© Stefan Sauer

Polizeibericht 13.04.

Bamberg-Stadt:

 

Montagnachmittag gegen 16:30  Uhr konnte ein Angestellter eines Kaufhauses am Grünen  Markt einen 53-Jährigen und seine Begleitung dabei beobachten, wie diese mit einer Jacke in eine Umkleide gingen. Als sie die Umkleide verließen, konnten dort Verpackungen von Taschenmessern aufgefunden werden. Bei Aufgreifen am Ausgang konnte lediglich der 53-Jährige gefasst werden, seine Begleitung flüchtete.

 

Der Entwendungsschaden der drei Messer beläuft sich auf ca. 190 Euro. Beim Öffnen der Messer verletzte sich der 53-Jährige und beschmutzte dadurch eine Hose und eine Jacke. Hier entstand ein  zusätzlicher Sachschaden in Höhe von ca.  180 Euro.

 

Ein in der Siemensstraße abgestellter weißer Seat Ibiza wurde zwischen Freitag, 26.03.2021, und 12.04.2021 mit einem schwarzen Edding beschmiert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Montagabend gegen 17:00 Uhr befuhr ein 75-Jähriger die Starkenfeldstraße stadteinwärts. Er wollte dort an der Kreuzung Berliner Ring nach rechts abbiegen und übersah dabei eine 78-Jährige Fahrradfahrerin und erfasste diese mit der Motorhaube seines Opels. Hierbei wurde die Radfahrerin verletzt und musste ins Klinikum Bamberg gebracht werden. An dem Fahrzeug und dem Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

VOLLMANNSDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand am Montagmorgen nach einem Zusammenstoß zweier Verkehrsteilnehmer. Der Fahrer eines Citroen Jumpy befuhr die Vollmannsdorfer Straße in südwestlicher Richtung. An der Einmündung zu einer Sackgasse übersah er ein vorfahrtsberechtigtes Müllfahrzeug, woraufhin es zur Kollision kam.

 

OBERHAID. Eine Fraktur des Handgelenks zog sich eine Frau nach einem Sturz mit ihren Inlineskates am Sonntagnachmittag zu. Die 35-Jährige befuhr die Birkenstraße und stürzte beim Abbiegen in die Sauerstraße. Sie wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

 

HEILIGENSTADT. Ein 58-Jähriger war am Sonntagnachmittag mit seinem Pedelec auf der Kreisstraße von Kalteneggolsfeld in Richtung Heiligenstadt unterwegs. Beim Bergabfahren kam der Radler aus ungeklärter Ursache nach rechts ins Bankett und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste mit dem Krankenwagen ins Klinikum gebracht werden.

 

BAUNACH. Ihre defekten Außenspiegel müssen zwei Verkehrsteilnehmer reparieren lassen. Im Begegnungsverkehr kam es am Montag, gegen 9 Uhr im Kurvenbereich auf der Bundesstraße zu einem Zusammenstoß der Außenspiegel eines Fiat Ducato und eins Lkw Iveco. Die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 sucht Zeugen des Unfalls, da beide Fahrzeugführer unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang gemacht haben.

 

DROSENDORF. Am Montag in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in der Scheßlitzer Straße vor der Gemeinschaftspraxis geparkten Pkw. Dabei entstand an der linken Fahrzeugseite ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Unbekannte verließ die Unfallörtlichkeit ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

HETZLES. Am Montagmorgen befuhr eine 59-jährige Skoda-Fahrerin die Ebersbacher Straße und touchierte dabei in der Kreuzung ein vorfahrtsberechtigtes Fahrschulauto, welches mit einem 18-Jährigen und seinem 54-jährigen Fahrlehrer auf der Staatsstraße 2243 von Neunkirchen kommend unterwegs war. Durch den Zusammenstoß kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und im Ackerfeld zum Stillstand. Alle drei Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und wurden mit diversen Prellungen in ein nahegelegenes Klinikum verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 15.000,– Euro.

 

FORCHHEIM OT KERSBACH. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Samstag, 20:00 Uhr bis Sonntag, ca. 12:00 Uhr das Mauerwerk eines Supermarktes in der Bahnhofstraße. An der Rückseite des Gebäudes Richtung Bahnstrecke wurde ein Schaden von ca. 750,– Euro verursacht. Das Schadensbild deutet auf eine Unfallflucht hin, sodass die Polizeiinspektion Forchheim nach Zeugen eines solchen Vorfalls sucht; Hinweise sind an die Telefon-Nr. 09191/7090-0 zu richten.

