Polizeibericht 11.09.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Nur knappe 2 Stunden parkte am Montagmittag ein 26-Jähriger seinen schwarzen Mercedes in der Friedrich-von-Schletz-Straße am rechten Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte das Fahrzeug im Bereich der linken vorderen Tür bis zum Kotflügel und fuhr im Anschluss ohne die notwendigen Feststellungen zu treffen weiter. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 4.000,– Euro. Wer verdächtigte Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Am Montagabend rannte nach Erblicken des Streifenwagens in der Nähe der Regnitzbrücke ein 54-Jähriger plötzlich los und warf einen mitgeführten Fahrradreifen in ein Gebüsch. Nach kurzer Verfolgung konnte er einer Personenkontrolle unterzogen. Grund für sein Flüchten dürfte gewesen sein, dass er das weggeworfene Rad zuvor am Paradeplatz entwendet hatte.

 

FORCHHEIM. Ein 60-Jähriger stellte am Montagmorgen sein Pedelec am Fahrradabstellplatz des Bahnhofs ab und sicherte es mit einem Fahrradschloss. Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit bis ca. 20:00 Uhr den zugehörigen Bordcomputer. Hinweise erbittet die Polzeiinspektion Forchheim, Telefon: 09191/7090-0.

 

Pretzfeld In den letzten Wochen entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Garten in der Brunnenstraße ein Fahrrad. Es handelt sich um ein rot-weißes Damenrad, Marke Hercules, mit weißen Streifen, Weißwandreifen und einem Fahrradkorb im Wert von etwa 80 Euro. Wer hat den Diebstahl beobachtet oder kann Hinweise zum Verbleib des Rades machen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Ebermannstadt In der letzten Woche beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, vermutlich beim Ein- bzw. Aussteigen, mit der Türe ein auf dem Parkplatz des Krankenhauses in der Feuersteinstraße geparkten weißen Ford-Ka. Obwohl der Verursacher an der Beifahrertüre des stehenden Autos einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat evtl. den Vorfall beobachtet, oder kann Hinweise zum Verursacher geben? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Leutenbach Ein 30-jähriger BMW-Fahrer wollte Montagnachmittag zwischen Mittelehrenbach und Haidhof zwei vor ihm fahrende Pkw überholen. Als er sich gerade auf Höhe des ersten Fahrzeugs befand, kamen ihm zwei Motorradfahrer entgegen. Beim Versuch zwischen den beiden Pkw einzuscheren kam es zum Zusammenstoß mit dem Anhänger des vorausfahrenden Autos einer 34-Jährigen. Zu einer Berührung mit den entgegenkommenden Motorradfahrern kam es nicht. Alle Beteiligten blieben zum Glück unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 1000 Euro.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Montagnachmittag entwendeten zwei 15-Jährige in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt zwei T-Shirts im Wert von 60,- EUR. Als sie vom Ladendetektiv angesprochen wurden, flüchteten die beiden. Kurze Zeit nach dem Vorfall kamen die Jungen jedoch zur Polizeidienststelle und stellten sich. Sie wurden nach der Anzeigenaufnahme an ihre Eltern übergeben.

 

BAMBERG. In der Zeit von Sonntagmorgen bis Montagmorgen wurde an einer Gaststätte in der Oberen Sandstraße die Plastikscheibe eines Schaukastens eingeschlagen.  Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210, in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. Montagnacht touchierte eine 33-jährige Bambergerin beim Ausparken auf einem Parkplatz im Stadtteil Gereuth ein geparktes Fahrzeug. Die Fahrerin bemerkte den Anstoß, stieg aus und begutachtete den verursachten Schaden. Anschließend entfernte sie sich jedoch von der Unfallstelle, ohne ihren Pflichten nachzukommen. Allerdings haben Zeugen den Vorfall beobachtet und teilten das Kennzeichen der Verursacherin der Polizei mit. Die 33-Jährige konnte schließlich zu Hause angetroffen werden. Es folgt eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort

 

 

Bamberg-Land:

 

A 73 / GUNDELSHEIM     Beim Wechsel von der A70 auf die A73, Fahrtrichtung Suhl, fuhr am Montagmorgen der 75-jährige Fahrer eines VW-SUV, nahezu rechtwinklig, vom Einfädlungsstreifen auf die Hauptfahrbahn ein. Der Zusammenstoß mit einem dort auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug eines 58-jährigen war dadurch unvermeidlich. Durch den Aufprall wurde der VW in die Mittelleitplanke geschleudert und blieb völlig demoliert am linken Fahrstreifen liegen. Die Zugmaschine des Sattelzugs wurde vorne rechts erheblich beschädigt und stand nach dem Zusammenstoß fahruntüchtig in der Fahrbahnmitte. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Der Fahrer des VW wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und den Verkehrseinrichtungen wird auf mindestens 76000 Euro geschätzt. Durch die erforderliche Sperrung der Richtungsfahrbahn Suhl kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu Stauungen bis zur AS Bamberg-Süd.

 

PETTSTADT. Am Freitagabend bemerkte die Halterin, dass ihre beiden amtlichen Kennzeichen BA-PY1808  von ihrem Pkw entwendet worden waren. Einen genauen Tatort konnte sie nicht benennen. Während des Tages war sie im Bereich Coburg und Bamberg mit dem Auto unterwegs. Wer kann Hinweise unter Tel. 0951/9129-310 geben?

