© Stefan Puchner

Polizeibericht 09.01.2022

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Freitag wurde in der Zeit von 10.00 bis 11.00 Uhr, auf dem Aldi-Parkplatz in der Bayreuther Straße ein schwarzer Mercedes angefahren und an der Heckstoßstange beschädigt. Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden.

 

Igensdorf. Am Samstag Abend wurde der Polizei Ebermannstadt mitgeteilt, dass eine vermeintlich leblose Person in einem Pkw in Igensdorf liegen würde. Der Grund für die Abwesenheit des jungen Mannes war schnell gefunden. Er hatte deutlich über 2 Promille. Um mögliche Straftaten zu verhindern, wurde der Pkw- Schlüssel vorsorglich sichergestellt und der Mann konnte seinen Rausch ausschlafen.

 

Gräfenberg. Waldarbeiter konnten am Samstag einen führerlosen Dackel beobachten, welcher ein Reh jagte und dieses sogar erlegte. Der Besitzer des Hundes war nicht in der Nähe. Der Hund suchte anschließend das Weite. Die Polizei Ebermannstadt ermittelt nun wegen Jagdwilderei und einem Verstoß nach dem Tierschutzgesetz.

Es wird abermals darauf hingewiesen, dass Hunde nach Möglichkeit anzuleinen sind um Wildtiere nicht unnötig aufzuschrecken. Diese benötigen ihre Kräfte um durch den Winter zu kommen und nicht um ihr Leben zu retten.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Samstagmittag, wurde ein 47jähriger Mann in der Fußgängerzone kontrolliert, weil er mehrere Säcke mit Kleidung auf seinem Fahrrad mit sich führte.

Wie sich herausstellte, hatte der Mann die Säcke, welche bei einem Altkleidercontainer abgestellt waren, unbefugt mitgenommen.

Der Mann durfte nach Anzeigenaufnahme seinen Weg fortsetzen, musste jedoch zuvor das Diebesgut wieder an seinen angestammten Platz bringen.

 

BAMBERG. Am Samstag wurde ein Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt gleich mehrfach als Ziel für Ladendiebe ausgesucht. Am Vormittag, wie auch am Nachmittag ereigneten sich dort mehrere Diebstähle. Abgesehen hatten es die Diebe jeweils auf hochwertige Bekleidungsstücke für mehrere hundert Euro. Für 3 der Diebe endete der Ausflug jedoch mit einem Besuch auf der Polizeiwache.

 

BAMBERG, Münchner Ring. Am Samstagmorgen kam es zu einem Unfall auf dem Münchner Ring in stadteinwertiger Fahrtrichtung. Hier wollte ein LKW Fahrer einen PKW Fahrer überholen, weil dieser immer langsamer wurde. Aufgrund von Schneefall und winterlicher Straßenverhältnisse kam es dann während dieses Vorgangs zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt und es entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

Hallstadt. Am Samstagnachmittag wurde eine 36-Jährige in einem Supermarkt in der Biegenhofstraße von Angestellten dabei beobachtet, wie sie Ware in das Ablagefach ihres Rollators legte und anschließend den Laden, ohne zu bezahlen, verließ. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 85 Euro. Da für die Dame aufgrund eines vorangegangenen Diebstahls in diesem Markt bereits ein Hausverbot bestand, muss sie sich nun neben dem Ladendiebstahl auch wegen Hausfriedensbruch verantworten.

 

Heiligenstadt/Oberngrub. Am Samstagabend kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Küchenbrand, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die Familie verließ am Nachmittag das Anwesen und stellte bei der Rückkehr den Brand fest. Beim Löschen des Brandes zog sich der 35-Jährige Familienvater eine schwere Rauchgasintoxikation zu, weshalb er in eine Klinik verbracht werden musste. Seine 29-jährige Frau wurde bei den Löschversuchen leicht verletzt. Die beiden Kinder blieben unverletzt. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Feuerwehren aus Oberngrub und Zeegendorf waren mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.

 

 

Erlangen:

 

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einer Radfahrerin kam es am Samstag, den 08.01.2022, an der Kreuzung Bayreuther Straße / Essenbacher Straße in Erlangen. Gegen 13.50 Uhr befuhr ein Linienbus die Bayreuther Straße in stadtauswärtiger, nördlicher Richtung. Als der Linienbus die Kreuzung zur Essenbacher Straße überquerte, kam es zu einem Zusammenstoß mit einer Radfahrerin, welche von der Essenbacher Straße aus in die Kreuzung einfuhr. Die 27-jährige Radfahrerin erlitt infolge des Zusammenstoßes leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der 39-jährige Busfahrer sowie die Businsassen blieben hingegen unverletzt. Eine Streifenbesatzung der Erlanger Polizei übernahm die Unfallaufnahme. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Erlangen Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachten konnten und sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt unter der Rufnummer 09131/760-0 in Verbindung zu setzen.