Polizeibericht 12.09.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag kam es erneut zu Beschädigung zahlreicher Wahlplakate. So warfen bislang unbekannte Täter Farbbeutel oder Ähnliches auf die in der Willy-Brandt-Allee und in der Theodor-Heuss-Allee aufgehängten Plakate. Vandalen waren auch in der Bayreuther Straße unterwegs. Dort wurden Wahlplakate mutwillig abgerissen bzw. zerstört. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizeiinspektion Forchheim führt Ermittlungen wegen eines Vergehens der Sachbeschädigung. Hinweise auf die Straftäter werden unter Telefon 09191/7090-0 entgegengenommen.

 

Neunkirchen a. Brand. Am Dienstagnachmittag prallte eine  70jährige Fahrradfahrerin beim Versuch von der Fahrbahn auf  den Gehweg aufzufahren, gegen einen Laternenpfosten. Die Rentnerin erlitt hierbei eine Kopfplatzwunde und musste vom BRK in die Uni-Klinik  nach Erlangen verbracht werden.

 

Forchheim. Ebenfalls am Dienstagnachmittag kam es in der Bügstraße, Kreuzung  Adenauerallee zu einem Zusammenstoß  zwischen einem Pkw  und einer Fahrradfahrerin. Eine 26jährige Opel-Fahrerin wollte hierbei, von der Bügstraße kommend,  die Adenauerallee in südliche Richtung überqueren und übersah dabei eine von rechts kommende,  69jährige Radfahrerin. Die Radfahrerin fuhr dem Pkw  in der Folge in die rechte Fahrzeugseite und kam zum Sturz. Die Rentnerin zog sich hierbei schwere Kopfverletzungen zu und musste ebenfalls ins Uniklinikum nach Erlangen verbracht  werden. Eine Lebensgefahr konnte zu späterem Zeitpunkt durch die behandelnden Ärzte  glücklicher Weise ausgeschlossen werden. Am E-Bike der Verletzten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. Der Schaden am Pkw wurde auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

In beiden Fällen wurden von den verletzten Radfahrerinnen keine Fahrradhelme getragen!

 

Forchheim. Am Montagvormittag wurde in der Zeit von 10.15 bis 11.30 Uhr in der Klosterstraße ein dort geparkter, silberner Ford Focus C-Max angefahren. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne  seiner  gesetzlichen Feststellungspflicht nachgekommen zu sein. Der Ford wurde hierbei am linken hinteren Kotflügel, sowie an der linken, hinteren Türe beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 700,– Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0.

 

Ebermannstadt Dienstagnachmittag, zwischen 15.30 Uhr und 15.45 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter, vermutlich beim Ein- bzw. Aussteigen, einen auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes am Kirchenplatz geparkten schwarzen Audi A4. An den beiden Türen auf der Beifahrerseite entstand so ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Wer hat den Vorfall beobachtet? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Igensdorf Unbekannte Täter lagerten in den letzten zwei Wochen an der B 2 auf Höhe der Abzweigung nach Ebach Müll ab. Der Gemeinde entstanden durch die Entsorgung Kosten in Höhe von etwa 100 Euro. Wer hat die Ablagerung beobachtet? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

In der Zeit von Montag, 03.09.2018 bis Samstag, 08.09.2018, wurde ein vor einem Anwesen in der Willy-Lessing-Straße versperrt abgestelltes lila-violett-grün-farbiges  Damen-Cityrad mit 7-Gang-Kettenschaltung von einem unbekannten Täter entwendet. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 30 Euro.

 

Ein schwarzes Pedelec der Marke Bulls, Lacuba Plus Wave RH55, wurde in der Zeit von Freitag, 07.09.2018, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 09.09.2018, 10:00 Uhr, entwendet. Das Pedelec stand mit einem Faltschloss versperrt vor einem Anwesen in der Alten Seilerei und hat einen Wert von ca. 2.700,- Euro.

 

Ein mit einem Seilschloss gesichertes schwarzes Damenfahrrad Hercules Sonics 24 mit Nabendynamo wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Wassermannstraße gestohlen. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 480,- Euro.

 

Ein 24-jähriger Mann wurde am Mittwochabend, gegen 18:45 Uhr, in einem Supermarkt im Bamberger Nordosten vom Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er Lebensmittel in seine mitgeführte Tasche packte und anschließend den Kassenbereich passierte, ohne die Waren zu bezahlen. Der Dieb konnte zunächst entkommen, wurde dann aber kurze Zeit später in einem Stadtbus festgestellt und vorläufig festgenommen. Der Wert der entwendeten Lebensmittel beträgt a. 30 Euro.

 

Im selben Supermarkt wurde am Mittwochmittag, gegen 13:00 Uhr, ein zunächst Unbekannter vom Ladendetektiv beobachtet, wie er verschiedene Nahrungsmittel in den mitgeführten Rucksack seines Begleiters steckte. Nachdem beide den Kassenbereich ohne Bezahlung passiert hatten, flüchteten sie und wurden vom Detektiv verfolgt. Der Dieb, ein 29-jähriger Mann, konnte schließlich in der Brennerstraße gestellt werden. Sein Begleiter ist flüchtig.

