Polizeibericht 10.09.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Einen Schaden von ca. 500,– Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter an einem roten Seat Ibiza eines 24-Jährigen am Samstagabend in der Zeit von 19:30 Uhr bis ca. 00:00 Uhr. Der Pkw war am Kirchplatz in Buckenhofen abgestellt und wurde hinten rechts angefahren. Wer Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

EGGOLSHEIM. Am Sonntag gegen Mitternacht parkte ein 44-Jähriger seinen Pkw in der Bamberger Straße in Neuses und musste am Sonntag gegen 09:00 Uhr feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter das Fenster der Beifahrerseite seines schwarzen Volvo eingeschlagen hatte. Es wurde seine Geldbörse entwendet und ein Sachschaden von ca. 500,– Euro am Pkw verursacht. Wer verdächtigte Beobachtungen in diesem Bereich wahrnehmen konnte, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Forchheim, Telefon: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Sein schwarz-blaues E-Bike sicherte ein 59-Jähriger in der Hauptstraße an einem Baugerüst. Als er am Samstagabend nach wenigen Stunden dorthin zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter das Klapprad samt Schloss im Gesamtwert von ca. 800,– Euro entwendet hatte. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

 

Gößweinstein Sonntagabend stürzte eine 53-jährige Radfahrerin auf dem Fahrradweg nahe der Stempfermühle. Durch den Aufprall erlitt sie leichte Verletzungen und kam vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. An ihrem Rad entstand kein Schaden.

 

Obertrubach Auf der Staatsstraße zwischen Obertrubach und Wolfsberg kam es am Sonntagmittag zu einem Auffahrunfall. Ein 58-jähriger VW-Fahrer fuhr aus Unachtsamkeit auf einen 73-jährigen BMW-Fahrer auf, der nach links in Richtung Möchs abbiegen wollte. Durch den Aufprall wurden im BMW zwei Mitfahrer im Alter von 54 und 63 Jahren leicht verletzt. Zur Straßenreinigung befand sich die Straßenmeisterei Forchheim vor Ort. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 5000 Euro.

Gößweinstein An der Bundesstraße 470 bei der Stempfermühle führten Beamte der Verkehrspolizei Bamberg am Samstag, zwischen 09.40 Uhr und 14.10 Uhr, eine Radarmessung in Fahrtrichtung Ebermannstadt durch. Insgesamt durchfuhren 497 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Mit überhöhter Geschwindigkeit wurden 62 Fahrzeuge gemessen. Der Spitzenreiter, ein Motorradfahrer, durchfuhr die Messstelle mit 112 km/h bei erlaubten 50 km/h.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Im Zeitraum von Samstag auf Sonntag wurde versucht, den Vorderreifen eines Wohnmobils zu beschädigen. Das Wohnmobil stand geparkt in der Egelseestraße. Als der Eigentümer zum Fahrzeug kam, bemerkte er, dass ein spitzer Metallstift so direkt vor dem Rad platziert wurde, dass sich dieser bei Fahrtantritt in den Reifen gebohrt hätte. Dies hätte folglich zum Entweichen der Luft und Beschädigung des Reifens geführt. Da der Fahrer dies vor Fahrtantritt bemerkte, entstand kein Schaden. Zeugen der versuchten Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210 zu melden.

 

BAMBERG. Innerhalb der letzten 10 Tage wurde an einem roten Pkw Hyundai der Vorderreifen beschädigt. Der Pkw stand auf einem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in der Nürnberger Straße. Vom Reifen wurde das Ventil komplett entfernt, so dass die Luft aus dem Rad entwich. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 212.

 

BAMBERG. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend gegen 21:00 Uhr zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Ein 64jähriger Fahrradfahrer befuhr die Ferdinand-Tietz-Straße. Ihm entgegen kam ein 50-jähriger Pkw-Fahrer mit einem silbernen Opel. Der Fahrradfahrer kam dann zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn, so dass dieser den Pkw an dessen Fahrerseite touchierte. Hierbei entstanden Kratzer an beiden Türen und ein Sachschaden von ca. 2000,- Euro. Unmittelbar nach dem Unfall wollte sich der Fahrradfahrer widerrechtlich entfernen, woraufhin der Pkw-Fahrer ihn durch Festhalten daran hinderte. Hierauf wurde dann der Fahrradfahrer tätlich, packte den Pkw-Fahrer und würgte ihn leicht am Hals. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Situation wieder beruhigt. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer mit ca. 1,84 Promille erheblich alkoholisiert war. Eine Blutentnahme und Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol waren schließlich die Folge.

 

Bamberg-Land:

 

A 73 / KEMMERN  Im Baustellenbereich kurz vor der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd kam, am Sonntagnachmittag, die 58-jährige Fahrerin eines BMW aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts und überrollte dabei die Bodenplatte eines Behelfsverkehrszeichens und anschließend mehrere Warnbaken. Während sich der Schaden am Pkw auf ca. 5000 Euro summiert, schlagen die Verkehrseinrichtungen mit 1000 Euro zu Buche.

