© Christoph Soeder

Polizeibericht 10.01.2022

Landkreis Forchheim:

 

Egloffstein. Am Sonntagnachmittag stürzte eine 65-jährige Frau auf einem schneebedeckten Wanderweg. Hierbei zog sie sich eine Sprunggelenkfraktur am rechten Bein zu und musste von der Bergwacht geborgen werden. Die Nürnbergerin wurde zur weiteren medizinischen Versorgung ins Klinikum nach Forchheim gebracht.

 

Gößweinstein. Am Sonntagvormittag kam es im Gemeindebereich zum Streit zwischen zwei Nachbarn, der schließlich eskalierte. Ein 77-jähriger Rentner schippte Schnee auf das Grundstück seines 74-jährigen Nachbarn, was diesem missfiel. Im anschließenden Gerangel schlug der ältere Mann dem Nachbarn mit seiner Schneeschaufel auf den Kopf und verletzte ihn dadurch leicht. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Forchheim gebracht.

 

 

Bamberg-Land:

 

PÖDELDORF. Mit leichten Unfallverletzungen musste am Sonntagabend ein Autofahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf der Strecke von Bamberg in Richtung Pödeldorf geriet der Polo-Fahrer aus noch ungeklärter Ursache zunächst nach rechts ins Bankett. Daraufhin verriss der 22-Jährige das Lenkrad und schleuderte über die Fahrbahn ins linke Bankett. Etwa 10 Meter von der Straße entfernt prallte das Auto mit der linken Seite gegen einen Baum, der durch die Wucht des Anstoßes abbrach. Den nicht mehr fahrbereiten Pkw, an dem Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, barg ein Abschleppunternehmen.

 

PRIESENDORF. In der Hauptstraße fiel am Sonntagmorgen ein Baum auf einen vorbeifahrenden Pkw, VT/T-Cross, und verursachte dabei einen Schaden von ca. 5.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass offensichtlich in der Nacht zum Sonntag ein zunächst noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den Baum gefahren war und anschließend flüchtete. An der Unfallörtlichkeit konnten diverse Fahrzeugteile aufgefunden werden. Bei einer sofortigen Nachschau im Nahbereich wurde schließlich das vermeintliche Unfallauto mit starken Beschädigungen in der Hofeinfahrt eines Anwesens festgestellt. Als verantwortliche Fahrerin konnte eine 21-jährige Frau ermittelt werden, die auf Befragung zugab, den Unfall verursacht zu haben. Ohne die Polizei zu verständigen, verließ sie die Unfallörtlichkeit. Da der dringende Verdacht bestand, dass die Fahrzeugführerin unter Alkoholeinfluss stand, wurde ein Alcotest durchgeführt. Dieser erbrachte einen Wert von 0,62 Promille. Daraufhin musste die 21-Jährige zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgten die Sicherstellung des Unfall-Pkw sowie der Fahrerlaubnis.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Freitagnachmittag, zwischen 16.30 Uhr und 16.45 Uhr, wurde einem Kunden eines Frisörsalons in der Unteren Königstraße ein schwarzer Rucksack der Marke Snipes gestohlen. Darin befanden sich Kleidungsstücke, Ausweispapiere und ein Schulordner im Gesamtwert von knapp 100 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter  Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagabend, 20.30 Uhr und Sonntagmittag, 14.30 Uhr, wurden in der Pödeldorfer Straße aus einem verschlossenen blauen Mercedes ein dreistelliger Bargeldbetrag sowie der Fahrzeugschein gestohlen. Vom Täter fehlt bislang jede Spur, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diesen entgegen nimmt.

 

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, hielten sich insgesamt drei junge Männer in einer Tankstelle in der Zeppelinstraße auf. Zwei der Männer verstrickten hier an der Kasse eine junge Dame in ein Gespräch, während der dritte eine E-Zigarette für 80 Euro entwendete. Die drei Personen flüchteten zunächst in einem Pkw, konnten aber kurze Zeit später an einer Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten festgestellt werden.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Sonntag, gegen 17.45 Uhr, an der Einmündung Berliner  Ring / Memmelsdorfer Straße ereignet hat. Hier missachtete eine VW-Fahrerin die Vorfahrt eines anderen Autofahrers, weshalb beide Fahrzeuge ineinander krachten.  Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein Auto war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit.

 

BAMBERG. Während der Kontrolle einer Spielothek in Bahnhofsnähe fiel am Montagmorgen, kurz vor 03.00 Uhr, ein 42-jähriger Mann auf, der  drogentypische Verhaltensweisen aufzeigte. Während der Durchsuchung des Mannes kam bei diesem eine geringe Menge Crystal zum Vorschein, welches von der Polizei beschlagnahmt wurde. Der Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten.

 

BAMBERG. Am Sonntagmorgen, gegen 11.00 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr über die Brandmeldeanlage eines Restaurants in Bahnhofsnähe über einen Alarm verständigt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte wurde festgestellt, dass die Scheibe des Alarmknopfes beschädigt war. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg     Auf einen Atemalkoholwert von 1,20 Promille brachte es am späten Samstagabend der 21jährige Lenker eines E-Scooters, als er von einer Streife der Verkehrspolizei in der Wunderburg kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgten.

 

Bischberg    Auf schneeglatter Fahrbahn kam am Freitagnachmittag der 79jährige Fahrer eines Renault im Kurvenbereich der Tütschengereuther Hauptstraße ins Schleudern und prallte gegen einen Stromverteilerkasten. Der Sachschaden summiert sich auf rund 4000 Euro.

 

Zapfendorf     Auf der schneebedeckten Fahrbahn der Lauterbachtalbrücke kam am Samstagmorgen der 27jährige Fahrer eines Mercedes auf der A 73, Richtung Süden, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte in die Außenschutzplanke. Der erheblich beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 11000 Euro.

 

Gundelsheim    In der Überleitung von der A 73 auf die A70, Richtung Schweinfurt, kam am Sonntagmorgen der 22jährige Fahrer eines Audi auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte im Kurvenbereich in die Außenschutzplanke. Der Sachschaden summiert sich auf rund 6000 Euro.

 

Hirschaid    Auf schneebedeckter Fahrbahn kam am Samstagvormittag der 42jährige Fahrer eines Audi auf der B 505 wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen die Außenschutzplanke der Gegenfahrbahn. Der Sachschaden summiert sich auf rund 8000 Euro.

 

Breitengüßbach   Beim Abfahren von der A 73, blockierte am Sonntagabend nach Angaben der 70jährigen Fahrerin an der AS Breitengüßbach-Mitte das Automatikgetriebe ihres VW und bremste das Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Dies bemerkte der 60jährige Fahrer eines Audi zu spät und fuhr leicht gegen das Heck des VW. Der Sachschaden bleibt mit rund 500 Euro überschaubar.

 

Hallstadt   Schleierfahnder der Autobahnpolizei fanden am Sonntagvormittag ein sog. Butterflymesser bei einer Kontrolle auf der A 70, im Bereich der AS Hallstadt, im Pkw eines 46jährigen Serben auf und stellten den verbotenen Gegenstand sicher. Der Mann wird nun wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz angezeigt.