© Peter Kneffel

Polizeibericht 08.09.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

KLEINSENDELBACH. LKR. FORCHHEIM. Am späten Dienstagabend wurden Beamte zu einem Unfall in die Hauptstraße gerufen. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Audi-Fahrer einen geparkten Pkw übersehen hatte und diesen frontal gerammt hatte. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 30.000,– EUR. Der 28-jährige Unfallverursacher wurde hierbei leicht verletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 28-Jährige offensichtlich unter Alkoholeinfluss steht, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurden aufgenommen. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden.

 

LANGENSENDELBACH. LKR. FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Audi-Fahrer war am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr auf der Kreisstraße von Langensendelbach in Richtung Baiersdorf unterwegs. Ihm nachfolgend fuhr eine 55-jährige VW-Fahrerin. Dahinter wiederrum fuhr ein 25-Jähriger in seinem Ford. Weil der Audi-Fahrer offensichtlich verhältnismäßig langsam unterwegs war, entschloss sich der 25-Jährige beide Fahrzeuge vor ihm zu überholen. Als er in Höhe des VWs der 55-Jährigen war, entschloss sich diese ebenfalls, den Audi zu überholen. Beim Ausscheren vergewisserte sie sich nicht ausreichend nach hinten, sodass es zum Streifvorgang mit dem Ford kam. Es entstand hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 8.000,– EUR. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt fort. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

EFFELTRICH. LKR. FORCHHEIM. Leicht verletzt wurde ein 48-jähriger Kleintransporterfahrer am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Kersbach und Effeltrich. Der 48-Jährige war in Richtung Effeltrich unterwegs, als ihm im Bereich der Abzweigung nach Pinzberg ein Klein-Lkw mit hellem Planenaufbau entgegenkam. Dieser fuhr offensichtlich zu weit links, sodass er den Außenspiegel des Kleintransporters touchierte. Der Spiegel wurde hierbei vollständig abgerissen und durch das geöffnete Seitenfenster ins Fahrzeuginnere geschleudert. Der 48-Jährige wurde vom Spiegel am Kopf getroffen. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200,– EUR. Der Fahrer des Klein-Lkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Unfall selbst oder dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Ein 35-Jähriger hatte seinen weißen Skoda Oktavia am Montagabend, in der Zeit von 17.00 bis 17.45 Uhr, in der Boschstraße in der Nähe eines dortigen Autohauses geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel beschädigt herabhing. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer war offensichtlich dagegen gefahren und entfernte sich anschließend, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Schaden am Skoda wird auf etwa 350,– EUR beziffert. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

 

Weißenohe.  Kurz nach Mitternacht wurde am Mittwoch ein 31-jähriger Mann in Weißenohe auf der B2 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und den Mann erwartet eine Anzeige sowie ein Fahrverbot.

 

Pretzfeld. An der Walter-Schottky-Grundschule ist im Zeitraum von Freitag bis Dienstag auf der Wiese im Bereich des Schulgartens, Bauschutt abgelagert worden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 50 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Ebermannstadt zu melden.

 

Ebermannstadt. Beamte der Polizei Ebermannstadt führten am Dienstagvormittag in der Ramstertalstraße eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei konnten bei einer 35-jährigen Frau drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Die Golffahrerin wurde zur Blutentnahme gebracht und die Weiterfahrt unterbunden. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden geringe Mengen Marihuana aufgefunden. Auf die Frau kommen mehrere Anzeigen zu.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Montagabend, kurz vor 17.30 Uhr, wurden in einem Drogeriegeschäft im Bamberger Nord-Osten zwei junge Frauen im Alter von 15 und 16 Jahren beim Diebstahl von Kosmetikartikeln erwischt. Das Diebesgut hatte einen Wert von über 30 Euro. Die Beiden müssen sich wegen Ladendiebstahls strafrechtlich verantworten.

 

BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt entwendeten am Montag, gegen 16.45 Uhr, zwei junge Männer insgesamt fünf Getränkedosen für 7 Euro und flüchteten anschließend aus dem Geschäft. Die beiden Langfinger versteckten ihre Diebesbeute gemeinsam in einem mitgeführten Rucksack.

 

BAMBERG. Aus Unachtsamkeit ließ bereits am vergangenen Samstag ein Fahrgast in einem Stadtbus in der Luitpoldstraße seinen Geldbeutel auf einem Sitzplatz liegen. Als die Geschädigte ihr Missgeschick nach kurzer Zeit bemerkt hatte, nachdem sie aus dem Bus ausgestiegen war, hatte zwischenzeitlich ein Unbekannter die rote Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag, kurz vor 17.00 Uhr, geriet ein Pärchen in einer Wohnung in der Bamberger Innenstadt dermaßen in Streit, dass der 38-jährige Mann mit der Faust die Glasscheibe des Esszimmers einschlug. Dadurch erlitt er mehrere Schnittverletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Schaden am Fenster wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Im Rüdelweg wurde ein Trafo-Häuschen mit gelb/roter Farbe besprüht. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, kurz vor 08.00 Uhr, missachtete ein Mercedes-Fahrer am Münchner Ring beim Rechtsabbiegen auf die Buger Straße die Vorfahrt einer Radfahrerin. Diese stürzte und zog sich Beinverletzungen zu, weshalb ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen musste. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag, gegen 13.00 Uhr, kam in der Geisfelder Straße ein 67-jähriger Mann mit seinem Quad wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, fuhr nach links auf die Gegenfahrbahn bevor er auf dem Gehweg mit seinem Gefährt zur Seite kippte. Aufgrund seines auffälligen Verhaltens, der den Verdacht auf berauschende Mittel erhärtete, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen. Der Sachschaden am Quad wird von der Polizei auf etwa 3000 Euro beziffert. Der 67-Jährige wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

 

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, kurz vor 10.30 Uhr, fuhr in der Gutenbergstraße ein Sattelzugfahrer gegen den Zaun einer dort ansässigen Firma und richtete Sachschaden von etwa 1000 Euro an. Obwohl der Unfallverursacher auf den Schaden angesprochen wurde, fuhr dieser danach einfach davon, weshalb die Polizei Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen hat.

