© Lino Mirgeler

Polizeibericht 12.11.2020

Bamberg Stadt

 

Von einem silberfarbenen VW Golf wurde zwischen Dienstag, 19.00 Uhr, und Mittwoch, 06.30 Uhr, der linke Außenspiegel abgetreten. Das Fahrzeug war zur Tatzeit in der Pödeldorfer Straße geparkt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa  500 Euro beziffert, weil durch die Wucht des Schlages auch noch der Lack am vorderen Kotflügel in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Am Mittwochnachmittag gegen 15.10 Uhr wurde von einem aufmerksamen Zeugen ein etwa 25-jähriger Mann am Gangolfsweg dabei beobachtet werden, wie dieser am Trafohäuschen Graffiti schmierte. Der ca. 180 cm große Täter mit mittelblonden kurzen Haaren wurde zwar vom  Zeugen noch verfolgt, wurde aber  am Kunigundendamm aus den Augen verloren. Der Sachschaden wird von der Polizei  auf etwa  400 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei  unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Mittwochfrüh gegen 07.45 Uhr stürzte ein 15-jähriger Schüler in der Würzburger Straße mit seinem Fahrrad, weil er sich vermutlich verbremst hatte. Der Junge stieß mit seinem Rad gegen einen Laternenmast und verletzte sich durch den Sturz leicht, weshalb er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Sachschaden am Fahrrad wird von der Polizei auf etwa 50 Euro beziffert.

 

Beim Rechtsabbiegen vom Börstig auf die Kronacher Straße hat am  Mittwochnachmittag gegen 16.00 Uhr ein BMW-Fahrer einen Pedelec-Fahrer  übersehen, gegen dessen Hinterrad er stieß. Obwohl der Radfahrer  nicht verletzt wurde, entstand an beiden Fahrzeugen dennoch Sachschaden von etwa 1500 Euro.

 

. In der Promenadestraße fuhr am Mittwochfrüh eine Mercedes-Fahrerin rückwärts gegen die Stoßstange gegen eines hinter ihr stehenden Nissan. Durch den Aufprall wurde die Stoßstangenhalterung gebrochen, weshalb Sachschaden von etwa 3000 Euro entstanden ist.

 

In der Geyerswörthstraße wurde am Mittwoch zwischen 07.00 Uhr und 15.15 Uhr der linke Außenspiegel eines dort geparkten grauen Renault abgefahren. Der Unfallverursacher flüchtete, obwohl er Sachschaden von etwa 400 Euro angerichtet hatte.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Donnerstagfrüh um 02.15  Uhr wurde in der Ludwigstraße ein 23-jähriger Mann kontrolliert. Hierbei wirkte der junge Mann nervös, weshalb er mit zur Polizeidienststelle genommen wurde. Während der Überprüfung einer unbekannten mitgeführten Flüssigkeit schlug diese auf einen Cannabis-Test positiv an. Zudem fanden die Beamten noch eine Tablette, die unter das Betäubungsmittelgesetz fällt und sichergestellt wurde.

 

 

Bamberg Land

 

HALLSTADT. Vermutlich mit einem Messer zerstach ein Unbekannter zwischen Dienstagabend, 20 Uhr, und Mittwochmorgen, 2 Uhr, an einem schwarz-roten Fahrrad beide Reifen. Das Rad stand zur Tatzeit im Innenhof eines Anwesens in der Bamberger Straße. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

SCHLÜSSELFELD. Gegen einen am Marktplatz geparkten Opel Astra stieß am Mittwochmittag eine Autofahrerin beim Rückwärtsausparken. Obwohl sie dabei einen Schaden am Kühlergrill sowie am Kennzeichen anrichtete, fuhr die Verursacherin nach kurzer Begutachtung der Kratzer einfach davon. Aufmerksame Passanten beobachteten jedoch den Vorfall und nannten den verständigten Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land das Kennzeichen des flüchtigen Autos.

Die Unfallflüchtige konnte so schnell ermittelt werden und muss sich nun straf- und zivilrechtlich verantworten.

 

VPI Bamberg

 

Bamberg    Obwohl er in der Überleitung B 22/B 505 und anschließend auf der B 505, Richtung Süden, die Außenschutzplanke streifte, fuhr am Mittwochabend der 38jährige Fahrer eines Golf einfach weiter und konnte nach Zeugenmeldungen durch Polizeistreifen am Kreisverkehr bei Pettstadt angehalten werden. Der Sachschaden beträgt rund 1000 Euro. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen.

 

Stegaurach     Bei einer Kontrolle durch Beamte der Verkehrspolizei händigte am späten Mittwochabend der 45jährige Fahrer eines Mazda im Ortsteil Debring einen belgischen Führerschein aus, der als Totalfälschung erkannt und sichergestellt wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

FORCHHEIM. Leicht verletzt wurde am Mittwochnachmittag am Paradeplatz ein 64-jähriger Mofafahrer, als er um die Kurve zur Nürnberger Straße fuhr. In dieser befand sich eine massive Dieselspur, sodass er rutschte und zu Sturz kam. Als Verursacher der Spur konnte eine 53-jährige Fahrerin eines Omnibusses ausgemacht werden. Am Mofa entstand ein Schaden von ca. 250,– Euro.