 

HIRSCHAID. Eine Gruppe Jugendlicher hielt sich am Sonntag, gegen 22.00 Uhr, auf dem Kirchweihgelände an einer Parkbank am Ufer des Main-Donau-Kanals auf. Ein 17-Jähriger aus dieser Gruppe legte sein Handy unbeaufsichtigt ab. Dies nutze ein Unbekannter und entwendete das blaue Mobiltelefon, Samsung, Galaxy S8 im Wert von ca. 400 Euro.

 

RECKENDORF. Aus einem versperrten Zwinger, der auf der Verlängerung Geracher Weg aufgestellt ist, wurde von einem Unbekannten in der Nacht zum Sonntag ein sechs Monate alter Schäferhund entwendet. Der Hund ist gechippt und hat einen auffällig weißen Fleck am Hals. Wer kann Angaben zum Tier oder Täter machen?

 

GEISFELD. Dellen im Kofferraum und eine angebrochene Stoßstange verursachte  ein unbekannter Täter Sonntagfrüh an einem grauen BMW/740. Das Auto war  in der Ortsstraße „Unterer Geisberg“ abgestellt. Der Reparaturschaden wird auf  2.500 Euro geschätzt.

 

OBERHAID. Vergeblich versuchte ein Unbekannter am vergangenen Wochenende die Haupteingangstüre vom Rathaus, am Rathausplatz, aufzuhebeln. Der Täter gelangte nicht ins Gebäude und gab sein Vorhaben auf. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

WÜRGAU. Mit seiner Suzuki befuhr ein 21-Jähriger am Montagnachmittag den Würgauer Berg und prallte in der „Applauskurve“ in die Leitplanke. Der schwerverletzte Biker wurde ins Krankenhaus eingeliefert. An seiner Maschine entstand Totalschaden von etwa 2.000  Euro.

 

STADELHOFEN. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit stürzte ein 53-jähriger Kradfahrer, als er am Montagnachmittag die Kreisstraße BA28 in Richtung Gräfenhäusling befuhr. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seine Maschine, rutschte über die  Gegenfahrbahn und landete in einem angrenzenden Feld. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Schwerverletzte in eine Klinik geflogen. Der Totalschaden an seiner Ducati  wird mit ca. 8.000 Euro beziffert.

 

MÜHLENDORF. Beim Versuch auf den Gehsteig aufzufahren stürzte ein 34-jähriger Radfahrer Montagfrüh in der Erlauer Straße. Mit leichten Verletzungen wurde der Radler ins Krankenhaus gebracht.

 

GUNDELSHEIM. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte eine 49-jährige Rollerfahrerin, als sie am Montagvormittag die Hallstadter Straße befuhr. Bei dem Sturz erlitt sie leichte Verletzungen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Im Erlanger Stadtteil Tennenlohe eskalierte am Montagabend der Streit um einen belegten Privatparkplatz mit dem Resultat einer verletzten Person sowie einem Ermittlungsverfahren u. a. wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein 71-jähriger Pkw-Fahrer aus dem östlichen Landkreis parkte seinen BMW auf einem privaten Grundstück. Der Grundstückseigentümer konnte daher seinen Privatparkplatz nicht nutzten. Als der „Falschparker“ mit seinem Auto wieder wegfahren wollte, sprach ihn der Grundstückseigentümer auf sein Fehlverhalten an. Der 71-Jährige stieg jedoch in sein Fahrzeug und war im Begriff loszufahren. Daraufhin stellte sich sein Gegenüber vor den BMW. Der Autofahrer gab jedoch Gas und fuhr den Mann an, der dadurch leicht verletzt wurde. Anschließend fuhr der BMW-Fahrer nach Hause, wo er kurze Zeit später Besuch von der Polizei erhielt.

 

Der in einem Abfalleimer entleerte Inhalt eines Aschenbechers löste am Montagvormittag einen Brand auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Dompropststraße aus.

Die 36-jährige Wohnungsinhaberin lehrte ihren Aschenbecher in einen Kunststoffmülleimer auf dem Balkon. Offenbar befand sich noch Glut in der Asche, was dazu führte, dass der Abfalleimer in Brand geriet. Das Feuer breitete sich aus und griff auf die Jalousie über. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Eine Nachbarin, die den Brandgeruch wahrnahm, alarmierte die Feuerwehr und verhindere somit Schlimmeres.

Gegen die 36-jährige Wohnungsinhaberin wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

 

Im Verlauf des Wochenendes drangen Unbekannte in die Baustelle einer Wohnanlage in der Erlanger Innenstadt ein und sorgten dort für ein Bild der Verwüstung.

Die bislang unbekannten Täter hebelten zunächst eine verschlossene Baustellentüre mit brachialer Gewalt auf und verschafften sich so Zutritt zu dem Neubau. Mit Lackspray verunstalteten sie Wände und bereits eingesetzte Fensterscheiben im Gebäude. Weiter versprühten die Vandalen Feuerlöscher und setzten eine im Außenbereich eine Bautafel in Brand.

Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 3.000,– €.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zur Klärung der Sachbeschädigung geben können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131 / 760-114.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“