Polizeibericht 08.12.18

Bamberg Stadt

 

Bamberg. In der Memmelsdorfer Straße wurde am Dienstagvormittag ein geparkter Audi beschädigt. Ein Unbekannter besprühte das Auto mit gelber Farbe. Der Halter schätzt den Schaden auf 1000,- Euro.

 

Bamberg. Ein an der Breitenau abgestellter Anhänger wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag angefahren. Ein Unbekannter fuhr gegen den Anhänger und flüchtete anschließend. Der Sachschaden wird auf 150,- Euro geschätzt.

 

Bamberg. Eine gefährliche Situation verursachte am Samstagmorgen, gegen 1 Uhr, ein 32-jähriger in der Nürnberger Straße. Der erheblich Alkoholisierte sprang auf die Straße und stoppte so einen Pkw. Anschließend schlug er noch auf die Motorhaube des Fahrzeuges und flüchtete zu Fuß. Im Rahmen der Fahndung konnte der Betrunkene festgenommen werden. Ob ein Schaden am Pkw entstanden ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

 

Bamberg. Eine Polizeistreife beobachtete am Samstag, gegen 03.20 Uhr, eine Schlägerei am Grünen Markt. Bei der Schlichtung des Streites bzw. beim Trennen der beiden Streithähne wurde die Streife von einem der beiden angegriffen. Der Angreifer konnte überwältigt werden, wegen seines aggressiven Verhaltens mußte er in einer Haftzelle die restliche Nacht verbringen. Die eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt.

 

Bamberg. Eine größere Schlägerei wurde der Polizei am Samstag, gegen 03.30 Uhr, aus dem Bereich der Luitpoldbrücke gemeldet. Die eingesetzten Polizeistreifen konnten insgesamt acht Personen antreffen, zwei davon waren leicht verletzt. Da alle Beteiligten mehr oder minder angetrunken waren, konnte der Grund der Auseinandersetzung noch nicht geklärt werden. Auch hier sind noch Ermittlungen notwendig.

 

 

Bamberg Land

 

A73 Strullendorf     Einer 59-jährigen Mercedes-Fahrerin aus München ging am Freitagabend das Überholmanöver eines vorausfahrenden 21-jährigen Mercedes-Fahrers aus dem Landkreis Rosenheim auf der A73 in Fahrtrichtung Nürnberg zu langsam. Deshalb versuchte sie ihn durch mehrfaches Aufblenden zum Abbruch zu nötigen. Der junge Mann schloss sein Überholmanöver dennoch normal ab, konnte es sich jedoch nicht verkneifen, der Frau den Stinkefinger zu zeigen, als er von ihr im Anschluss überholt wurde. Dies wiederum veranlasste die Frau dazu, unmittelbar vor ihm wieder nach rechts einzuscheren und ihn ohne verkehrsbedingten Grund hart auszubremsen. Der junge Mann hatte mit dieser Aktion nicht gerechnet und fuhr der Frau deshalb hinten auf. An beiden Pkw entstanden mittlere Sachschäden von insg. ca. 5000 Euro. Der Verkehrsunfall wird für beide Beteiligten spürbare Konsequenzen nach sich ziehen. Während dem jungen Mann zumindest ein Strafverfahren wegen Beleidigung droht, muss sich die Verursacherin wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Der Vorfall konnte von einem neutralen Zeugen beobachtet werden. Eventuelle weitere Zeugen werden gebeten, sich ebenfalls bei der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg, Tel. 0951/9129-510, zu melden.

