© Lino Mirgeler

Polizeibericht 08.09.2019

Landkreis Forchheim:

 

Pretzfeld.  In der Freitagnacht kam der bisher unbekannte Fahrer eines Pkw Ford Focus auf der Strecke von Wannbach nach Pretzfeld nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Heck voraus gegen die Böschung und ein Verkehrszeichen. Der Verursacher stellte den vollkommen beschädigten Wagen in der Nähe beim Feuerwehrhaus Lützelsdorf ab, unterließ es jedoch, den Unfall zu melden. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt  hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer kann Hinweise zu dem Fahrer bzw. zu dem Unfallhergang liefern?

 

 

Bamberg-Stadt:

BAMBERG. Im Zeitraum vom 07.09.2019 / 05:15 Uhr bis 07.09.2019 / 07:45 Uhr wurde ein schwarzes E-Bike unbekannter Marke, welches vor einem Cafe am Schönleinsplatz versperrt abgestellt war, entwendet. Der Schaden beträgt ca. 2500 Euro. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg – Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129210 zu melden.

 

BAMBERG. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme eines Ladendiebstahls in einem Verbrauchermarkt in der Pödeldorfer Straße wurde beim 53jährigen Beschuldigten sowohl das Diebesgut in Höhe von rund 6 Euro aufgefunden. Weiter stellten die Beamten fest, dass er eine hochwertige schwarze Sonnenbrille der Marke Oakley trug. Die Herkunft der Brille konnte der Mann nicht erklären, sodass nun ermittelt wird, ob diese Brille ebenfalls aus einem Diebstahl stammen könnte. Mögliche Geschädigte eines solchen Diebstahls mögen sich mit der Polizei Bamberg Stadt in Verbindung setzen.

 

BAMBERG. In der der Zeit vom Freitag, 06.09.2019, 22 Uhr bis Samstag, 07.09.2019, 10:30 Uhr wurde ein geparkt abgestellter grauer BMW in Bamberg in der Eichendorffstraße angefahren. Die Stoßstange wurde vorne mittig so eingedrückt, dass ein Schaden in Höhe von rund 1500 Euro entstand. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort.

 

BAMBERG. Am Samstag parkte eine 40jährige Frau ihren schwarzen Renault Clio auf dem Parkplatz der Firma Hornbach in Bamberg am Laubanger. Im Zeitraum von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr wurde das Fahrzeug vorne rechts angefahren, sodass ein Schaden von rund 500 Euro entstand. Der Unfallverursacher hat sich ohne weiteres zu veranlassen vom Unfallort entfernt. Die Polizei bittet um Hinweise.

 

BAMBERG. Den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte am Sonntag gegen 4 Uhr, als sie einen 23jährigen Pkw-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er mit rund 0,7 Promille mit seinem Fahrzeug unterwegs war. Der Fahrer musste sein Fahrzeug stehen lassen und hat nun mit einem Bußgeld sowie einem Monat Fahrverbot zu rechnen.

 

BAMBERG. Zu einer Schlägerei ist es am Samstagnachmittag in der Bamberger Wunderburg gekommen. Ein 55jähriger Mann kam zunächst mit einem bislang Unbekannten vor dem dortigen REWE-Einkaufsmarkt in Streit. Im Einkaufsmarkt hat dann der Geschädigte Leergut abgeben wollen und wurde von dem Unbekannten unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Der Unbekannte flüchtete anschließend. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 30-40 Jahre alt, kräftige Statur, war bekleidet mit einer schwarzen Adidas – Trainingsjacke mit weißen Streifen an den Armen, blaue Jeanshose, schwarze Adidas – Turnschuhe. Er hatte einen kniehohen grauen / braunen Hund bei sich. Zeugen, die die Tat am Leergutautomaten beobachtet haben oder den Täter, vermutliche ein Hundehalter aus der Wunderburg oder der näheren Umgebung, näher beschreiben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129210 zu melden.

 

 

Bamberg-Land:

 

MEMMELSDORF;  Auf die Stereoanlagen hatten es bisher unbekannte Täter abgesehen, die in der Nacht vom Freitag zum Samstag ins Sportlerheim des SV Memmelsdorf in der Bamberger Straße eingebrochen waren. Zudem wurde in den Räumlichkeiten noch einiges verwüstet, so dass von einem angerichteten Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro ausgegangen wird. Der Wert der entwendeten Stereoanlage wird mit 500 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

OBERHAID;  Eine Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeugführer an einem in der Birkenstraße geparkten Pkw. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug am Freitagabend dort abgestellt und im Laufe des Samstags bemerkt, dass es nicht mehr an seinem ursprünglichen Parkplatz stand. Der Unfallverursacher war mit großer Wucht auf den Heckbereich des Pkw aufgefahren und hatte diesen mehrere Meter nach vorne verschoben. Hinweise auf den Unfallverursacher, dessen Fahrzeug im Frontbereich erheblich beschädigt sein dürfte, nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen.

 

HALLSTADT;  Im Bereich der Bamberger Straße/Seebachmarter wurde in der Nacht vom Freitag zum Samstag ein Haltverbots-Zeichen angefahren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro, Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt auch hier die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen.

 

WALSDORF;  Prellungen und Abschürfungen erlitt ein 16jähriger Motorradfahrer, der am Samstagnachmittag mit seiner Yamaha auf der Staatsstraße von Walsdorf nach Zettelsdorf unterwegs war. Er war mit seinem Leichtkraftrad auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße abgekommen und im Graben gelandet. Er wurde zur Behandlung ins Klinikum gebracht, der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

 

HIRSCHAID;  In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es auf der Hirschaider Kirchweih zu einem Streit zwischen einem 21jährigen und einem 28jährigen Besucher. Beide hielten sich mit Bekannten im Festzelt auf. Aus Nichtigkeiten kamen sich beide in die Haare, wobei der Jüngere seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Der Streit war dann auch schon beendet. Bei der Anzeigenaufnahme durch die Polizei wurde beim Täter ein Alkotest durchgeführt, der 2,20 Promille ergab. Er muss sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

 

 

Erlangen:

 

Am Nachmittag des 07.09.2019 alarmierte eine Passantin in der Erlanger Innenstadt Polizei und Rettungsdienst aufgrund eines erheblich alkoholisierten Mannes, der bereits mehrfach gestürzt war und sich infolgedessen auch verletzt hatte. Der 35-jährige aus dem Landkreis Fürth sollte dann aufgrund seiner Verletzungen und der erheblichen Alkoholisierung von rund 2,5 Promille für weitere ärztliche Untersuchungen in eine Erlanger Klinik verbracht werden. Nachdem ihm dies eröffnet wurde, setzte sich der Mann dagegen zur Wehr, schlug mit der Faust gezielt in Richtung eines Rettungssanitäters und trat mit dem Fuß einen der unterstützend hinzugerufenen Polizeibeamten. Von den Einsatzkräften wurde dabei niemand verletzt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte und ihnen gleichgestellte Personen eingeleitet. Er verbrachte die Nacht in einem Erlanger Krankenhaus.