© Jens Büttner

Polizeibericht 11.10.2021

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Sonntagnachmittag gegen 15:40 Uhr befuhr eine 39-Jährige mit ihrem Audi die Amalienstraße und wollte nach links in die Hainstraße abbiegen.

Dabei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte 41-Jährige mit ihrem Minicooper und es kam auf der Kreuzung zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

 

BAMBERG. Sonntagfrüh gegen 0:00 Uhr zahlte ein 26-Jähriger in einem Tanzclub in der Nürnberger Straße für einen privaten Tanz in einem kleinen Kämmerchen. Dort kam es zwischen der 28-Jährigen Tänzerin und dem Gast zu einer Auseinandersetzung mit Handgreiflichkeiten.

Die eintreffende Polizeistreife konnte den Gast vor dem Lokal antreffen. Als Tänzerin stellte sich dann allerdings eine ganz andere Dame vor.

Nach langer Diskussion mit der Polizeistreife stellte sich heraus, dass die Dame ihre Kollegin decken wollte und deshalb die Schuld auf sich nahm. Anzeigen erhalten nun alle drei Beteiligten, wegen gegenseitiger Körperverletzung und versuchter Strafvereitelung.

 

BAMBERG. Sonntagfrüh gegen 4:00 Uhr kam es nach der Schließung einer Diskothek in der Ludwigstraße zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen.  Aus bislang nicht geklärter Ursache kam es zwischen einem 26-Jährigen und einem 23-Jährigen zum Streit woraufhin der 26-Jährige den Jüngeren zu Boden schlug. Anschließend schlug er weiter auf ihn ein und traf dabei auch eine am Boden liegende Flasche und verletzte sich selbst an der Hand. Zwei Freunde des Schlägers mischten sich daraufhin mit ein und traten ebenfalls auf den am Boden Liegenden.

Alle Drei erhalten eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

 

 

Bamberg-Land:

 

OBERLEINLEITER. Die Eingangstüre eines Lagerhauses beschädigte ein Unbekannter zwischen 25. September und 10. Oktober und verschaffte sich so Zutritt  ins Gebäude. Der Schaden an der Holztür wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

HIRSCHAID. Eine böse Überraschung erlebte eine Fahrzeugbesitzerin am Sonntagmittag. Als sie mit ihrem auf dem Parkplatz einer Bäckerei am Kirchplatz abgestellten Auto wegfahren wollte, stellte sie Kratzer und rote Lackspuren am Heck ihres blauen BMW fest. Offensichtlich stieß zwischen 11.20 und 12.00 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das Fahrzeug und richtete einen Schaden von etwa 100 Euro an. Ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen fuhr der Verursacher davon.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

HALLSTADT. Mit 1,54 Promille setzte sich am Sonntagmorgen ein 46-Jähriger hinter das Steuer seines VW Crafter und verursachte in der Landsknechtstraße einen Verkehrsunfall mit ca. 11.200 Euro Sachschaden. Er fuhr aufgrund seiner Alkoholisierung auf einen geparkten Pkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto auf ein weiteres Fahrzeug geschoben. Ein Abschleppunternehmen holte den nicht mehr fahrbereiten VW Crafter ab. Der Unfallverursacher musste zur Blutentnahme.

 

TRABELSDORF. Bei laufenden Motor wurde am Sonntagvormittag ein alkoholisierter 19-Jähriger schlafend in seinem in der Weiherer Straße abgestellten Pkw angetroffen. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte 0,78 Promille. Zur Unterbindung einer möglichen Trunkenheitsfahrt stellten die eingesetzten Polizeibeamten die Fahrzeugschlüssel sicher.

 

BISCHBERG. Einen vom Ortsteingang Tütschengereuth in Richtung Trosdorf fahrenden Traktor, an dem entstempelte Kennzeichen angebracht waren, wollte eine Polizeistreife am Sonntagmorgen kontrollieren. Der Aufforderung anzuhalten kam der 49-jährige Traktorfahrer jedoch nicht nach und fuhr über einen Feldweg bis Bischberg. Dort konnte der Fahrer schließlich durch die Polizei angehalten werden. Er verhielt sich sofort äußerst aggressiv, so dass Pfefferspray eingesetzt werden musste und eine Fesselung zur vorläufigen Festnahme nötig war. Da der 49-Jährige auch keinen Führerschein besitzt, wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz werden erstattet.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Stadelhofen   Beim Überholvorgang zwischen einem LKW und einem Sattelzug kam es auf der A 70 am frühen Montagmorgen in Richtung Bayreuth zu einer seitlichen Kollision beider Fahrzeuge. Die Fahrer der Brummis bezichtigen den jeweils anderen sich falsch verhalten zu haben, weswegen die Klärung des Unfallhergangs, auch wegen der dürftigen Spurenlage, nicht möglich ist. Der Sachschaden summiert sich auf rund 10000 Euro.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. Auf 25 Goldfische hatte es bislang unbekannte Täter in einem Garten Am Schießanger in der Zeit von Samstag, ca. 18:00 Uhr bis Sonntag, ca. 09:30 Uhr abgesehen. Außerdem wurden Eimer und Schaufeln herumgeworfen und der Teich mittels einer Umwälzpumpe zur Hälfte geleert. Es entstand ein Entwendungsschaden von ca. 80,– Euro. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden, Telefon: 09191/7090-0

 

Eggolsheim. In der Zeit von Samstag, ca. 15:00 Uhr bis Sonntag, ca. 10:00 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter den Rasen des Sportplatzes in der Straße Am Sportfeld. Es wurden mit Fahrzeugen sog. „Donuts“ gedreht und auch die Bande des Platzes eingedellt, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 5.000,– Euro entstand.