 

Verschiedene Textilien und Bekleidungsstücke wurden am Mittwoch von einem 19-Jährigen in einem Bekleidungshaus in der Innenstadt entwendet. Da er dabei von der Ladendetektivin beobachtet wurde, erfolgte eine Durchsuchung. Dabei wurde festgestellt, dass der Dieb die entwendeten Waren unter seiner eigenen Kleidung am Körper trug.

 

Auf der Karolinenstraße in Richtung Dom fahrend wollte am Mittwoch, gegen 14:15 Uhr, ein nicht bekannter Pkw-Fahrer nach rechts zur Elisabethenstraße abbiegen, während ein hinter ihm fahrender Golf-Fahrer geradeaus zum Torschuster fahren wollte. Als der Golf an dem Pkw links vorbeifahren wollte, rollte dieser beim Anfahren ein Stück zurück und es kam zum Zusammenstoß. Ohne sich um den dabei entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der verursachende Pkw seine Fahrt fort. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Zeugenhinweise bitte an die PI Bamberg-Stadt, Tel. 0951/9129-0.

 

Ein Subaru-Fahrer wollte am Mittwoch, gegen 18:30 Uhr, von der Moosstraße kommend, am Berliner Ring nach rechts abbiegen. Hierbei übersah er einen Radfahrer, der verbotswidrig den linken Rad-/Gehweg benutzte und die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Der Radfahrer stürzte beim Zusammenstoß auf die Motorhaube des Pkw, blieb aber unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro, am Fahrrad beläuft sich der Schaden auf rund 100,- Euro.

 

Am frühen Mittwochabend, gegen 18:35 Uhr, fuhr eine ältere Dame mit ihrem Daimler Benz von der Hainstraße kommend zu der Kreuzung am Schönleinsplatz, in Richtung Bahnhof. In Höhe der Kreuzung fuhr die Pkw-Fahrerin so weit rechts, dass sie hierbei ein neben ihr auf dem linken Fahrstreifen,  fahrendes schwarzes Auto, welches als Rechtsabbieger in Richtung Friedrichstraße unterwegs war, evtl. beschädigt haben könnte. Ein möglicherweise Geschädigter möchte sich bitte bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 melden.

 

Ein Skoda-Fahrer übersah am Mittwochvormittag, gegen 09:35 Uhr, beim Abbiegen von der Zollnerstraße in den Berliner Ring eine Radfahrerin, die beim Versuch auszuweichen vom Fahrrad stürzte. Dabei verletzte die Frau sich leicht.

 

Am Mittwoch, gegen 11:00 Uhr, fuhr eine VW-Fahrerin den Berliner Ring in Richtung Norden und wollte nach links in die Moosstraße einbiegen. Dabei ordnete sie sich zu weit links ein und ein Renault-Fahrer im Gegenverkehr konnte wegen eines die Sicht versperrenden Lkw erst zu spät erkennen. Beim Zusammenstoß entstand am VW ein Sachschaden von ca. 4.000,- Euro, der Renault-Fahrer beklagt einen Schaden in Höhe von ca. 300,- Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

 

 

Bamberg-Land:

 

Ein 26-jähriger Mann wurde am Dienstagmittag in einem Supermarkt in der Promenadestraße dabei beobachtet, wie er acht Energy-Drink-Dosen im Wert von 4,48 Euro in seine mitgeführte Sporttasche legte und das Geschäft verlassen wollte, ohne die Ware zu bezahlen. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

 

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein auf einer Verkehrsinsel der Einmündung Nürnberger Straße/Forchheimer Straße befindliches Verkehrsschild umgefahren. Der unbekannte Verursacher fuhr stadteinwärts und beschädigte vermutlich beim Linksabbiegen in die Forchheimer Straße das Verkehrszeichen. Der hierbei entstandene Sachschaden wird mit 200 Euro beziffert. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

 

Bamberg-Land:

 

HIRSCHAID. Aus einer offenstehenden Garage in der Peuntstraße entwendete ein unbekannter Dieb in der letzten Augustwoche ein unversperrtes Mountain- Elektrobike, Marke BBF, schwarz matt mit blauer Schrift. Der Zeitwert wird mit ca. 1.500 Euro angegeben. Hinweise über den Verbleib erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

LITZENDORF. Ein Smartphon, Apple, iPhon 6s und eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren entwendete ein Unbekannter am Samstagabend im Festzelt am Tanzwiesenweg. Beides legte ein Kirchweihbesucher während seines  Aufenthalts vor sich auf den Tisch. Dessen Unaufmerksamkeit nutzte der Täter und nahm die Gegenstände an sich. Der Schaden beträgt ca. 350 Euro.

