© Carsten Rehder

Polizeibericht 09.11.2019

 

Bamberg-Stadt:

 

Eine kurz abgestellte Reisetasche wurde in der Lobenhofferstraße gestohlen. Der Koffer im Wert von 300,- Euro wurde am Donnerstag, gegen 14 Uhr, entwendet.

 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde am Mittleren Kaulberg ein geparkter VW Golf beschädigt. Ein Unbekannter trat gegen den Beifahrerspiegel. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100,- Euro.

 

Ein Firmenschild wurde in der Heiliggrabstraße von der Wand gerissen. Der Schaden wurde vom Eigentümer mit 300,- Euro angegeben.

 

Massiven Schaden verursachten Vandalen in der Schweinfurter Straße. Dort wurde eine Haustür beschädigt, der Schaden wird auf 1000,- Euro geschätzt. Die Sachbeschädigung ereignete sich am Samstag, gegen 1 Uhr.

 

Am Börstig wurde am Mittwoch ein Pkw angefahren. Ein Unbekannter fuhr gegen die linke Fahrzeugseite eines abgestellten VW Passat und verursachte so Schaden von 5000,- Euro. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle.

Ein weiteres Auto wurde in der Luitpoldstraße angefahren. Auch hier machte sich der Verursacher aus dem Staub, er hatte einen Audi angefahren.

 

Eine geringe Menge Cannabis wurde am Freitag, gegen 23.30 Uhr, bei einem 19-jährigen aufgefunden. Der junge Mann war im Bereich der Promenadestraße kontrolliert worden.

Wenig später, um 23.40 Uhr, wurde am Maximiliansplatz bei einem 17-jährigen ebenfalls Cannabis gefunden. Der Jugendliche wurde seinem Vater übergeben.

 

In Schlangenlinien fuhr am Samstag, gegen 3 Uhr,  ein Radfahrer am Schönleinsplatz. Die kontrollierenden Polizeibeamten stellten bei dem 19-jährigen Alkoholgeruch fest, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Der 19-jährige mußte sich einer Blutentnahme unterziehen.

 

 

Bamberg-Land:

 

MEMMELSDORF. Im Zeitraum der vergangenen 14 Tage wurde von einem Bierkeller in Memmelsdorf in der Meedensdorfer Straße ein Zigarettenautomat entwendet. Der Automat wurde aus der Wandbefestigung gebrochen und abtransportiert. In einem Waldstück südöstlich von Memmelsdorf wurde der aufgebrochene Zigarettenautomat wieder aufgefunden. Die darin befindlichen Zigarettenschachteln, sowie das Bargeld – insgesamt laut ersten Ermittlungen ein hoher dreistelliger Betrag – wurden entwendet.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

 

SCHEßLITZ. Auf dem Parkplatz der Netto-Filiale in der Straße Oberend in Scheßlitz ereignete sich bereits letzte Woche eine Unfallflucht. Im Zeitraum vom 31.10. bis 01.11.2019 wurde ein grauer Skoda Fabia angefahren. Es entstanden Kratzer im Bereich des Radkastens hinten rechts. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nach zu kommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

 

MÖNCHSAMBACH. In Mönchsambach kam es während des Kirchweihfestes am Samstag in den frühen Morgenstunden zu einem Streit zweier Kirchweihbesucher. Im Verlauf des Streits schlug schließlich ein junger Mann aus Burghaslach einem 33-jährigen Mann aus Burgebrach ins Gesicht. Hierbei erlitt der Mann aus Burgebrach eine Platzwunde an der Nase. Ein weiterer junger Mann, ebenfalls aus Burgebrach, im Alter von 29 Jahren, der dazwischen gehen wollte um den Streit zu schlichten, wurde ebenfalls von dem Mann aus Burghaslach leicht am kleinen Finger der rechten Hand verletzt. Beide Burgebracher wurden anschließend zur medizinischen Erstversorgung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Burgebrach gefahren. Gegen den Mann aus Burghaslach wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

HAUSEN: Am Freitag kam es gegen 20.45 Uhr im Bereich der Schleuse zu einer Berührung zwischen zwei Fahrzeugen. Hierbei wurde an einem grauen VW Golf der linke Außenspiegel beschädigt. Der andere Unfallbeteiligte, ein silberfarbener VW Golf oder Polo entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. An dem VW Golf entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Am flüchtigen Fahrzeug dürfte ebenfalls der linke Außenspiegel beschädigt sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/ 70 90-0 entgegen.