 

FORCHHEIM. Am Mittwochmittag konnte in einem Supermarkt in der Bamberger Straße ein 51-jähriger Ladendieb von einer aufmerksamen Verkäuferin dabei beobachtet werden, wie er eine Packung Vitamintabletten im Wert von nicht mal 6,– Euro in seine Jackentasche einsteckte. Nachdem er den Kassenbereich passierte, ohne zu bezahlen, wurde er angesprochen und bis zum Eintreffen der Streife in die Büroräume der Filiale verbracht.

 

FORCHHEIM. Beim Vorbeifahren an der Haltestelle vor einem Hotel in der Nürnberger Straße konnte eine Zeugin aus dem Bus heraus beobachten, wie ein bislang unbekannter Täter auf der Bank saß und hinter einer Plastiktüte masturbierte. Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 30 Jahre alt, ausländisches Erscheinungsbild, dunkel gekleidet. Wer ebenfalls derartige Beobachtungen machen konnte und Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

IGENSDORF, LKR. FORCHHEIM. Weil ein 30-Jähriger aus Östringen am Mittwochabend in einem Verbrauchermarkt Handschuhe und Lebensmittel entwendete, ermittelt jetzt die Polizei aus Ebermannstadt gegen ihn. Gegen 17.30 Uhr beobachtete ein Angestellter eines Lebensmittelmarktes in der Forchheimer Straße den Mann aus Baden-Württemberg, als dieser Arbeitshandschuhe und Nahrungsmittel im Wert von zehn Euro in seine Hosentasche steckte und den Laden ohne zu bezahlen verließ. Hieraufhin sprach der Angestellte den Dieb an und bat ihn in sein Büro. Die hinzugerufenen Streifenpolizisten aus Ebermannstadt fanden bei dem „Langfinger“ zudem griffbereit mehrere Messer. Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen eines Vergehens des Diebstahls mit Waffen strafrechtlich ermittelt.

 

KIRCHEHRENBACH, LKR. FORCHHEIM. Bei einer Geschwindigkeitsmessung am Dienstagnachmittag der Hauptstraße mussten die Beamten aus Ebermannstadt insgesamt zwölf Fahrer beanstanden.  Bei lebhaften Verkehr führten die Polizisten ab 11.45 Uhr eine dreistündige Geschwindigkeitsmessung mit der Laserpistole durch. Bei der innerorts geltenden Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h wurden acht Fahrzeugführer verwarnt, vier weitere waren derart flott unterwegs, dass sie eine Anzeige erhielten. Der schnellste von ihnen wurde mit 80 km/h gemessen.

 

 

VPI Bayreuth

 

Betzenstein/A9. Am Mittwochabend kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen polnischen Mercedes Sprinter, der im Auftrag der Post fuhr. Während der Kontrolle gab der 25 Jahre alte Fahrer auf Nachfrage an, dass er in den Morgenstunden des gleichen Tages einen Joint geraucht hätte. Nachdem ein Drogenvortest positiv auf THC anschlug, musste der junge Mann aus Polen ins Krankenhaus zur Blutentnahme. Im Anschluss wurde ihm die Weiterfahrt für die folgenden 24 Stunden untersagt. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

A9 / Trockau. Am Mittwochabend kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth einen Pkw mit kroatischer Zulassung an der Anschlussstelle Trockau. Bei dem 21-jährigen Fahrzeugführer stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Nachdem ein durchgeführter Drogentest den Verdacht bestätigte und ein positives Ergebnis für Kokain und Methamphetamin zeigte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Den jungen Mann aus Kroatien erwartet nun eine Anzeige.

 

A9/Bayreuth. Am Mittwochabend kontrollierten mehrere Streifen der Bayreuther Verkehrspolizei einen Pkw mit Berliner Zulassung an der Anschlussstelle Bayreuth-Süd. Der Pkw befuhr zuvor die A9 in Fahrtrichtung Berlin. Fahrzeugführer war ein 25-jähriger Syrer mit Wohnsitz in Berlin. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem vor Ort befindlichen Pkw gehörten. Auf Nachfrage gab der junge Mann an, dass er die Kennzeichen von seinem in Berlin befindlichen Mercedes abgebaut habe und zu einem Autokauf nach Baden-Württemberg mitnahm. Hier brachte er die Kennzeichen an den gekauften Mercedes an und wollte den Pkw nach Berlin überführen. Da für den gekauften Mercedes keine aktuelle Haftpflichtversicherung bestand und er die Kennzeichen nicht hätte anbringen dürfen, muss sich der Mann nun unter anderem wegen einer Urkundenfälschung und einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

 

 

Unterfranken

 

Haßberge

 

Haßfurt – In der Zeit von Mittwoch, 11.11, 08.40 Uhr, bis gegen 11.00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter den Flügel eines Gartentores aus Metall  an einem Anwesen im „Moosanger“. Es entstand ein Diebstahlschaden von ca. 400 Euro.

