Polizeibericht 10.10.2018

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, ein Fahrradfahrer beim Vorbeifahren an einem Paketlieferanten diesem ein Polsterpaket aus der Hand gerissen und ist damit geflüchtet. Der etwa 180 cm große Täter trug eine olivgrüne Jacke, eine Jeanshose, eine Mütze sowie ein Schal. Laut Auskunft des Geschädigten erbeutete der Täter ein Lineal für 0,99 Euro.

 

BAMBERG. Zwischen Samstag- und Montagnachmittag versuchte ein Unbekannter in einem Mehrfamilienhaus in der Tränkgasse ein Kellerabteil aufzubrechen. Der Täter sägte hierzu Teile der Metallschlossverriegelung auf, kam aber letztendlich nicht zum Ziel, weshalb nur Sachschaden von etwa 50 Euro hinterlassen wurde.

 

BAMBERG. Zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einem Gartengrundstück in der Nürnberger Straße. Dort beschädigte er ein Hasengehege, so dass zwei Zwergkaninchen ausbrechen konnten und spurlos verschwanden. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf etwa 100 Euro; die beiden Tiere haben einen Wert von 40 Euro.

 

BAMBERG. Auf dem Parkplatz der Firma Wöhrl am Maximiliansplatz wurde am Dienstag, zwischen 14.15 Uhr und 17.30 Uhr, ein grauer Audi A 6 am hinteren linken Kotflügel sowie an der Stoßstange angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete zwar Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro an, machte sich aber dennoch unerkannt aus dem Staub. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In der Siechenstraße streifte am Dienstagfrüh ein 32-jähriger Mann mit dem Vorderrad seines Fahrrades aus Unachtsamkeit die Bordsteinkante und stürzte deswegen. Der Radler kam mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus.

 

BAMBERG. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und fehlender Fahrzeugkenntnis geriet am Dienstagmittag in der Gaustadter Hauptstraße ein Quad-Fahrer ins Trudeln und fuhr mit der linken Fahrzeugfront ungebremst in das Heck eines dort geparkten Opels und beschädigte auch noch den Gartenzaun eines dortigen Wohnhauses. Der 39-jährige Unfallverursacher musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf über 10.000 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Während eines Einparkmanövers verwechselte am Dienstagfrüh in der Luitpoldstraße eine 70-jährige Autofahrerin die Bremse mit dem Gaspedal, weshalb sie mit der rechten Fahrzeugfront gegen eine Metallbefestigung prallte. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste mit Achsbruch von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend wurde am Bleichanger ein Autofahrer einer Polizeikontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der 55-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Zudem stand er unter dem Einfluss von Drogen, weshalb bei ihm eine Blutentnahme unumgänglich war.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, kurz vor 01.00 Uhr, stieß am Bahnhofsvorplatz ein 28-jähriger Mann mit seinem Fahrrad gegen ein Taxi, richtete aber keinen Sachschaden an. Weil der Radler offensichtlich erheblich betrunken war, wurde die Polizei verständigt. Gegenüber den Beamten verweigerte der Mann zwar einen Alkoholvortest, musste sich aber dennoch einer Blutentnahme unterziehen. Weil er weder geh- noch stehfähig war wurde der 28-Jährige in einer Ausnüchterungszelle der Polizei untergebracht.

 

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Dienstag, gegen 12.45 Uhr, fuhr ein 70-jähriger Jaguar-Fahrer in Kersbach die Baiersdorfer Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Kersbacher Straße wollte er nach rechts in Richtung Effeltrich abbiegen und übersah einen auf der Vorfahrtsstraße fahrenden 48-jährigen Opel-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3500,- €

 

FORCHHEIM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Kersbach in der Waldstraße aus einer offenen Garage ein unversperrtes Fahrrad entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

WIESENTHAU. Am Dienstag wurde im Bereich der Feldwege in Verlängerung der Ehrenbürgstraße ein gerissenes Reh gefunden. Verantwortlich dafür war vermutlich ein freilaufender Hund. Wer Hinweise zu dem unbekannten Hundehalter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Tel. 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch um 00.35 Uhr wurde bei einer 30-jährigen Pkw-Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Urintest verlief positiv auf THC. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem wird wegen Verstößen nach dem Straßenverkehrsgesetz und dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

Ebermannstadt Bei einer Schwerlastverkehrskontrolle in Gasseldorf wurde am Dienstagmittag bei einem Lkw-Fahrer aus der Oberpfalz festgestellt, dass er mehrfach gegen die Lenk- und Ruhezeiten verstoßen hat. Gegen den 64-Jährigen wird Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz erstattet.