 

A70 Oberhaid. Am gestrigen Freitag ging gegen 15 Uhr die Mitteilung über einen Schlangenlinienfahrer auf der A70 ein. Eine Streife der Verkehrspolizei Bamberg konnte das besagte Fahrzeug Schlangenlinien fahrend kurz nach der Anschlussstelle Bamberg Hafen antreffen. Der 39-jährige Fahrzeugführer reagierte auf keinerlei Anhaltesignale und setzte seine wackelige Fahrt weiter fort. An der Anschlussstelle Eltmann konnte das Fahrzeug schließlich angehalten werden. Beim deutlich alkoholisierten Fahrzeugführer wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt welcher einen Wert von 1,82 Promille ergab. Eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg, sowie die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge dieser Trunkenheitsfahrt. Zudem erwartet den 39-jährigen aus Eltmann eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

 

A70 Scheßlitz     Bei einer Verkehrskontrolle durch eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg konnte am Freitagabend festgestellt werden, dass ein 27-jähriger Audi-Fahrer aus Rumänien unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (THC) stand. Zudem konnte bei ihm auch noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Somit erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine empfindliche Geldbuße mit einmonatigen Fahrverbot für die „Drogenfahrt“.

 

HIRSCHAID. Ein mit Kabelschloss versperrtes schwarzes Mountainbike der Marke Kalkhoff Street Voyager Fitness, entwendete ein unbekannter Dieb am Bahnhof-Fahrradabstellplatz. Der Diebstahl ereignete sich am Dienstag, zwischen 16 und 18 Uhr.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf den Täter bzw. den Verbleib des Rades geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

BAUNACH. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte im Zeitraum Donnerstag, 20.00 h bis Freitag, 12.00 h einen Gartenzaun eines Anwesens in der

Haydnstraße. Der Fahrzeugführer entfernte sich mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden am Holzzaun wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

 

TÜTSCHENGEREUTH. Glücklicherweise unverletzt blieben beide Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmorgen, gegen 6.15 Uhr, an der Kreuzung Tütschengereuther Hauptstraße/Walsdorfer Straße ereignete. Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro.

 

Forchheim Stadt – Land

 

FORCHHEIM. Am Freitagmittag, gegen 13.30 Uhr, befuhr eine 12-jährige Fahrradfahrerin die Paul-Keller-Straße. Die 12-Jährige hatte hierbei eine 13-jährige Freundin auf dem Gepäckträger. Ihnen kam eine blonde Frau mit einem grünen Pkw entgegen. Beim Ausweichen fuhr die 12-Jährige gegen den Bordstein und stürzte. Während die Freundin auf dem Gepäckträger unverletzt blieb, wurde die Radfahrerin leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere die bislang unbekannte Pkw-Fahrerin. Diese werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Zu einem Unfall kam es am Freitagabend an der Kreuzung Hafenstraße / Äußere Nürnberger Straße. Eine 27-jährige VW-Fahrerin kam aus der Hafenstraße und wollte nach links in die Äußere Nürnberger Straße einfahren. Sie übersah hierbei eine Fußgängerin, die gerade im Begriff war an der Fußgängerampel die Straße zu überqueren. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der 38-jährigen Fußgängerin. Diese wurde leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

EFFELTRICH. LKR. FORCHHEIM. 1.000,– EUR Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Autofahrer an einem schwarzen Hyundai an. Dieser parkte am Freitag in der Zeit von 06.25 bis 07.40 Uhr in der Bergstraße und wurde dort angefahren. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

 

Eine 55-jährige Autofahrerin wurde am Freitagnachmittag im Stadtgebiet kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde Alkoholeinwirkung festgestellt. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert über 1,2 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden. Die 55-Jährige hat sich wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten.

 

 

 

 

Mittelfranken
Erlangen

 

In den frühen Morgenstunden des 08.12.2018 wurde der Polizei eine Streiterei vor einer Diskothek in Erlangen mitgeteilt. Wie sich vor Ort herausstellte, kam es auf der Tanzfläche zwischen zwei Männern im Alter von 20 und 18 Jahren zu einer Auseinandersetzung, welche schließlich in einem Faustschlag ins Gesicht endete. Hierbei wurde auch die Brille des Angegriffenen beschädigt. Eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht von Nöten. Beide Beteiligte waren alkoholisiert. Den Angreifer erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

 

Im Laufe des 07.12.2018 kam es im Erlanger Stadtgebiet zu insgesamt drei Ladendiebstählen in unterschiedlichen Geschäften, bei denen die Täter jeweils direkt im Anschluss an die Diebstähle gestellt werden konnten. Es wurden hierbei Waren im Gesamtwert von etwa 110 Euro gestohlen, welche den jeweiligen Warenhäusern wieder zugeführt werden konnten. In einem Fall wurden Lebensmittel bereits teilweise verzehrt, welche im Anschluss an die Sachbehandlung vom Täter nachträglich bezahlt wurden.

