Polizeibericht 09.02.2019

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Im Tatzeitraum vom 20.12.2018 bis zum 01.02.2019 entwendeten bislang unbekannte Täter im Hafengebiet (Mainstraße) von einem angemieteten Lagerplatz drei Lichtmasten für Straßenbeleuchtung im Gesamtwert von 500 Euro. Der Abtransport der Lichtmasten erfolgte voraussichtlich mittels LKW oder Sattelauflieger. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag konnten im Stadtgebiet Bamberg an unterschiedlichen Tatorten (Zollnerstraße und Brennerstraße) Fahrraddiebe durch Streifen der PI Bamberg-Stadt auf frischer Tat betroffen und festgenommen werden. Die beiden 18jährigen erwarten nun Strafverfahren wegen Diebstahls.

 

Bamberg-Land:

 

HIRSCHAID. In den letzten vier Wochen machte sich ein unbekannter Täter an einer Gartenlaube am Spargeläcker zu schaffen. Der Täter verschaffte sich Zutritt zu der versperrten Gartenlaube und nahm dort einiges an Zubehör an sich. Er entwendete zudem das auf dem Dach angebrachte Solarmodul. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Wer hat in den letzten 4 Wochen dort etwas Verdächtiges beobachtet oder kann Hinweise zu dem Täter geben?

Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

MEMMELSDORF. Ein unbekannter Fahrer beschädigte am Freitag Vormittag beim Ein- oder Ausparken den linken Außenspiegel eines geparkten roten VW Polo. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern und hinterließ Sachschaden in Höhe von 350 Euro.

Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

BUTTENHEIM. Am Freitag wurde im Laufe des Tages auf einem Schotterparkplatz in der Hauptstraße ein schwarzer Opel Corsa beschädigt. Der unbekannte Fahrer stieß offenbar beim Ein- oder Ausparken gegen das Fahrzeugheck des geparkten Opel und verursachte einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

BREITENGÜßBACH. Polizeibeamten fiel Freitag Nacht ein Renault Clio auf, dessen Fahrer mit geöffnetem Fenster fuhr. Bereits beim Hinterherfahren fiel starker Marihuanageruch auf, weshalb der Pkw einer Kontrolle unterzogen wurde. Es stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrer während der Fahrt einen Joint rauchte. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

 

 

Forchheim Stadt und Land

FORCHHEIM. Weil er den falschen Gang eingelegt hatte, fuhr gestern Morgen ein 86jähriger Rentner  beim Rangieren in der Tiefgarage  gegen die vor und neben ihm geparkten Fahrzeuge. Der Senior verursachte dabei an drei Fahrzeugen einen Gesamtschaden von ca. 1400,– Euro.

 

FORCHHEIM. Eine 14- und eine 15jährige Jugendliche  wurden gestern Nachmittag in  einem Drogeriemarkt in der Bamberger Straße  beim Diebstahl  von Präservativen erwischt. Bei der anschließenden Anzeigenaufnahme kam noch weiteres Diebesgut zu Tage, welches die Mädchen in der Handtasche versteckt hatten. Dabei handelte  es sich um hochwertiges Parfüm, Zigaretten und eine sog. „Ziggi“-Karte, mit  welcher Zigaretten  an Automaten gelöst werden können. Die 15jährige hatte zudem eine unterschlagene EC-Karte ihres Vaters in ihrem BH versteckt. Woher die Mädchen die „Ziggi“-Karte, welche normalerweise nur  von Gastronomen benutzt wird, haben, ist, ebenso wie o.g. Ladendiebstahl, Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die beiden Jugendlichen wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben.

 

 

 

Oberfranken

Kronach

 

MAINLEUS, LKR. KULMBACH. Auf Profi-Baumaschinen einer Zimmerei hatten es Unbekannte in der Nacht zum Samstag bei einem Einbruch in eine Lagerhalle im Ortsteil Schimmendorf abgesehen. Die Kripo Bayreuth ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. In der Zeit von Freitag, 18 Uhr, bis Samstag, 9.45 Uhr, drangen die Täter über ein gewaltsam geöffnetes Fenster eines Aufenthaltsraumes in die Lagerhalle ein. Aus der Halle, in der auch Fahrzeuge abgestellt waren, nahmen sie tragbare Baumaschinen an sich und entkamen unerkannt. Die Maschinen haben einen Wert von mindestens 20.000 Euro. Der angerichtete Schaden wird mit rund 150 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Aufgrund der Menge des Diebesgutes gehen die Ermittler davon aus, dass zum Abtransport ein größeres Fahrzeug notwendig war. Wer verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Schimmendorf gesehen hat, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 mit der Kripo Bayreuth in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Unterfranken:

Haßfurt

 

Haßfurt – Der linke Außenspiegel eines an der Brüder-Becker-Straße abgestellten Pkws VW,  wurde am Samstagmorgen zwischen 01.10 Uhr und 02.15 Uhr durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

 

Haßfurt – Der Halter eines BMW mit EBN-Kennzeichen hatte sein Fahrzeug seit dem 31.01.19 auf dem Parkplatz im Dürerweg abgestellt. Als er am 08.02.19 zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er fest, dass die vordere Stoßstange beschädigt wurde. Hier wird der Schaden auf ca. 500 Euro geschätzt.

 

Haßfurt – Durch ein unbekanntes Fahrzeug wurde zwischen dem 21.01.19 und dem 04.02.2019 ein weißer Kleintransporter der Marke Opel, welcher auf dem gebührenfreien Parkplatz in der Bahnhofstraße  abgestellt war, vorne rechts beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

 

HASSFURT, OT SYLBACH, LKR. HASSBERGE. Ein Unbekannter hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen Audi Q7 entwendet. Die Kriminalpolizei in Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen begab sich ein Unbekannter zwischen Donnerstag, 19:30 Uhr, und Freitag, 08:00 Uhr, auf das Gelände eines Autohauses in der Wengertstraße. Auf noch ungeklärte Art und Weise entwendete er einen dort abgestellten Audi Q7 im Wert von mehreren zehntausend Euro und flüchtete mit diesem. Die Kriminalpolizei in Schweinfurt hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und bittet nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 09721/2021731 zu melden.

 

 

Schweinfurt:

 

POPPENHAUS, OT MAIBACH, LKR. SCHWEINFURT. Ein Unbekannter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Zigarettenautomaten gesprengt und ist anschließend geflüchtet. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hofft bei ihren Ermittlungen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Etwa gegen 00:05 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden Anwohner im Niederwerrner Weg durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als sie auf die Straße blickten, war der Inhalt des dort eigentlich stehenden Zigarettenautomaten über die ganze Straße verteilt. Kurz darauf entfernte sich ein Pkw in Richtung B286. Auf Grund der Dunkelheit war den Anwohnern keine genauere Beschreibung des Pkws möglich. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich verlief ergebnislos. Der Sachschaden ist ebenso wie der genaue Beuteschaden nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt, welche nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung hofft. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 09721/2021731 mit der Kripo in Schweinfurt in Verbindung zu setzen.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“