 

STEGAURACH. Tiefe Kratzer verursachte  ein Unbekannter an einem schwarzen VW/Tiguan, der am Dienstag, zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Therapiezentrums in der Peter-Graf-Straße abgestellt war. Der Reparaturschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen?

 

SCHLÜSSELFELD. Von Rambach in Richtung Aschbach übersah am Dienstagvormittag ein 51-Jähriger auf der Staatsstraße 2260, beim Einfahren in den Kreisverkehr den Ford/Fiesta einer 56-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

 

BURGEBRACH. In eine Verkehrskontrolle geriet am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, ein 60-Jähriger, der mit seinem Audi die B22 befuhr. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein nachfolgender Test am Alkomaten ergab 1,60 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und sein Führerschein sichergestellt. Anschließend folgte eine  Blutentnahme im Klinikum. Mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr muss er jetzt rechnen.

 

HIRSCHAID. Zu einem Flächenbrand von ca. 1.000 qm mussten am Dienstagnachmittag die Feuerwehren aus Hirschaid, Seigendorf und Sassanfahrt ausrücken. Ein 49-Jähriger versuchte auf einem Feld ein Grillfeuer anzuzünden. Durch den aufkommenden Wind und Funkenflug entzündete sich die trockene Wiese und geriet in Brand. Die Feuerwehren hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Der  Brandschaden steht derzeit noch nicht fest.

 

 

Erlangen:

 

Bereits am Samstagmorgen gegen 5:20 Uhr ereignete sich in der Erlanger Innenstadt eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, wobei 31-jähriger Mann und seine 35-jährige Begleiterin verletzt wurden.

Eine Passantin informierte die Polizei über diese „Schlägerei“. Bei Eintreffen der Polizeistreifen waren lediglich die zwei verletzten Personen vor Ort. Beide waren erheblich alkoholisiert und wollten den Beamten keine Auskünfte über das Tatgeschehen geben.

Wie im Rahmen der Ermittlungen erst jetzt bekannt wurde, kam es im Vorfeld der tätlichen Auseinandersetzung in einer Diskothek zu einem Streit zwischen dem 31-Jährigen und einer dreiköpfigen Personengruppe. Später trafen sich die Beteiligten auf der Straße wieder, worauf die drei bislang unbekannten Männer ihren Kontrahenten verfolgten und zu Boden brachten. Am Boden liegen sollen die drei Angreifer auf den 31-jährigen Erlanger eingetreten und eingeschlagen haben. Als dessen Begleiterin helfend eingreifen wollte, erhielt auch sie einen Schlag ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen.

Zwei der Angreifer werden mit ca. 25 Jahre, 170 bis 175 cm groß sowie mit mitteleuropäischem Aussehen beschrieben. Bei der dritten Person soll es sich ebenfalls um einen jungen Mann gehandelt haben. Dieser wird als Schwarzafrikaner mit, schwarzen, gelockten und nach hinten gegelten Haaren beschrieben. Er trug eine Brille und war mit einem weißen T-Shirt bekleidet.

Zeugen, die Hinweise zu den tatverdächtigen Personen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131 / 760-114, in Verbindung zu setzen.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

 

Ebern, Lkr. Haßberge: In einem Lebensmittelverbrauchermarkt, an der Alten Ziegelei in Ebern, bediente sich ein älteres Rentnerehepaar an diversen Produkten am Dienstagmorgen. Wie der Filialleiter bemerkte, steckten sich die beiden älteren Diebe Lebensmittel und Verbrauchsgegenstände, im Wert von etwa 40,00 EUR, in einen Stoffbeutel und wollten anschließend den Kassenbereich in Richtung Ausgang ohne zu bezahlen verlassen. Noch vor Ort vom Filialleiter angesprochen, leugneten die Beiden ihre gemeinschaftliche Tathandlung. Daraufhin rief der Filialleiter die zuständige Polizeiinspektion, da sich die beiden in ihrem Pkw absetzen wollten. Kurze Zeit später konnte das Ehepaar an der Wohnadresse angetroffen werden. Neben einer Anzeige bekamen die beiden Langfinger ein 12-monatiges Hausverbot ausgesprochen.

 

Burgpreppach, OT Ibind, Lkr. Hassberge: Am Dienstag, gegen 23.30 Uhr, fiel einer Polizeistreife ein entgegenkommender VW-Golf auf. Grund: An dem Fahrzeug waren keine Kennzeichen angebracht. Bei der Anhaltung gab der 18-jährige Fahrzeuglenker aus Schweinfurt an, dass er nur eine Probefahrt mit dem Fahrzeug machen wollte. Er wäre nur einige hundert Meter gefahren um den Pkw zu testen. Da das Fahrzeug nicht versichert war und auch keine Kfz.-Steuer entrichtet wurde, kommen auf den jungen Mann eine Strafanzeige und mehrere Punkte in der Flensburger Sünderkartei zu. Der Fahrzeugbesitzer hatte dieser Probefahrt zugestimmt. Er wird deshalb ebenfalls eine Strafanzeige erhalten.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“