© Monika Skolimowska

Polizeibericht 11.02.2021

Bamberg Stadt:

 

In der Sutristraße wurde zwischen dem 06. und 10. Februar der Frontbereich eines schwarzen Dacia Sandero angefahren. Obwohl der  unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von etwa 3500 Euro angerichtet hatte, flüchtete dieser von der Unfallstelle.

 

Sachschaden von etwa 15.000 Euro hinterließ ein bislang noch unbekannter Lkw-Fahrer am Schiebetor einer Firma im Hafengebiet. Dieses wurde zwischen dem 06. und 08. Februar beschädigt. Aufgrund der Spurenlage blieb der Lkw-Fahrer an einem schweren Stein hängen, den er etwa zwei Meter mit  sich schleifte, bevor er diesen gegen das elektrische Schiebetor schob. Zu den Unfallfluchten nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen.

 

Am Mittwoch gegen 13.20 Uhr fuhr auf einem Parkplatz in der Ludwigstraße eine Mercedes-Fahrerin an der Ausgangsschranke vorbei und stieß dagegen. Dadurch wurde die Schranke aus der Halterung gerissen. Die Unfallverursacherin legte diese neben den Steuerungskasten und flüchtete anschließend. Aufgrund des durch eine aufmerksame Zeugin abgelesenen Kennzeichens konnte die Verantwortliche, eine 69-jährige Frau, schnell von der Polizei ermittelt werden. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Die Autofahrerin muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

 

 

 

Bamberg Land:

 

BURGEBRACH. Weil er sich nicht an die geltende Ausgangssperre hielt muss ein 30-Jähriger mit einem Bußgeld rechnen. Der Mann war einer Polizeistreife am Mittwoch um kurz vor Mitternacht in der Zipfelgasse aufgefallen. Auf Befragen gab er an, Zigaretten holen zu wollen.

 

Zu folgenden Unfallfluchten erbittet die Landkreispolizei Hinweise unter 0951/9129-310.

 

OBERHAID. Einen abgefahrenen Außenspiegel an der Fahrerseite eines Citroen Berlingo hinterließ ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstagnachmittag. Das Auto einer 43-Jährigen war in der Schweinfurter Straße in der Zeit von 17:30 Uhr bis 17:45 Uhr am Straßenrand geparkt. Als die Frau zu ihrem Auto zurückkam stellte sie den Schaden in Höhe von 200 Euro fest.

 

BURGEBRACH. Zwischen Treppendorf und Reichmannsdorf geriet am Dienstagmorgen ein unbekannter Fahrer eines weißen Kleintransporters zunächst nach rechts ins Bankett und anschließend auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sein Fahrzeug gegen den Außenspiegel eines entgegenkommenden Kleintransporters eines 55-jährigen. Der Unfallverursacher entfernte von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von 200 Euro zu kümmern.

 

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

FORCHHEIM. In der Zeit von Mittwoch, ca. 06:30 Uhr bis Mittwochnachmittag gegen 15:15 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen Innenhof in der Hainstraße. Vermutlich beim Verlassen stieß dieser gegen die Innenseite des Hoftorflügels und verursachte dabei einen Schaden von ca. 500,– Euro. Ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, setzte er seine Fahrt fort. Die Polizeiinspektion Forchheim (Telefon-Nr. 09191/7090-0) sucht nach Zeugen, die einen solchen Vorfall beobachten konnten.

 

FORCHHEIM. Am Mittwochabend musste ein 29-jähriger BMW-Fahrer in der Äußeren Nürnberger Straße verkehrsbedingt bremsen, woraufhin ihn ein hinter ihm fahrender weißer Touran auffuhr. Der auffahrende 34-Jährige setzte im Anschluss seine Fahrt unbeirrt fort und konnte im Anschluss durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim ermittelt werden. Am BMW entstand ein Schaden von ca. 150,– Euro. Der Touran-Fahrer wird sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen.

 

GRÄFENBERG. Feuerwehr und Polizei mussten am Mittwochnachmittag zu einem Brand eines Stalles in Sollenberg ausrücken. Gegen 15.50 Uhr bemerkten Anwohner eine Rauchentwicklung im Stall des landwirtschaftlichen Anwesens und alarmierten die Rettungskräfte. Die eintreffende Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Die in der Stallung befindlichen 90 Schafe wurden nach und nach geborgen und von einem Tierarzt vor Ort versorgt. Durch das Feuer entstand an dem Gebäude ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache hat die Polizei Ebermannstadt übernommen.

 

 

 

Haßberge:

 

Knetzgau – Als am Mittwoch, gegen 16:30 Uhr, ein 48-Jähriger mit seinem Daimler die St2276 von Haßfurt in Richtung Knetzgau unterwegs war, bemerkte er aus dem Motorraum seines Fahrzeuges Rauchentwicklung. Auf einem Feldweg fing der Motorraum schließlich Feuer und brannte komplett aus. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Knetzgau, welche mit 10 Mann vor Ort waren, schnell gelöscht. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

 

Oberaurach/Oberschleichach – Ein 65-Jähriger wollte über Nacht in der Rückertstraße den eingefrorenen Dieselfilter seines Pkw mit einem elektrischen Heizofen auftauen. Am Mittwoch, gegen 14:00 Uhr, kam es schließlich zum Brand im vorderen Bereich des Autos. Der Mann konnte eigenständig den Brand mittels zwei Handfeuerlöschern löschen. Die Feuerwehren aus Neuschleichach, Oberschleichach und Kirchaich waren mit 12 Einsatzkräften vor Ort und löschten zur Absicherung noch einmal ab. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

 

Eltmann – Am Dienstag, in der Zeit von 05:30 Uhr bis 14:30 Uhr stellte ein 58-Jähriger seinen schwarzen Mitsubishi auf dem Parkplatz der Firma Schaeffler in der Industriestraße ab. Seine Ehefrau stellte am Abend fest, dass die Fahrertür und der Schweller beschädigt wurde und machte ihren Mann darauf aufmerksam. Dieser kam am darauffolgenden Tag zur Polizei und meldete den Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

 

Eltmann – Am Mittwoch, um 08:40 Uhr befuhr eine 51-Jährige mit ihrem grünen Seat Alhambra die Zinkenstraße. Dabei kam es mit einem anderen Verkehrsteilnehmer, welcher mit einem weißen Pkw unterwegs war, zu einer Spiegelberührung. Der unbekannte Fahrzeugführer blieb jedoch nicht stehen sondern fuhr einfach weiter. Am Seat wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Wer Hinweise zu den Vorfällen geben kann wird gebeten sich bei der Polizei in Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 zu melden.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“