© Silas Stein

Polizeibericht 12.09.2020

Bamberg-Stadt:

 

Freitagmittag, gegen 11.20 Uhr, wurde am Rewe-Parkplatz in der Würzburger Straße ein grauer Renault Clio angefahren. Der bislang unbekannte Unfallverursacher stieß beim Zurücksetzen gegen den geparkten Clio und entfernte sich anschließend. Am Pkw des Verursachers dürfte ein Schaden im Heckbereich entstanden sein. Der Schaden am Clio beläuft sich auf etwa 500 EUR. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210, in Verbindung zu setzen.

 

Freitagnachmittag fuhr ein 62-jähriger Coburger mit seinem Pkw die Armeestraße in nördliche Richtung und wollte nach links in die Moosstraße abbiegen. Hierzu musste er zunächst den Gegenverkehr durchfahren lassen. Als er schließlich zum Abbiegen ansetze, wurde er von einem 69-jährigen Fahrer eines Kleinbusses links überholt und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand hierbei ein Sachschaden von etwa 4000 EUR. Verletzt wurde niemand.

 

Am Donnerstag, gegen 15.00 Uhr, fuhr eine 43-jährige Fahrlehrerin mit ihrem Fahrschüler vom Kunigundendamm in die Bughofer Straße. Von hinten näherte sich ein weißer BMW in rasanter Fahrweise, fuhr sehr nah auf das Fahrschulfahrzeug auf und hubte mehrfach. Schließlich überholte der BMW das Fahrschulfahrzeug, während die BMW-Fahrerin noch wild gestikulierte. Der BMW bog anschließend in den Bleichanger ab.

Die Fahrerin des BMW wird wegen Nötigung im Straßenverkehr angezeigt.

Zeugen des Vorfalles bzw. mögliche weitere geschädigte Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210, in Verbindung zu setzen.

 

Donnerstagabend kam es im Malerviertel an der Zufahrt zu einer Tiefgarage zum Streit zwischen einem 38-jährigen und einem 40-jährigen Verkehrsteilnehmer. Der 38-jährige stieg schließlich aus seinem Fahrzeug aus und ging auf den 40-jährigen los. Er versuchte ihn am Hals zu packen und zu würgen, was der 40-jährige jedoch abwehren konnte. Zudem wurde der 40-jährige noch von seinem Kontrahenten bedroht. Verletzt wurde der 40-jährige nicht.

 

Samstagnacht kam es auf der Unteren Brücke zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 31- und 32-jährigen. Im weiteren Verlauf wurde der 31-jährige vom 32-jährigen mit Fäusten ins Gesicht geschlagen und auch gegen den Oberkörper getreten. Zwei unbeteiligte Passanten gingen dazwischen, woraufhin der Täter um  sich schlug und die beiden Helfer jeweils im Gesicht traf. Anschließend flüchtete der 31-jährige, konnte jedoch im Rahmen der Fahndung von einer Streife aufgegriffen werden. Die drei geschädigten Personen wurden nur leicht verletzt.

 

Samstagnacht gerieten ein 26-jähriger aus dem Landkreis Forchheim und ein 71-jähriger aus dem Landkreis Bamberg vor einem Lokal in der Innenstadt beim Rauchen in Streit. Der 71-jährige wurde dabei von seinem jüngeren Gegenüber geschubst, wobei der 71-jährige auf den Hinterkopf fiel und sich eine Kopfplatzwunde zuzog. Er musste zur Behandlung ins Klinikum Bamberg verbracht werden.

Beide Personen waren zur Tatzeit erheblich alkoholisiert.

 

Heut efrüh wurde eine Polizeistreife auf einen 26-jährigen Fahrradfahrer aufmerksam, der in Schlangenlinien fuhr und schließlich auch noch ein Rotlicht missachtete. Bei der anschließenden Kontrolle konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab 1,66 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.