Wer sachdienliche Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

 

Affalterthal. Am Sonntagabend fuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem VW Tiguan von Affalterthal in Richtung Bieberbach. Eine 34-jährige Frau kam von rechts auf der Verbindungsstraße von Rothenhof mit ihrem BMW Mini, um auf die Straße einzubiegen, missachtete dabei die Vorfahrtsregeln des vorfahrtsberechtigten VW-Fahrers. Dieser versuchte noch, nach rechts auszuweichen und schrammte mit der linken Fahrzeuglängsseite den Mini. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von 2000 Euro.

 

Gößweinstein.  Am Montag brannte in den frühen Morgenstunden eine Gartenhütte in der Straße Am Bärenstein. Beim Eintreffen der Beamten stand die kleine Hütte schon in Vollbrand und die Feuerwehr war am Löschen. Die 52-jährige Besitzerin teilte mit, dass am Vortag der Strom in der Hütte immer wieder ausfiel, was auf einen Kabelbrand schließen lässt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

 

Kirchehrenbach. In Kirchehrenbach ging am Sonntagmittag auf einem Waldweg in Richtung Pretzfelder Straße ein Pferd beim Aufsteigen durch, woraufhin die 30-jährige Reiterin stürzte. Während sie am Boden lag, trat das Pferd noch auf ihren rechten Arm. Die junge Frau wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus nach Forchheim gebracht. Das flüchtige Pferd wurde schließlich vom Stallbetreiber eingefangen.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

 

In der Nachtzeit von Samstag auf Sonntag stand ein grauer VW Polo in Augsfeld, geparkt am rechten Straßenrand. Zwischen 19.30 h am Abend und 07.30 h am Sonntagfrüh touchierte ein Unbekannter den linken Außenspiegel des Polo und riss ihn ab. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

 

Hinweise auf die Unfallflucht nimmt die PI Haßfurt unter Tel. 09521/9270 entgegen.

 

Am Sonntag, vormittags gegen 10 h, befuhr ein junger Mann mit seiner Honda die Strecke von Stöckach in Richtung Hofheim. Auf der Gefällstrecke im Kurvenbereich kurz vor Eichelsdorf verlor das Vorderrad in einer scharfen Linkskurve den Kontakt zum Boden, so dass sich die Maschine aufrichtete.  Da das Motorrad somit manövrierunfähig war, konnte der Fahrer nicht mehr um die Kurve lenken, sondern fuhr geradeaus gegen die Leitplanke und stürzte. Er kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Haßfurt. Am Motorrad, das abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden von ca. 1500 Euro, an der Leitplanke in Höhe von etwa 500 Euro. Die Feuerwehren Hofheim und Eichelsdorf kümmerten sich vor Ort um die Verkehrslenkung und unterstützten bei der Bergung des Motorrades.

 

In der vergangenen Woche ereigneten sich um Dienstbereich der PI Haßfurt 24 Wildunfälle, wobei neben den getöteten Tieren ca. 37.000 Euro Sachschaden an den Fahrzeugen entstand. Die Wildunfälle passierten ausnahmslos auf den besonders gekennzeichneten Strecken, dabei waren 18 mal Rehe, 2 mal ein Biber und jeweils ein Fuchs, Wildschwein, Dachs und Hase betroffen.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Am frühen Samstagmorgen gegen 5 Uhr kam es im Bereich des Martin-Luther-Platz zu einer handfesten Auseinandersetzung. Drei bislang Unbekannte schlugen und traten auf zwei Diskobesucher ein.

Als die beiden Opfer eine Diskothek in der Hauptstraße verließen, warteten die Schläger bereits vor dem Ausgang. Die beiden Diskogänger wurden abgepasst. Im Vorfeld kam es bereits im Club zu Problemen. Die drei Peiniger trieben ihre Opfer förmlich durch die Straßen. Es hagelte Faustschläge und Tritte. In der Schulstraße gipfelte der Konflikt. Ein 25-Jähriger wurde KO geschlagen. Der zweite Geschädigte, ein 23-Jähriger, fiel zu Boden. Am Boden liegend traten die Täter wiederholt mit Füßen gegen den Kopf des jungen Mannes.

Die Schläger entkamen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen unerkannt. Die Geschädigten hatten scheinbar Glück. Sie wurden bei dem Übergriff lediglich leicht verletzt. Die Opfer klagten über Prellungen und Schürfwunden.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Suche nach dem Trio läuft weiterhin.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“