© Patrick Pleul

Polizeibericht 12.01.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

WIESENTHAU. Am Montagmittag geriet auf der Kreisstraße FO 2 von Kirchehrenbach in Richtung Wiesenthau eine 59-jährige Suzuki-Fahrerin auf den Gegenfahrstreifen. Hierbei touchierte sie den Kleintransporter eines 55-Jährigen an Fahrertür und Spiegel. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000,– Euro.

 

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Am Montagnachmittag schlief ein 38-Jähriger in seinem Lkw, als er durch einen Knall aufwachte. Er konnte einen weißen Kleintransporter vorbeifahren sehen und musste feststellen, dass sein linker Außenspiegel beschädigte wurde. Es entstand dabei ein Schaden von ca. 250,– Euro. Wer Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

WEILERSBACH. Ein bislang Unbekannter beschädigte zwischen Donnerstag, den 07. Januar 2021, und Montag, den 11. Januar 2021, eine Gartenmauer in der Straße „Am Baumgarten“. Vermutlich stieß ein Fahrzeug gegen die Steinmauer, wodurch die Mauer auf einer Länge von fünf Metern verschoben wurde. Der Schaden beläuft sich auf zirka 500 Euro. Die Polizei in Ebermannstadt ermittelt wegen eines Vergehens der Verkehrsunfallflucht und sucht Zeugen.

Personen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben und/oder Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 09194/7388-0 bei der Polizei Ebermannstadt zu melden.

 

EBERMANNSTADT. Ihre alten Möbelstücke entsorgten bislang unbekannte Täter auf einem Parkplatz in Ebermannstadt. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Zwischen Freitag, den 8. Januar 2021, und Samstag, den 9. Januar 2021, stellten bislang Unbekannte eine Holzkommode und einen Holztisch am Parkplatz „Burgstall“ ab. Die Polizei Ebermannstadt ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetzes.

Personen, die Hinweise auf die „Entsorger“ geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09194/7388-0 bei der Polizei zu melden.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft im Bamberger Nord-Osten  wurde am Montagnachmittag ein 24-jähriger Mann beim Diebstahl einer Flasche Wodka für knapp 5 Euro ertappt.

 

BAMBERG. Zwei Männer im Alter von 22  und 32 Jahren, wurden am Spätnachmittag des Montags in einem Geschäft in Bahnhofsnähe beim Diebstahl von zwei Flaschen Alkohol und ein paar Socken im Gesamtwert von knapp 30 Euro vom aufmerksamen Ladendetektiven ertappt.

Die Langfinger  müssen sich  wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

BAMBERG.  Am Montagfrüh, kurz nach 08.00 Uhr, wurde in der Kloster-Langheim-Straße ein Mercedes-Sprinter-Fahrer dabei beobachtet, wie er dort gegen eine Straßenlaterne stieß. Die beiden Fahrzeuginsassen stiegen zwar vom Fahrzeug aus und betrachteten sich jeweils den Schaden am Sprinter und an der Laterne, stiegen dann aber wieder ein fuhren einfach davon, obwohl Sachschaden von etwa 300 Euro entstanden war. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

 

BAMBERG. Zwei Polizeibeamte in zivil beobachteten am Montagnachmittag zwei Männer am Fuchsparkstadion in der Pödeldorfer Straße, wie einer davon seinem Begleiter  einige Geldscheine übergab. Als die beiden Personen dann weiterliefen, übergab  der andere Mann ein paar Brocken Marihuana, was durch den Begleiter in die Jackentasche gesteckt wurde. Während der Kontrolle der Beiden konnte das Rauschgift sowie der Bargeldbetrag vorgefunden und beschlagnahmt werden. Die Männer im Alter von 20 und 27 Jahren müssen sich wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

MEMMELSDORF. Mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein Unbekannter den rechten vorderen Kotflügel eines Pkw, VW Tiguan, der in der Ortsstraße „Am Hohen Kreuz“ parkte. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

Wer hat zur Tatzeit, die zwischen Silvester und 10. Januar liegt, verdächtige Personen am weißen Fahrzeug beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

Bischberg. Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 5.000 Euro Blechschaden kam es am Montagabend, gegen 18.15 Uhr, auf der B 26, Abfahrt zur Hafenstraße. Dort musste ein 21-jähriger BMW-Fahrer, der aus Richtung Bischberg kam, verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender Seat-Fahrer erkannte die Situation offensichtlich aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf den BMW auf. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Zapfendorf   Beim Einfahren auf die Hauptfahrbahn der A 73, übersah am Montagmittag der 60jährige Fahrer eines Kleintransporters am Parkplatz Zapfendorf, Richtung Norden, den Opel eines 41jährigen und streifte diesen vorne rechts. Obwohl Sachschaden von rund 1000 Euro entstand, fuhr der 60jährige einfach weiter, konnte jedoch aufgrund seines abgelesenen Kennzeichens schnell ausfindig gemacht werden. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

 

Schlüsselfeld     Aufgrund der Mitteilung eines aufmerksamen Mitarbeiters der Stadt Schlüsselfeld überprüften Schleierfahnder der Autobahnpolizei am Montagmittag die Papiere von zwei kasachischen Staatsbürgern. Dabei stellte sich heraus dass es sich bei den vorgelegten bulgarischen Dokumenten um Totalfälschungen handelte. Beide hielten sich seit mehreren Monaten illegal in Deutschland auf. Gegen die 36- und 43-jährigen Männer wird nun wegen Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Ausländergesetz ermittelt. Das zuständige Landratsamt Bamberg erließ zudem eine Ausweisungs- und Abschiebeverfügung.