 

 

Unterfranken
Haßfurt

 

Haßfurt – Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in eine Firma in der Robert-Bosch-Straße in Haßfurt ein. Die Täter verschafften sich über ein Fenster gewaltsam Zugang zum Objekt und durchsuchten die dortigen Räumlichkeiten. Zum jetzigen Zeitpunkt entstand kein Entwendungsschaden. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf 1000 Euro.

 

Haßfurt – Vor einer Lokalität Am Ziegelbrunn in Haßfurt kam es in den Morgenstunden am Samstag zu einem körperlichen Angriff eines bislang unbekannten Angreifers im Alter von ca. 25 Jahre, welcher eine Flecktarnjacke trug, auf eine männliche Person. Die unbekannte Person ging scheinbar grundlos und unvermittelt auf den Anderen los und schlug hierbei mehrfach auf diesen ein. Die männliche Person musste nach dem Angriff zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus Haßfurt gebracht werden.

 

Haßfurt – Schnittverletzungen erlitt ein Besucher eines Tanzlokals in der Bahnhofstraße in Haßfurt am frühen Samstagmorgen. Dort gerieten zuvor zwei alkoholisierte Gäste in Streit, wobei der einer dem Anderen ein Glas ins Gesicht schlug. Hierbei entstanden mehrere stark blutende Schnittwunden am Kopf des Geschädigten. Doch auch der Angreifer erlitt bei der Tatausführung diverse Schnittwunden im Bereich seiner Hand. Die Streithähne konnten erst durch die herbeigerufene Polizeistreife getrennt werden. Beide mussten im Nachgang im Krankenhaus Haßfurt medizinisch erstversorgt werden. Den Angreifer erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

 

Eltmann – Bereits am 23.11.2018, in der Zeit zwischen 21:00 und 01:00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen einen Stromverteilerkasten in der Industriestraße in Eltmann.  Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich ersten Erkenntnissen zu folge um einen Lastkraftwagen handeln. Am Verteilerkasten entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Der Verursacher flüchtete nach dem Anstoß von der Unfallörtlichkeit.

 

Zeil a. Main – Am Freitagmittag parkte ein Verkehrsteilnehmer seinen Sprinter ordnungsgemäß in der Hauptstraße in Zeil. Dennoch beschädigte ein vorbeifahrender Lkw den Außenspiegel am Sprinter und fuhr danach unbeeindruckt weiter. Ein aufmerksamer Zeuge konnte sich jedoch das Kennzeichen des Lkw notieren und teilte dieses der Polizei mit. Hierdurch konnte im Nachgang der zunächst flüchtige Lkw-Fahrer ermittelt werden. Den Lkw-Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Der Unfallschaden betrug rund 1000 Euro.

 

Zeil a. Main – Ein Verkehrsteilnehmer stellte sein Fahrzeug ohne weitere Gedanken in der Straße Leitenbach in Zeil ab. Da im Auto zuvor die Handbremse scheinbar nicht ordnungsgemäß angezogen wurde, rollte das Fahrzeug nun rückwärts die abschüssige Straße nach unten. Die führerlose Fahrt konnte glücklicherweise durch ein Straßenschild gestoppt werden bevor Schlimmeres geschah. Das Straßenschild allerdings wurde komplett abgeknickt, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro entstand.

Hinweise hierzu nimmt die Polizei Haßfurt unter der 09521/9270 entgegen.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“