Polizeibericht 13.01.2019

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Samstag kam es gegen 19.10 Uhr auf der Franz-Josef-Strauß-Straße in Forchheim zu einem Verkehrsunfall, wobei sich einer der Unfallbeteiligten von der Unfallstelle entfernte. Ein 38-jähriger Opel Fahrer berührte beim Spurwechsel einen links neben ihm fahrenden roten VW Polo. Der Polo-Fahrer setzte seine Fahrt jedoch unbeirrt fort. Am Opel entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. Das Kennzeichen des VW ist bislang nicht bekannt. Inwieweit der Fahrer des VW-Polo den Anstoß bemerkt hat ist nicht bekannt.

 

FORCHHEIM. Am Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden in einer Gaststätte in der Bamberger Straße zu einer wechselseitigen Körperverletzung. Ein 60-jähriger Gast geriet mit einem 45-Jährigen zunächst verbal aneinander. Aus diesem Streit heraus schlug der Ältere zunächst ins Gesicht des 45-Jährigen, worauf dieser den Schlag ebenfalls mit einem Schlag ins Gesicht des 60-Jährigen quittierte. Die Herrschaften wurden hierbei lediglich leicht verletzt.

 

FORCHHEIM. Am Samstag wurde gegen 20.20 Uhr eine 16-Jährige am Bahnhof Forchheim einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnte bei der Jugendlichen eine Ecstasy-Tablette aufgefunden und sichergestellt werden. Nach erfolgter Sachbearbeitung wurde sie ihrer Mutter übergeben. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz ist die Folge.

 

Eschlipp Aufgrund der Witterungsverhältnisse kam eine 23-jährige Pkw-Fahrerin am Samstagabend von der Fahrbahn ab. Die junge Frau war vom Steinbruch in Richtung Ebermannstadt unterwegs, als sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Pkw verlor. Ihre Fahrt wurde schließlich durch den Zusammenprall mit einem Baum neben der Fahrbahn beendet. An ihrem Kleinwagen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500,- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

HALLERNDORF. Aufgrund des starken Schneefalls und den Wetterverhältnissen nicht angepasster Fahrweise, rutschte gestern Nachmittag eine 29jährige  Kia-Fahrerin,  auf der Staatstraße zwischen Hallerndorf und Schlammersdorf, in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Hyundai.  Ein, dem Hyundai nachfolgender 70jähriger Golf-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr diesem heckseitig auf. Die Unfallverursacherin, sowie die 59jährige  Beifahrerin des Hyundai-Fahrers kamen mit schweren Verletzungen in die Kliniken nach Bamberg und Forchheim. Der 67jährige Hyundai-Fahrer erlitt  leichte Verletzungen. Die Insassen des Golfs blieben unverletzt. Am Kia und am Hyundai entstand Totalschaden. Beide  Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Staatsstraße musste für die Dauer der Aufräumarbeiten mehrere Stunden einseitig gesperrt  werden. Trotz hohen Verkehrsaufkommens haben sich bislang keine neutralen Zeugen gemeldet. Zeugen des  Unfallgeschehens werden daher gebeten, sich mit der Polizei Forchheim in Verbindung zu setzen.

 

Aufgrund der Wetterlage kam es gestern im Zuständigkeitsbereich der PI Forchheim zu  zahlreichen Verkehrsunfällen. Insgesamt verzeichnete die PI Forchheim 16 Unfälle.  Dabei kam es 12mal zu Unfällen mit Blechschaden, dreimal zu Unfällen mit leicht- und  einmal zum Unfall mit schwerverletzten Personen.

 

FORCHHEIM. Gestern Nachmittag gegen 13:10 Uhr rutschte ein dunkler SUV im Industriegebiet Breitweidig 6 gegen einen städtischen Baum und beschädigte diesen. Der Fahrer flüchtete anschließend unerkannt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Forchheim zu melden.

 

NEUNKIRCHEN A. BRAND, LKR. FORCHHEIM. Ein bislang Unbekannter drang am Samstagnachmittag in ein Einfamilienhaus ein und entwendete Schmuck und weitere Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. In der Zeit von 15 Uhr bis kurz nach 18 Uhr nutzte der Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner und stieg über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Wohnhaus in der Alten Dormitzer Straße ein. Im Haus durchsuchte er sämtliche Räumlichkeiten offenbar nach Wertgegenständen und nahm Schmuck und weitere wertvolle Sachen an sich. Der Täter flüchtete unerkannt und hinterließ neben verwüsteten Wohnräumen einen Sachschaden von fast 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

  • Wer hat am Samstagnachmittag im Bereich der Alten Dormitzer Straße verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer hat zu dieser Zeit dort ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen?