 

A 73 / STRULLENDORF  Weil er nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf fiel, kam am Sonntagmorgen, ein 63-jähriger Honda-Fahrer in Fahrtrichtung Suhl nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Durch den Anstoß wurden drei Felder der Mittelschutzplanke beschädigt und die linke Seite des Honda verkratzt und eingedellt. Es entstand eine Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

 

HIRSCHAID. Unversperrt stellte ein 16-Jähriger sein graues Mountainbike, Scott/Aspect 770, am Samstag, gegen 15.00 Uhr, vor einem Schnellimbiss in der Industriestraße ab. Am Sonntag, 16.00 Uhr, war das Fahrrad nicht mehr vor Ort.

Der Zeitwert wird mit über 400 Euro angegeben. Hinweise zum Verbleib des Rades erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

HALLSTADT. Vermutlich durch einen heftigen Schlag wurde der Kotflügel eines grauen Nissan/X-Trail beschädigt, der in der Nacht zum Sonntag in der Bamberger Straße abgestellt war. Der Reparaturschaden wird auf ca. 1.000  Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

WEICHENDORF. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam eine 18-Jährige mit ihrem Renault/Clio, am Sonntagabend, zwischen Gundelsheim und Weichendorf von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug landete im angrenzenden Feld, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Mit leichten Verletzungen wurde die Fahrerin ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden von ca. 3.000 Euro.

 

BREITENGÜSSBACH. Vermutlich beim Ein-Ausparkten stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen grauen Opel/Meriva, der am Sonntag, gegen 15.00 Uhr, auf dem Parkplatz gegenüber dem Tennisplatz geparkt war. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort und hinterließ einen Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

RATTELSDORF. In eine Verkehrskontrolle geriet am Sonntagabend ein 43-jähriger Renaultfahrer in der Ebinger Straße. Aufgrund seines Alkoholgeruches wurde eine Alkoholüberprüfung durchgeführt, die ein Ergebnis von 0,84 Promille ergab. Die Weiterfahrt wurde sofort unterbunden. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

BAMBERG  Bei der Kontrolle eines 19-jährigen Audi-Fahrers, Samstagnacht, im Bamberger Norden, wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Der Fahrer räumte zu dem den Konsum von Marihuana ein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Der 19-Jährge wird wegen der Drogenfahrt angezeigt.

 

A 73 / KEMMERN  Im Baustellenbereich kurz vor der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd kam, am Sonntagnachmittag, die 58-jährige Fahrerin eines BMW aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts und überrollte dabei die Bodenplatte eines Behelfsverkehrszeichens und anschließend mehrere Warnbaken. Während sich der Schaden am Pkw auf ca. 5000 Euro summiert, schlagen die Verkehrseinrichtungen mit 1000 Euro zu Buche.

 

A 73 / STRULLENDORF  Weil er nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf fiel, kam am Sonntagmorgen, ein 63-jähriger Honda-Fahrer in Fahrtrichtung Suhl nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Durch den Anstoß wurden drei Felder der Mittelschutzplanke beschädigt und die linke Seite des Honda verkratzt und eingedellt. Es entstand eine Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

 

FORCHHEIM  Während einer Kontrolle, am Freitagabend, darf eine Streife der Verkehrspolizei Bamberg auf einen Pkw der mit entstempelten Kennzeichen, im Bereich Forchheim-Süd, unterwegs war. Der 19-jährige Fahrer des BMW war nach seinen Angaben auf einer „Probefahrt“. Dazu hatte er die Kennzeichen seines alten, abgemeldeten Fahrzeuges montiert. Als Folge erhält er nun Strafanzeigen wegen Kennzeichenmissbrauch, Steuerhinterziehung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 

FORCHHEIM  Eine Zivilstreife der Verkehrspolizei stellte, am Freitagnachmittag, bei der Kontrolle eines 38-jährigen Kosovaren fest, dass er seinen VW ohne gültigen Führerschein führte. Der Pkw-Fahrer hat bereits seit über einem Jahr bereits einen festen Wohnsitz in Deutschland und seinen ausländischen Führerschein nicht umschreiben lassen. Er wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

 

Erlangen:

 

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Sonntag, gegen 11 Uhr, eine Handtasche aus einem unversperrten Auto. Der Pkw stand auf dem Großparkplatz zwischen der A 73 und dem Bahnhof. Die Fahrzeughalterin hatte ihre Handtasche kurz auf dem Beifahrersitz abgelegt, als ein bislang Unbekannter diesen günstigen Moment ausnutzte und sich die Handtasche aneignete. Neben diversen Gegenständen befanden sich auch mehrere Hundert Euro Bargeld in der Tasche.

 

Eine 86-jährige Frau konnte am späten Sonntagabend von der Polizei wohlbehalten in das Seniorenheim zurückgebracht werden. Gegen 20 Uhr informierte Passanten die Polizei über eine offenbar hilflose Frau am Einkaufzentrum Neumühle. Eine Polizeistreife konnte dort die 86-jährige Seniorin antreffen, welche den Beamten erklärte, dass sie einkaufen wolle. Nachdem die Polizisten der Dame erklären konnten, dass die Geschäfte am Sonntag geschlossen haben, ließ sich die Frau von der Polizeistreife zurück in das Seniorenheim fahren.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“