© Philipp von Ditfurth

Polizeibericht 09.11.2021

Bamberg-Stadt:

 

Am Montagabend, gegen 17.00 Uhr, wollte ein 18-Jähriger aus einem Supermarkt im Bamberger Osten ein Dutzend Getränkedosen im Gesamtwert von knapp 13 Euro stehlen. Das Diebesgut hatte er in seinem mitgeführten Rucksack sowie in seinem Pullover versteckt. Am Ausgang des Geschäftes wurde er aber vom aufmerksamen Ladendetektiv bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

 

Ein etwa 25-jähriger Mann hat am Montagabend, gegen 19.15 Uhr, in einem Geschäft im Bamberger Nord-Osten vermutlich acht Schachteln Zigaretten für 40 Euro gestohlen. Anschließend flüchtete der schlanke Mann, der ca. 170 cm groß war, mit einem schwarzen Rucksack aus dem Laden. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Ladendieb nicht mehr aufgespürt werden.

 

Am Montag wurde der Polizei bekannt, dass von einem weiteren Lkw am vergangenen Wochenende in der Regnitzstraße ein Strom- und ein ABS-Kabel im Gesamtwert von etwa 120 Euro gestohlen wurden. Die Tatzeit war zwischen Sonntagabend, 20.00 Uhr, und Montagfrüh, 08.00 Uhr. Hierzu erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise.

 

Am Montagabend, gegen 22.45 Uhr, entwendete ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg drei Flaschen Schnaps im Gesamtwert von 60 Euro aus einer Kneipe in der Oberen Sandstraße. Der Dieb fiel mit seinem Begleiter in einer anderen Gaststätte dann auf, wo sie das Diebesgut konsumierten. Als Grund für den Diebstahl gab der junge Mann eine Wette an. Nun muss er sich wegen Diebstahl  aus einer Gaststätte strafrechtlich verantworten.

 

Beim Linksabbiegen von der Baunacher Straße in die Kronacher Straße missachtete am Montagfrüh, kurz vor 09.00 Uhr, ein 23-jähriger Radfahrer die Vorfahrt einer 59-jährigen Radlerin. Es kam zum Unfall. Die Radfahrerin stürzte auf die Fahrbahn und zog sich eine Handgelenksfraktur sowie eine leichte Augenverletzung zu. Der Schaden an beiden Fahrrädern wird von der Polizei mit etwa 100 Euro beziffert.

 

In der Letzengasse ist zwischen Samstag, 17.00 Uhr, und Sonntag, 12.00 Uhr, vermutlich ein Radfahrer gegen einen Außenspiegel eines dort geparkten blauen Citroen C 3 gestoßen. Obwohl an dem Auto Sachschaden von etwa 100 Euro entstanden ist, machte sich der Unfallverursacher unerkannt aus dem Staub.

 

Am Dienstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, fiel in der Luitpoldstraße ein 27-jähriger Radfahrer auf, der dort in falscher Fahrtrichtung den Radweg benutzte. Bei der anschließenden Kontrolle räumte der junge Mann den Konsum von Alkohol ein. Er brachte es bei einem Test auf knapp 1,7 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

 

Am Dienstagmorgen, kurz vor 00.30 Uhr, fiel in der Katharinenstraße eine Opel-Fahrerin auf, die dort versuchte ihren Wagen zu wenden. Plötzlich fuhr die Frau auf den Polizeiwagen zu und konnte nur kurz davor nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei der anschließenden Kontrolle der Autofahrerin stellte sich heraus, dass diese total orientierungslos und  betrunken war. Aufgrund der Schadenslage am Pkw der Fahrerin, ging die Polizei davon aus, dass die 47-Jährige vermutlich noch eine Unfallflucht begangen hatte, konnte aber keine beschädigten Autos im Umfeld feststellen. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein sichergestellt. Kurz nach 07.00 Uhr gingen dann die Meldungen über zwei beschädigte Autos in der Kloster-Banz-Straße bei der PI Bamberg-Stadt ein. Einer der beiden Pkw wurde sogar auf einen Baum geschoben. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf mindestens 25.000 Euro beziffert. Wie sich herausstellte, hatte die betrunkene Autofahrerin diese beiden Autos angefahren.