 

 

Bamberg-Land:

 

Gundelsheim. Am Freitagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, befuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer von der Hallstadter in die Bamberger Straße und kam dabei in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, so dass eine entgegenkommende 46-jährige BMW-Fahrerin ausweichen musste und einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW streifte. Ein 44-Jähriger, der gerade im Begriff war, den geparkten VW zu verlassen, wurde dabei leicht am Handgelenk verletzt. Zur Klärung der genauen Unfallursache werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

 

Hirschaid. Gegen 01.00 Uhr wurde ein 29-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten konnten bei der Kontrolle Alkoholgeruch beim Fahrer wahrnehmen, weshalb ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Da dieser einen Wert von ca. 1,6 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt unterbunden, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:
EFFELTRICH. Ein betrunkener Pkw-Fahrer verursachte am Freitag gegen 18:15 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Effeltrich und Gaiganz. Er kam aus bislang nicht geklärter Ursache zuerst nach rechts ins Bankett, anschließend schleuderte er nach links und kam in der Böschung zum Stillstand. Glücklicherweise blieb er als Unfallverursacher unverletzt und beschädigte, bis auf den Eigenschaden am Pkw, lediglich ein Verkehrszeichen. Ihn erwartet nur ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
HEROLDSBACH. Zu einer vermeintlichen Unfallflucht mit einem Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3000  Euro kam es am Freitagmorgen vor dem Kindergarten in Heroldsbach. Der Versucher konnte jedoch schnell ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachtes des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
FORCHHEIM. Am Freitagnachmittag kam es auf einen Supermarktparkplatzes in der Bügstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Geschädigt stellte ihren bis dato unbeschädigten orangen VW Beetle gegen 15:30 Uhr auf dem Kundenparkplatz ab und als Sie kurze Zeit später wieder an ihrem Fahrzeug kam, bemerkte sie einen Beschädigung an der rechten Heckstoßstange. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 erbeten.
GOSBERG. In der Zeit von Donnerstag, ca. 18:00 Uhr bis Freitag, ca. 02:30 Uhr brach ein bislang unbekannter Täter einen Schlossbügel an einem Scheunentor auf und gelangte so in das Innere einer Feldscheune in Gosberg, Verlängerung zur Bahnhofstraße. Der genaue Entwendungsschaden ist polizeilich noch nicht bekannt und wird noch ermittelt. Wer verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zeitraum machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.
FORCHHEIM. In einer Spielothek in der Daimlerstaße in Forchheim kam es in der Samstagnacht zu einem Geldbeuteldiebstahl. Nach eigenen Angaben ließ der Geschädigte seine Geldbörse nur kurz aus den Augen und als er wieder zurück an den Automaten kam, war diese verschwunden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 190 Euro.
Wer verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zeitraum machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.
FORCHHEIM. Im Rahmen einer Fischereikontrolle an der Staustufe in Forchheim konnte am Freitagnachmittag ein männlicher Angler kontrolliert werden, welcher ohne die erforderlichen Erlaubnisse geangelt hatte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fischwilderei.

Igensdorf. Am Freitagvormittag fuhr eine 48-jährige Seat-Fahrerin die St.-Georg-Str. aus Stöckach kommend in nördliche Richtung und bog an der Kreuzung zur Forchheimer Str. nach rechts ab. Hierbei übersah sie eine von links aus Richtung Dachstadt kommende 22-jährige Golf-Fahrerin, welche die Kreuzung geradeaus

überqueren wollte und es kam zum seitlichen Zusammenstoß.

Beide Beteiligten blieben hierbei unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.

 

 

Igensdorf. Am Freitagvormittag fuhr eine 48-jährige Seat-Fahrerin die St.-Georg-Str. aus Stöckach kommend in nördliche Richtung und bog an der Kreuzung zur Forchheimer Str. nach rechts ab. Hierbei übersah sie eine von links aus Richtung Dachstadt kommende 22-jährige Golf-Fahrerin, welche die Kreuzung geradeaus

überqueren wollte und es kam zum seitlichen Zusammenstoß.