 

Weilersbach Am Dienstagvormittag wurde in der Bamberger Straße, Höhe Bushaltestelle, eine eineinhalbstündige Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h waren 12 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der Schnellste erreichte 50 km/h.

 

Gößweinstein Auf der B 470, Höhe Stempfermühle, führte die VPI Bamberg am Dienstag zwischen 12:50 Uhr und 17:05 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durch. Hierbei wurden insgesamt 24 Verstöße festgestellt, davon sechs im Anzeigenbereich und 18 im Verwarnungsbereich. Der Schnellste war mit 87 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs.

 

 

Erlangen:

 

Bereits vergangen Donnerstag um kurz vor 17 Uhr ereignete sich in der Alterlanger Straße ein Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Fahrradfahrer. Ein 91-jähriger Radler kam dabei zu Sturz und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Der zweite Fahrradfahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Der Senior radelte die Alterlanger Straße in Richtung Kosbacher Damm, als ihm ein bislang unbekannter Radfahrer entgegenkam. Um einen Zusammenstoß mit dem Radler zu vermeiden, wich der 91-Jährige aus. Aufgrund des Ausweichmanövers kam der ältere Herr mit seinem Gefährt ins straucheln und stürzte schließlich zu Boden. Er zog sich einen Kopfplatzwunde sowie mehrere Schürwunden zu. Der Gestürzte wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entgegenkommende Radfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet. Zeugen oder der gesuchte Radler selbst werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen unter der Rufnummer 09131/760-114 in Verbindung zu setzen.

 

 

Bamberg-Land:

 

RATTELSDORF. In der Zeit von Montag, 17 Uhr, bis Dienstag, 10 Uhr, beschmierten unbekannte Täter das Transformatorhäuschen und ein Gebäude in der Ortsstraße „Im Stock“ sowie eine Mehrzweckhalle in der Ebinger Straße mit blauer Farbe. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Wem sind verdächtige Personen an den Örtlichkeiten aufgefallen und wer kann Hinweise auf den Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

BUTTENHEIM. Beim Einfahren in die Ortsstraße „Im Gewerbepark“ übersah am Dienstagfrüh ein 29-jähriger Lkw-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 50-jährigen Ford-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 11.500 Euro.

 

ZAPFENDORF. Die Laufer Straße, von Lauf kommend, in Richtung Zapfendorf befuhr am Dienstagfrüh ein 20-Jähriger mit seinem Pkw VW-Golf. Kurz vor dem Ortseingang von Zapfendorf querte ein Tier die Fahrbahn. Aus diesem Grund musste der Fahrer bremsen und nach links ausweichen, kam dadurch von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Mit leichten Verletzungen musste der junge Mann in Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

 

BREITENGÜßBACH. Beim Ausparken beschädigte ein bislang unbekannter Sattelzugfahrer am Dienstag, gegen 6 Uhr, auf dem Lkw-Parkplatz im Gewerbepark den linken Außenspiegel einer Zugmaschine der Marke Volvo. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um eine weiße Zugmaschine, grüner Auflieger mit der Aufschrift „BTK“. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

BAUNACH. Einen im Stadtgraben geparkten schwarzen Pkw Daimler beschädigte am Montag, zwischen 15 und 17 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

VIERETH. Eine Hundebesitzerin mit ihrem Begleiter saß am Sonntag, gegen 9.30 Uhr, auf einer Bank am landwirtschaftlichen Weg an der „Hohenmühle“ und ließ ihren Hund ohne Leine laufen. Zum gleichen Zeitpunkt kam ein männlicher Jogger aus Richtung Stückbrunn gelaufen. Der Hund bellte den Läufer an, woraufhin der Jogger das Schreien anfing, die beiden Personen auf der Bank beleidigte und davon lief. Zur gleichen Zeit kam eine Walkerin vorbei.  Hinweise auf die Identität des Joggers nimmt die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen. Des Weiteren wird die Walkerin gebeten sich als Zeugin zur Verfügung zu stellen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“