Zeugenangaben nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Im Zusammenhang mit Einbruchdiebstählen insbesondere in Wohngebieten rät die Polizei:

  • Achten Sie auf fremde Personen oder Fahrzeuge in ihrem Wohngebiet
  • Melden Sie Personen im Nachbargrundstück und sprechen Sie diese an
  • Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort Ihre Polizei oder melden Sie Ihre Wahrnehmungen über Notruf 110

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Eine Glastür wurde am Sonntagfrüh, gegen 04.45 Uhr, in der Oberen Sandstraße beschädigt. Ein Unbekannter schlug die Tür ein und verursachte Sachschaden in Höhe von 300,- Euro. Eine Fahndung nach dem Täter verlief negativ.

 

Bamberg. Ein geparkter Audi wurde am Samstag, zwischen 13.40 Uhr und 14.10 Uhr, auf einem Parkplatz in der Forchheimer Straße beschädigt. Ein Unbekannter fuhr gegen die Heckpartie des Fahrzeugs und flüchtete von der Unfallstelle. Der Schaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt.

 

Bamberg. Wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wird ein 46-jähriger Bamberger angezeigt. Der Mann war am Sonntag, gegen 2 Uhr, in der Oberen Sandstraße mit einem anderen Mann in Streit geraten. Von einer Polizeistreife erhielt er deswegen einen Platzverweis, dem er nicht nachkam. Bei der folgenden Gewahrsamnahme widersetzte er sich den Polizeibeamten und beleidigte diese. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille.

 

Bamberg. Ein sogenannter „Wildpinkler“ wurde am Sonntag, gegen 3 Uhr, ausfällig gegen eine Polizeistreife. Der 37-jährige pinkelte in der Fleischstraße in aller Öffentlichkeit und wurde deswegen von der zufällig vorbeikommenden Streife angesprochen. Statt Einsicht ernteten die Polizisten jedoch nur den ausgestreckten Mittelfinger. Der Bamberger wird nun auch wegen Beleidigung angezeigt.

 

 

Bamberg-Land:

 

RATTELSDORF.  Samstagabend fuhr eine 24-jährige Autofahrerin mit ihrem Seat auf  der B 4 und wollte  in die Ebinger Straße abbiegen. Sie übersah dabei einen entgegenkommenden Traktor mit Frontlader, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Die junge Autofahrerin musste mit Schmerzen im Brustbereich in das Klinikum Bamberg verbracht werden. Der 35-jährige Traktorfahrer wurde nicht verletzt.  Der Pkw erlitt einen Totalschaden i.H.v. 10.000,- EUR. Am Traktor wurde die Schaufel des Frontlader nur leicht zerkratzt und es entstand ein Schaden i.H.v. 50,- EUR.

 

HIRSCHAID.  In der Zeit von Freitag auf Samstag kam auf der Strecken zwischen Hirschaid und Strullendorf ein silberfarbener Ford von der Staatstraße 2244 ab und beschädigte eine Leitplanke, wodurch ein Schaden i.H.v. 1.000,- EUR entstand. Der bislang unbekannte Fahrer kam vermutlich aufgrund der schlechten Witterungverhältnisse von der Fahrbahn ab und fuhr weiter ohne den Unfall zu melden. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile aufgefunden, die auf einen silberfarbenen Ford schließen. Wer hat den Unfall und/oder einen silberfarbenen Ford mit Unfallschaden vorne links bemerkt? Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

HIRSCHAID. In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigte ein Gast in der Kneipe „Schabernack“ in der Luitpoldstaße einen Barhocker. Der bislang unbekannte Täter riss den Lederbezug ab und  zerriss die Polsterung, wodurch ein Sachschaden i.H.v. 100,- EUR entstand. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen (Tel.: 0951/9129-310).

 

 

Erlangen:

 

Am Samstagabend wurde die Polizei im Stadtwesten zu Hilfe gerufen. Eine 89-Jährige hatte sich in ihrer Wohnung im 6. Obergeschoss eingesperrt, sie konnte ihre Schlüssel nicht mehr finden. Die Feuerwehr musste mit der Drehleiter anrücken, um über den Balkon in die Wohnung zu kommen. So konnte die Dame aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Wie sich anschließend herausstellte, lebte die ältere Dame ohne Strom in der Wohnung und beleuchtete diese nur mit brennenden Kerzen. Vorsorglich wurde die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“