines  36-Jährigen. Dieser stellte seinen blauen Ford am Morgen auf einem Parkplatz ab und musste nach der Arbeit feststellen, dass sein Fahrzeug am linken Außenspiegel sowie der Fahrertüre beschädigt wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 700,– Euro. Wer Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

 

Forchheim. Am Mittwochnachmittag beleidigte und bespuckte ein 26-Jähriger einen 69-jährigen Busfahrer, als dieser für die beiden mitgeführten Fahrräder des 26-jährigen und seines 23-jährigen Begleiters verlangte Fahrscheine zu lösen. Nach dieser Aktion flüchteten die beiden, die in Begleitung eines weiteren Mannes waren an der Bushaltestelle Tannenweg. Wer diesen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Forchheim. Bei einer Streifenfahrt konnte am Mittwochnachmittag in der Kaiser-Heinrich-Straße ein 24-Jähriger dabei beobachtet werden, wie dieser einen Joint raucht. Nachdem dieser die Polizeibeamten sah, ließ er den Joint augenblicklich fallen. Bei ihm konnten während der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden.

 

Pinzberg. Aufgrund eines bestehenden Hausverbots wurde am Mittwochmittag ein 19-jähriger am Bahnhof Gosberg des Zuges verwiesen. Auf der Rückfahrt von Ebermannstadt nach Forchheim musste der 46-jährige Triebfahrzeugführer den Zug stark abbremsen, da sich der junge Mann auf die Gleise gesetzt hatte und dann auch hinlegte. Beim Eintreffen der Beamten der Polizeiinspektion Forchheim war er nicht ansprechbar und hyperventilierte, sodass er vom Rettungsdienst ins Klinikum Forchheim verbracht werden musste. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Bundespolizei durchgeführt.

 

Forchheim. Am Mittwochmorgen beobachtete ein aufmerksamer Zeuge in der Von-Brun-Straße bei der Statue „Stelzenläufer“ wie ein ca. 25-jähriger, dem äußeren Erscheinungsbild nach, nordafrikanisch, bzw. arabisch ausehender Mann eine ältere Dame ansprach und wiederholt an deren Einkaufstasche zog. Als diese nicht loslassen wollte, ließ er davon ab. Das Motiv des bislang unbekannten Täters konnte bislang nicht geklärt werden. Wer diesen Vorfall ebenfalls beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

 

Forchheim. Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung konnte die Polizeiinspektion Forchheim bei den Ermittlungen zur Sachbeschädigung an Wahlplakaten einen ersten Fahndungserfolg erzielen. Am Mittwochabend waren in der Äußeren Nürnberger Straße mehrere Personen unterwegs, die Wahlplakate herunterrissen bzw. anzündeten. Im Zuge der Fahndung konnten die Streifen zwei 15-jährige Tatverdächtige festnehmen. Ob auch die vorangegangenen Sachbeschädigungen auf ihr Konto gehen, muss noch ermittelt werden.

 

Ebermannstadt In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein VW Kleintransporter in der Haydnstraße von einer derzeit noch unbekannten Person mutwillig verkratzt. Dem Eigentümer entstand dadurch ein Schaden von ca. 1000,- Euro. Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

Wiesenttal/OT Oberfellendorf Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in einem Privatanwesen in Oberfellendorf gegen zwei geparkte Pkw. Anschließend entfernte sich dieser unerlaubt von Unfallort. Als Verursacherfahrzeug kommt ein blauer Opel in Betracht. An den geparkten Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro. Hinweise an die PI Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

Igensdorf In der Forchheimer Straße führten Beamte der Verkehrspolizei Bamberg am Mittwoch, zwischen 07.25 Uhr und 12.40 Uhr, eine Radarmessung in Fahrtrichtung der B2 durch. Insgesamt durchfuhren 690 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Der Spitzenreiter erreichte 64 km/h bei erlaubten 50 km/h.

 

 

Bamberg-Land:

 

HIRSCHAID. Von einer Baustelle in der Elmbergstraße entwendeten Unbekannte in der letzten Woche mehrere schwarze Leerrohre aufgerollt auf Laufrollen. Der Durchmesser der Rohre betrug 50 mm. Die 100-Meter-Rollen waren auf einem Feld, neben der Straße gelagert. Der Schaden beträgt ca. 800 Euro. Hinweise zum Verbleib erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

HIRSCHAID. Am Kreisverkehr in der Maximilianstraße machten sich Unbekannte am Kirchweihmontag, in den frühen Morgenstunden, zu schaffen. Mehrere Leitpfosten wurden herausgerissen und liegengelassen. Auch Mülleimer in der näheren Umgebung waren den Tätern im Weg. Wer hat verdächtige Personen beobachtet?

 

OBERHAID. In der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt musste am Dienstagnachmittag eine 37-jährige Seatfahrerin kurz anhalten, um nach rechts abzubiegen. Ein nachfolgender 25-jähriger Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Die Autofahrerin sowie ihre 69-jährige Beifahrerin verletzten sich durch den Anstoß leicht. Der Gesamtsachschaden wird auf  6.000 Euro geschätzt.

 

KEMMERN. Vermutlich aus Unachtsamkeit reagierte eine 47-jährige Toyotafahrerin nicht rechtzeitig und fuhr auf einen vor ihr verkehrsbedingt haltenden Porsche auf. Dieser wollte am Mittwochnachmittag von der Staatsstraße 2244 nach Kemmern abbiegen. Der Blechschaden wird mit ca. 2.500 Euro beziffert.