 

LANGENSENDELBACH. In der Zeit von Samstag, ca. 16:30 Uhr bis Montagmorgen, ca. 06:50 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter einen Roller der Marke „Honda“ aus einem Hof einer Kfz-Werkstatt Am Sportplatz. Außerdem fehlt nun auch ein Zündschlüssel eines Traktors. Wer in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Fünf Goldfische im Gesamtwert von ca. 25,– Euro waren die Beute eines bislang unbekannten Diebs. In der Fuchsenstraße wurden diese in der Zeit von Samstag auf Sonntag aus einem Teich entwendet. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten, Telefon: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Einen Schaden von ca. 500,– Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter am Schaufenster eines Geschäfts am Marktplatz. Wer konnte in diesem Bereich entsprechende Beobachtungen machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

FORCHHEIM. Am Montagabend wurde ein 20-Jähriger von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim am Bahnhofsplatz kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass das mitgeführte Skateboard ein Elektrofahrzeug ist, welches selbständig bis zu 25 km/h schnell fahren kann. Da das Gefährt nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist, muss er sich nun strafrechtlich verantworten.

 

Hiltpoltstein. Eine Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro forderte am Montagvormittag ein Zusammenstoß eines Autos mit einem Lastkraftwagen auf der B 2.

Gegen 10.30 Uhr fuhr eine 23-jährige Frau mit ihrem Fiat Punto auf der B 2 nach Hiltpoltstein. Kurz vor dem Ortsbeginn geriet sie in einer langgezogenen Rechtskurve mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß sie mit einem entgegenkommenden Lkw vorne links zusammen. Dabei brach die Vorderachse des 32-Tonners. Am Punto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die junge Autofahrerin wurde mit mittelschweren Verletzungen geborgen und in das Krankenhaus nach Lauf verbracht. Die B 2 musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge für mehrere Stunden gesperrt werden. Die alarmierten Feuerwehren aus Gräfenberg und Hiltpoltstein sorgten für eine großräumige Umfahrung der Unfallstelle. Die hinzugerufene Straßenmeisterei band auslaufende Betriebsstoffe fachgerecht ab.

 

Ebermannstadt. Schnell geklärt werden konnte aufgrund eines Zeugenhinweises eine Unfallflucht am Montagvormittag in der Feuersteinstraße. Ein 80-jähriger Senior muss sich nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.

Kurz nach 11 Uhr setzte der Rentner auf einem Parkplatz mit seinem VW Tiguan zurück. Dabei touchierte er einen dahinter befindlichen Opel Vivaro. Obwohl ein Sachschaden in Höhe von 750 Euro entstanden ist, setzte der betagte Mann seine Fahrt unbekümmert fort. Ein Passant beobachtete die Flucht des Mannes und merkte sich das Autokennzeichen. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs konnten schließlich Unfallspuren festgestellt werden. Anzeige gegen den Senior wurde erstattet.

 

Egloffstein. Erheblich über den Durst getrunken hatte in der Montagnacht eine 49-jährige Autofahrerin bei Hammerbühl. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Gegen 23 Uhr führten Polizisten eine Routinekontrolle bei einem Opel Meriva auf einem Wanderparkplatz durch. Schon beim Öffnen der Fahrertür wehte den Beamten eine ordentliche Alkoholfahne entgegen. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest bei der Autofahrerin mit über 1,6 Promille bestätigte den Verdacht der Beamten. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Die Frau wird nun wohl für längere Zeit auf ihren Führerschein verzichten müssen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Strullendorf   Bereits vor einer Woche ereignete sich in der Zufahrt zur Schleuse Strullendorf ein Schiffsunfall. Zunächst bestand der Verdacht, dass der Schiffsführer eines 105 Meter langen Gütermotorschiffes im trunkenen Zustand einen im Einfahrtstrichter zur Schleusenkammer festgemachten Leichter, der mit Material für die Instandsetzungsarbeiten des Kanals beladen war, gestreift hat und diesen dadurch an die Ufermauer drückte. Die Besatzung des Leichters meldete den Unfall der Wasserschutzpolizei Bamberg, da das Frachtschiff einfach weiterfuhr. Bei der Kontrolle stellte sich jedoch heraus, dass der Kapitän zwar nüchtern, als Aushilfe jedoch mit dem für ihn ungewohnten Schiff nicht ausreichend vertraut war und deshalb Fehler beim Manövrieren beging.

 

Bei dem Anstoß entstanden am Gütermotorschiff kleinere Leckagen über der Wasserlinie, am Schubleichter leichte Verformungen und die Schleusenmauer wurde auf eine Länge von 7 Meter beschädigt. Das Schiff durfte erst nach der mittlerweile erfolgten Reparatur seinen Weg fortsetzten. Den Schiffsführer erwartet eine Anzeige, da er den Unfall nicht gemeldet hatte.

 

Hirschaid     Obwohl gegen sie ein aktuelles Fahrverbot verhängt ist, wurde am Montagmittag eine 27jährige in ihrem VW fahrend, in der Ortsmitte durch eine Streife der Verkehrspolizei angetroffen und kontrolliert. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbots folgt.

 

Forchheim    Ohne das für seinen E-Scooter erforderliche Versicherungskennzeichen wurde am Montagabend ein 30jähriger, im Innenstadtbereich fahrend, durch eine Streife der Verkehrspolizei angetroffen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der E-Scooter sichergestellt. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz folgt.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“