 

FORCHHEIM: Bereits am Mittwoch kam es in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Boschstraße zu einer Beschädigung an einem Pkw. Hierbei wurde an einem blauen VW Touran die Heckscheibe beschädigt. Wie es zu der Beschädigung kam, konnte bis dato noch nicht ermittelt werden. Zeugen hierzu werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/ 70 90-0 zu melden.

 

Gräfenberg: Ein aufmerksamer Zeuge teilte am Freitagnachmittag, kurz vor 15.00 Uhr, einen in Schlangenlinien fahrenden Pkw zwischen Walkersbrunn und Guttenburg mit.

Nach kurzer Fahndung konnte der 69-jährige Fahrer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Hierbei stellten die Beamten erheblichen Alkoholeinfluss fest, was auch ein Test bestätigte. Bei dem Mann wurde ein Wert von 2,04 Promille festgestellt. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines waren die Folge. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

 

Igensdorf: In den frühen Samstagmorgenstunden wurde ein 56-jähriger Pkw-Fahrer in Unterrüsselbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ein Bußgeld, Punkte und ein Fahrverbot sind die Folge.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

 

Sylbach – Am Freitagmittag, um 12:15 Uhr, konnte ein 83 Jahre alter Rentner durch eine Vollbremsung, wegen der er allerdings in den Straßengaben fuhr, einen Zusammenstoß mit einem Omnibus verhindern. Der aus Sylbach kommende Busfahrer übersah zuvor den auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Rentner und wollte in die Staatsstraße, in Fahrtrichtung Oberhohenried, einbiegen. Durch die Vollbremsung konnte die unmittelbar bevorstehende Kollision jedoch verhindert werden. Nachdem die Vollbremsung für den Rentner allerdings im Straßengraben endete, musste der Pkw durch ein Abschleppunternehmen wieder geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von 2000 Euro. Verletzt wurde niemand. Den Busfahrer erwartet nun eine Verkehrsordnungwidrigkeitenanzeige.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Betrunkener auf dem Fahrrad Am frühen Samstagmorgen fiel der Polizei in der Innenstadt ein 18-jähriger Erlanger auf, der mit seinem Fahrrad unterwegs war. Da der junge Mann auffällige Schlangenlinien fuhr, wurde er einer Kontrolle unterzogen. Hierbei fiel der junge Radfahrer fast von seinem Gefährt. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw kam es bereits in der Nacht vom 02. auf den 03. November in der Schwabenstraße. Hierbei wurde an einem Nissan der rechte hintere Reifen zerstochen und es entstand ein Sachschaden von 300,- Euro. Zeugen, die möglicherweise die Tat beobachtet haben oder Hinweise geben könnten, werden gebeten, sich bei der Erlanger Polizei zu melden (Tel.: 09131/760-0).

 

Zu einem nicht unerheblichen Ladendiebstahl durch zwei minderjährige Mädchen kam es am späten Freitagnachmittag in einem Erlanger Einkaufszentrum in der Innenstadt. Die beiden 12-jährigen Mädchen aus dem Landkreis fielen auf, da sie in einer Umkleidekabine eines Bekleidungsgeschäfts abgetrennte Diebstahlssicherungen hinterließen. Nachdem sie angesprochen wurden, konnten bei ihnen entwendete Kleidungsstücke aus zwei Geschäften im Gesamtwert von über 230,– Euro festgestellt werden. Die hinzugerufene Polizei nahm die beiden noch strafunmündigen Kinder in Gewahrsam. Der Diebstahl wird der Staatsanwaltschaft gemeldet werden, die Mädchen wurden ihren wenig begeisterten Eltern übergeben.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“