 

 

Bamberg-Land:

 

MÜHELNDORF. Ein gelbes Kinderfahrrad der Marke Decathlon/Rockrider, ließ ein unbekannter Dieb zwischen Sonntagabend und Montagmorgen mitgehen. Das Rad im Wert von ca. 150 Euro stand auf dem Gehweg vor einem Anwesen in der Steinachstraße.

Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Fahrrades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

BREITENGÜSSBACH. Den Stern eines weißen Pkw, Mercedes, entwendete ein Unbekannter zwischen 3. und 5. November. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit an verschiedenen Örtlichkeiten in Breitengüßbach. Der Mercedesstern hat einen Wert von etwa 60 Euro.

 

BREITENGÜSSBACH. Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen, gegen 06.40 Uhr, ereignete sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Von der B 4 wollte ein 21-jähriger VW-Fahrer nach links auf die A 73 auffahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw, Opel, einer 52-Jährigen, die von Rattelsdorf kommend in Richtung Breitengüßbach unterwegs war. Beide Fahrzeugführer gaben während der Unfallaufnahme an, jeweils bei Grün losgefahren zu sein. Insgesamt entstand ein Unfallschaden von ca. 5.000 Euro.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg, Margaretendamm   Eine unschöne Überraschung ergab sich montags in den frühen Nachmittagsstunden für Anwohner einer Häuserzeile am Margaretendamm. Im Keller ihrer Häuser lief aus der Kanalisation das Abwasser der umliegenden Betriebe ins Hausinnere. Ursächlich dafür war eine Verstopfung eines Hauptabwasserkanals im Bereich des Margaretendammes. Der Rückstau war so stark, dass der Margaretendamm großflächig in diesem Bereich unter Wasser stand. Auch lief das Wasser in großer Menge den Damm in Richtung des Main-Donau-Kanales hinab. Durch einen Großeinsatz der Kräfte der Stadt Bamberg gelang es die Verstopfung zu beseitigen. Die Reinigungsarbeiten dauerten über mehrere Stunden. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Heroldsbach. Während die 51-jährige Fahrerin eines grauen Pkw Mazda am Montag, um 06:40 Uhr die Ringstraße befuhr, kamen ihr zwei Pkws entgegen. Einer der beiden Pkws touchierte hierbei ihren linken Außenspiegel, ohne sich um den Schaden von ca. 250.- Euro zu kümmern. Hinweise  auf den flüchtigen Unfallbeteiligten nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Willersdorf. Im Verlauf des letzten Wochenendes sorgten Unbekannte für Verwüstungen auf der Baustelle im Bereich des Anwesens Willersdorf 142. Die Täter beschmierten alles mit silberner Farbe, beschädigten zwei Leuchten und warfen die Scheibe an einer angrenzenden Scheune ein. Außerdem wurden mehrere Verkehrszeichen entwendet. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Hinweise  zu den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Forchheim. Am Sonntag, um 04:40 Uhr beschädigte jemand die Leuchtreklame an der Tankstelle in der Reuther Straße. Hinweise zum Täter nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Gosberg. Am Montag gegen 20 Uhr geriet ein älterer Herr mit seinem Pkw Suzuki in der Reuther Straße in eine Verkehrskontrolle, wobei die Beamten bei ihm eine Alkoholisierung von 1,12 Promille feststellten. Eine Blutentnahme und die Beschlagnahme seines Führerscheins waren die Folge. Er muss sich nun strafrechtlich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Beim Einfahren in ein Parkhaus stieß die 39-jährige Fahrerin eines Peugeot gegen ein ausfahrendes Fahrzeug und verursachte dabei einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte sie die Unfallverursacherin von der Unfallstelle.

Die 39-jährige Frau wollte am Montagmittag in das Parkhaus in der Henkestraße einfahren. Dabei übersteuerte sie ihr Fahrzeug und stieß mit ihrer Fahrzeugfront gegen die linke Fahrzeugseite eines Klein-Pkw, der aus dem Parkhaus auf die Henkestraße fahren wollte. Die Unfallverursacherin entfernte sich mit ihrem Auto, kam kurze Zeit später jedoch wieder zurück und parkte ihr Fahrzeug in dem Parkhaus.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Frau nicht unerheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Zudem hatte die 39-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“