Beide Beteiligten blieben hierbei unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

In der Nacht wurden im Stadtgebiet bei Fahrradfahrerin sowie zwei E-Scooter -Fahrern Alkoholkontrollen durchgeführt. Eine E-Scooter Fahrerin erwartet aufgrund ihres Alkoholwertes ein Bußgeld, die beiden anderen Verkehrsteilnehmer hatten Werte über 1,1 Promille und mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Eine 12-jährige war am späten Nachmittag in einer Erlanger Drogerie unterwegs und deckte sich mit diversen Kosmetikartikeln im Wert von 90.- € ein. Dies blieb nicht unbemerkt. Durch die Polizei wurde Kontakt mit den Eltern aufgenommen.

 

 

Unterfranken:

Haßberge:

 

Zeil – Am Freitag, den 11.09.2020, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 84-jähriger Audi-Fahrer mit seinem Pkw die Staatsstraße St 2447 von Haßfurt kommend, in Fahrtrichtung Zeil am Main. Aufgrund des sich nähernden Kreisverkehrs musste der Audi-Fahrer seine Geschwindigkeit reduzieren. Diesen Umstand erkannte eine in gleicher Richtung fahrende 43-jährige VW-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Pkw Audi auf. Ein ebenfalls in Fahrtrichtung Zeil am Main fahrender 47-jähriger Ford-Fahrer erkannte das vor ihm liegende Unfallgeschehen zu spät und fuhr seinerseits auf den VW auf. Durch diesen Zusammenstoß wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Sie klagte an der Unfallstelle über Schmerzen im Nackenbereich, weshalb sie sich im Anschluss an die Unfallaufnahme selbständig in ärztliche Behandlung begeben wollte. An den drei unfallbeteiligen Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6500 Euro. Der Pkw VW und der Pkw Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle aus abgeschleppt werden.

 

Zeil – Im Zeitraum vom 28.08.2020, 16:00 Uhr, bis 11.09.2020, 14:00 Uhr, wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer der Zaun des Anwesen Gröbera Hausnummer 3, in Richtung Tuchanger, angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtet anschließend unerkannt. Am Zaun wurden insgesamt drei Zaunfelder beschädigt, wobei die Höhe des entstandenen Sachschadens nach einer ersten Schätzung bei ca. 1000 Euro liegen dürfte.

 

Rauhenebrach – Am Freitag, den 10.09.2020, um 10:55 Uhr, befuhr ein 36-jähriger VW-Fahrer mit seinem Pkw die Staatsstraße St 2274 von Michelau kommend, in Fahrtrichtung Geusfeld. Auf Höhe des Weilers Waldschwind kam ihm in einer Rechtskurve ein auf seiner Fahrbahnseite fahrendes dunkles Fahrzeug entgegen, welches die Kurve voll geschnitten hatte. Um eine Frontalkollision zu verhindern, wich der VW-Fahrer nach links aus und landete dabei mit seinem Fahrzeug im Straßengraben. Das dunkle Fahrzeug setzte seine Fahrt fort und flüchtete unerkannt. Am VW entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

 

Hofheim – Im Tatzeitraum vom 01.09.2020, 00:00 Uhr, bis zum 11.09.2020, 15:00 Uhr, riss ein bislang unbekannter Täter ein Regenfallrohr am Vereinsheim des Fanfaren- und Spielmannszugs Hofheim, in der Eichelsdorfer Straße, heraus. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

 

Hofheim – Im Tatzeitraum vom 01.09.2020, 21:30 Uhr, bis 11.09.2020, 08:30 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter eine Scheibe an einem Garagentor der Freiwilligen Feuerwehr Hofheim, in der Goßmannsdorfer Straße 5, ein. Hierbei war ein Schaden von ca. 50 Euro entstanden.

 

Ebelsbach – Am Schwarzen Weg 1, wurde im Tatzeitraum vom 17.08.2020, 00:00 Uhr, bis zum 11.09.2020, 14:00 Uhr, das Zündschloss, eines im Hofraum des genannten Anwesen abgestellten Kraftrades Honda, durch einen bislang unbekannten Täters beschädigt. Die Höhe des Sachschadens dürfte bei ca. 250 Euro liegen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“