 

BAMBERG. Am Dienstagvormittag fiel am Bahnhofsvorplatz ein 56-jähriger Mann einer zivilen Polizeistreife auf, wie dieser nervös etwas in seiner Hose versteckte. Bei der Kontrolle tauchte bei dem Mann eine geringe Menge Haschisch auf, was beschlagnahmt wurde.

Kurze Zeit später wurde dann noch ein 38-Jähriger ebenfalls am Bahnhof einer Personenkontrolle unterzogen. Auch bei diesem Mann tauchten ca. 15 Gramm Haschisch auf; zudem hatte er noch ein Schnupfröhrchen einstecken, an dem Amfetamin-Anhaftungen nachgewiesen werden konnten.

Beide Männer müssen sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, wurde in einer Grünanlage am Zinkenwörth ein Mann, der dort auf einer Bank saß und ein Bier trank, von einem unbekannten Mann angegangen. Der ca. 170 bis 175 cm große Mann, schlanke Figur, bekleidet mit einer schwarz/grauen Hose, einem schwarzen T-Shirt und einer schwarzen Cap, dunkle Locken, kam auf den Geschädigten zu und forderte ihn auf zu gehen. Anschließend schlug er ihm das Bier von der Parkbank, so dass die Flasche zerbrach. Danach nahm er auch noch die Sonnenbrille des Geschädigten kurzzeitig an sich. Anschließend lief der Täter weg.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf den Täter haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend, gegen 23.30 Uhr, rastete in 24-jähriger Mann in seiner Wohnung am Bamberger Nord-Osten aus, als sein dreiköpfiger Besuch nach Hause gehen wollte. Er griff zwei junge Frauen und einen Mann an, schlug diese, riss ein Nasenpiercing einer Geschädigten heraus, bevor er noch eine Bierflasche nach einer Frau warf, die sich dadurch am Fuß verletzte. Als der Vater des Angreifers in die Auseinandersetzung eingreifen wollte, wurde auch dieser noch geschlagen. Die Geschädigten verließen nach dem Angriff fluchtartig die Wohnung.

 

 

Bamberg-Land:

 

Schammelsdorf:  Am Dienstag zerkratzte eine unbekannter Täter zwischen 11 und 14 Uhr die Scheibe der Beifahrertür eines Pkw Skoda, der in der Waldstraße abgestellt war. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro. Hinweise auf den Täter werden erbeten.

 

Hirschaid / Hallstadt: Zu zwei Ladendiebstählen wurde die Polizei am Dienstagnachmittag gerufen. In der Biegenhofstraße in Hallstadt verließ ein 20-jähriger Marokkaner einen Supermarkt mit einem vollen Einkaufswagen ohne die darin befindlichen Lebensmittel und Getränke im Wert von über 200,- Euro zu bezahlen. In Hirschaid entwendeten zwei 25 und 29 Jahre alte Moldawier in einem Drogeriemarkt drei Parfümtester im Wert von über 150,- Euro. Nach Feststellung der Personalien und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden die drei Diebe wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg    Bei der Kontrolle eines Mercedes mit kroatischer Zulassung am Dienstagmorgen im Bamberger Osten durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei gab der 26jährige Fahrer sofort zu, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Auch der 52jährige Fahrzeughalter, der mit im Pkw saß, hat keinen Führerschein. Die Weiterfahrt wurde daher untersagt und der Mercedes, bis zur Abholung durch einen geeigneten Fahrer, abgestellt. Beide werden nun wegen Fahren ohne bzw. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

Bamberg    Nur durch die sofortige Zahlung der ausstehenden Geldstrafe konnte am Dienstagvormittag ein 39jähriger Mann, der im Bamberger Nord-Osten durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei kontrolliert wurde, der Verhaftung und Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt entgehen. Er war zur Fahndung ausgeschrieben und musste zur Abwendung des Haftbefehls eine Zahlung im unteren vierstelligen Eurobereich leisten.

 

Bamberg    Nachdem er am Stop-Schild der Einfahrt in den Baustellenbereich auf der A 73, bei der Anschlussstelle Bamberg-Süd, aufgrund fehlenden Sicherheitsabstands, einem Ford ins Heck gefahren war, stieg der Fahrer eines VW zunächst aus seinem Fahrzeug aus und teilte mit dem Unfallbeteiligten mit, keine Zeit zu haben. Er stieg daraufhin sofort wieder ein und, fuhr davon. Der 61jährige Beifahrer im Ford wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Euro. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen. Die Autobahnpolizei bittet hierzu um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/91219-510.

 

Forchheim    Fast doppelt so schnell, wie die erlaubten 25 km/h, war am Dienstagvormittag ein 56jähriger auf seinem Mofaroller unterwegs, als er von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Den erforderlichen Führerschein zum Führen des Zweirads besitzt er jedoch nicht. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.