 

Haßfurt – Am Mittwoch, 11.11. gegen 08.45 Uhr befuhren eine 52-jährige Dacia-Fahrerin sowie eine 55-jährige Opel-Fahrerin hintereinander die Augsfelder Straße von  Haßfurt kommend in Richtung Augsfeld. An der Kreuzung Augsfelder Straße/Heinach wollte die Opel-Fahrerin ihr Fahrzeug in einem Zug wenden und wieder in der Augsfelder Straße  in Richtung Haßfurt fahren. Die Opel-Fahrerin übersah dabei die Dacia-Fahrerin, welche weiter in Richtung Augsfeld fuhr und kollidierte mit dieser. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

 

Haßfurt – In der Zeit von Dienstag, 16.30 Uhr bis Mittwoch, 06.50 Uhr,  beschädigten bisher unbekannte Täter  mehrere Holz- und Papierschilder auf den Schulhof der Grundschule Nassachtal. Die Schilder dienten den Schülern als Wegweiser.

 

Haßfurt – In der Zeit von Mittwoch, 11.11, 08.40 Uhr, bis gegen 11.00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter einen Flügel eines Gartentores aus Metall  am Anwesen Moosanger 9. Es entstand ein Schaden von ca. 400 Euro.

 

Haßfurt – Am Mittwoch, 11.11. gegen 08.45 Uhr befuhren eine 52-jährige Dacia-Fahrerin sowie eine 55-jährige Opel-Fahrerin hintereinander die Augsfelder Straße von  Haßfurt kommend in Richtung Augsfeld. An der Kreuzung Augsfelder Straße/Heinach wollte die Opel-Fahrerin ihr Fahrzeug in einem Zug wenden und wieder in die Augsfelder Straße  in Richtung Haßfurt fahren. Die Opel-Fahrerin übersah dabei die Dacia-Fahrerin, welche weiter in Richtung Augsfeld fuhr und kollidierte mit dieser. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

 

Haßfurt – In der Zeit von Dienstag, 16.30 Uhr bis Mittwoch, 06.50 Uhr,  beschädigten bisher unbekannte Täter  mehrere Holz- und Papierschilder auf den Schulhof der Grundschule Nassachtal. Die Schilder dienten als Wegweiser für die Schüler.

 

 

Mittelfranken

 

Erlangen

 

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Max-Busch-Straße ein Pkw beschädigt. Das Fahrzeug war ordnungsgemäß geparkt. An dem Wagen wurden Türen und Außenspiegel mit goldener Farbe besprüht. Für die Beseitigung der Farbe muss eine Fachfirma beauftragt werden. Der Sachschaden liegt im oberen dreistelligen Bereich. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt eingeleitet. Verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die örtliche Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegen.

 

Der Griff zur Wasserflasche war gestern in den frühen Morgenstunden der Grund für einen Verkehrsun-fall am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen.

Ein 24jähriger Student war um 05:45 Uhr auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. Am Auto-bahnkreuz wollte er auf die A 73 in Fahrtrichtung Bamberg wechseln. Im Kurvenbereich der Überleitung griff er nach einer auf dem Beifahrersitz liegenden Wasserflasche und verlor die Kontrolle über seinen VW Polo. Das Fahrzeug kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Fahrer kam leicht verletzt in eine Klinik. Am Fahrzeug, das abgeschleppt werden musste, liegt der Schaden bei ca. 2000 Euro.

 

Zunächst überholte gestern ein Handwerker in der Baustelle am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen einen Lkw verbotswidrig und streifte diesen. Dann wurde bei der Unfallaufnahme auch noch Drogeneinfluss festgestellt.

Der 32jährige war um 17:05 Uhr auf der A 73 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. Er war mit seinem Kleintransporter auf der Überholspur unterwegs, obwohl dieser deutlich breiter wie die erlaubten 2,10 Meter war. Zwischen dem Autobahnkreuz und der Anschlussstelle Erlangen-Eltersdorf überholte er ei-nen Lkw und blieb an diesem leicht hängen.

Bei der Unfallaufnahme wurden beim Verursacher drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Vortest war positiv auf Metamphetamin. Folge war eine Blutentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens. Der Sachschaden hält sich mit ca. 1000 Euro in Grenzen.

 

Beim Fahrer eines Pkw wurde gestern auf der A 3 festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Drogen unterwegs war. Der 35jährige war um 15:00 Uhr in Richtung Passau unterwegs und wurde auf einem Parkplatz zwi-schen den Anschlussstellen Pommersfelden und Höchstadt-Ost einer Kontrolle unterzogen. Nachdem drogentypische Auffälligkeiten zu erkennen waren, wurde ein Vortest durchgeführt. Dieser war positiv auf THC. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 650 Euro ein-behalten. Weiter wurde beim 28 Jahre alten Beifahrer noch eine kleine Menge Haschisch aufgefunden. Auch die-ser musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150 Euro zahlen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“